Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR

(2)
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).
Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR
Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR
Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR
2 Angebote ab 1.549,00 €
Diese Variante ist in dieser Kombination nicht verfügbar.
Variantenauswahl zurücksetzen
Der Preisalarm kann bei diesem Produkt leider nicht gesetzt werden, da hierzu keine Angebote vorliegen.
Noch keine historischen Daten vorhanden.

2 Angebote im Preisvergleich

(Seite 1 von 1)
Filter
Zahlungsarten
Visa (2)
Eurocard/Mastercard (2)
Nachnahme (1)
Vorkasse (1)
Rechnung (2)
Lastschrift (1)
Finanzkauf (1)
PayPal (2)
Giropay (1)
Andere (1)
Billigster Preis inkl. Versand
Nikon D7500 + AF-S DX NIKKOR 18-300 VR 3.5-6.3
5 Shopbewertungen
Shop-Info
1.549,00 * (1549,00 €) ab 0,00 € Versand 1.549,00 € Gesamt
Nikon D7500 + AF-S DX Nikkor 18-300mm VR 3.5-6.3
18 Shopbewertungen
Shop-Info
1.778,89 * ab 0,00 € Versand 1.778,89 € Gesamt

Produktbeschreibung zu Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR

Produktinformationen

billiger.de Gesamtnote

2 Testberichte und 0 Bewertungen
Gesamtnote1,6gut
Wir haben 2 Testberichte und 0 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte

0
∅-Note
Wir haben 2 Testberichte zu Nikon D7500 + AF-S DX 18-300 mm VR mit einer durchschnittlichen Bewertung von 88%.

Sortieren nach:
Testnote Gut: 2,1 (84%) - Nikon D7500: Test der DSLR mit Profi-Technik
billiger.de Fazit: Die Nikon D7500 überzeugt mit bekanntem Monocoque-Design, 4K Video-Aufnahmen und schneller Gesichtserkennung bei Fotoaufnahmen. Ausgestattet ist die Nikon mit einem 20-MP-Sensor. Dieser sorgt bei wenig Licht und hoher ISO-Einstellung für eine höhere Bildqualität. Die Fotos sind ausgezeichnet scharf und detailreich mit kontrastreichen Farbwiedergaben. Mit der D7500 lassen sich 4K Videos aufnehmen. Leider verengt sich dabei der Bildausschnitt etwas. Die 4K-Videos zeigen ein etwas dunkleres Bild und ein leichtes Bildrauschen. Für die Belichtungsmessung dient ein zweiter Fotosensor. Mit 180.000 Pixel Auflösung erkennt er z.B., dass das Motiv nicht in der Bildmitte ist. Der Autofokus mit 51 Messfeldern benötigt 0,15 Sekunden zum Fokussieren und Auslösen. Bei Schlummerlicht 0,2 Sekunden. Weiter profitiert der Autofokus auch von der verbesserten Motiverkennung des Belichtungssensor. Gesichter werden so schneller und besser erkannt. Hervorragend ist, dass die Nikon D7500 nun auch über einen Klapp-Bildschirm verfügt. Dieser fällt sehr dünn aus und lässt sich über die Ziehharmonika-Technik nach oben und unten ausklappen. Die Akkulaufzeit erreicht Höchstwerte. Bis der Akku leer ist kann man bis zu 3.700 Fotos mit der Nikon D7500 aufnehmen. Die Nikon D7500 ist mit einem Zoom von 16-80mm f2.8-4E ED VR, 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR, oder mit 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR erhältlich. Die Nikon D7500 ist eine Kamera, in der viel Profi-Technik steckt und ist eine günstigere Alternative zu Profi-Kameras.
Kompletten Testbericht von Computer Bild lesen
Vorteile
  • Hohe Bildqualität
  • Sehr schneller Autofokus mit genauer Schärfenachführung
  • Sehr lichtempfindlicher Sensor
  • Sehr hohe Akkuausdauer
Nachteile
  • Etwas langsamer Autofokus im LiveView
Einzeltest (22.07.2017), Testnote Gut: 2,1 (84%)

Testnote Sehr gut: 1,5 (91%) - Nikon D7500 (DSLR) Mit weniger mehr erreichen
billiger.de Fazit: Es gibt nicht viel zu kritisieren an der D7500. Sie hat alles, was eine gute Kamera mitbringen muss: eine hohe Bildqualität, Schnelligkeit und tolle Ausstattung. 20 Megapixel mit Tiefpassfilter schafft der Bildsensor. Dazu kommen enorme Lichtempfindlichkeiten bis 51.200 respektive 1,6 Millionen im sogenannten Boost-Modus. Mit den Werten sind die Tester in der Praxis bis ISO 25.600 sehr zufrieden, auch wenn sich leichte Abstriche in Rauschen und Kantenschärfe zeigen. Der Autofokus ist zudem so schnell, dass die Kamera auch gut für Sportfotos geeignet ist. Videos mit 30 Bildern pro Sekunde in UHD-Qualität sind ebenfalls möglich. Das Display kommt mit Touch-Funktion. Neben den Einstellrädern und zahlreichen Direkttasten ist auch die Farbautomatik positiv hervorzuheben. Sie wählt die Zusammensetzung der Farben für die Umgebung aus und hat dafür eine ziemlich hohe Trefferquote. Als Schwachpunkte der Kamera bewerten die Tester lediglich die Einsparungen im Vergleich mit dem Vorgänger: Es gibt zum Beispiel nur noch einen Slot für Speicherkarten. Die Nikon D7500 ist ein feines Rundum-Paket für alle Fotografen hohen Ansprüchen.
Kompletten Testbericht von CHIP Online lesen
Einzeltest (25.06.2017), Testnote Sehr gut: 1,5 (91%)

Nutzerbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Produkt vor. Helfen Sie anderen Benutzern und schreiben Sie die erste!

Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben