FM-Transmitter (1.854 Angebote bei 42 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

78 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber FM-Transmitter


Ratgeber FM-Transmitter

Lieblingslieder hat fast jeder, doch oftmals werden diese nur sehr selten im Radio gespielt. Eine Lösung bietet der Mp3-Player, auf dem die gewünschten Musiktitel gespeichert und später abgespielt werden können. Wer jedoch im Auto seinen Mp3-Player benutzen möchte, sieht sich mit dem Problem konfrontiert, dass das Benutzen von Kopfhörern im Auto in Deutschland per Gesetz verboten ist. Wie also kommt die Lieblingsmusik vom Mp3-Player in das Autoradio? In neueren Autos ist oft ein Kabel integriert, welches es ermöglicht, über den Line-in-Eingang, einen Mp3-Player anzuschließen. Doch nicht alle Autos verfügen über diese Möglichkeit - ein Radiotransmitter bietet hier die Lösung. Das Gerät, auch als UKW-Transmitter bekannt, sendet die Musiksignale eines MP3-Players, eines Smartphone oder eines CD-Players auf einer freien UKW-Frequenz und ermöglicht es so, die gespeicherten Lieder über das Autoradio wiederzugegeben.

Funkübertragung eines Radio-Transmitters

Die Funkübertragung eines Radio-Transmitters gehört zu den wichtigsten Eigenschaften des Geräts, da ohne eine Übertragung der Signale, keine Musik über das Radio empfangen werden kann. Sie sollten daher einige Aspekte der Funkübertragung eines Radio-Transmitters berücksichtigen. So beträgt die Reichweite der Geräte außerhalb des Autos höchstens zehn Meter, viele sind gar auf drei Meter begrenzt. Die eingeschränkte Reichweite ist der niedrigen Sendeleistung von 50 Nanowatt geschuldet.

Um ein ungestörtes Signal zu empfangen, benötigt der FM-Transmitter eine freie UKW-Frequenz. Diese darf nicht durch einen anderen Sender oder ein anderes Gerät belegt sein, da es sonst zu Funkstörungen kommen kann. Besonders in dicht besiedelten Gebieten kann es hier zu Problemen kommen, da die meisten Frequenzen bereits genutzt werden. Im Spektrum von 88,1 bis 107,9 Megahertz lässt sich jedoch fast immer eine freie Frequenz für den Radio-Transmitter finden. Es ist anzuraten, sich etwas Zeit zu nehmen, um eine freie Frequenz zu finden. Innerhalb einer Stadt bleibt diese in der Regel auch frei. Sie müssen jedoch beachten, dass in anderen Städten diese Sendefrequenz eventuell bereits belegt ist. In diesem Fall müssen Sie Ihren FM-Modulator neu ausrichten. Zudem ist es von Belang die richtige Position für den FM-Transmitter im Auto zu finden. Platzieren Sie ihn etwa im Kofferraum, so kann es leicht zu Störungen kommen. Ideal eignet sich dagegen eine Stelle in der Nähe des Radios, wie z.B. zwischen den beiden Vordersitzen.

Funktionsumfang eines UKW-Transmitters
Bevor Sie einen UKW-Transmitter erwerben, sollten Sie sich mit dem Funktionsumfang des jeweiligen Geräts detailliert befassen. Im Folgenden werden die Funktionen erwähnt, welche für einen Radio-Transmitter von Bedeutung sind.

Speichern von Sendern
Es ist wichtig, dass sich die gewünschten Frequenzen speichern lassen können, da sie sonst nach dem Ausschalten sofort wieder gelöscht werden. Gerade wenn dieselbe Strecke regelmäßig gefahren wird, ist es weitaus komfortabler und sicherer, die gewünschten Frequenzen durch wenige Tastendrücke auswählen zu können.

Sinnvoll ist auch der automatische Suchlauf des FM-Transmitters, der selbständig nach freien Frequenzen sucht und zu ihnen wechselt. Dies ist auch dazu geeignet, wiederholt nach anderen Frequenzen zu suchen.

Guter Klang
Störgeräusche können den Klang verschlechtern. Ein Radio-Transmitter, der diese unangenehmen Geräusche minimiert, sorgt für eine Verbesserung des Klangs. Ist die Qualität zu schlecht, ist es hilfreich, den FM-Transmitter von Stereo auf Mono umzuschalten. Natürlich ist der Mono-Sound deutlich schlechter als der Stereo-Empfang, doch bei gesprochenen Texten wie z.B. Hörbüchern ist der Qualitätsverlust nicht allzu groß.

Ein Equalizer trägt ebenfalls zur Verbesserung der Tonqualität bei. So kann man am FM-Transmitter individuell den Klang regeln und muss nicht erst an den Einstellungen von MP3-Player oder Radio herumspielen.

Anzeige
Das Display des Radio-Transmitters kann zusätzlich zu den eingestellten Frequenzen auch weiterführende Informationen zu den gespielten Titeln anzeigen. Noch besser sind Geräte, die per Radio Data System (RDS) diese Informationen an das Autoradio übermitteln, so dass das Ablesen noch bequemer wird.

Fernbedienung
Falls sich die Antenne hinten im Auto befindet, muss der FM-Transmitter nach Möglichkeit auch dort angeschlossen werden, um einen guten Empfang zu gewährleisten. Diese Geräte werden oft mit einer Fernbedienung geliefert, die jedoch nur bei der Einstellung der Frequenz hilft und Sie nicht den MP3-Player bedienen lässt. Schließt man einen MP3-Player an, muss das Kabel also lang genug sein, um bis nach vorne zu reichen.

MP3-Player
Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Radio-Transmitter mit einem MP3-Player zu verbinden. Umständlicher ist die Variante, den Player per Kabel anzuschließen und mit einer Fernbedienung zu bedienen. Stattdessen sollte man einen FM-Transmitter verwenden, welcher direkt an den MP3-Player angedockt werden kann. Störende Kabel und Fernbedienungen fallen weg. Manche Radio-Transmitter sind gar in der Lage, selbst Musik abzuspielen. Bei diesen Geräten werden die Musikdateien über eine Speicherkarte eingelesen.

Anschlüsse
Die meisten FM-Transmitter verfügen über Miniklinken-Anschlüsse. In der Regel besitzen die MP3-Player allerdings einen USB-Anschluss, welcher auch dazu geeignet ist, den Akku aufzuladen. Bevor das Gerät angeschlossen wird, muss kontrolliert werden, ob der Radio-Transmitter in der Lage ist, die notwendige Leistung zu erbringen. Eine Sicherung schützt vor auftretenden Spannungsschwankungen.

Für die iPods von Apple, die nur über einen Docking-Anschluss verfügen, gibt es spezielle Geräte, die dann allerdings nur mit den jeweiligen Apple-Produkten verwendet werden können.

Strom
FM-Transmitter sollten mit einem 12-Volt-Anschluss ausgestattet sein, damit sie den Strom direkt vom Auto beziehen können und so den Akku nicht allzu sehr belasten. Nachteil ist allerdings, dass der Radio-Transmitter nicht mehr frei beweglich ist, wenn er über den Zigarettenanzünder Leistung bezieht. Wird der FM-Transmitter nicht benutzt, verhindert eine automatische Abschaltung, dass die Batterie des Autos belastet wird.

Von Vorteil sind Radio-Transmitter, die den Strom vom MP3-Player bekommen. Auch wenn dann der Akku schneller leer ist, können diese Transmitter auch außerhalb des Autos eingesetzt werden.

Bluetooth FM-Transmitter

Neben den herkömmlichen FM-Transmittern gibt es auch sogenannte Bluetooth FM-Transmitter, welche in der Lage sind, Daten mittels Bluetooth zu übertragen. Hierbei ist anzumerken, dass ein Bluetooth FM-Transmitter eine deutlich bessere Klangqualität zu Stande bringt als ein UKW-Transmitter, da die Daten digital übertragen werden. Die Bluetooth-Technik kommt jedoch derzeit nur bei wenigen FM-Transmittern zum Einsatz, weswegen beim Kauf genau darauf geachten werden sollte, ob beim Radiotransmitter eine Bluetooth-Funktion gewünscht wird. Sollten Sie einen Bluetooth FM-Transmitter erwerben wollen, ist es sinnvoll, im Vorweg zu klären, ob Ihr Autoradio in der Lage ist, ein entsprechendes Signal zu empfangen. Fehlt dem Autoradio diese Empfangsmöglichkeit, gibt es in der Regel einen Nachrüstsatz, mit dem Sie dieses Feature nutzen können.

FM-Transmitter bieten eine hervorragende Möglichkeit, um einen MP3-Player, ein Smartphone oder einen herkömmlichen CD-Player mit einem Autoradio zu verbinden. Hierfür müssen keine Kabel montiert oder neue Anschlüsse geschaffen werden, der FM-Transmitter steht unmittelbar zum Einsatz bereit. Achten Sie beim Kauf auf die erwähnten Eigenschaften, die ein Radio-Transmitter besitzen sollte und Sie werden mit dem kleinen Gerät viel Freude haben!
Nach oben