Sortiert nach 
Ansicht 

roba Wandwickelregal weiß inkl. Wickelauflage Dschungelbaby
roba Wandwickelregal weiß inkl. Wickelauflage Dschungelbaby
Gelistet seit
März 2010
Produkttyp
Wandwickeltisch
Material
Holz
Farbe
weiß, hautfarben
Höhe
79 cm
Breite
63 cm
ab 99,90 *

WIMEX Kimba Eiche sägerau/alpinweiß
WIMEX Kimba Eiche sägerau/alpinweiß
Gelistet seit
August 2013
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holznachbildung
Farbe
beige, weiß
Höhe
73 cm
Breite
96 cm
ab 106,66 *
(106.66 € / Stück)

trendteam Landi Pinie weiß
trendteam Landi Pinie weiß

Die schöne Wickelkommode LANDI setzt helle Akzente im Kinderzimmer. Mit der Ausführung in Struktur weißer Pinie ergänzt sie die gleichnamige Serie, kann aber auch mit anderen Stilen kombiniert werde...

ab 199,99 *


Schardt Classic-Line weiß ohne Schublade
Schardt Classic-Line weiß ohne Schublade
Gelistet seit
Februar 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Farbe
weiß
Höhe
90 cm
Breite
79 cm
Tiefe
70 cm
ab 79,99 *

Urra Bruno Kiefer natur inkl. Wickelansatz
Urra Bruno Kiefer natur inkl. Wickelansatz
Gelistet seit
Mai 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holzspanplatte, Holz
Farbe
orange
Holzart
Kiefer
Oberflächenbehandlung
lasiert
ab 99,99 *

TICAA Croco weiß
TICAA Croco weiß
Gelistet seit
Januar 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holznachbildung
Farbe
weiß
Holzart
Kiefer
Oberflächenbehandlung
lackiert
ab 129,99 *

Pinolino Ole natur
Pinolino Ole natur
Gelistet seit
Juni 2008
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holz
Farbe
caramel
Holzart
Buche
Oberflächenbehandlung
geölt
ab 189,99 *

Geuther Clarissa natur
Geuther Clarissa natur
Gelistet seit
September 2009
Produkttyp
Wickelregal
Material
Holz
Farbe
hautfarben
Höhe
91 cm
Breite
56 cm
ab 57,84 *

roba Wickelplatte weiß inkl. Wickelauflage Adam & Eule
roba Wickelplatte weiß inkl. Wickelauflage Adam & Eule
Gelistet seit
März 2014
Produkttyp
Wickelaufsatz
Material
Holz
Farbe
weiß
Höhe
8 cm
Breite
50 cm
ab 44,90 *

Schardt Eco Stripe weiß
Schardt Eco Stripe weiß
Gelistet seit
Februar 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Material
MDF
Farbe
weiß
Oberflächenbehandlung
lackiert
Höhe
98 cm
ab 229,99 *

Urra Bruno Kiefer weiß inkl. Wickelansatz
Urra Bruno Kiefer weiß inkl. Wickelansatz
Gelistet seit
Dezember 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holz, Holzspanplatte
Farbe
weiß
Holzart
Kiefer
Oberflächenbehandlung
lasiert
ab 109,99 *

WIMEX Filou alpinweiß
WIMEX Filou alpinweiß
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Wickelkommode
Farbe
weiß
Stauraum
Schublade, offenes Fach
169,00 *

Geuther Clarissa weiß
Geuther Clarissa weiß
Gelistet seit
Januar 2012
Produkttyp
Wickelregal
Material
Holz
Farbe
weiß
Höhe
91 cm
Breite
56 cm
ab 60,60 *

allnatura Piccolino Kiefer gelaugt/geölt
allnatura Piccolino Kiefer gelaugt/geölt
Gelistet seit
Oktober 2011
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holz
Farbe
caramel
Holzart
Kiefer
Oberflächenbehandlung
geölt
ab 169,00 *

Infantastic WKOM03 weiß
Infantastic WKOM03 weiß

Maße L/B/H: ca. 75/56/90 cm; Wickelablage L/B: ca. 75/52 cm; Gewicht: ca. 16 kg; Dicke Ablageplatte: ca. 1,2 cm; Material: Pinienholz und MDF; Farbe: Weiß oder Natur Die Wickelkommode sollte stabil ...

ab 38,95 *
(38.95 € / Stück)

Schardt Wickelregal weiß
Schardt Wickelregal weiß
Gelistet seit
Februar 2012
Produkttyp
Wickelregal
Material
Holz
Farbe
weiß
Holzart
Kiefer
Oberflächenbehandlung
lackiert
ab 59,99 *

Pinolino Erik weiß
Pinolino Erik weiß
Gelistet seit
Mai 2009
Produkttyp
Wickelkommode
Material
Holz
Farbe
weiß
Holzart
Fichte
Oberflächenbehandlung
lackiert
ab 179,00 *

trendteam Carlotta Eiche sägerau hell
trendteam Carlotta Eiche sägerau hell

Mit der Wickelkommode CARLOTTA bleiben keine Wünsche offen. Die Kommode bietet mit zwei Türen und einem Schubkasten praktischen Stauraum. Wickelutensilien oder Kleidung kann hier wunderbar verstaut ...

ab 179,00 *

Mixibaby Dalia weiß
Mixibaby Dalia weiß
Gelistet seit
Mai 2015
Produkttyp
Wickelkommode
Farbe
weiß
Höhe
80 cm
Breite
80 cm
Tiefe
45 cm
ab 170,99 *

Schardt Milano weiß
Schardt Milano weiß
Gelistet seit
Februar 2012
Produkttyp
Wickelkommode
Material
MDF
Farbe
weiß
Oberflächenbehandlung
lackiert
Höhe
96 cm
ab 269,99 *
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wickeltisch Ratgeber



Glücklich halten Sie Ihr Neugeborenes endlich im Arm und sind sicherlich gespannt auf die nun kommende aufregende Zeit. Zuhause ist bereits alles auf den Neuankömmling vorbereitet. Ein zentraler Ort, an dem sich Ihr Baby aufhalten wird, wird neben dem Babybett der Wickeltisch sein. Voraussichtlich mindestens zwei Jahre lang werden Sie Ihr Kind hier täglich sechs- bis achtmal wickeln müssen. Sie sollten diesen Platz also so angenehm wie möglich für Sie und Ihr Kind gestalten. Dazu gehören neben den grundsätzlichen Überlegungen über den Aufstellungsort auch solche über die Bauart und Beschaffenheit des Wickeltischs. Verfügen Sie über genügend Platz, empfiehlt sich die Einrichtung des Wickelplatzes im elterlichen Schlafzimmer oder im Kinderzimmer. Das hängt selbstverständlich in erster Linie davon ab, wo das Baby zunächst schläft. Bedenken Sie aber, dass der Säugling auch nachts gewickelt werden muss und dies eventuell bei Unterbringung im elterlichen Schlafzimmer die Nachtruhe des Partners stören könnte. Falls nun weder der eine oder andere Ort für Sie in Frage kommen, mag sich vielleicht eher eine Lösung im Badezimmer anbieten.
Für jedes Bedürfnis lässt sich im Handel der passende Wickeltisch finden. Lesen Sie im Folgenden, welche Modelle erhältlich sind, wie diese beschaffen sein sollten und welche Möglichkeiten Ihnen diese eröffnen. Erfahren Sie außerdem alles über zusätzliche Ausstattungselemente des Wickelplatzes.

Wickeltisch-Modelle



Wie bei allen anderen Babymöbeln auch, können Sie aus verschiedenen Materialien auswählen, aus denen der Wickeltisch gefertigt wurde. Achten Sie aber darauf, dass keine gesundheitsschädlichen Lösungsstoffe oder Klebstoffe verarbeitet wurden. Das Möbelstück sollte daher mindestens das Siegel „Blauer Engel“ und das „TÜV-Umweltsiegel“ tragen.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Beschichtung des Wickeltischs mit Babyhautölen etc. in Kontakt kommt. Die Oberfläche sollte daher abwischbar sein und darf sich nicht aufgrund der hohen Beanspruchung ablösen. Ansonsten gelten die gleichen Kriterien wie für alle Möbel, mit denen Kinder in Berührung kommen: keine scharfen Kanten, keine hervorstehenden spitzen Gegenstände oder Sonstiges, an dem sich das Baby verletzen könnte.
Die Wickelfläche sollte so groß sein, dass sich das Baby nicht eingeengt fühlt: mindestens 55 cm x 70 cm, besser wären 70 cm x 80 cm. Außerdem benötigt der Wickeltisch einen umlaufenden Fallschutz, der zumindest eine kleine Barriere für das Baby darstellt.
Die Höhe des Wickeltisches richten Sie am besten an der Person aus, die am häufigsten wickeln wird. Höhenverstellbare Modelle sind eher selten im Handel zu finden. Baby Wickeltische sollten auf jeden Fall mindestens bis zur Hüfte reichen. Ein Bücken ist dadurch nicht notwendig. Rücken und Nacken werden dauerhaft geschont.

Wickelaufsatz, Wickelbrett und Wickelplatte



Zu den platzsparendsten Wickelmöbeln gehören Wickelaufsätze. Sie bestehen aus einer Wickelfläche und einem Gestell, das zusammenklappbar ist. Die Aufsätze lassen sich entweder auf einer Badewanne oder auf dem Gitterbett befestigen. Die variablen Füße des Gestells ermöglichen eine Anpassung an verschiedene Größen von Badewannen oder Betten. Einige Modelle können durch Schubladen zum Verstauen von Wickelutensilien erweitert werden.



Wer es noch einfacher mag, greift zu einem Wickelbrett. Dies ist im Prinzip nichts anderes als ein gepolstertes Brett. Damit es sicher auf den Seitenteilen eines Gitterbettes befestigt werden kann, befinden sich Einkerbungen auf der Unterseite. Windeln und Cremes können nicht untergebracht werden. Auch ist in der Regel keine Umrandung als Fallschutz vorhanden. Dafür ist das Wickelbrett anschließend schnell wieder verstaut.

Eine Wickelplatte funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Wickelbrett, verfügt aber über eine niedrige Umrandung.


Wickelregal



Ein Wickelregal bietet genügend Platz, um alle wichtigen Wickelutensilien wie Windeln, Cremes, feuchte Tücher, Bürste, kleine Handtücher oder das Öl für die Babymassage darin unterzubringen. Durch die offene Bauart ist alles sofort griffbereit. Für den Nachwuchs im Krabbelalter ist das Wickelregal allerdings auch eine einladende Station, um ausgeräumt zu werden. Fläschchen und Öle sollten Sie dann eher weiter oben positionieren.
Einige Modelle verfügen sogar über Rollen, die eine variable Aufstellung im Raum ermöglichen.



Wand-Wickeltisch



Immer aufgeräumt ist der Wand-Wickeltisch. Er steht nie im Weg, denn durch die Aufhängung an der Wand ist er extrem platzsparend. Bei Nichtgebrauch wird die als Wickelfläche dienende Front einfach wieder hochgeklappt. Der Teil des Wickeltischs, der an der Wand befestigt wird, dient gleichzeitig als Regal und verfügt somit über einen ausreichenden Stauraum für alle Wickelutensilien. Die Konstruktion des Wand-Wickeltischs ist sehr stabil, sodass Kinder bis zu einem Körpergewicht von etwa 15 kg darauf liegen können. Diese Eigenschaften machen den Wand-Wickeltisch zur interessanten Alternative gegenüber herkömmlichen Wickeltisch-Modellen.


Bade-Wickelkombination



Nennen Sie eine Badewanne Ihr Eigen, werden Sie eventuell die Vorzüge einer Bade-Wickelkombination schätzen. Hier ist wirklich alles vor Ort: eine stabile Wickelfläche und ein herausziehbares Gestell für eine Babywanne. Das Gestell wird mittels Saugnäpfen an der Badewanne sicher befestigt. Die Raumtemperatur im Badezimmer ist in der Regel angenehm warm, sodass Sie keine zusätzliche Heizung benötigen.
Neben den Modellen für die Badewanne werden im Handel auch Wickelregale und Wickelkommoden angeboten, bei denen eine Babywanne integriert werden kann. Diese lassen sich dann nach Belieben im Raum aufstellen und gestatten darüber hinaus eine Unterbringung aller Wickelutensilien.

Wickelkommode



Ein formvollendetes Wickel-Mobiliar mit allem Komfort erwerben Sie in Form einer Wickelkommode. Dieses vollwertige Möbelstück verfügt in der Regel nicht nur über eine angenehm große Liegefläche, viel Stauraum für alles zum Wickeln Nötige, sondern hat auch optische Vorteile. Komplette Baby- und Kinderzimmerprogramme beinhalten daher oft eine Wickelkommode für die Jüngsten. Auf diese Weise wird der Raum zu einem harmonischen Ganzen, da alle Möbel vom Design her aufeinander abgestimmt sind. Aber auch als Einzelstück kann sich die Wickelkommode sehen lassen. Wickelutensilien verschwinden ganz einfach hinter Schubladen, in Körben oder hinter Schranktüren. Eine Wickelkommode besteht normalerweise aus zwei Teilen, der Kommode und dem Wickelaufsatz. Dies macht eine Nutzung als normale Kommode nach der Wickelzeit möglich.

Nützliches Wickel-Zubehör



Damit der Wickelplatz für Ihr Kind perfekt wird, bedarf es einiger Basics, die Sie außerdem anschaffen sollten. Die Wickelflächen der meisten Wickeltische sind von Natur aus hart und nicht gepolstert. So empfiehlt es sich, sich zusätzlich nach einer geeigneten Wickelauflage umzusehen. Diese werden im Handel zum Teil aus abwischbaren Materialien wie auch aus komplett waschbarem Stoff angeboten. Beide Varianten haben ihre Vorzüge, die Wahl bleibt daher ganz Ihren persönlichen Vorlieben überlassen. Achten Sie aber auch hier auf mögliche enthaltene Schadstoffe, wie etwa PVC oder chlorierte Kunststoffe.

Steht der Wickeltisch im Schlaf- oder Kinderzimmer ist es sinnvoll, darüber eine spezielle Wärmelampe zu installieren. Diese lässt sich in der Regel stufenweise einstellen. So hat es Ihr Baby immer angenehm warm. Außerdem spendet die Lampe ein angenehmes Licht, welches Ihr Baby vor allem beim nächtlichen Wickeln nicht allzu sehr stört.
Neben den obligatorischen Wickelutensilien, wie Windeln, Feuchttücher, Cremes oder Ölen, sollten Sie auch einen Windeleimer in Reichweite positionieren. Im Handel sind spezielle Eimer, die die Windeln geruchsdicht aufnehmen können, erhältlich. Ein haushaltsüblicher Eimer mit Deckel erfüllt hier aber genauso gut seinen Zweck.

Gestalten Sie den Wickelplatz für Ihr Baby so angenehm wie möglich. Je älter es wird, desto weniger wird es die notwendige Wickelprozedur mögen. Fangen Sie daher möglichst früh an, daraus ein persönliches Ritual zu machen. Begleiten Sie das Wickeln zum Beispiel mit einer Babymassage, einem Lied, einem Fingerspiel oder Krabbelvers. So wird das Saubermachen für Sie und Ihr Kind jedes Mal zu einem besonderen und kurzweiligen Erlebnis!

Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Produkttyp

Für verschiedene Platzangebote und Vorlieben gibt es jeweils geeignete Wickeltische.
Die Wickelkommode bietet sehr viel Stauraum durch mehrere Türen und oder Schubladen. So ist alles, was wichtig ist in greifbarer Nähe. Die Wickelfläche für das Baby ist viel größer als der eigentliche Schrank und bietet so genug Platz für alle Wickelutensilien. Die Oberfläche ist meist außen nach oben gewölbt, um zu verhindern, dass das Baby herunterfällt.
Der Wandwickeltisch lässt sich an der Wand anbringen und findet sich unterwegs oft in Wickelräumen. Der Tisch lässt sich hoch- und im 90°-Winkel herunterklappen. Dadurch ist er eine der platzsparendsten Lösungen. Im Inneren finden sich meist ein kleines Regal für die wichtigsten Dinge und eine Wickelauflage.
Der Wickelaufsatz lässt sich durch Einkerbungen an der Unterseite rutschfest auf ein Babybett oder eine Badewanne aufsetzen. Auf dem Aufsatz liegt die Wickelauflage. Stauraum bietet der Aufsatz keinen, dafür ist er platzsparend aufzubewahren.
Die Bade-Wickelkombination ist eine 2-in-1 Lösung. Sie bietet viel Stauraum durch die herkömmliche Wickelkommode, die hier aber zusätzlich noch eine Badewanne integriert hat. Diese lässt sich entweder durch ein ausklappbares Gestell direkt neben der Wickelkommode platzieren, oder als Ganzes aus der Wickelkommode ausziehen.

Material

Möbel aus Holz sind vielfältig und sehr beliebt. Sie sind gut zu gestalten und strahlen Gemütlichkeit und Wärme aus. Holzmöbel sind robust und leicht zu pflegen.
Holznachbildungen sind günstiger als Echtholz, da sie industriell hergestellt werden. Sie eignen sich sehr gut für Kinderzimmermöbel, da sie strapazierfähig und langlebig sind. Sie sind unempfindlich gegenüber Kratzern und leicht zu säubern. Holznachbildungen gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Holzoptiken.
Der Begriff MDF bedeutet „mitteldichte Faserplatte“. Um eine MDF-Platte herzustellen wird Holz von Nadelbäumen sehr fein zerfasert und anschließend mit Leim zu großen Platten zusammengepresst. Durch die gleichmäßige Oberfläche nehmen sie Farbe und Lacke gut an.
Kunststoffe sind sehr unempfindlich gegenüber Kratzern und Feuchtigkeit. Möbel aus Kunststoff halten lange, sind pflegeleicht und günstig.

Holzarten

Die beliebtesten Holzarten für Möbel sind Buche, Kiefer und Fichte, da diese schnell wachsen und bei uns heimisch sind. Aus diesem Grund müssen sie nicht lange transportiert werden und haben eine positive Ökobilanz.
Die Buche ist einer der am häufigsten vorkommenden Laubbäume in Europa. Möbel aus Buchenholz sind fest und haltbar. Buchenholz lässt sich gut verarbeiten und ist sehr tragfähig.
Kiefer-Möbel sind sehr beliebt, da es das Holz in vielen Farbvarianten gibt und sich die Möbel dadurch gut kombinieren lassen. Kiefernholz ist sehr gut für das Raumklima, da es überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und wieder an den Raum abgibt, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist.

Ein großer Teil des Baumbestandes in Europa besteht aus Fichten. Das Holz ist vielseitig einsetzbar und günstig. Durch das geringe Eigengewicht eignet sich Fichtenholz sehr gut zur Möbelherstellung.
Um die verschiedenen Holzarten vor Kratzern und Feuchtigkeit zu schützen und sie beständiger zu machen, können sie geölt, lackiert oder lasiert werden.
Geölte Hölzer sind pflegeleicht und schmutzabweisend. Sie müssen nur ab und zu nachgeölt werden. Kratzer und Flecken lassen sich mit wenig Aufwand beheben. Durch das Ölen von Holz wird der Farbveränderung durch Sonnenlicht vorgebeugt.
Durch eine Lackierung lassen sich Holzmöbel leicht reinigen und polieren. Sie sind nicht schmutzanfällig und erfordern nur einen geringen Pflegeaufwand. Lack verschließt die Holz-Poren.
Lasur dagegen bildet keine geschlossene Schicht, sondern dringt in das Holz ein. Dadurch bleibt die Struktur des Holzes erhalten. Beides dient als zusätzliche Schutzschicht.

Stauraum

Um genügend Stauraum zu haben besitzen die meisten Wickelkommoden Schubladen oder Türen. Dinge, die schnell griffbereit sein müssen können in offenen Fächern abgelegt werden. Diese finden sich auch bei Wandwickeltischen. Das Stoffablagefach ist offen und bietet Platz für Windeln, Tücher und vieles mehr.

Features

Der Sicherheitsrand begrenzt die Wickelfläche oder ist rechts und links leicht nach oben gewölbt. Er sorgt dafür, dass das Baby auf der Wickelfläche liegen bleibt und nicht herunterfallen kann. Bei manchen Möbeln ist diese Wickelfläche abnehmbar, wodurch aus einer Wickelkommode ganz leicht eine normale Kommode wird.
Rollbare Wickelkommoden lassen sich frei im Raum platzieren, benötigen aber unbedingt Rollen mit Bremsen. Das verhindert, dass die Wickelkommode bei unebenem Boden von alleine losrollt.