Sortiert nach 
Ansicht 

STEMA Set: PKW-Anhänger mit Plane Basic 850
STEMA Set: PKW-Anhänger mit Plane Basic 850
OTTO
1.199,99 *
bei OTTO zzgl. 29,95 € Versand
Humbaur Einachser Humbaur AL 132513 1300 kg Serie Prima 2510x1310x350 mm
Humbaur Einachser Humbaur AL 132513 1300 kg Serie Prima 2510x1310x350 mm
HORNBACH Online Shop
1.190,00 *
bei HORNBACH Online Shop zzgl. 299,00 € Versand
STEMA Gitteraufsatz für Variolux 750 Autoanhänger 66 cm hoch
STEMA Gitteraufsatz für Variolux 750 Autoanhänger 66 cm hoch
OBI
429,99 *
bei OBI zzgl. 34,95 € Versand
STEMA Hochplanen-Set inkl. Spriegel für Basic 750 / 850 / 1000
STEMA Hochplanen-Set inkl. Spriegel für Basic 750 / 850 / 1000
plus.de
179,95 *
bei plus.de zzgl. 0,00 € Versand
Neptun PKW ANHÄNGER GN129 Hänger komplett Plane Spriegel Stützrad Autoanhänger
Neptun PKW ANHÄNGER GN129 Hänger komplett Plane Spriegel Stützrad Autoanhänger
Amazon Marketplace Automotive
899,00 *
bei Amazon Marketplace Automotive zzgl. 198,90 € Versand
STEMA Basic 750 Pkw-Anhänger
STEMA Basic 750 Pkw-Anhänger
GartenXXL.de
601,58 *
bei GartenXXL.de zzgl. 0,00 € Versand
Harbeck Comfort-Line Aluminium Motorbootanhänger Modell B1000MALA4
Harbeck Comfort-Line Aluminium Motorbootanhänger Modell B1000MALA4
boatoon.com Bootszubehör
5.410,00 *
bei boatoon.com Bootszubehör zzgl. 0,00 € Versand
PowerPac Anhänger für Powerpac Einachser KAM5 Nutzlast 350kg
PowerPac Anhänger für Powerpac Einachser KAM5 Nutzlast 350kg
edingershops.de
1.199,00 *
bei edingershops.de zzgl. 29,95 € Versand
kuriershop.de Einweg-Staupolster 1 - 500 mm x 1000 mm, 1-lagig
kuriershop.de Einweg-Staupolster 1 - 500 mm x 1000 mm, 1-lagig
kuriershop
7,90 *
bei kuriershop zzgl. 5,90 € Versand
STEMA Set: PKW-Anhänger mit Plane AN 750
STEMA Set: PKW-Anhänger mit Plane AN 750
OTTO
749,99 *
bei OTTO zzgl. 29,95 € Versand
STEMA Motorradtransportset für Variolux 750/850
STEMA Motorradtransportset für Variolux 750/850
OBI
219,99 *
bei OBI zzgl. 4,95 € Versand
STEMA Basic 1000 Pkw-Anhänger
STEMA Basic 1000 Pkw-Anhänger
plus.de
999,95 *
bei plus.de zzgl. 0,00 € Versand
STEMA PKW ANHÄNGER Opti 750 kg Hänger komplett Plane Spriegel Stützrad Autoanhänger
STEMA PKW ANHÄNGER Opti 750 kg Hänger komplett Plane Spriegel Stützrad Autoanhänger
Amazon Marketplace Automotive
799,00 *
bei Amazon Marketplace Automotive zzgl. 198,90 € Versand
STEMA Basic 550 Pkw-Anhänger
STEMA Basic 550 Pkw-Anhänger
GartenXXL.de
505,95 *
bei GartenXXL.de zzgl. 0,00 € Versand
Harbeck Comfort-Line Stahl verzinkt Motorbootanhänger Modell B1000MA4
Harbeck Comfort-Line Stahl verzinkt Motorbootanhänger Modell B1000MA4
boatoon.com Bootszubehör
3.220,00 *
bei boatoon.com Bootszubehör zzgl. 0,00 € Versand
kuriershop.de Einweg-Staupolster 1 - 1000 mm x 1200 mm, 1-lagig
kuriershop.de Einweg-Staupolster 1 - 1000 mm x 1200 mm, 1-lagig
kuriershop
10,50 *
bei kuriershop zzgl. 5,90 € Versand
STEMA PKW-Anhänger AN 550
STEMA PKW-Anhänger AN 550
OTTO
549,99 *
bei OTTO zzgl. 29,95 € Versand
Humbaur Trolly 1300 Loading Pro Kofferanhänger Humbaur 1300 kg
Humbaur Trolly 1300 Loading Pro Kofferanhänger Humbaur 1300 kg
HORNBACH Online Shop
2.895,00 *
bei HORNBACH Online Shop zzgl. 399,00 € Versand

 
Ratgeber

Autoanhänger Ratgeber



Egal ob Möbel, Motorräder, Fahrräder, Fahrzeuge, Vieh, Pakete, Werkstoffe, Heuballen oder Gepäck: Kaum ein Fahrzeug kann so vielfältig eingesetzt werden wie der Autoanhänger. Grund dafür ist die große Auswahl an existierenden Anhängerformen. Diese umfasst zum Beispiel Sonderanfertigungen für den landwirtschaftlichen Betrieb, Rückwärtskipper für den Transport von Werkstoffen, verschiedene Marktwagen-Ausführungen, sowie einfache Planenanhänger für den geschützten Transport von Möbeln. Besonders beliebt sind auch die Wohnwagen, die über eine Inneneinrichtung verfügen und auf Urlaubsreisen als komfortable Unterkunft genutzt werden. Anhänger können für den einmaligen Gebrauch geliehen oder im Zuge einer langfristigen Investition erstanden werden. Was Sie beim Kauf eines Anhängers beachten sollten, wird im Folgenden genauer erläutert.

Autoanhänger-Modelle


Anhänger sind Fahrzeuge ohne eigenen Antrieb. Sie werden in Bezug auf Ihre Zugfahrzeuge unterschieden. Hier kommen zum Beispiel PKW, LKW und andere Kraftfahrzeuge zum Einsatz. Eine weitere Unterscheidung wird anhand der Befestigung am Fahrzeug getroffen. Die nachstehenden Punkte gehören zu den wichtigsten Kriterien beim Anhänger-Kauf:

- Die Abstimmung auf den Fahrzeugtyp
- Die maximale Traglast
- Das Montagezubehör
- Die Führerscheinbestimmungen

Die Benennung und Definition von Anhängern erfolgt anhand der Normen DIN 70010 und ISO 3833.

Der Starrdeichselanhänger

Starrdeichselanhänger sind auch unter der Abkürzung SDAH bekannt und werden häufig in Verbindung mit PKW eingesetzt. Entsprechend ihrer Bezeichnung wird die Deichsel der Starrdeichselanhänger starr mit dem Anhängerrahmen des Fahrzeuges verbunden. Diese Form des Anhängers verfügt insgesamt über ein bis zwei Achsen, die, wie auch die Deichsel, starr mit dem Rahmen verbunden sind. Starrdeichselanhänger mit einem Gewicht von über 750 kg müssen mit einer Auflaufbremse ausgestattet werden. Bei mehr als 3500 kg wird diese durch eine durchgehende Bremsanlage bzw. eine Druckluftbremse ersetzt.

Mehrachsige Anhänger

Mehrachsige Anhänger werden bevorzugt mit LKW oder Traktoren eingesetzt. Sie verfügen über mehrere Achsen, von denen die vordere Achse gelenkt wird. Befestigt wird der mehrachsige Anhänger mit Hilfe eines Drehschemels. Die Besonderheit ist, dass die Deichsel in vertikaler Richtung beweglich gelagert und mit starken Federn gehalten wird. Bei der Montage sollten Sie darauf achten, dass sich die Deichsel mindestens 20 cm über dem Boden befindet, da sie ansonsten durch Stöße oder Erschütterungen beschädigt wird. Zur Standardausstattung von mehrachsigen Anhängern gehören Druckluftbremsen.

Der Sattelanhänger

Der Sattelanhänger wird auch als Sattelauflieger oder Auflieger bezeichnet und zumeist im Güterfernverkehr eingesetzt. Er beschreibt eine besondere Form des Anhängers, der keine Vorderachse besitzt. Sein Gewicht wird dementsprechend auf die Achse eines Sattelschleppers verlagert. Sattelanhänger verfügen in der Regel über bis zu vier Hinterachsen. Hinzu kommen höhenverstellbare Stützen für das Auf- und Absatteln. Der Sattelschlepper bildet, gemeinsam mit dem vorher genannten Sattelanhänger, den sogenannten Sattelzug. Der Sattelschlepper besitzt eine große Ähnlichkeit zum herkömmlichen LKW. An der Stelle der Ladefläche besitzt der Sattelschlepper jedoch eine Sattelkupplung. An dieser wird mit Hilfe eines Schließmechanismus der Sattelanhänger befestigt.

Weitere Anhänger-Formen

Zu den bekanntesten Anhängerformen gehören der Pferdeanhänger und der Wohnwagen. Pferdeanhänger besitzen eine charakteristische Trapezform und sind in der Regel nicht vollständig verschlossen, da sie eine kontinuierliche Frischluftzufuhr für die Tiere sicherstellen müssen. Im Gegensatz dazu steht der beliebte Wohnwagen. Dieser stellt eine Inneneinrichtung zur Verfügung und wird bevorzugt auf Urlaubsreisen oder Campingausflügen eingesetzt. Der Umfang der Inneneinrichtung ist vom Hersteller und der jeweiligen Preiskategorie abhängig. Neben dem Wohnwagen und dem Pferdeanhänger werden noch weitere Anhängerformen unterschieden. Beispiele sind unter anderem Motorradanhänger, Heulader, Multifunktionsanhänger, Flachplanenanhänger und viele mehr.

Aufbauarten


KFZ-Anhänger werden nicht nur bezüglich ihrer Befestigung, sondern auch anhand der Aufbauart differenziert. Typische Grundformen des Aufbaus sind der offene Kasten, der offene Kasten mit Plane und Spriegel, sowie der geschlossene Kasten. Der offene Kasten wird auch als Pritsche bezeichnet. Der geschlossene Kasten, auch Kofferbau genannt, zeichnet sich durch feste Wände aus. Diese sind mit dem Chassis verbunden und kombinieren eine Grundkonstruktion aus Stahl, sowie Wände aus Holz oder Aluminium. Typische Unterformen des Kofferbaus sind zum Beispiel der Container, der Wechselkoffer und die Kühlkofferbauten. Die letzteren werden vor allem im Lebensmittelhandel eingesetzt.

Das Gewicht


Grundsätzlich gilt, dass das Gewicht aller Anhänger auf das jeweilige Zugfahrzeug abgestimmt werden muss. Die entsprechenden maximalen Traglasten sind jeweils im Gesetz verankert und zwingend einzuhalten. Für die Benutzung der Auslaufbremse gilt zum Beispiel, dass die Anhängelast nicht über dem zulässigen Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges liegen darf. Bei einer Druckluftbremsanlage erhöht sich das erlaubte Gesamtgewicht auf das 1,5-fache des Zugfahrzeuges. Ausgeschlossen sind davon nur landwirtschaftliche Anhänger, die sogar das vierfache Gewicht ihres Zugfahrzeuges besitzen dürfen.

Das Führen eines Anhängers


Bevor Sie sich für den Kauf eines PKW-Anhängers entscheiden, sollten Sie sich mit den jeweiligen Führerscheinbestimmungen auseinandersetzen. Das Führen eines Anhängers wird in den neuen und alten Führerscheinklassen auf verschiedene Art und Weise beschränkt. Von Vorteil ist die alte Führerscheinklasse 3. Inhaber dieses Führerscheins dürfen Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 3,5 Tonnen ziehen. Die Gesamtmasse des Anhängers wird in der neuen Führerscheinklasse B hingegen stark beschränkt. Sie darf 750 kg nicht mehr überschreiten. Für den Transport von höheren Massen müssen die Führerscheinklassen BE oder C1 abgelegt werden. Zu den Grundvoraussetzungen gehören des Weiteren die Anmeldung des Anhängers und ein entsprechendes Kennzeichen. Eine Untersuchung der Verkehrstauglichkeit wird in der Regel alle zwei Jahre fällig. Da das Führen eines Anhängers für viele eine eher ungewohnte Tätigkeit ist, sollte zudem eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Kennzeichnung im Straßenverkehr


Der Einsatz des Anhängers im Straßenverkehr erfordert eine entsprechende Kennzeichnung. Diese besteht aus zwei roten, reflektierenden Dreiecken, die mit der Spitze nach oben montiert werden müssen. Hinzu kommt die fachgerechte Kennzeichnung von Überlängen und Überständen. Des Weiteren gilt, dass sich während der Fahrt keine Personen auf dem Anhänger befinden dürfen. Dies gilt auch für die Wohnwagen.

Mehrere Anhänger


Der Fahrzeugführer hat die Möglichkeit zwei Anhänger zu führen. Für das Führen von zwei Anhängern gelten die folgenden Voraussetzungen: der erste Anhänger darf maximal zwei Achsen besitzen. Außerdem darf die Länge des Kraftwagenzuges 18 Meter nicht überschreiten. Die Gesamtmasse der Anhängerkombination muss bei maximal 40 Tonnen liegen. Dafür wird entsprechend eine Fahrerlaubnis der Klasse T benötigt. Diese erlaubt dem 16- bis 18-jährigen Fahrer eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erhöht sich diese auf 60 km/h.

Zubehör und weitere Tipps


Jeder Auto Anhänger wird mit anderem Zubehör ausgestattet. Dieses ist abhängig vom jeweiligen Einsatzbereich. Wird der PKW-Anhänger zum Beispiel für einen Umzug benötigt, sollte die Ladung entsprechend mit Decken und Zurrgurten gesichert werden. Generell gilt, dass sich das Fahrgefühl je nach Gewicht des KFZ-Anhängers zum Teil deutlich verändern kann. Das angehängte Fahrzeug kann bei hohen Geschwindigkeiten zudem leicht ins Schlingern geraten. Dies lässt sich zum einen auf eine unangemessene Fahrweise oder die falsche Beladung des Anhängers zurückführen. Beim Beladen sollte man grundsätzlich darauf achten, dass die zulässige Stützlast nicht überschritten wird. Das Überladen der Stützlast kann schnell zu einem deutlich verlängerten Bremsweg und zu einem erhöhten Unfallrisiko führen. Fahranfängern wird vor dem Führen eines Anhängers ein entsprechendes Fahrsicherheitstraining empfohlen. So wird nicht nur die Gefahr für einen selbst, sondern auch für die anderen Verkehrsteilnehmer vermindert.

Nutzer die nach "Autoanhänger" gesucht haben interessierten sich auch für:


      Section

      Filtergroup

      Zurücksetzen


      Wichtige Merkmale

      Produkttyp

      Autoanhänger gibt es nicht nur in verschiedenen Längen sondern auch mit unterschiedlicher Achsanzahl oder als Hoch- oder Tieflader.
      Anhänger mit nur einer Achse haben den Vorteil, dass sie sich sehr einfach rangieren lassen, egal ob mit dem Auto oder per Hand. Sie haben ein geringeres Eigengewicht als Anhänger mit mehreren Achsen und sind günstiger in der Anschaffung. Der Vorteil einer zweiten Achse besteht darin, dass der Hänger stabiler ist und eine größere Nutzlast hat. Der Zweiachser läuft ruhiger und reagiert besser auf Spurrillen. Er rutscht nicht so leicht aus der Spur.
      Die Ladefläche des Hochladers liegt genau über den Rädern, was das Ein- und Ausladen von verschiedenen Dingen vereinfacht. Um Schüttgut abzuladen, gibt es Autoanhänger mit Kippfunktion. Diese macht mühsames Schaufeln überflüssig. Die Rampe des Hochladers fällt im Gegensatz zu der des Tiefladers steiler aus. Diese setzt früher auf, da die Ladefläche hier zwischen den Rädern und somit insgesamt tiefer liegt.

      Ausstattung

      Die richtige Ausstattung schützt den Anhänger und gibt ihm Stabilität. Natürlich gibt es für jedes Modell andere Ausstattungen.
      Das Stützrad wird bei Autoanhängern mit nur einer Achse vorne angebracht. Es hilft, den Anhänger zu stabilisieren und sorgt dafür, dass er stehen kann ohne zu kippen. So kann der Hänger leichter be- und entladen werden. Auch beim Rangieren ist das Stützrad eine große Hilfe.
      Die Heckstützen können beim Be- und Entladevorgang ausgefahren oder ausgeklappt werden und geben dem Anhänger Stabilität. Sie sorgen dafür, dass er nicht kippt, auch wenn das Gewicht während des Be- und Entladens ungleichmäßig verteilt ist.
      Eine Plane schützt sowohl die Ladung als auch den Anhänger vor Wind und Wetter. Sie wird entweder als Flachplane direkt über den Hänger gezogen, oder über einen Aufbau gespannt, der sich Spriegel nennt. Das schafft zusätzlichen Laderaum.
      Bei hohen Seitenwänden ist eine Heckklappe von Vorteil. Auch die vordere Wand des Anhängers lässt sich bei manchen Modellen getrennt umklappen, wodurch mehr Platz für überlange Ladung geschaffen wird.

      Features

      Zusätzlich zur Ausstattung erleichtern verschiedene Features den Umgang mit Autoanhängern.
      Fahrwerksdämpfer sorgen für mehr Fahr- und Bremsstabilität. Er vermindert die Stöße, die vom Anhänger auf die Ladung übertragen werden. Hüpft der Anhänger zu sehr, kann die Ladung zu Bruch gehen oder sogar herunterfallen. Durch die Dämpfer hat der Autoanhänger optimalen Bodenkontakt.
      Ob ein Anhänger besser gebremst oder ungebremst sein soll hängt ganz vom Zugfahrzeug und der angedachten Beladung des Anhängers ab. Ein gebremster Autoanhänger bietet viele Vorteile. Die Bremsen des Zugfahrzeuges werden entlastet und der Anhänger bricht bei einer Vollbremsung nicht so leicht aus. Somit drückt der Anhänger weniger auf das Zugfahrzeug. Für ungebremste Anhänger gelten oft Einschränkungen von der Zulassungsstelle oder vom Fahrzeughersteller. Dafür sind sie aber wesentlich günstiger.

      Material

      Aus welchem Material der Autoanhänger sein sollte, richtet sich ganz danach, welche Preisvorstellung vorliegt und für welche Ladung er zum Einsatz gebracht werden soll. Wird er nur sporadisch genutzt, reicht ein Günstigerer aus. Wird er sehr häufig und für schwere, sperrige Lasten gebraucht, eignet sich eher ein teureres Modell, da diese meist besser verbaut sind.
      Anhänger aus Aluminium haben den Vorteil, dass ihr Leergewicht relativ gering ist, was es ermöglicht, den Anhänger schwerer zu beladen, ohne das zulässige Gesamtgewicht zu überschreiten. Die Aluminiumwände sollten aber eine gewisse Dicke aufweisen, um dem Anhänger die nötige Stabilität zu verleihen.
      Eine Siebdrucksperrholzplatte besteht aus mehreren verleimten Sperrholzplatten. Sie lässt sich gut beschichten, was ihr neue Eigenschaften verleiht. So ist die Platte rutschhemmend, was viel zur Ladungssicherung beiträgt, und spritzwasserfest. Sie sollte aber dennoch nicht so oft mit Regen in Kontakt kommen. Anhänger mit Holzplatten sind stabiler und weisen weniger oft Dellen auf, die z.B. durch unvorsichtige Beladung entstehen.
      Die stabilsten Anhänger bestehen aus einem vollverschweißten, feuerverzinkten Rahmen. Dieser Rahmen ist mit einer Schicht Zink überzogen, die sehr widerstandsfähig ist. Die Besonderheit eines feuerverzinkten Rahmens besteht darin, dass dieser über einen aktiven und passiven Korrosionsschutz verfügt. Der aktive Schutz entsteht durch den Zinküberzug und der passive durch die Barrierewirkung des Überzuges.

      Zulassung

      Das zulässige Gesamtgewicht hängt vom Führerschein des Fahrers, dem Zugfahrzeug und dem Gewicht, dass der Anhänger tragen kann ab. Wobei schwerere Anhänger zwar weniger Ladung zulassen, dafür aber im Leerzustand ruhiger auf der Straße liegen.

      Produktfamilien