Kategorien

Smart Home (209 Ergebnisse aus 74 Shops)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Farbe
Material
Stromversorgung
Aktualität
Aktualität

Aktuelle Produkte in dieser Kategorie wurden innerhalb der letzten 60 Monate bei billiger.de neu gelistet. Der Zeitraum, in dem ein Produkt als aktuell gilt, wird durch unsere Produkt-Experten für jede Kategorie gesondert bestimmt.

Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • AVM
  • Netgear
  • eQ-3
  • eurotronic
  • TP-LINK Technologies
  • smarthome
  • Gigaset
  • Lupus
  • Devolo
  • Rwe
  • FIBARO
  • Bosch
  • D-Link
  • SCHELLENBERG
  • Aeotec
  • Tado
  • G-Homa
  • Innogy
  • Deutsche Telekom
  • Elgato
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


9 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Smart Home

Das moderne Zeitalter bringt so manchen Komfort und jede Menge Ersparnisse mit sich. Mit der neuen Smart Home Technologie kann man sein Eigenheim mit zahlreichen kleinen technischen Mitteln ausstatten und per Knopfdruck steuern. Die Heizung ist kalt, wenn man nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt und man friert in seiner eigenen Wohnung? Mit manuell programmierbaren Heizkörperthermostaten muss das nicht sein. Das Licht im Flur soll bereits an sein, wenn man spät abends nach Hause kommt? Mit Smart Home kein Problem. Die Fenster Rollläden lassen sich nur mühsam öffnen und wieder schließen? Warum die Mühen, wenn man alles per Knopfdruck erledigen kann. Diese und noch viele weitere Highlights bietet die neue Smart Home Technologie.

Als Grundgedanken nutzt die Technik zum einen den Komfortfaktor für den Kunden und zum anderen den erhöhten Sicherheitsfaktor. So kann man beispielsweise mit einer Home- Zentralsteuerung einstellen, wann das Licht, die Kaffeemaschine oder gar der Fernseher eingeschaltet werden soll. Von außen sieht es demnach so aus, als wäre schon jemand zu Hause- und man selbst kommt mit einem wohligeren Gefühl ins warme, beleuchtete Heim.

Welche Smart Home – Technologien machen Sinn?

Generell gibt es bei den neuen Smart Home Technologien kein Richtig und Falsch. Vor dem Kauf sollte man also selbst abwägen, welche Technik für einen sinnvoll ist und das Leben erleichtert. Wer sich beispielsweise daran stört, jeden Abend und jeden Morgen die Jalousien zu betätigen, kann diese Arbeit demnächst einem elektrischen Gurtwickler überlassen. Diese lassen sich vorprogrammieren, sodass die Rollläden ganz automatisch zur selben Uhrzeit hoch- und runtergefahren werden.

Nicht nur praktisch sondern auch sparsam sind die neuen Funkheizkörperstellantriebe – hier kann man zeitgenau einstellen, welche Temperatur die Heizung zu welcher Tageszeit haben soll und die Heizphasen auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Eine konstante Heizleistung ist erwiesenermaßen sparsamer als das ständige Auf- und Zudrehen des Thermostat-Reglers. Wer alleine in einer Wohnung lebt, benötigt in den meisten Fällen keine Funksteckdose – daher gilt: Gesammelte Gedanken zu der Thematik, was einem im Haushalt am meisten stört, kann bei der Auswahl der richtigen Smart Home Produkte helfen. Alternativ gibt es auch praktische Starterpakete, die den gesamten Haushalt intelligenter machen.

Die komplette Haussteuerung

Wer sich für ein Komplettpaket entscheidet, bekommt Smart Home in vollem Umfang. Mit einem Home Control Starter Set kann man sein ganzes Zuhause intelligenter machen und miteinander vernetzen. Solch ein Set besteht grundsätzlich aus drei Bausteinen, die das Leben leichter machen. Die wohl wichtigste Komponente ist der sogenannte „Chef“ des Systems. Die Home Zentrale sorgt im Hintergrund dafür, dass alle Teile des Smart Home problemlos funktionieren und meldet Fehler umgehend per Piepton oder visuellem blinken.

Die zweite Komponente ist der liebevoll genannte „Hausmeister“. Dieser Bewegungsmelder hat die Eingangstür, Fenster und sogar Schubladen im Blick und meldet zuverlässig offene Türen oder seltsame Vorgänge per Alarmton. Einbrecher haben so keine Chance – und die Eingangstür vergisst man so sicher auch nicht mehr zuzuschließen. Als dritte Komponente kommt das „Zimmermädchen“ in Einsatz. Diese Schalt- und Messsteckdose lässt sich individuell programmieren, sodass die Kaffeemaschine bereits frischen Kaffee aufbrüht, währenddessen man noch eingekuschelt in den Federn liegt. Zusätzlich warnt das Gerät vor einem offen gelassenen Kühlschrank und schaltet selbstständig elektronische Geräte aus, die aus Versehen vergessen wurden. All diese Komponenten können ganz bequem über das Smartphone, Tablet oder den Computer bedient werden – mit nur einem Tastendruck das ganze Zuhause bedienen, so einfach ist es nur mit Smart Home Produkten.

Perfekte Überwachung

Die Smart Home Produkte bieten nicht nur einen enormen Komfortfaktor, sondern unterstützen mit intelligenten Funktionen die Sicherheit des Eigenheims. So kann zum Beispiel die Smart Home Kamera mit Gesichtserkennung Familienmitglieder erkennen, begrüßt diese freundlich und meldet auch Gäste an den Hausbesitzer, falls dieser gerade nicht anwesend ist. So weiß man jederzeit, wer gerade durch die Eingangstür gegangen ist und kann sich vor Einbrechern schützen.

Stromverbrauch besser verwalten

Wie oft fragt man sich am Ende des Jahres, wie die Zahlen auf der Stromabrechnung zustande gekommen sind. Wenig Übersicht, Kontrolle und Verständnis sorgen nicht selten für Frustration und schlechte Laune. Gut, dass man mit der intelligenten Steckdose nun alles besser machen kann. Die schaltbaren Steckdosen schalten elektrische Geräte automatisch oder manuell aus und ein und messen währenddessen den Energieverbrauch und zeichnen diesen auf. Die Schaltzeiten können entweder manuell bestimmt werden oder aber zum Beispiel am Sonnenauf- und -untergang bestimmt werden.
Mit der Steckdose kann der Energieverbrauch von einzelnen Komponenten gemessen werden, sodass man eine transparente Übersicht über die jeweiligen Geräte bekommt und diese besser verwalten kann. Gesteuert wird die Steckdose über das Internet – und das egal, wo immer man auch gerade ist. Ob Smartphone, Tablet oder Laptop, hier kann alles verwaltet, beobachtet und verändert werden. Böse Überraschungen gibt es mit der intelligenten Steckdose am Ende des Jahres garantiert nicht mehr. Weiter können Ungenauigkeiten des Stromanbieters besser aufgedeckt werden – wer jetzt noch zu viel zahlt, ist selbst schuld.

Bei all den technischen Produkten sollte man darauf achten, dass sie TÜV geprüft sind und in der EU erlaubt sind. Wer sich von allzu günstigen Angeboten verlocken lässt, steht nicht selten vor dem Problem, dass sich die Software aufgehängt hat und nichts mehr geht – besser ist es also, auf namenhafte Produkte mit Qualität zu setzen, die die Lebensqualität und den Komfort im Eigenheim wirklich steigern. Bei allen Smart Home Produkten ist eine Steuerung mit elektronischen Geräten vorgesehen. Wer kein Smartphone, Tablet oder Laptop besitzt, könnte hier also vor Schwierigkeiten in der Bedienung stehen. Ansonsten gilt: Alles kann, nichts muss – Smart Home macht das Leben intelligenter und führt einen in die Welt von Morgen ein.
Nach oben