HDMI-Kabel & Videokabel

(4.032 Ergebnisse aus 92 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber HDMI-Kabel & Videokabel


Aktualisiert: 05.12.2019 | Autor: Online-Redaktion 

Wissen kompakt

Der Kauf von Multimedia-Kabeln ist aufgrund der großen Auswahl sehr unübersichtlich geworden. Oft fällt es uns schwer, uns für das geeignete Produkt zu entscheiden, weil sehr viele unterschiedliche Formen, Typen und Arten im Handel erhältlich sind. Die Vielfalt ermöglicht allerdings auch eine ideale Anpassung an den jeweiligen Einsatzort, sodass Sie für jeden Zweck das richtige Kabel finden können.

Besonders verbreitet sind HDMI & Videokabel, die für eine gute Übertragung von Signalen, die von DVD- oder Blu-ray-Playern gesendet werden, verantwortlich sind. Ebenfalls in diese Kategorie gehören die Ethernet-Kabel, ebenso wie S-Video Kabel oder YUV-Kabel. Um eine gute Bildqualität und ein hervorragendes Ergebnis sicherzustellen, sollten Sie sich vor dem Kauf unbedingt mit den verschiedenen Produktarten vertraut machen.

Kaufberater für HDMI & Videokabel

HDMI wurde im Jahr 2002 als einheitliche Schnittstelle für Übertragung von Musik- und Video-Daten entwickelt. Diese Daten werden meist verlustfrei an das jeweilige Empfängermedium gesendet. Existierende Verfahren wurden mit der Einführung des HDMI-Kabels vereinheitlicht. HDMI steht dabei für „High Definition Multimedia Interface“.

Der große Gewinn von HDMI ist sicherlich, dass Bildrauschen oder Flimmern des Bildes vollständig ausgeschlossen werden können. Dies war bei der analogen Datenübertragung noch der Fall. Videoformate wie Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) oder Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) können damit problemlos übertragen werden. Das HDMI-Kabel wird standardmäßig bei Flachbildfernsehern für die Verbindung zwischen Abspielgerät und Fernseher verwendet.

HDMI-Kabel werden nicht nur bei Fernsehern verwendet, sondern auch bei Beamern, Laptops oder Netbooks findet sich eine Anschlussstelle wieder. Je nach Nutzung können Sie verschiedene Typen an Steckern erwerben.

HDMI Typ A

Dies ist das „normale“ HDMI-Kabel, das Sie bei Fernsehern, Blu-ray-Playern und anderen Unterhaltungselektronikprodukten nutzen.

HDMI Typ C

Dieser Anschluss wird auch „Mini-HDMI“ genannt. Vor allem bei Notebooks und Tablets kommt er zum Einsatz.

HDMI Typ D

Alternativ wird hier auch von „Micro-HDMI“ gesprochen. Bei Geräten mit sehr wenig Platz, wie z.B. Smartphones, wird oft auf diesen Anschluss zurückgegriffen.

HDMI Typ E

Diese Variante wurde vor allem für den Einsatz in Fahrzeugen entwickelt.

Wissenswert

Die Kompatibilität kann durch HDMI-DVI-Adapter sichergestellt werden. DVI ist die Vorgängerschnittstelle im Multimediabereich, sodass HDMI abwärtskompatibel ist.

Die Preise von HDMI-Kabeln sind relativ gering, da sehr viele Hersteller diese in ihrem Sortiment haben, sodass ein großer Konkurrenzdruck besteht. Übliche Längen von HDMI-Kabeln wie 10 m, 5 m, 20 m, 1 m, 3 m, 15 m, 7 m, 6 m sind im Handel problemlos erhältlich. Die maximale Länge von 20 m wird nur von vereinzelten Herstellern angeboten, da es aufgrund der sehr langen Kabellänge zu Problemen wie Übertragungsfehler bei der Abspielung kommen kann.

Sollten Sie dennoch eine größere Länge benötigen, können Sie auch 2 HDMI-Kabel zusammenschließen. Durch eine HDMI-Verlängerung ist dies verlustfrei möglich, da der HDMI-Adapter nur als passives Bindeglied dient und selbst kein Signal sendet. Am häufigsten wird die Länge von 2 m angeboten, die schon für einige Euro erhältlich ist. Dies ist ein relativ geringer Preis, der keinen großen finanziellen Einsatz Ihrerseits erfordert. Bei HDMI-Kabeln kommt es auch meist nicht auf einen namhaften Hersteller an, da die Qualität trotz Niedrigpreisen kaum schwankt und immer auf hohem Niveau ist.

Ebenfalls erhältlich sind Ethernet Kabel oder HDMI-Kabel mit Ethernet. Vor dem Kauf sollten Sie zuerst klären, ob Ethernet für den gewünschten Gebrauch erforderlich ist. Ethernet ermöglicht den Austausch und das Senden von Datenpaketen innerhalb eines lokalen Netzwerkes, so wie dies etwa bei der Verbindung zwischen PC und Drucker der Fall ist. So können mit einem HDMI-Kabel mit Ethernet etwa internetfähige Geräte diese Funktion mit anderen Geräten teilen, sodass keine getrennte Netzwerkverbindung der einzelnen Geräte erforderlich ist.

Durch diese Verbindung können die Geräte Daten miteinander austauschen und miteinander teilen. Die Übertragungsrate kann dabei bis zu 100 MBit/s und mehr betragen. Kabel mit Ethernet sind eine sichere Alternative zu herkömmlichen Kabeln, da sie weniger anfällig für Fremdzugriffe sind.

Der private Nutzer kann sich über die hohe Entwicklungskraft freuen, denn auch Privatpersonen werden von den Innovationen im Bereich der Multimediaübertragung profitieren. Um den Überblick über die jetzt schon große Anzahl von Produkten zu halten, ist sicherlich auch der Gang zum Elektrohandel sinnvoll, da hier die einzelnen Angebote miteinander verglichen werden und Sie sich von den jeweiligen Kabeln selbst ein Bild machen können.

Um ein externes Gerät mit einem Abspielgerät zu verbinden, kann auch die Wahl eines anderen Kabels hilfreich sein.

DisplayPort

Auch mit DisplayPort können Sie Audio- und Videosignale übertragen. Hier ist auch eine kompakte Variante namens Mini DisplayPort erhältlich. Da DisplayPort weitgehend lizenzfrei eingesetzt werden kann, sind die Preise für diesen Anschluss niedriger als bei HDMI.

DVI

DVI steht für „Digital Video Interface“. DVI verarbeitet nur Videodateien, für Audio brauchen Sie hier noch ein separates Kabel (z.B. Cinch). DVI-D überträgt nur ein digitales Signal, DVI-I sowohl digital als auch analog. Mini DVI wiederum ist die kleinere und platzsparende Variante von DVI.

SCART

Nur noch an wenigen älteren Geräten wird der SCART-Anschluss benutzt. Vor allem HDMI hat der SCART-Technologie den Rang abgelaufen.

S-Video

S-Video steht für „Separate Video“ und ist ein Vorläufer von HDMI. S-Video wird auch Composite Video genannt.

VGA

VGA bedeutet „Video Graphics Array“. Dieser analoge Standard ist vor allem bei Monitoren oder Grafikkarten weit verbreitet. DVI kann als Nachfolger von VGA betrachtet werden.

YUV

Einen DVD-Player schließen Sie am besten mit einem YUV-Kabel an. Die Bildinformationen werden in eine Helligkeitsklasse und zwei Farbklassen unterteilt. Dabei entspricht der grüne Anschlussstecker der Helligkeitsklasse, wohingegen die rote und gelbe Büchse der Farbklasse entspricht. Der Vorteil bei einem YUV-Kabel ist, dass die Bildinformationen auf einer DVD für diesen Übertragungsweg so optimal gespeichert sind, dass sie ohne Verluste abgespielt werden können.

Wissenswert

Der Vorteil der genannten Kabel liegt in der langen Lebensdauer. Meist müssen Sie die Kabel nur ein einziges Mal kaufen – und oft halten diese wesentlich länger als das genutzte Gerät. Die Wiederverwendung des Kabels kann somit für jahrelange Übertragungen sorgen.

Für welches Produkt und welchen Kabeltyp Sie sich letztlich entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Häufig wird aber aufgrund der einfachen Handhabung und sicheren Verbindung ein HDMI & Videokabel gewählt, das sicherlich alle Wünsche des Nutzers aufgrund seiner guten Übertragungsrate erfüllt.


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben