Motorradstiefel (27.254 Angebote bei 20 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

1136 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Motorradstiefel


Ratgeber Motorradstiefel


Egal ob Sie als Rennfahrer, Chopper oder auf einer Motocross-Maschine unterwegs sind – als regelmäßiger Motorradfahrer wissen Sie: Auf die richtige Ausrüstung kommt es an. Die fängt beim Helm an, wandert über Körper und Handschuhe und endet schließlich an den Füßen. Die richtigen Motorradschuhe bieten nicht nur Komfort, sondern auch Sicherheit beim Fahren. Beim Kauf von Motorradstiefeln sollten Sie allerdings beachten, dass es unterschiedliche Modelle für jede Situation gibt, in der man auf einem Motorrad unterwegs sein kann. Und Sie sollten den Kauf der passenden Stiefel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn sowohl als Sport- als auch als Freizeitfahrer sollten Sie bei der Qualität Ihrer Ausrüstung immer Wert auf erste Güte legen – Ihrer Sicherheit zuliebe.

Die große Auswahl an Motorradstiefeln mag zunächst überfordernd wirken, doch jedes Modell hat seine eigenen Vor- und Nachteile und jedes Modell passt wiederum zu einem anderen Fahrstil. Lassen Sie sich bei der Auswahl also Zeit und überlegen Sie genau, welches Modell das passende für Sie persönlich wäre. Für jede Situation im Leben besitzen Sie schließlich auch das passende Paar Schuhe, oder?

Motorradstiefel-Modelle

Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die gängigsten Modelle von Motorradstiefeln. Den Überblick und Tipps, was Sie beim Kauf dieses Ausrüstungsteils beachten sollten, finden Sie im Folgenden.

Der Kurzstiefel
Im ersten Moment sieht dieses Modell aus wie ein ganz normaler Halbschuh. Doch es handelt sich tatsächlich um einen Motorradstiefel – um die Mini-Ausgabe sozusagen. Besonders als Damen-Motorradstiefel ist der Kurzstiefel sehr beliebt, da es sich in ihm sehr bequem laufen lässt. Dieses Modell ist perfekt geeignet für einen kurzen Ausflug in die Stadt oder in den Wald zum Spazierengehen oder Shoppen. Gerade im Sommer fangen die Füße in diesen Schuhen nicht ganz so leicht an zu schwitzen wie in ausgewachsenen Motorradstiefeln. Trotzdem bieten die Kurzstiefel-Modelle beim Fahren mehr Sicherheit, als ein gemeiner Turn- oder Halbschuh. Für mehr als Kurzstrecken sind sie allerdings nicht zu empfehlen, da Schien- und Wadenbein ungeschützt bleiben.

Der Sportstiefel
Sie sind Freizeitfahrer, machen aber hin und wieder auch mal einen Ausflug auf die nächstgelegene Rennstrecke? Dann wären ein paar Sportstiefel zum Motorradfahren garantiert das richtige für Sie. Sportstiefel sind so konzipiert, dass sie auch die eine oder andere Berührung mit Asphalt, Kies oder Sand problemlos wegstecken können. Dabei bieten sie sowohl Ihrem Fuß, als Ihrem Waden- und Schienbein optimalen Schutz und Halt.

Die meisten Modelle sind mit austauschbaren Schleifelementen ausgerüstet. Ratschenverschlüsse helfen dabei, die Stiefel gut am Bein zu fixieren. Einige Modelle verfügen zudem über Kunststoff-Gelenke, die es ermöglichen, dass der Fuß sowohl beim Fahren als auch beim Laufen beweglicher ist. Sportstiefel-Modelle sind zum Beispiel auch Cross-Stiefel, Supermoto-Stiefel, oder Endurostiefel (siehe unten).

Der Tourenstiefel
Wenn Sie Ihr Motorrad gerne für längere Toren benutzen und nicht nur für den Ausflug zum Supermarkt oder zur Rennstrecke, dann sollten Sie sich mit dem Kauf eines Tourenstiefels beschäftigen. Tourenstiefel sind perfekt geeignet, um mit ihnen lange Touren, im Urlaub, bei jedem Wetter zu machen. Meist sind sie aus einer Leder-Textilkombi hergestellt. Worauf Sie achten sollten, ist, dass der Schuh über eine Klimamembran verfügt. So fangen Sie im Sommer nicht an zu schwitzen und im Winter frieren Sie nicht. Bei Tourenstiefeln handelt es sich immer um kniehohe Stiefel, damit Schien- und Wadenbein optimal geschützt sind.

Der Cruiserstiefel
Wenn Sie auf Ihrer Harley oder auf Ihrem Chopper durch die Stadt cruisen wollen, dann geschieht das meist in angemessenem, eher gemächlichem Tempo. Deswegen sind Cruiser-Stiefel auch nicht mit ganz so viel technischem Schnickschnack ausgestattet wie die anderen Stiefel-Modelle. Doch als Cruiser brauchen Sie diesen technischen Schnickschnack auch eher nicht. Beim Cruiser-Stiefel kommt es tatsächlich vor allen Dingen auf das Design an. Mit Fransen? Ohne Fransen? Aus welchem Leder soll er sein? Wenn Sie einen Stiefel für diesen, eher gemütlichen Zweck benötigen, dann achten Sie vor allen Dingen darauf, was Ihnen gefällt.

Achten Sie außerdem darauf, dass der Stiefel über eine stabile Sohle verfügt und probieren Sie aus, ob Sie in ihm einigermaßen bequem laufen können. Dieses Attribut muss Cruiser-Stiefeln nämlich leider allzu oft abgesprochen werden.

Der Motocross-Stiefel
Wenn Sie sich gerne auf einer Motocross-Strecke austoben, dann sollten Sie auch dafür das richtige Schuhwerk besitzen. Motocross-Stiefel müssen einiges mitmachen können, denn gerade bei diesem Sport berührt der Fuß oder gar das ganze Bein immer wieder den Boden – besonders in den Kurven. Motocross-Stiefel müssen deswegen schlagfest sein, außerdem müssen sie gegen Verdrehen des Beines oder Stiefels gesichert sein und sie sollten fest am Fuß und Bein sitzen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Stiefel wie angegossen sitzt. Ein lockerer oder auch ein zu kleiner Schuh können in diesem Fall ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen. Motocross-Stiefel sind unglaublich steif und schwer. Wenn Sie also zwischendurch mal absteigen wollen, sollten Sie ein Ersatzpaar Schuhe dabei haben.

Der Endurostiefel
Der Endurostiefel ist eine Art Tourenstiefel. Allerdings ist er mehr für die abenteuerlustigeren Tourer gefertigt worden, die auf ihrer Tour auch mal gerne einen Abstecher ins Unterholz oder auf andere unwegsame Strecken machen. Endurostiefel sind deswegen schlagfester als herkömmliche Tourenstiefel und besser gegen Schotter gewappnet. Der Nachteil ist natürlich, dass sie ein wenig schwerer und weniger komfortabel zu tragen sind.

Der Supermoto-Stiefel
Beim Supermoto handelt es sich um eine relativ junge Sportart, die aus einer Mischung von Motocross und Enduro entstanden ist. Dementsprechend kann auch der dazu passende Stiefel bezeichnet werden. Beim Supermoto-Stiefel handelt es sich um einen Sportstiefel, der robust und widerstandsfähig ist. Außerdem verfügt er über sämtliche Vorteile für Motorradsport, über den auch andere Sportstiefel verfügen.

Vom Kauf zum Einsatz

Die unterschiedlichen Arten von Motorradstiefeln haben wir Ihnen jetzt vorgestellt. Wenn Sie also wissen, für welchen Bereich des Motorradsports Sie einen passenden Schuh suchen, dann sind Sie jetzt schon mal einen Schritt weiter. Doch egal, ob Sie sich sportlich oder eher gemütlich auf Ihrem Bike bewegen, folgende Ratschläge sollten Sie sich zu Herzen nehmen.

Sitz und Passform
Es mag Ihnen albern erscheinen, aber achten Sie darauf, dass der Stiefel perfekt sitzt und dass er Ihnen zu 100 Prozent passt. Ein nicht passender Schuh kann in diesem Fall ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen.

Komfort
Achten Sie beim Kauf des Stiefels darauf, mit was für Extras er ausgestattet ist. Denn all die kleinen Features tragen dazu bei, wie lange Sie den Schuh tragen möchten oder können.

-Zum Beispiel sollten Sie einen Schuh mit herausnehmbarem Innenschuh bevorzugen, da dieser leichter gereinigt werden kann, als andere Modelle.
-Außerdem ist es wichtig, dass Ihr Stiefel definitivwasserfest ist, damit auch der eine oder andere Platzregen abgewehrt werden kann.
-Achten Sie zusätzlich auf das Material des Schuhs, dass es eine gute Qualität hat und robust ist.
-Achten Sie darauf, wie atmungsaktiv der Schuh ist.
-Achten Sie darauf, ob es sich beim gekauften Schuh um einen Allwetterschuh oder einen Sommerschuh handelt.
-Sehr komfortabel ist es, wenn Sie die Wadenweite Ihres Stiefels individuell verstellen können.

Design
Das Design des Schuhs sollte für Sie nur eine untergeordnete Rolle spielen. Natürlich sollte er Ihnen gefallen, aber hier kommt es vor allen Dingen auf Sicherheit an. Und an alle Damen: Hohe Absätze sind tabu, denn sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar. (Außer natürlich auf Choppern, da gehören sie mit dazu).

Beim Kauf Ihres Motorradstiefels kommt es also darauf an, wozu und zu welcher Fahrweise Sie den jeweiligen Schuh benutzen möchten. Wenn Sie den Kauf ernst nehmen und sich Zeit nehmen, dann sollte einem komfortablen Biken mit viel Spaß nichts mehr im Wege stehen.
Nach oben