Poolabdeckung

(387 Ergebnisse aus 61 Shops)
Poolabdeckung
Alle Filter zurücksetzen
Alle Filter zurücksetzen?
Ja Nein

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Poolabdeckung


Aktualisiert: 28.03.22 | Autor: Andrea Schreiner

Poolabdeckung: Auf den Punkt

  • Eine Poolabdeckung hält Ihr Planschbecken oder Ihren Swimmingpool sauber, sicher und warm.
  • Poolabdeckungen gibt es in starren Varianten und als Folien. Für große Pools gibt es viele Poolabdeckungen zur festen Installation.
  • Je nach Größe, Material und Qualität kosten Poolabdeckungen 10 Euro bis 7.400 Euro. Die günstigsten Varianten sind einfache PVC-Planen. Höherpreisige können aus Kunststoff mit und ohne Glasfaserverstärkung, PVC, Edelstahl, Holz und vielen anderen Materialien sein.
  • Solarplanen als Poolabdeckung haben bei Sonnenschein eine gewisse Aufheizfunktion und halten die Wärme im Wasser.
  • Eine große Auswahl an Poolabdeckungen finden Sie bei Marken wie Bestway, Intex, Pool Design, Vida XL, well2wellness und anderen.

Poolabdeckung: Längerer Badespaß ohne Wasserwechsel

Egal ob Sie einen XXL-Swimmingpool oder einen kleinen Aufblaspool zum Planschen besitzen: Eine passende Abdeckung ist immer sinnvoll. Wenn sie nicht im Set-Preis enthalten ist, können Sie sich zwischen besonders komfortablen und besonders günstigen Varianten entscheiden.

Am Anfang steht die Überlegung, ob Ihre Abdeckung winterfest sein soll. Wenn Sie Ihren Pool in der kalten Jahreszeit nicht abbauen, ist ein absolut wetterfester Schutz notwendig. Eine solche Winterabdeckung ist meist aufwändiger konstruiert sowie teurer und schwerer als eine Plane für den Sommer. In der Badesaison steht Ihnen dann ein Pool zur Verfügung, der frei von Verunreinigungen und Regenwasser ist.

Für eine nachhaltige Nutzung im Sommer ist UV-beständiger Schutz ratsam. Die entsprechenden Materialien zersetzen sich durch die Sonneneinwirkung nicht oder nur sehr langsam.

Im folgenden Kapitel geben wir Ihnen einen kleinen Überblick zu den Produkttypen bei Poolabdeckung und Schwimmbadüberdachung.

Poolabdeckung – die wichtigsten Produkttypen

Ausbreiten, auflegen, spannen, fertig: Kleinere Aufstellbecken lassen sich mit wenigen Handgriffen vor Blättern, Insekten und auch ein wenig vor Abkühlung schützen. Auch Nachbars Katze fällt dank Poolschutz nicht ihrer Neugier zum Opfer.

Es gibt aber auch aufwändigere, komfortablere und kostspieligere Formen der Poolabdeckung. Grundsätzlich gilt: Je größer Ihr Pool ist und je häufiger Sie ihn nutzen, desto mehr lohnt sich eine hochwertige und dauerhafte Abdeckung.

Im Folgenden stellen Ihnen die wichtigsten Varianten vor:

  • Einfache Abdeckplanen
    Für eine straff gespannte Plane brauchen Sie ein robustes Befestigungssystem: Meist ist ein Spanngummi eingearbeitet. Bei Aufblaspools platzieren Sie diesen unter dem obersten Aufblasring. Wichtig ist auch die passende Größe: Die Abdeckung sollte an den Seiten des Pools rundum 25 bis 20 cm überhängen, damit sie sich bei Wind nicht löst. Absolut kindersicher sind diese Planen nicht, da sie sich häufig nach innen eindrücken und so ins Wasser ziehen lassen. Für eine gute Windstabilität braucht die Plane ein gewisses Gewicht. Darum sind Beckenabdeckungen aus robuster und schwerer LKW-Plane gefertigt. Schwarze Planen halten bei Sonnenschein die Wärme besonders gut im Becken. Von einigen Anbietern gibt es ausgesprochene Winterplanen.
  • Poolüberdachung
    Poolüberdachungen sind eine aufwändige Form der Poolabdeckung. Es gibt sie in Varianten, die Sie fest installieren können und in relativ schnell abbaubaren Konstruktionen. Ein Vorteil einer solchen Überdachung ist, dass Sie darunter windgeschützt schwimmen können. Überdachungen verlängern Ihre Gartenpool-Saison.
  • Begehbare Abdeckung
    Feste Abdeckungen aus Holz, Edelstahl, Alu oder anderen Materialien erhöhen die Sicherheit Ihres Pools, wenn Sie ihn nicht nutzen. Vom einfachen Aufleger bis zur handwerklich und dauerhaft angebrachten Konstruktion gibt es von dieser Art der Poolabdeckung viele, auch optisch attraktive Varianten.
  • Aufblasbare Abdeckung
    Ein großer Vorteil einer aufblasbaren Poolabdeckung ist, dass sie ein kleines Dach über der Wasserfläche bildet. So kann auch Dauerregen keine Pfützen auf dem Material bilden, die die Abdeckung ins Wasser drücken. Die Befestigung erfolgt häufig im Boden rund um das Becken. Wie gut ein aufblasbares Becken dem Wind standhält, hängt von Form, Sicherheitsbefestigung und Material ab. Achten Sie darauf, ob Ihre aufblasbare Poolabdeckung winterfest ist, denn für viele Modelle trifft das nicht zu.
  • Rollabdeckung
    Rollabdeckungen erfordern einen gewissen Aufwand beim Aufbau. Dafür ist die Verwendung außerordentlich bequem. Meist lässt sich das Öffnen und Schließen einer solchen Poolabdeckung elektrisch steuern. Die meisten Rollabdeckungen können Sie auch in der Wintersaison verwenden.

Brauchen Sie Informationen rund um den geplanten oder vorhandenen Pool? Dann kann unser Ratgeber Poolzubehör das Richtige für Sie sein. Dort erfahren Sie auch noch mehr zu Poolabdeckungen aller Art.


Als Verlagslektorin und Mit-Autorin für Gastroführer hatte ich einen kulinarischen Berufsstart. Es folgte erst ein längeres Intermezzo beim Radio, danach vielfältige Aufgaben als Zeitungsredakteurin. Nach spannenden Jahren bei einer PR-Agentur bin ich nun seit 2013 bei billiger.de rund ums Online-Shopping aktiv.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben