Kategorien

Canon EF 50mm F1,8 STM

Canon EF 50mm F1,8 STM
Canon EF 50mm F1,8 STM
Canon EF 50mm F1,8 STM
Canon EF 50mm F1,8 STM
Gesamtnote 1,6 gut

Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Bajonett-Anschluss
Canon EF-S, Canon EF
Produkttyp
Standard-Objektiv
Max. Brennweite
50.0 mm
Lichtstärke
1,8
Weitere Details
27 Angebote ab 92,99 €
Produkt merken
Produkt vergleichen
27 Angebote ab 92,99 € - 149,98 € (Seite 1 von 4)
sofort lieferbar (18)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (18)
Zahlungsarten
Visa (22)
Eurocard/Mastercard (22)
American Express (10)
Diners (1)
Barnachnahme (6)
Vorkasse (17)
Rechnung (15)
Lastschrift (10)
Finanzkauf (11)
PayPal (21)
Giropay (4)
Sofortüberweisung (17)
Click & Buy (2)
Postpay (1)
Barzahlen (4)
Amazon Payments (5)
Andere (5)
Sortieren nach:

92,99 * Versand: siehe Shop
2 Shop-Bewertungen
Lieferzeit:
Shop-Info

110,99 * ab 0,00 € Versand 110,99 € Gesamt
245 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 5 Wochen
Shop-Info

Billigster Gesamtpreis
110,99 * ab 0,00 € Versand 110,99 € Gesamt
5 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Ware ist bestellt. Jetzt mit Preisgarantie bestellen.
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

110,99 * ab 4,99 € Versand 115,98 € Gesamt
1532 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Lieferung in 5-6 Werktagen
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

111,00 * ab 0,00 € Versand 111,00 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Lieferzeit: - sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Ab 20 € Auftragswert keine Versandkosten und keine Zahlungsgebühren!
Shop-Info

111,00 * ab 7,95 € Versand 118,95 € Gesamt
Lieferzeit: 5 Tage
Shop-Info

111,75 * ab 0,00 € Versand 111,75 € Gesamt
158 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, versandkostenfrei
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon EF 50mm F1,8 STM
Zum Hersteller
www.canon.de

Produktinformationen
zu Canon EF 50mm F1,8 STM
Allgemein
Marke
Canon
Gelistet seit
Mai 2015
Produkttyp
Produkttyp

Je nach Verwendungszweck kann man die verschiedensten Objektive wählen, wie zum Beispiel ein Makro-Objektiv für Nahaufnahmen oder ein Tele-Objektiv, um entfernte Objekte nah ranzuholen.

Standard-Objektiv
Abmessungen
Durchmesser
6.92 cm
Anschlüsse
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Canon EF-S, Canon EF
Filtergewinde
Filtergewinde

Das Filtergewinde ist ein Anschlussgewinde, welches bei Objektiven zur Aufnahme von optischen Filtern dient. In der Regel befindet sich das Gewinde an der Vorderseite des Objektivs.

49.0 mm
Antrieb
Motortyp
Motortyp

Um ein Bild nicht selber scharf stellen zu müssen, gibt es Autofokusmotoren. Diese können je nach Ausstattung ultraschnell wie auch sehr leise sein.

STM Motor
Eignung
Geeignet für
Vollformat, APS-C
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Features
Features

Zusätzliche Features, also besondere Eigenschaften oder Funktionen erhöhen den Betriebskomfort eines Objektives.

Autofokus, manueller Fokus
Gewicht
Gewicht
160 g
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Objektivbeutel, Objektivschutzdeckel
Optik
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Unter der Naheinstellgrenze versteht man bei einem Objektiv die Entfernung zwischen dem fotografierten Gegenstand und der Filmebene. Es gibt gleichzeitig die geringste Distanz an, auf die sich das Objektive noch fokussieren lässt.

35.0 cm
Fokustyp
Fokustyp

Der Fokus ist die Scharfstellung am Objektiv. Dies kann automatisch geschehen beim Einfangen bestimmter Motive. Viele Geräte bieten einen manuellen Fokus, der in Feineinstellung über ein Rad justiert wird.

Autofokus, manuelle Fokussierung
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke eines Objektives setzt sich aus dem maximal möglichem Durchmesser der Eintrittspupille und der Brennweite des Objektivs zusammen. Die Lichtstärke ergibt sich aus dem Quotienten dieser beiden Werte. Je größer die Lichtstärke, desto besser zeichnet der Camcorder bei wenig Licht auf.

1,8
Max. Brennweite
Max. Brennweite

Die maximale Brennweite beschreibt beim Objektiv den am höchsten einstellbaren Wert zwischen Brennpunkt und Motiv. Zur Bildung des Abbildungsmaßstabes wird die maximale Brennweite ermittelt und kann zur Errechnung von Belichtung usw. genutzt werden.

50.0 mm
Anzahl Blendenlamellen
Anzahl Blendenlamellen

Die Anzahl der Blendenlamellen beeinflußt das Bokeh, welches die subjektive ästhetische Anmutung unscharfer Bereiche in einer Fotografie beschreibt. Allgemein wird ein Foto, welches mit einer hohen Lamellenanzahl aufgenommen wurde, als ästhetischer empfunden.

7
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)

Die Anzahl der Linsen/Glieder besagt, wie ein Objektiv konstruiert ist. Einzelne, aber auch verbundene Linsen innerhalb eines Objektivs werden als Glied bezeichnet. Ein Objektiv mit 7 Linsen, von denen zwei miteinander verbunden sind, besitzt also 6 Glieder.

6/5
Testberichte
Testjahr
2015
Testergebnisse
gut
Testberichtsanbieter
PCMag.com, DigitalPHOTO, CHIP Foto Video, Stiftung Warentest, FOTOTEST
Produktanalyse
Durchschnittspreis vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 19.10.2017
Durchschnittspreis (€)
Durchschnittspreis

Auf eine Kaufentscheidung von Objektiven nimmt auch der Hersteller einen wesentlichen Einfluss. Schließlich sind viele Markenobjektive auch nur mit einem Objektivanschluss aus demselben Hause kompatibel. Jedoch muss dies nicht der Fall sein, denn es gibt auch Anbieter, die sich auf Zusatzteile für den Kamerabedarf spezialisiert haben. Ein genauer Blick auf die Herstellerangaben ist vor dem Kauf dringend erforderlich. Zu guter Letzt sind Marken auch ein Qualitätssignal.

In der graphischen Darstellung sind verschiedene Objektiv-Marken nach ihrem Preisdurchschnitt und der Popularität geordnet.

Zunächst soll die Marke Canon näher betrachtet werden. Canon besitzt einiges an Expertise im Bereich der Fotografie und gilt als größter Kamerahersteller der Welt. Allerdings bietet das Unternehmen auch zahlreiche andere Produkte an, so beispielsweise unter anderem Scanner, Ferngläser, Faxgeräte und seit einiger Zeit auch Maskenjustierer.

Die Marke befindet sich im Mittelfeld auf der Beliebtheitsskala. Preislich liegen die Objektive des Anbieters durchschnittlich bei 1275 €. Damit sind sie im Schnitt um 389 € günstiger als die des teuersten Herstellers und um 1131 € kostspieliger als die des günstigsten Produzenten in dieser Auswahl. Es handelt sich demnach um hochpreisige Objektive, die auch in ihren Features überzeugen.

Für Nutzer, die vor allem auf der Suche nach besonders preiswerten Objektiven sind, ist vielleicht auch die Marke Yongnuo interessant. Diese bietet ihre Artikel im Schnitt zu 144 € an. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Modelle in ihren Features verschlankt sind.

Die im Vergleichsfeld teuersten Objektive kommen von Nikon zu einem durchschnittlichen Preis von 1664 €. Diese Modelle befinden sich im unteren Drittel der Popularitätsskala.

Neben dem Preis erweist sich, wie bereits erwähnt, auch die Beliebtheit einer Marke als wichtiges Kaufkriterium. Immerhin ist sie ein gutes Indiz für Zufriedenheit und Produktqualität. Bei dem beliebtesten Markenhersteller handelt es sich um Sony. Dieser bietet seine Objektive zu einem Durchschnittspreis von 1052 € und befindet sich damit im Mittelfeld.

Naheinstellgrenze vs. Beliebtheit
Beliebtheit
© billiger.de Stand: 19.10.2017
Naheinstellgrenze (cm)
Naheinstellgrenze

Die Wahl eines Objektivs erfolgt nach verschiedenen Kriterien. Ein wichtiger Aspekt ist natürlich die Kompatibilität. Aber auch der Verwendungszweck ist entscheidend. Gerade wer sich auf Makrofotografie spezialisieren möchte, ist wohl eher an einem Modell mit einer möglichst kleinen Naheinstellgrenze interessiert. Dieses Maß bestimmt den minimalen Abstand zwischen Motiv und Filmebene, bei der das Objektiv gerade noch zu fokussieren vermag. In der obigen Darstellung finden sich unterschiedliche Objektive aus einem Preissegment von 93 € bis 2490 €, welche nach der Naheinstellungsgrenze in Relation zur Beliebtheit geordnet sind.

Zunächst soll ein Blick auf das Produktdatenblatt von dem „Canon EF 50mm F1,8 STM“ geworfen werden. Es handelt sich hierbei um folgenden Produktprodukttyp: Standard-Objektiv. Als "Standard" werden meist Modelle bezeichnet, die eine Brennweite aufweisen, die ungefähr der der Diagonalen des Aufnahme-Formats entspricht. Der Bildwinkel liegt meist zwischen 40 - 53 Grad. Dieses Objektiv ist ein Alles-Könner. Wenn man sich jedoch wirklich auf einen Bereich spezialisieren möchte, wird man damit langfristig seine Grenzen erreichen.

Bezüglich der Naheinstellungsgrenze liegt das „Canon EF 50mm F1,8 STM“ bei 35,0 cm. Dieses Modell zählt nicht mehr wirklich zu den Objektiven, die für Nahaufnahmen konzipiert sind. Auch wenn es in diesem Vergleichsfeld im unteren Bereich liegt, gibt es in anderen Preissegmenten Modelle mit einer Naheinstellungsgrenze von unter 10 cm. Jedoch kann das Modell „Canon EF 50mm F1,8 STM“ je nach Verwendungszweck andere Vorzüge haben.

Für den Nutzer sicher zusätzlich interessant ist die Lichtstärke des Objektivs. Je höher diese ausfällt, desto eher eignet sich das Objektiv für Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen. Sie beträgt hier 1,80 Candela. Das ist ein vergleichsweise niedriger Wert und daher gerade bei Nahaufnahmen eher hinderlich.

Für den besseren Vergleich soll im Folgenden eine kleine Analyse des Graphen folgen.

Das Modell mit der kleinsten Naheinstellungsgrenze ist in diesem Preisbereich das „Sigma 17-70mm F2,8-4,0 DC Makro OS HSM (C) Nikon F“. Diese beträgt 22,0 cm. Auch wenn es in diesem Segment noch am besten für Nahaufnahmen geeignet ist, gibt es Objektive, die noch deutlich näher am Motiv zu fokussieren vermögen. Bezüglich seiner Beliebtheit liegt das Modell im unteren Drittel. Es ist zu einem Preis von 389,00 € erhältlich.

Das „Sony 70-400mm F4-5,6 G SSM II (SAL70400G2)“ erweist sich mit einem Wert von 150,0 cm als das Objektiv mit der größten Naheinstellgrenze in dieser Auswahl. Auf der Beliebtheitsskala liegt es im Mittelfeld und kostet 2079,00 €. Damit ist es im Vergleich zum „Canon EF 50mm F1,8 STM“ wesentlich teurer.

Es ist noch das „Sony 18-105mm F4,0 G OSS PZ (SELP18105G)“ zu nennen. Dieses Objektiv ist das beliebteste aus diesem Preissegment. Es hat eine Naheinstellgrenze von 45,0 cm und ist zu einem Preis von 498,99 € erhältlich. Der hohe Kundenzuspruch ist eine gute Vertrauensbasis. Vermutlich überzeugt das Objektiv mit seiner Leistungsstärke und den Features. So verfügt das Modell zum Beispiel über einen Autofokus. Dieser ermöglicht eine automatische Scharfstellung des Motivs. Eine zusätzliche Anti-Reflex-Beschichtung reduziert die Reflexion des Objektivs, sodass weniger von der einfallenden Intensität verloren geht.

Weitere Analysen einblenden
Billigster Preis war: 74,90€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
billiger.de Gesamtnote
5 Testberichte und 6 Bewertungen
Gesamtnote 1,6 gut
Wir haben 5 Testberichte und 6 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 5 Testberichte zu Canon EF 50mm F1,8 STM mit einer durchschnittlichen Bewertung von 80%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Objektive vergleichen »


Sortieren nach:
0
Erscheinungsdatum
22.12.2015
Platz
1 von 3
Testnote
Gut - Note 1,9
Knackscharf ist kinderleicht: Festbrennweiten und Standardobjektive für Systemkameras von Canon
billiger.de Fazit: Der klassische EF 50 mm f/1,8 STM Festbrennweiten-Objektiv erweist sich als reizvolle Alternative zu den Standardzoom-Objektiven aus dem Hause Canon. Wer auf Bildschärfe besonders viel Wert legt und nicht tief in die Tasche greifen möchte, ist mit diesem Modell bestens aufgestellt. Die Bildqualität ist bis auf leichte Gegenlichtreflexe und den mittelmäßigen Bildstabilisator durchaus lobenswert. In Hinblick auf die Handhabung könnte das Objektiv allerdings auch eine höhere Geschwindigkeit aufweisen. Mit einem passenden Adapter lässt sich das Modell aber gut auch mit Kameras von Olympus, Panasonic, Samsung und Sony verwenden. Schließlich sorgt die Festbrennweite für eine bessere Auflösung als die teuren Zoom-Objektive bei schwachem Licht und das stellt neben dem günstigen Preis das Hauptkaufargument dar.

Vorteile:
Knackscharfe Auflösung
Sehr gute Korrektur
Nachteile:
Mäßiger Bildstabilisator
Leichte Gegenlichtreflexe
Geschwindigkeit könnte besser sein

0
Erscheinungsdatum
01.03.2013
Einzeltest
Testnote
89,3% - gut
Canon EF 1,8 / 50 mm
billiger.de Fazit: Auch wenn der integrierte Autofokus keine sonderlich gute Figur macht, ist das Canon für seinen günstigen Preis eine solide Wahl. Es ist klein und leicht und kann mit vielen Kameramodellen verwendet werden. Zudem überzeugt es mit seiner guten Bildqualität und seiner hohen Lichtstärke. Eine sehr gute Bewertung verpasst das Gerät nur knapp.

0
Erscheinungsdatum
03.03.2017
Platz
4 von 6
Testnote
Sehr gut - 83% (4 von 5 Sternen)
Die Magie des Lichts: Standard Vollformat Objektive
billiger.de Fazit: Das Canon EF 1,8/50 mm STM ist ein sehr gutes Standard-Objektiv für Vollformatkameras. Als einige Vorteile sind der attraktive Preis und die anständige Bildqualität zu nennen. Letztere erhöht sich beim Abblenden, zudem werden dadurch einige Offenblendschwächen wie Vignettierung gelindert. Bis auf die Überstrahlung und die Weichzeichnung bei Blende 1,8 macht das Modell einen exzellenten visuellen Bildeindruck. Ab 3,5 kann die gesamte Bildfläche mit einer ausgezeichneten Schärfe punkten. Der Autofokus mit Stepping-Motor ermöglicht eine geschmeidige und leise Fokussierung bei Videoaufnahmen. Vermisst wird leider eine Sonnenblende und auch die Innenfokussierung fehlt. Abgesehen davon ist das Canon EF 1,8/50 mm STM ein grundsolides Standard-Objektiv, das besonders preiswert daherkommt.
Vorteile:
Insgesamt erfreuliche Bildqualität
Beachtenswerte Schärfe ab Blende 3,5
Leise Fokussierung bei Videoaufnahmen
Metallbajonett
Niedriger Preis
Nachteile:
Visueller Bildeindruck bei Blende 1,8
Vignettierung bei offener Blende
Ohne Sonnenblende
Schmaler MF-Ring
Ohne Innenfokussierung
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
01.04.2011
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Canon EF 50mm 1:1.8 II

0
Erscheinungsdatum
23.07.2015
Einzeltest
Testnote
befriedigend
Canon EF 50mm f/1.8 STM
billiger.de Fazit: Canons lang ersehntes günstigstes Objektiv Canon EF 50mm f/1.8 STM zeichnet sich trotz einiger weniger Schwächen durch einen hohen Wert aus. Mit großen Blendeneinstellungen können scharfe Aufnahmen erzielt werden. Der neue, aber auch langsame STM Fokusmotor ermöglicht eine ruhige und reibunglose Fokussierung im Zusammenspiel mit neueren Canon-Kameras. Das Metall-Design des mit 49mm Filtergewinde versehenen Objektivs ist klein und leicht gehalten. Eine Gegenlichtblende ist leider nicht integriert. Es kann zwischen manuellem und Autofokus gewechselt werden. Ab 35cm Abstand sind exakte Nahaufnahmen möglich. Eine Bildstabilisierung ist nicht vorhanden. Gerade im Zusammenspiel mit dem STM Fokusmotor wäre dies ein Gewinn für Videos gewesen. Die Bildaufnahmen sind bei einer Einstellung von f/1.8 von Rand zu Rand sehr scharf. Tonnenförmige Verzeichnung kann insgesamt zu 1.2% auftreten. Die Mängel des Objektivs sind letztendlich durch den sehr niedrigen Preis zu rechtfertigen.

Vorteile:
scharfe Aufnahmen mit f/1.8
leiser, reibungsloser Autofokus
sehr günstig
Nachteile:
etwas tonnenförmige Verzeichnung
langsamer Autofokus
Streulicht möglich
qualitative Verschlechterung bei großer Blende
keine Bildstabilisierung
engeres Sichtfeld bei Spiegelreflexkameras
keine Stativschelle
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

Sehr überzeugendes Kameraobjektiv

Das 50mm Kameraobjektiv von Canon wurde bislang von 301 Kunden auf Amazon bewertet. Dabei erhält es im Durchschnitt 4,7 der 5 möglichen Sterne, was einem sehr guten Durchschnitt entspricht, was auch daran deutlich wird, dass lediglich 2 Kunden das Produkt mit einem Stern bewerten. Außerdem handelt es sich beim hier angebotenen Produkt um den Bestseller in Sachen Objektive auf Amazon, weshalb es sich einer hohen Beliebtheit zu erfreuen scheint.

Besonders gut kommt der Motor des Objektives bei den Käufern an. So berichtet ein Rezensent, dass der Motor sehr schnell und zuverlässig funktioniert- dadurch machte er die Erfahrung, dass das Fokussieren ebenfalls sehr schnell abläuft.

Auch die Bildqualität die sich bei der Verwendung des Objektives zeigt, empfinden die Käufer als herausragend gut. Ein Rezensent beschreibt die Bilder als sehr scharf und zudem bekommt man beim Fotografieren Effekte hin, die man ohne Objektiv niemals erreichen kann.

Auch die Qualität des Objektiv kommt sehr gut bei den Kunden an. Ein Käufer berichtet, dass sich das Objektiv sehr wertig anfühlt und kleiner als sein Vorgänger ist. Außerdem empfindet er das Gewicht als doppelt so schwer, als dies beim Vorgänger der Fall war, was ihm sehr zusagt, da es nun viel robuster wirkt.

Alles in allem sind die Kunden mit dem Objektiv von Canon sehr zufrieden. Insbesondere die hohe Qualität, die sehr gute Bildqualität und der schnelle Fokus können dabei überzeugen. 5 Sterne!

am 17.06.2017

Für alle Situationen
Man darf nicht zu viel erwarten. Was kann schon ein Objektiv was etwas über 100€ kostet?
Sehr viel.

Ich hätte nicht gedacht das mich dieses 50mm Objektiv von Canon so überzeugen kann.

Sehr angenehmes Bokeh. Nicht überladen, grade so wie man es sich wünscht. Im Hintergrund spielt es sich nicht zu sehr auf, was mir sehr angenehm ist.

Bei 1,8 sollte man auch bleiben. Sobald man etwas runter geht wird es deutlich schlechter.

Gott sei Dank hat man aus dem vorrigen Objektiv gelernt und hier ein viel besseren Motor eingebaut. Dieser läuft sehr weich und stellt jedes Objektiv blitzschnell scharf.

Die Schärfe ist unglaublich beeindruckend. Auch die Schärfe am Rand ist um einiges besser geworden.

Auch der neue Motor, Stepping Motor, ist deutlich leiser und reagiert sehr schnell. Grade wenn es schnell gehen muss, merkt man den deutlichen Unterschied.

Verarbeitet ist es wie immer top. Der Ring ist etwas großer geworden und lässt sich somit besser steuern. Dennoch sollte man keine Weltwunder erwarten. Es sind kleine Verbesserungen, die mich aber zu einem Neukauf überredet haben.

Wer schon den Vorgänger hat, sollte es sich wirklich überlegen. Es lohnt sich. Alleine wegen den neuen Motor. Das 50mm ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken
am 01.09.2015

Einstiegslinse mit hoher Lichtempfindlichkeit
Ich hatte vorher den Vorgänger ohne STM in Verwendung mit einer Canon 700D in Gebrauch, der für sein gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt war. Ich war mit diesem auch durchaus zufrieden, allerdings war der Autofokus sehr langsam und laut, was als Kompromiss zum günstigen Preis gesehen werden musste.

Bei der aktuellen Version vom Canon EF 50mm F1,8 STM wurden genau diese beiden Probleme fast vollständig beseitigt und die gute Abbildungsqualität ansonsten beibehalten. Der Autofokus ist nun wesentlich besser und dank der STM Technik auch fast lautlos. Wer den Vorgänger besitzt, sollte daher nur aus diesem beiden Gründen zur aktuellen Version greifen, die Bildqualität hat sich nach meiner Einschätzung dagegen weder verbessert noch verschlechtert.

Durch die hohe Lichtempfindlichkeit gelingen auch noch verwackelungsfreie Bilder bei nicht mehr optimalen Lichtverhältnissen. Es lassen sich zudem Objekte und Personen vom Hintergrund freistellen, was in der Portraitfotografie häufig verwendet wird. Für Einsteiger in dieser Richtung ist es daher eine ideale Linse, um für die ersten Schritte nicht viel Geld in die Hand nehmen zu müssen.
am 16.08.2015

ausgezeichnet für Portraits
Dieses Objektiv habe ich mir vor ein paar Wochen passend zu meiner EOS 1100D zugelegt. Bei diesem Produkt ist mir als Erstes das geringe Gewicht positiv aufgefallen. Als Zweites die kinderleicht Handhabung. Das Objektiv lässt sich sehr leicht tauschen. Zum Abschrauben muss man lediglich an der Kamera einen Knopf drücken. Mit einer Viertel Linksdrehung lässt sich dann das Objektiv abnehmen. Ebenso einfach ist die Montage. Der Kamerabody und das Objektiv sind jeweils mit einem roten Punkt gekennzeichnet. Die müssen deckungsgleich übereinander liegen. Mit einer kleinen Rechtsdrehung rastet das Objektiv dann problemlos ein. Die Linse des Objektivs ist mit einem Deckel gesichert, der sehr fest sitzt und sich nicht von alleine lösen kann. Möchten man ihn abnehmen, muss man zwei Schieber zusammendrücken, was aber kinderleicht geht. Bei meinem anderen Objektiv muss man den Deckel lediglich draufstecken. Schon mehrmals hat er sich dann von alleine gelöst. Ich habe mir dieses Produkt zugelegt, weil ich gerne Portraitaufnahmen machen und auch sehr viele Pflanzenaufnahmen mache. Die Scharfstellung des Motivs geht sehr schnell und fast geräuschlos von statten. Bei Portraitaufnahmen erreicht man eine sehr gute Hintergrundunschärfe, die das Motiv klar hervortreten lässt. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen macht dieses Produkt zuverlässig gute Bilder. Die Verarbeitung macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Ich fotografiere mittlerweile fast ausschließlich mit diesem Objektiv und kann es auf jeden Fall wärmstens empfehlen. Hier bekommt man viel für wenig Geld.
am 12.08.2015

Hervorragende Festbrennweite
Wer eine günstige aber ordentlich funktionierende Festbrennweite sucht ist mit dieser Linse optimal bedient. Das Canon EF F1,8 Objektiv ist für ungefähr 100€ die günstigste 50mm Linse auf dem Markt. Dementsprechend besteht das Gehäuse der Linse auch komplett aus Plastik, was aber wie ich finde, kein Nachteil ist. Denn das Objektiv ist dennoch sehr robust und stabil. Nach einem Jahr in Benutzung ist es immernoch voll funktionstüchtig, hat lediglich einpaar wenige Kratzer abbekommen welche auch nur äußerlich sind.
Die Bildqualität und vorallem Bildschärfe ist hervorragend. Für den Preis gibts es nichts schärferes. Portraitfotos werden mit meiner Canon Eos 6D haarscharf abgelichtet. Die Tiefenschärfe ist grandios, selbst bei Offenblende arbeitet das Objektiv gut. Videos zu drehen macht mit der Festbrennweite sehr viel Spaß, da die Bildqualität im Vergleich zum Kit Objektiv um ein vielfaches besser ist.
Wer also auf der Suche nach einer günstigen Festbrennweite für den Einstieg ist, ist mit diesem Produkt bestens bedient. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.
weiter lesen weniger anzeigen
am 07.09.2015

Low Budget Linse die sich nicht verstecken braucht
Hatte bisher den Vorgänger (50mm F1.8 II) in Gebraucht von deren Preis/Leistung ich begeistert war.

Dennoch musste ich mir den Nachfolger nun unbedingt holen was sich nicht als Fehlkauf herausgestellt hat!

Vorteile:
- deutlich besserer Autofokus - endlich (fast) lautloser STM-Antrieb. Da ich hauptsächlich eine EOS 70D nutze und damit auch viel Filme war dies für mich der wichtigste Kaufgrund!
- wertigere Verarbeitung (den Vorgänger hat man gerne als "Joghurtbecher" bezeichnet, da die Verarbeitung alles andere als hochwertig war) Bei dieser neuen Linse hat man deutlich nachgebessert, auch wenn es noch Spielraum nach oben gibt.

Nachteile:
Hier von Nachteilen zu sprechen fällt schwer, da man für diesen Preis eigentlich nicht viel mehr erwarten kann! Wer einen schnelleren Autofokus will, oder eine noch lichtstärkere Linse benötigt wird im Hause Canon selbstverständlich fündig, allerdings zum mindestens dreifachen Preis!

Wer kein STM benötigt und sich nicht an einem lauten und holprigen Autofokus stört, sollte nach dem Vorgänger Ausschau halten, der wird nun sicherlich deutlich im Preis sinken.
weiter lesen weniger anzeigen
am 28.06.2015
Nach oben