Sat-Finder

(380 Angebote bei 48 Shops)
16 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Sat-Finder


Aktualisiert: 17.12.2019 | Autor: Online-Redaktion 

Wissen kompakt

Viele Haushalte benutzen schon längst nicht mehr das Fernsehen über Antenne. Denn auch die Fernsehsender haben längst auf digitales Fernsehen umgestellt, so dass sich die Nutzung einer Satellitenschüssel vorteilhaft gestaltet.

Hierfür findet sich auch entsprechend viel Zubehör, welches Ihnen den Umgang erleichtern soll, damit Sie trotz der Umstellung so schnell wie möglich Ihre alten und neuen Lieblingssender finden können.

Ein Sat-Finder hilft bei der Anpeilung zahlreicher Satelliten und Satellitensignal-Messgeräte ermöglichen es Ihnen, die Qualität der empfangenen Signale stets im Auge zu behalten, um im Problemfall eine Neujustierung vorzunehmen. Da solche Geräte jedoch teilweise etwas kostspieliger sind, sollten Sie beim Kauf unbedingt einige Aspekte berücksichtigen und Vorsicht walten lassen, um keinen Fehlkauf zu erleben. In unserem Kaufberater informieren wir Sie umfassend über das Thema Sat-Finder.

Kaufberater für Sat-Finder

SAT-Einstellgeräte ermöglichen Ihnen ein schnelles Finden der unterschiedlichsten Satelliten, sodass Sie von zuhause aus auf ein weltweites Programm zurückgreifen können. Der Satelliten-Finder sollte ein möglichst hohes Leistungsspektrum erfüllen, da die Anschaffungskosten in der Regel bei guter Verarbeitung und überzeugender Qualität etwas höher ausfallen.

Durchschnittlich sollten Sie schon mindestens siebzehn Satelliten über das Gerät anpeilen und erkennen können. Vorteilhaft ist auch ein Pegel-Messgerät, welches durch eine Antennen-Justierung Zeit einsparen kann, was bei Ihnen in der einen oder anderen Situation gewiss auch zur Einsparung des Geduldsfadens führt.

Benutzerfreundlichkeit sollte bei der Auswahl des richtigen Produkts auf Ihrer Liste an oberster Stelle stehen. So kann der Satelliten-Finder zum Beispiel über eine mehrstufige LED-Anzeige verfügen, über welche Sie die Qualität der empfangenden Signale einsehen können. Auch eine handliche Größe und ein geringes Gewicht sind von Vorteil für einen einfachen Umgang.

Das Ablesen sollte selbst bei schlechteren Lichtbedingungen keine Schwierigkeit darstellen. Der Sat-Finder sollte digitaltauglich sein und über die Möglichkeit von einfachen Software-Updates mittels des Computers verfügen. Eine Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse ist unabdingbar, wenn Sie abermals die höheren Anschaffungskosten bedenken. So sollte der Satelliten-Finder vor allem gegen spritzendes Wasser abgeschirmt sein.

Der Sat-Finder oder Sat-Meter ermöglicht es Ihnen Messungen an Ihrem Satelliten vorzunehmen, um dessen Leistungsfähigkeit ständig im Auge zu behalten. Die Pegelanzeige des empfangenden Signals erfolgt in der Regel über ein Zeigermessgerät, welches die ermittelten Werte auf einer linearen Anzeige in einem Level-Bereich zwischen 0-100 anzeigt.

Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei um keine dB-Anzeige handelt und Sie somit auch keine dB-Werte erfahren können. Bei einem Sat-Meter sollten Sie darauf achten, dass dieser über einen Summer verfügt, der sich hinzu schalten lässt. So können Sie mittels eines akustischen Signals eine Änderung der Feldstärke nachvollziehen.

Bestenfalls verfügen die von Ihnen in die engere Auswahl genommenen Sat-Meter auch über einen Batterietester. Da es sich bei Messgeräten für Satellitensignale normalerweise um eine etwas kostspieligere Investition handelt, sollten Sie darauf achten, dass Kleinteile wie ein Ladegerät und eine Tragetasche im Lieferumfang inbegriffen sind, damit Sie nicht auch noch an dieser Stelle Geld investieren müssen. Auch das Vorhandensein einer Bedienungsanleitung sollte eine obligatorische Leistung sein, damit Sie sich nicht noch umfangreiches Wissen anlesen müssen, bevor Sie den Sat-Meter nutzen können.

Bei einem Sat-Finder handelt es sich um ein Gerät, welches vornehmlich zur Messung dient und so die Installation, Einstellung und Wartung der Satellitenempfangsanlagen erleichtert. Wenn Sie auf der Suche nach genau solch einem Produkt sind, dann achten Sie zunächst einmal auf die Art der Stromversorgung. Bei zahlreichen Artikeln wird die LCN-Stromversorgung gebraucht, die zudem über eine Messanzeige verfügt. Bevor Sie den Sat-Meter in Betrieb nehmen, sollten Sie immer den Akku überprüfen. Greifen Sie aufgrund dessen am besten immer zu einem Modell, welches über einen integrierten Akkutester verfügt.

Wenn bei einem solchen Sat-Finder der Ein- und Ausschalter auf „ON“ steht, können Sie durch das Drücken einer Taste namens BAT den Ladezustand des Akkus überprüfen. Schlägt der Zeiger üblicherweise in den gelben mit einem Fragezeichen gekennzeichneten Bereich oder in den roten „Recharge“-Bereich, so müssen Sie den Sat-Meter erst wieder aufladen. Erfolgt der Zeigerausschlag jedoch in den grünen „Good“-Bereich können Sie das Gerät sofort nutzen.

Damit Sie von Ihrem Sat-Meter solange wie möglich einen Nutzen haben, sollten Sie sich unbedingt an die vom Hersteller angegebenen Bedienungshinweise halten. Da es sich um ein Messgerät zur Installation, Einstellung und Wartung von Satellitenempfangsanlagen handelt, sollten Sie das Produkt auch nur hierfür verwenden.

Ein hiervon abweichender Gebrauch kann nicht nur zu Beschädigung am Sat-Finder führen, sondern auch Gefahrsituation hervorrufen. So kann es bei einer unsachgemäßen Nutzung zu einem Kurzschluss, einem Brand oder auch elektrischen Schlag kommen. Zudem dürfen Sie das Produkt niemals öffnen oder Änderungen oder Umbauten vornehmen, die für Sie Risiken bürgen könnte oder das Gerät zerstören.

Achten Sie auf die Sicherheitshinweise und lesen Sie sich die technischen Daten gründlich durch, damit Sie genau wissen, bis zu welchem Grad der jeweilige Sat-Meter einen Nutzen für Sie darstellt.

Sat-Finder sind nützlich, wenn es darum geht, das Optimum aus Ihrer Satellitenempfangsanlage herauszuholen. So kann sich auch der Einsatz eines Sat-Navis lohnen, welches einfach und praktisch das Einstellen und Ausrichten des Satelliten-Spiegels übernimmt.

Über vorab gespeicherte Parameter kann der Sat-Spiegel dann schnell und effizient auf bestimmte Satelliten ausgerichtet werden, sodass sich Ihnen immer das Angebot erschließt, welches Sie gerade haben wollen. Da ein solches Produkt oftmals ganze acht Batterien braucht, um leistungsfähig arbeiten zu können, ist es ratsam direkt zu einem Artikel zu greifen, bei dem diese Batterien bereits im Lieferumfang enthalten sind. So können Sie diesen Satelliten-Finder ohne Weiteres direkt in Betrieb nehmen.

Empfehlenswert ist es für Sie auch ein Modell zu wählen, welches sich über einen Receiver, einen Multischalter oder ein externes Netzteil fernspeisen lässt.

Wissenswert

Bei der Suche nach einem perfekten Sat-Finder müssen Sie auch immer auf die Angabe des Frequenzbereichs achten. Dieser sollte ausreichend groß sein und sich bestenfalls zwischen 950 Hz und 2.150 Hz befinden, damit eine möglichst große Anzahl an Satelliten angepeilt werden kann.

Das richtige Produkt ist jenes, welches sich von Ihnen so einfach wie möglich bedienen lässt, ohne dabei Abstriche bei der Leistungsfähigkeit machen zu müssen. Achten Sie darauf, dass die Nutzeroberfläche nicht zu überladen ist. Hier ist gerade bei fehlendem technischem Wissen eine minimalistische Gestaltung ratsamer. Auch das Menü sollte übersichtlich strukturiert sein und die Einstellungen sollten mit wenigen Tastendrücken durchgeführt werden können. Wollen Sie Bilder und Sound externer Geräte auswerten, sollte das Produkt über einen separaten Audio- und Videoeingang verfügen.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben