Kategorien

Mobilteile (117 Ergebnisse aus 49 Shops)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produktlinie
Alle anzeigen
Telefonfunktionen
Alle anzeigen
Produkttyp
Features
Features

Zusätzliche Features, also besondere Eigenschaften oder Funktionen erhöhen den Betriebskomfort eines Mobilteils

Alle anzeigen
Anzeigentyp
Anzeigentyp

Je nach Anzeigentyp des Mobilteils werden die Symbole auf dem Display, angerufene Nummern oder die Nummern eingehender Anrufe unterschiedlich angezeigt. Moderne ISDN Telefone verfügen häufig über ein Farbdisplay, auch alphanumerische Anzeigen und LCD Displays sind üblich.

Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Beliebte Marken
  • AVM
  • Gigaset
  • Deutsche Telekom
  • Auerswald
  • Unify
  • Panasonic
  • Swissvoice
  • AEG
  • Siemens
  • Elmeg
  • Motorola
  • Snom
  • Alcatel
  • Plathosys
  • Humantechnik
  • Agfeo
  • Geemarc
  • Teldat
  • MITEL
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


5 1 10
1
2
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Mobilteile


Vor der Zeit der schnurlosen Telefonie gab es die Möglichkeit, zwischen einem Standgerät oder einem Telefon mit Wandmontage zu wählen. Das Telefon stand vorwiegend im Flur. Nicht allzu selten wurden wichtige Telefonanrufe versäumt. Oder es musste mit bestimmten Tätigkeiten gewartet werden, bis dieser Anruf kam. Mit den schnurlosen Telefonen wurde telefonieren nicht nur bequemer, sondern auch wesentlich flexibler. Diese Flexibilität ist nicht nur im privaten Bereich ein großer Gewinn. Auch im beruflichen Alltag ermöglichen die Mobilteile der schnurlosen Telefone eine bessere Erreichbarkeit und eine schnellere Abklärung offener Fragen. Zusätzlich zur flexiblen Gestaltung des Alltags bieten diese Telefone immer mehr an praktischen und heute bereits unverzichtbaren Funktionen.

Eine Basisfunktion, die bereits jedes Schnurlostelefon bietet, ist die Verwendung mehrerer Telefon-Mobilteile. Bis zu acht Mobilteile können an Basisstationen, die mit DECT-Standard arbeiten, zusätzlich angemeldet werden. So kann jeder in der Familie mit einem eigenen Handteil ausgestattet werden. Auch in kleineren Unternehmen bietet die Verwendung von zusätzlichen Mobilteilen eine kostengünstige Alternative zu oft teuren Standapparaten.

Digitale und analoge Modelle

Neben den zahlreichen Modellen mit unterschiedlichsten Funktionen wird zusätzlich zwischen analogen und digitalen Telefonen differenziert. Welches Gerät ausgewählt wird, ist abhängig vom Telefonanschluss. Befindet sich ein analoger Anschluss im Haus und ist kein ISDN-Wandler installiert, muss ein analoges Gerät gewählt werden. Der analoge Anschluss ist daran zu erkennen, dass zusätzlich zur Telefondose kein weiteres Gerät, ein sogenannter ISDN-Wandler, vorhanden ist. Das analoge Gerät kann nur direkt an die Dose angesteckt werden.

Ist ein ISDN-Anschluss vorhanden, können analoge und ISDN-Geräte verwendet werden. Da jedoch die Möglichkeit besteht, analoge Geräte an den ISDN-Wandler anzuschließen, lohnt sich im privaten Bereich der Kauf von analogen Geräten. Ist bereits eine ISDN-Anlage vorhanden, kann diese mit den preisgünstigeren analogen Telefonen ergänzt wird. Schnurlose ISDN-Telefone sind nicht nur teurer, sondern auch nur in begrenzter Modellanzahl verfügbar.

Achten Sie vor dem Kauf von zusätzlichen Handteilen auf jeden Fall darauf, welches Modell Sie besitzen, um die richtigen Handsets zu erwerben. Besonders wichtig ist bei der Bestellung weiterer Mobilteile, ob das Schnurlostelefon mit der DECT-Technologie ausgerüstet ist. In diesem Fall muss auch das Handteil ein DECT-Mobilteil sein.

DECT-GAP ermöglicht mehrere Mobilteile an einem Basisgerät

Bei der Bezeichnung DECT-GAP handelt es sich um ein spezielles abhörsicheres Signalisierungsprotokoll, das die Telefonie über Schnurlostelefon ermöglicht. Da diese Technologie auf genau definierten Frequenzbereichen arbeitet, müssen Mobilteile aus dem Ausland auf den europäischen Frequenzbereich von 1880-1900 MHz ausgerichtet sein. Ist dies nicht der Fall, können solche Geräte in Europa nicht benutzt werden.

Der Vorteil von DECT-GAP liegt in der Möglichkeit, bis zu acht Mobilteile an der Basisstation des Schnurlostelefons anzumelden. Zusätzlich zur normalen Funktion ermöglichen vor allem moderne DECT-Handsets den Empfang und den Versand von Festnetz-SMS. Ein weiterer wichtiger Nutzen ist die Herstellung von sogenannten internen Verbindungen unter den einzelnen DECT-Mobilteilen.

Die neue Eco-DECT-Technologie für Mobilteile
Neue Modelle benutzen bereits Eco-DECT. Dieses Verfahren reduziert die freigesetzte Strahlung der Basisstation, die durch die Kommunikation mit den angemeldeten Mobilteilen entsteht. Befindet sich das Mobilteil in der Nähe der Basisstation, wird die Sendeleistung in den Stand-by-Modus gesetzt und ein Dauersenden durch die Basisstation vermieden. Eine Weiterentwicklung des Eco-DECT ist der Full Eco-Mode. Hier sendet die Basisstation nur dann, wenn ein Anruf eingeht oder telefoniert wird.

Zu beachten ist bei dieser Funktion, dass sie bei einem großen Teil der Schnurlos-Modelle über das Handteil im Menü aktiviert werden muss. Ebenfalls wichtig ist, nur zusätzliche Mobilteile zu kaufen, die eindeutig als DECT-Mobilteil ausgewiesen werden und die diesen Modus unterstützen. Im besten Fall sollten die zusätzlich gekauften Handsets vom gleichen Hersteller sein. Unterstützt ein Mobilteil die Funktion nicht, schaltet die Basisstation den Eco-DECT oder den Full Eco-Mode auch für alle anderen angemeldeten Handteile ab.

Darauf sollte beim Kauf von Mobilteilen geachtet werden

Die DECT-Technologie ermöglicht die Benutzung von Mobilteilen unterschiedlicher Hersteller. Dies bietet den Vorteil, dass zusätzliche Mobilteile entsprechend den eigenen Bedürfnissen gewählt werden können. Ein Mobilteil sollte möglichst komfortabel abgelesen und bedient werden können. Moderne DECT-Mobilteile bieten ein mehrfarbiges und beleuchtetes Display. Dadurch wird das Ablesen der dargestellten Informationen wesentlich erleichtert. Die Bedienbarkeit der Tastatur zählt ebenfalls zu den wichtigen Kaufkriterien. Da hier die Anforderungen sehr individuell sind, sollten Sie vor dem Kauf eines Gerätes die Tastatur ausprobieren. So können Sie feststellen, welche Tastenform und Größe der Taste Ihren persönlichen Ansprüchen optimal entspricht.

Besitzen Sie bereits ein Basisgerät mit der Eco-DECT-Funktion, achten Sie auch beim Kauf des Erweiterungs-Mobilteils darauf, dass es diese Funktion unterstützt. So können Sie die durch Schnurlostelefone verursachte Strahlung auf ein Minimum reduzieren. Nicht nur die Basisgeräte, sondern auch die zusätzlichen Mobilteile bieten praktische Funktionen wie Kurzwahlfunktion, Telefonbuch oder Schnellwahltasten und zahlreiche andere Komfortfunktionen, die das Leben vereinfachen.

Das DECT-Mobilteil wird an der Basisstation angemeldet

Um zusätzliche Telefon-Mobilteile betreiben zu können, müssen diese an der Basisstation angemeldet werden. Die Anmeldung erfolgt über die Menüführung des Mobilteils. Bei den meisten Handsets erscheint unmittelbar nach dem Einschalten die Möglichkeit, die Funktion „Anmelden“ auszuwählen. Schritt für Schritt erfolgt in diesem Fall die Anmeldung des zusätzlichen Gerätes an der Basisstation. Sollte keine Bedienerführung zum Anmelden vorhanden sein, wird der Vorgang genau in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Da die DECT-Technologie auch die Kombination von Geräten unterschiedlicher Hersteller ermöglicht, kann die Anmeldung unter Umständen etwas komplizierter sein. Für diesen Fall finden sich hilfreiche Instruktionen im Internet. Für Schnurlostelefone von Fritz!Box gibt es beispielsweise auf der Serviceseite von Fritz!Box detaillierte Informationen zu diesem Thema.

Mobilteile und ihre Funktionen

Jedes zusätzliche Mobilteil wird bereits mit einer Ladeschale und entsprechendem Ladekabel geliefert. Dadurch sind die zusätzlichen Mobilteile eines Schnurlostelefons unabhängig von der Basisstation. In einem ungefähren Radius von 200 Metern rund um die Basisstation bieten alle Mobilteile gute Empfangsqualität. Neben diesen Basics verfügen die verschiedenen Handsets über zahlreiche Funktionalitäten.

Wahlwiederholung, Rufnummernanzeige, die Anzeige von Anrufen in Abwesenheit und ein Telefonbuch mit ausreichend großem Speicherplatz zählen zu den Basics. Viele Mobilteile besitzen zu diesen Basics weitere Komfortfunktionen. Dazu zählt die Möglichkeit des Freisprechens genauso wie Vibrations- und Stummschaltmodus oder ein Anschluss für ein Headset. Weitere Funktionen sind Anklopffunktion oder die Einstellung zur automatischen Tag- oder Nachtabschaltung. Hochwertige Geräte bieten sogar die Möglichkeit, den gespeicherten Nummern Bilder zuzuordnen, die beim Anruf angezeigt werden.
Nach oben