None

Schmuckaufbewahrung

(8.968 Angebote bei 101 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Schmuckaufbewahrung


Ratgeber Schmuck-Aufbewahrung


Methoden zur Schmuck-Aufbewahrung sind traditionell weit verbreitet. Seit Jahrtausenden verspüren Menschen das Bedürfnis, sich mit Ketten, Ringen und anderen Verzierungen zu schmücken und herzurichten. Tragen sie ihren Schmuck nicht, legen sie ihn in einen Schmuckkasten oder eine Schmuckschatulle, um ihn geschützt und sauber aufzubewahren. Die Arten der Schmuck-Aufbewahrung sind äußerst vielfältig und reichen von verspielten Schmuckdöschen bis hin zu eleganten Schmuckschatullen aus Holz. Mittlerweile sind auch Spiegelschränke oder Standspiegel mit integrierter Schmuck-Aufbewahrung keine Seltenheit mehr. Ebenso können Sie echte Designerstücke erwerben, die im Schlafzimmer einen tollen Blickfang darstellen.

In den meisten Fällen handelt es sich um einen Schmuckkasten mit kleinen Fächern, in denen Sie Ohrringe, Ringe oder Ketten ablegen können. Abhängig von der Größe des Kastens gibt es mitunter Auszüge, in denen Sie Ketten ordentlich betten können, damit diese sich nicht verknoten. Falls Ihr Schmuck nicht lichtempfindlich ist, können Sie Ketten, Ringe und Armbänder auch an eine modische Schmuckhand zum Aufstellen hängen. Die richtige Aufbewahrung für Schmuck beinhaltet weiche Polster, die Ihre Schmuckstücke aus Gold oder Silber nicht angreifen und für eine geschützte Lagerung sorgen. Wenn Sie Ihren Schmuck nicht exponiert lagern möchten, weil es sich dabei um wertvolle Stücke handelt, sind abschließbare Schmuckkästen für Sie besonders gut geeignet. Je besser Sie Ihren Schmuck lagern, umso länger haben Sie Freude daran.

Möglichkeiten der Schmuck-Aufbewahrung

Grundsätzlich sollten Sie bei der Suche nach einem Schmuckkoffer oder einer Schmuckdose auf die Größe achten. Kleine Schmuckdöschen sehen hübsch aus, bieten aber weniger Platz für Ketten und Ringe. Natürlich können Sie verschiedene Möglichkeiten der Schmuck-Aufbewahrung kombinieren. Folgende Varianten sind denkbar:

- Verzierte Schmuckkästchen aus Holz bringen nicht nur Ordnung in Ihre Accessoires, sondern sind auch dekorativ.
- Ein großer Schmuckkoffer mit vielen Fächern, Schubladen und Böden bietet viel Platz für Ihren Schmuck.
- Ein Schmuckbaum oder eine Schmuckhand stehen offen im Raum und nehmen nicht getragenen Schmuck auf.
- Dosen mit bunten Motiven oder hübsche, kleine Kästen sind die ideale Schmuck-Aufbewahrung für Mädchen.

Wenn Sie Schmuck beim Juwelier kaufen, erhalten Sie Ringe, Ketten und Armbänder zumeist in passenden kleinen Schmuckschatullen. Diese können Sie zwar im Nachtschrank oder in einer Kommode aufbewahren, allerdings ist ein richtiger Schmuckkasten deutlich übersichtlicher und ordentlicher.

Dekorative Schmuckhalter
Wenn Sie offene Varianten der Schmuck-Aufbewahrung bevorzugen, sind dekorative Schmuckhalter für den Schminktisch oder die Kommode für Sie besonders gut geeignet. Einige Schmuckhalter präsentieren sich in Form einer nach oben gestreckten Hand, während andere Modelle als stilisierte Schmuckbäume erhältlich sind. Ein Schmuckbaum verfügt oft über eine Schale, in der Sie Einzelstücke ablegen können. Darüber hinaus können Sie Ringe, Armbänder und Ketten an den Ästen des Baums aufhängen. Einige Schmuckbäume sind mit kleinen Blättern verziert, an denen Sie gleichzeitig Ohrringe befestigen können. Andere Modelle sind lediglich für die Aufbewahrung von Ringen und Ketten gedacht und erfordern zusätzliche Schmuck-Aufbewahrung für Ohrringe oder Broschen. Um Ihren Schmuck optimal zu lagern, sind Schmuckbäume aus Kunststoff optimal. Das Material verträgt sich auch mit hochwertigen Metallen gut und beugt Kratzern vor.


Gepolsterte Schmuckkoffer mit viel Stauraum
Geräumige Schmuckkoffer aus Leder oder Lederimitat sind eine besonders elegante und praktische Form der Schmuck-Aufbewahrung. Die Größe dieser Modelle entspricht oft der eines herkömmlichen Kosmetikkoffers und ist somit bestens geeignet, um Ihren gesamten Schmuck vor Staub, Sonnenlicht und Diebstahl zu schützen. Vor allem ein Schmuckkoffer mit Schloss ist in Ihrer Abwesenheit sehr sicher und verhindert unbefugte Zugriffe auf Ihren Schmuck. Es gibt Schmuckkästen, deren Deckel Sie aufklappen. Im Innern befinden sich gepolsterte Einlegeböden mit verschieden großen Fächern, in denen Sie Ringe, Ketten und Ohrschmuck ablegen können. Manche Schmuckkoffer verfügen über Schubladen, die sich vor allem für die formvollendete Aufbewahrung von Ketten und Colliers eignen.

Elegante Schmuckkästchen
Eine bekannte und in Filmen und Büchern oft gezeigte Art der Schmuck-Aufbewahrung ist das Schmuckkästchen mit Spieluhr. In Form einer quadratischen Schmuckdose oder auch als hübscher Schmuckschrank erwartet Sie zumeist eine tanzende Ballerina. Die Figur dreht sich nach dem Öffnen des Schmuckkastens und eine leise Melodie erklingt. Kleine Schmuckkästchen mit Spieluhr sind vor allem für junge Mädchen sehr schön. Sollten Sie nach einer tollen Geschenkidee für Mädchen suchen, greifen Sie zu. Einige Modelle sind sehr filigran gearbeitet und wirken schlicht und elegant, während andere Schmuckkästchen bunt und poppig gestaltet sind. Ein kleiner Schrank mit Spieluhr bietet zudem auch für mehr Schmuck viel Platz, so dass stets Ordnung herrscht.

Das Material von Schmuckboxen fällt sehr unterschiedlich aus. Schmuckkoffer bestehen oft aus weichem Synthetik, hochwertige Modelle sind aus Leder gefertigt. Schmuckkoffer aus Metall sind schlicht und zugleich sehr robust und wirken modern. Klassische Schmuckkästen aus Holz sind stets ein Hingucker. Ob modernes Kästchen oder antik anmutende, kleine Truhe – Es gibt viele Möglichkeiten zur Schmuck-Aufbewahrung, die in Ihrer Wohnung feine Akzente setzen können.

Altem Schmuck neuen Glanz verleihen

Ob Modeschmuck, Edelsteine oder glänzendes Gold – die richtige Pflege ist essentiell, wenn Sie lange Freude an Ihren Schmuckstücken haben möchten. Eine geeignete Schmuck-Aufbewahrung ist eine wichtige Voraussetzung, damit Ihr Schmuck lange wie neu aussieht. Doch irgendwann nagt auch an hochwertigem Schmuck der Zahn der Zeit. Nicht nur Modeschmuck aus Metalllegierungen, sondern auch Silber läuft an, wenn Sie Ohrringe, Ketten und Ringe nicht regelmäßig einer sorgfältigen Reinigung unterziehen.

Angelaufenen Modeschmuck reinigen
Die regelmäßige Reinigung von Modeschmuck ist nicht nur unerlässlich, sondern auch an einige Bedingungen geknüpft. Vergoldeter Modeschmuck besteht aus Metalllegierungen und auch anteilig aus Silber und ist mit einer dünnen Schicht Gold überzogen. Bei der Pflege sollten Sie daher auf aggressive Reinigungsmittel verzichten, da diese die Goldschicht beschädigen oder ganz ablösen können. Dass Modeschmuck anläuft, liegt daran, dass das Trägermetall oxidiert. Diesem Prozess können Sie entgegenwirken, indem Sie den Schmuck trocken lagern und vor Sonneneinstrahlung schützen. Außerdem sollten Sie darauf verzichten, Ihren Schmuck übermäßiger Feuchtigkeit auszusetzen. Tragen Sie ihn daher nicht beim Sport, beim Duschen oder beim Baden.

Silberschmuck richtig pflegen
Durch Oxidation können Ringe oder Ohrringe aus Silber mit der Zeit anlaufen und sich schwarz verfärben. Um diesen Prozess zu unterbinden, sollten Sie Silberschmuck luftdicht aufbewahren. Das Ablegen im Schmuckkasten allein genügt hier nicht. Es ist besser, wenn Sie einzelne Schmuckstücke in Kunststofftütchen geben, die Sie in Ihrem Schmuckkasten verstauen. Leichte Verfärbungen können Sie mit einem Mikrofasertuch oder mit einem Reinigungstuch für Silber entfernen. Der Einsatz von Chemikalien ist zunächst einmal nicht nötig. Darüber hinaus gibt es milde Reinigungsmittel für Silberschmuck, in denen Sie Ringe und Ketten einlegen können. Trocknen Sie Ihren Schmuck nach der Reinigung gründlich ab und legen Sie ihn in den Schmuckkasten zurück.

Goldschmuck wie neu
Hochwertiger Goldschmuck bedarf keiner großen Pflege. Dennoch sollten Sie auch hier darauf achten, dass Sie Ihre kostbaren Schmuckstücke in einem Schmuckkasten aufbewahren. Gold ist nicht so empfindlich gegenüber Kontakt mit Luft und Haut wie Silber oder Modeschmuck. Dennoch kann Goldschmuck stumpf werden und an Glanz verlieren. Reinigungstücher für Goldschmuck bringen den Glanz zurück, ohne dass Sie das Material angreifen. Auf Chemikalien sollten Sie jedoch verzichten. Ebenso ist es besser, wenn Sie Ihre Schmuckstücke stets einzeln reinigen.

Edelsteine und Perlen pflegen
Mikrofasertücher eignen sich hervorragend zur Politur und Pflege von Edelsteinen. Auch die dunkle Lagerung in einem Schmuckkasten ist vorteilhaft, da einige Edelsteine empfindlich auf Sonneneinstrahlung reagieren. Im schlimmsten Fall können sich Steine wie Amethyste hierdurch verfärben. Brillanten und Granate allerdings sind sehr robuste Edelsteine, die keiner besonderen Pflege bedürfen. Anders verhält es sich mit Perlen. Diese sollten Sie regelmäßig mit einem weichen Tuch abreiben und von Wasser und Chemikalien fernhalten. Wird der Faden einer Perlenkette feucht, sollten Sie die Kette neu fädeln lassen, um ein Faulen der Perlen zu verhindern.
Nach oben