Mechanische Tastaturen

(7.072 Ergebnisse aus 50 Shops)
Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

50 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Mechanische Tastaturen


Mechanische Tastaturen - präzise und langlebige Eingabegeräte
Bei den meisten Computer-Tastaturen handelt es sich heute um Modelle, deren Tasten mit der sog. Rubberdomes-Technik arbeiten. Rubberdomes bedeutet auf Deutsch soviel wie „Gummikuppeln“ und bezeichnet die kleinen Gummikomponenten, die bei solchen Tastaturen unter jeder einzelnen Taste sitzen. Durch das elastische Material, aus welchen diese Rubberdomes hergestellt sind, federn die Tasten nach dem Tastendruck in ihre Ursprungsposition zurück. Da diese Art von Tastaturen relativ preisgünstig zu produzieren sind, sind sie heute die gängigste Art von Computer-Tastaturen. Anspruchsvolle PC-Anwender setzen allerdings auf sog. mechanische Tastaturen, bei welchen sich anstatt solcher Gummipuffer einzelne Metallfedern unter den Tasten befinden. Tastaturen auf Rubberdome-Basis nutzen sich im Vergleich zu mechanischen Tastaturen weitaus schneller ab, weshalb mit zunehmender Nutzungsdauer auch eine steigende Beeinträchtigung der Tippqualität und des Tippgefühls einhergeht. Bei Rubberdome-Tastaturen kann es bei entsprechender Abnutzung dazu kommen, dass einzelne Tasten hängenbleiben oder nicht mehr auslösen.

Mechanische Tastaturen - Lebensdauern bis zu 50 Millionen Anschläge
Mechanische Tastaturen können durch ihre robuste und aufwendige Verarbeitung mit mechanischen Einzelschaltern über eine weitaus höhere Präzision und Lebensdauer als herkömmliche Rubberdome-Tastaturen aufwarten. Viele Hersteller solcher Tastaturen versprechen nicht selten Lebensdauern von bis zu 50 Millionen Einzelanschlägen pro Taste, die meisten Eingabegeräte mit Rubberdome-Tasten machen bereits meist nach 5 Millionen Anschlägen schlapp. Die Vorteile einer mechanischen Tastatur liegen aber nicht nur in ihrer hohen Lebenserwartung, sondern auch in ihrer gleichbleibenden Haptik. Während Rubberdome-Tastaturen sich häufig schwammig anfühlen, werden mechanische Tastaturen vor allem aufgrund ihres konstanten und präzise anmutenden Tippgefühls geschätzt. Während man die Tasten herkömmlicher Tastaturen zum Auslösen meist ganz durchdrücken muss, reicht bei der mechanischen Variante bereits ein leichtes Antippen aus. Hierdurch ermöglichen mechanische Tastaturen auch ein handgelenkschonendereres und ermüdungsfreieres Arbeiten. Diese ergonomischen und präzisen Tastaturen gibt es mit unterschiedlichen Arten von Schaltern (Switches), die sich in erster Linie durch ihren Widerstand und den individuellen Druckpunkt der Tasten unterscheiden. So muss bei mechanischen Tastaturen mit blauen Schaltern eher mehr Kraft, bei roten Switches weniger Kraft für den Anschlag aufgewendet werden. Darüber hinaus gibt es mechanische Tastaturen in verschiedenen Ausführungen im Hinblick auf ihren individuellen Einsatzzweck, angefangen von optimierten Varianten für den Oficce-Einsatz bis hin zu speziellen Gaming-Tastaturen.
Nach oben