PS4 Spiele (969 Ergebnisse aus 37 Shops)


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

41 1 10
1
2
3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber PS4 Spiele


Wissen kompakt

Bereits seit 2013 gibt es ist die PlayStation 4 auf dem Markt. Seitdem wurde die Konsole des amerikanischen Herstellers Sony dank regelmäßiger Produkt-Updates immer weiter verbessert und erfreut sich dadurch auch heute noch großer Beliebtheit. Die aktuelle Modellversion, die PlayStation 4 Pro, zählt gar zu den leistungsstärksten Spiele-Konsolen auf dem Markt.

Dank ihrer vergleichsweise neuen Hardware und der intuitiven Bedienung sorgt die PlayStation 4 (PS4) bis heute für ein tolles Spiele-Erlebnis. Weitere Vorteile der Konsole sind die stark verkürzten Ladezeiten und eine gestochen scharfe HD-Auflösung. Zubehör-Produkte wie eine Kamera mit Sprachsteuerung oder eine Virtual-Reality-Brille ergänzen das Modell um weitere Spielmöglichkeiten. 

Doch eine neue Konsole ist nur so gut wie ihre Games. Hier haben die Spiele-Entwickler eine ganze Bandbreite von PS4-Spielen auf den Markt gebracht. Diese punkten neben einer aufwendigen Grafik und rasanten Spiel-Sequenzen auch mit vielen weiteren Merkmalen. Dabei ist das Angebot an verschiedenen Genres groß: Es reicht von Action und Strategie über Renn- und Geschicklichkeitsspiele bis hin zu Sport-Games und Simulationen. Von Kinderspielen bis hin zu Varianten für Erwachsene ist zudem für jede Altersklasse das passende Spiel dabei.

Wissenswert

Die ersten Videospiele sind bereits in den 1950er-Jahren entstanden.

Mit Tennis for Two entwickelte der amerikanische Physiker William Higinbotham schon 1958 das erste Videospiel. Damals erforderte das Spielvergnügen allerdings noch einen komplizierten Versuchsaufbau und war somit nur wenigen Wissenschaftlern und Studenten vorbehalten. Nachdem Anfang der 1970er-Jahre allerdings die ersten münzbetriebenen Spielautomaten entwickelt wurden, kam mit dem Spielhallenklassiker Space Invader 1979 dann der Durchbruch für die heimischen Spiele-Konsolen.

Ein kompatibles Game für Ihre PlayStation 4 finden Sie relativ schnell. Schließlich sind alle Spiele, die das klassische blaue PS4-Logo auf der Vorderseite besitzen, mit diesem Konsolen-System kompatibel. Allerdings ist es angesichts der Vielzahl an Videospielen und Genres nicht ganz so einfach, das richtige Game zu finden. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir nachfolgend alle wichtigen Kriterien für Ihre Kaufentscheidung zusammengefasst.


Kaufberater

PS4-Spiele sind in einer Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen und Spielrichtungen erhältlich. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir in diesem Kaufberater die wichtigsten Eigenschaften und Unterschiede der verschiedenen PS4-Spiele auf dem Markt für Sie zusammengetragen.

Bedenken Sie für den Kauf eines idealen PS4-Spiels vor allem folgende Gesichtspunkte:

  • Überlegen Sie sich, welches Genre Ihr neues PS4-Spiel haben sollte. 
    Die Spielrichtung ist eines der wichtigsten Kriterien für die Kaufentscheidung. Schließlich richtet sich der Erwerb des richtigen Spiels nach Ihren persönlichen Präferenzen und Bedürfnissen. Allgemein gibt es PS4-Spiele in einer Vielzahl unterschiedlicher Genres für verschiedene Zielgruppen und mit unterschiedlichen Spiele-Inhalten und Anforderungen zu kaufen. Hierbei reicht die Auswahl von anspruchsvollen Strategie-Spielen über actiongeladene Shooter bis hin zu virtuellen Rennen oder Gesangswettbewerben.
  • Beachten Sie die Altersfreigabe.
    PS4-Spiele eignen sich für unterschiedliche Altersklassen. Je nach Inhalt und Komplexität gibt es daher verschiedene Altersfreigaben. Besonders actiongeladene Spiele oder gewaltvolle Inhalte sind häufig erst ab 16 oder 18 Jahren freigegeben. Sie erkennen dies an der Angabe zur Alterseignung auf der Vorderseite eines Videospiels und meist auch im Produktdatenblatt.
  • Achten Sie auf die Spielmodi Ihres neuen PS4-Spiels.
    PS4-Spiele lassen sich sowohl im Einzelspieler- als auch im Mehrspieler-Modus spielen. Der Spielmodus entscheidet also darüber, ob sie allein oder mit mehreren Mitspielern agieren. Zudem kann ein Spiel über verschiedene Spezialmodi verfügen. Neben dem klassischen Story-Spielmodus gibt es häufig auch weitere Spielmöglichkeiten wie etwa einen Online-Modus oder auch freies Spiel.

PS4-Spiele-Ausführungen

Viele PS4-Spiele sind in mehreren Versionen erhältlich. So gibt es nicht nur klassische Games als Vollversionen zu kaufen, sondern beispielsweise auch sogenannte Sonder-Editionen und Add-Ons.

Auf den Punkt!
  • Standard-Editionen sind die klassischen Vollversionen. Sie umfassen bereits alle nötigen Spiel-Inhalte.
  • Sonder-Editionen bezeichnen alle Spezialversionen. Sie können mehrere Games einer Spiele-Reihe oder spezielle Fan-Artikel enthalten sowie exklusive Zusatzfunktionen bieten.
  • Add-Ons erweitern und ergänzen PS4-Spiele um zusätzliche Spiele-Inhalte.
Standard-Editionen

Die meisten gängigen PS4-Spiele auf dem Markt sind als sogenannte Standard-Editionen erhältlich. Dabei handelt es sich um die klassische Vollversion eines jeweiligen PS4-Spiels, das bereits über alle nötigen Spiele-Inhalte verfügt.

Dabei werden Standard-Editionen typischerweise als herkömmliche Spiele-Discs ausgeliefert. Somit legen Sie diese Versionen lediglich in Ihre Konsole ein. Gegenüber den Sonder-Ausführungen verfügen Standard-Editionen meist über weniger Zusatzfunktionen. Zudem enthalten sie in der Regel nur ein einziges Spiel, das mit der Standardversion entsprechend erworben wird. Mithilfe von Add-Ons können Sie sie allerdings mit Zusatzinhalten, weiteren Spielwelten und Kampagnen erweitern.

Preislich liegen Standard-Editionen von PS4-Spielen in der Regel im Bereich zwischen 20 und 40 €. Je nach Erscheinungstermin und Produktionsaufwand variieren die Preise der unterschiedlichen Spiele hier aber teils deutlich.

Sonder-Editionen

Sonder-Editionen sind spezielle Versionen von PS4-Spielen, die von den Herstellern als umfangreichere Alternative zu den herkömmlichen Standard-Ausführungen eines Games herausgebracht werden.

So enthalten diese häufig gleich mehrere Titel einer Spiele-Reihe. Sie können zudem mit besonderen Zusatzfunktionen ausgestattet sein – wie etwa einem exklusiven Vorab-Zugang zu neuen Spielversionen oder aber mit weiteren Levels, Spielwelten, Charakteren und anderen Inhalten.

Darüber hinaus liegen manchen Sonder-Editionen Fan-Artikel wie Poster, aufwendig gestaltete Steelbooks oder auch Figuren des jeweiligen Spiels bei. Andere Versionen wiederum enthalten mit Zusatz-Kampagnen und neuen Spielhandlungen ganze Add-Ons. Je nach Spiel und Sonder-Edition unterscheidet sich hier somit stark voneinander, was in dieser enthalten ist.

Beispiel

So umfasst etwa die Sonder-Edition des Rennspiels F1 2017 neben der Vollversion des Spiels zusätzlich den berühmten Formel-1-Wagen McLaren MP4/4 als Miniaturmodell.

Gängige Varianten von Sonder-Editionen im Bereich der PS4-Spiele sind:

  • Day-One-Edition
    Häufig erscheinen neue PS4-Spiele neben der Standardversion als sogenannte Day-One-Edition. Dabei handelt es sich um eine besondere Ausführung, die meist zusätzliche Karten, Freischaltungen, Funktionen oder auch nur ein anderes Spiele-Cover enthält. Oft sind diese Editionen limitiert und deshalb unter den Spiele-Fans sehr begehrt.
  • Collectors-Edition
    Die Collectors-Edition eines PS4-Spiels richtet sich an Fans einer bestimmten Spiele-Reihe. So enthält die Collectors-Edition meist sogenannte Fan-Booklets oder auch Karten, Figuren und Poster zum Spiel. Außerdem werden diese Editionen meist in einer besonderen Aufmachung in Form einer speziellen Spiele-Box herausgegeben. Darüber hinaus enthält eine Collectors-Edition oft auch hochwertige Booklets, Bücher zum Spiel oder Poster für Fans. Sie kann aber auch Software-Erweiterungen besitzen.
  • Game-of-the-Year-Edition
    Diese Editionen enthalten neben dem Hauptspiel meist alle verfügbaren Spiele-Inhalte, die bisher veröffentlicht worden sind: Dazu gehören alle Add-Ons, Erweiterungen und Zusatzpacks, die der Spiele-Hersteller bislang herausgegeben hat. Dabei werden meist nur solche PS4-Spiele in einer Game-of-the-Year-Edition herausgegeben, die bereits eine oder mehrere Auszeichnungen gewonnen haben.
  • Limited-Edition
    Als Limited-Edition werden manche PS4-Spiele nur in einer ganz bestimmten Anzahl hergestellt. Die Zahl der erhältlichen Spiele-Sets auf dem Markt ist daher begrenzt. Je nach Ausführung können auch hier Software-Erweiterungen und zusätzliche Artikel beiliegen.
  • Steelbook-Edition
    Steelbook-Editionen werden in einer ganz besonderen Box aus Edelstahl verkauft und sind damit ein besonderes Highlight für Fans und Sammler.

Aufgrund ihres größeren Produktumfangs sind Sonder-Editionen allerdings in der Regel teurer als herkömmliche Standard-Editionen. In der Regel sind sie zu einem Preis zwischen 30 und 80 € erhältlich. Je nach Spiel und Lieferumfang können sie aber auch um die 100 € und mehr kosten.

Add-Ons

Add-Ons sind Zusatzinhalte von Videospielen, die ein vorhandenes Hauptspiel durch neue Spielumgebungen, Missionen, Kampagnen und Zusatzfunktionen erweitern. Je nachdem können Sie diese wahlweise direkt über den PlayStation-Store aus dem Internet herunterladen oder aber im Handel oder online als Disc oder Produkt-Code nachkaufen.

Im weiteren Sinne lässt sich somit jede Art von Erweiterung eines bestehenden Hauptspiels als Add-On bezeichnen. Daher können dies auch kleinere Zusatzinhalte eines Spiels sein – wie etwa neue Figuren, Wagen, Gegner oder sonstige Spiel-Elemente.

Bedenken Sie

Ohne das zugehörige Hauptspiel können Sie ein Add-On nicht spielen.

Um ein Add-On auf Ihrer PlayStation 4 installieren zu können, ist in jedem Fall das zugehörige Hauptspiel erforderlich. Dies muss vorher auf dem Konsolen-System installiert sein. Andernfalls können Sie das Add-On nicht nutzen.

Anders als bei Fortsetzungen werden das Spielprinzip und die Grafik eines Grundspiels in einem Add-On nicht stark verändert.

Als Erweiterung sind Add-Ons für Spielproduzenten deutlich kostengünstiger als das jeweilige Hauptspiel. Dadurch sind sie auch erheblich preiswerter. PS4-Add-Ons liegen in der Regel in einem Preisbereich zwischen 10 und 30 €. Es gibt aber auch Erweiterungen, die Sie kostenlos herunterladen und installieren können.


Genres

PS4-Spiele gibt es in den unterschiedlichsten Spielrichtungen auf dem Markt. Wie bei Spielfilmen werden diese verschiedenen Gattungen auch als sogenannte Genres bezeichnet.

Das Genre bestimmt die folgenden Faktoren eines PS4-Spiels: 

  • Spielaufbau
    Das Genre eines Spiels bestimmt insbesondere die grundlegende inhaltliche Ausrichtung – und damit den Spielablauf. So legt das Genre nicht nur den Aufbau und das Ziel des Spiels fest, sondern auch, auf welche Regeln und Spielweise Sie sich einstellen können.
  • Spielperspektive
    Die meisten Genres sind mit einer bestimmten Perspektive verknüpft. Somit bestimmt das Genre, aus welchem Blickwinkel Sie auf das Spielgeschehen schauen und es steuern. Können Sie die Perspektive wechseln, bedeutet das in der Regel eine erhöhte Bewegungsfreiheit beim Spiel.
  • Spielmodus
    Schließlich bestimmt das Genre eines Spiels auch den Spielmodus. Sind Simulationen oder Geschicklichkeitsspiele so etwa meist nur im Einzelspieler-Modus spielbar, eignen sich Renn- oder Sportspiele in der Regel auch für mehrere Spieler.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Spielmodi finden Sie in unserer gleichnamigen Themenrubrik.

Wodurch sich die jeweiligen Genres auszeichnen und für welche Zielgruppen sie in Frage kommen, haben wir nachfolgend für Sie aufgeführt und erläutert:

Action-Spiele

Kennzeichnend für Action-Spiele ist eine spannende, turbulente Spielhandlung. So schlüpfen Sie mit einem PS4-Spiel dieses Genres meist in die Rolle eines Helden oder einer Heldin und müssen schwierige Missionen bestreiten. Dabei steuern Sie in der Regel eine einzelne Spielfigur – oder auch ein Fahrzeug.

Deshalb werden mit einem Action-Spiel auch besonders die Geschicklichkeit und die Reaktionsschnelligkeit des Spielers gefordert und auch gefördert. Entscheidend für den Erfolg im Spiel ist daher auch die gekonnte Beherrschung des PS4-Controllers.

Die wichtigen Merkmale eines Action-Spiels sind:

  • Spiel in Echtzeit
    Bei vielen Spielen des Action-Genres muss der Spieler in Echtzeit mit der Spielumgebung interagieren und bestimmte Herausforderungen meistern. Dadurch müssen Sie meist vergleichsweise schnell und präzise auf bestimmte Situationen reagieren.
  • Überlebensmodus
    Zu den wichtigsten Aspekten eines Action-Spiels gehört in der Regel das Überleben. So geht es häufig darum, die eigene Spielfigur aus kniffligen Situationen zu befreien und sie am Leben zu halten.
  • Gewalt- und Kampfszenarien
    In Action-Games spielen Gewalt- und Kampfszenarien oft eine wichtige Rolle: Um zu überleben, müssen Sie daher auch meist mit Ihrer Spielfigur Gegner bekämpfen. Gewalt- und Kampf-Darstellungen gehören daher zu den typischen Szenarien eines Action-Spiels.

Die Art eines Action-Spiels und auch die Art der Kämpfe im Spiel können sich stark voneinander unterscheiden. Unterschiedliche Perspektiven und Kampfmodi bieten insbesondere die folgenden Spiele-Genres, die sich dem Action-Genre unterordnen lassen:

Ego-Shooter

Sogenannte Ego-Shooter zählen zu den beliebtesten Spielen des Action-Genres. Sie zeichnen sich durch ihre Ich-Perspektive auf das Spielgeschehen aus, in dem Sie in der Regel Gegner anvisieren und ausschalten müssen.

Somit schauen Sie nicht über die Schulter des Helden, sondern übernehmen dessen Perspektive und sehen so oftmals lediglich seine Arme samt Spielwaffe vor sich. Ego-Shooter werden daher teilweise auch First-Person-Shooter genannt.

Wissenswert

Der Begriff Ego-Shooter ist zusammengesetzt aus dem lateinischen Wort ego (ich) und dem englischen Wort Shooter (Schießspiel).

Ego-Shooter zeichnen sich aus durch folgende Merkmale:

  • Schusswaffen
    Sie kämpfen hauptsächlich mit verschiedenen Schusswaffen gegen Gegner im Spiel. Seltener kommen auch Nahkampfwaffen wie beispielsweise ein Messer zum Einsatz. Zum virtuellen Waffengebrauch kommt es in einem Ego-Shooter jedoch in jedem Fall.
  • Begrenzter Blickwinkel
    In einem Ego-Shooter bewegen Sie sich in der Regel frei durch die virtuelle, dreidimensionale Spielwelt. Sie erleben sie allerdings lediglich aus dem direkten Sichtfeld der Spielfigur, wodurch die Spielübersicht sowie die Bewegungsfreiheit ein wenig eingeschränkt sind.
  • Frei wählbarer Spielmodus
    Die meisten PS4-Spiele ermöglichen es Ihnen, sich für einen Einzelspieler- oder Mehrspieler-Modus zu entscheiden. Während Sie im Einzelspieler-Modus auf eigene Faust Kampagnen bestreiten und computergesteuerte Gegner bekämpfen, spielen Sie im Mehrspieler-Modus mit anderen Spielern aus aller Welt.
Third-Person-Shooter

Als Third-Person-Shooter schauen Sie von hinten auf Ihre Spielfigur und steuern Sie so aus der Perspektive eines Dritten durch die Spielwelt. Daher leitet sich auch der Name dieses Spiel-Genres ab.

Ein Third-Person-Shooter zeichnet sich durch folgende Elemente aus:

  • Schusswaffen
    Wie in einem Ego-Shooter dominiert auch in einem Third-Person-Shooter der Gebrauch von Waffen und der Kampf das Spielgeschehen. Daher kommt in diesen Spielen typischerweise eine ganze Reihe unterschiedlicher Schusswaffen zum Einsatz. 
  • Größerer Blickwinkel
    Anders als in den klassischen Ego-Shootern haben Sie durch die übersichtlichere Perspektive eines Third-Person-Shooters ein größeres Sichtfeld, da Sie aus einer leicht erhöhten Position auf Ihre Spielfigur und das Spielgeschehen schauen. Der größere Blickwinkel vereinfacht das Bewegen der Spielfigur.
  • Mehr Handlung und Interaktion 
    Third-Person-Shooter besitzen eine umfassendere Spielhandlung. Sie legen daher einen stärkeren Fokus auf Story und Interaktion. Durch die übersichtliche Perspektive sind diese Spiele meist darauf ausgelegt, dass Sie weitere Rätsel lösen, Gegenstände einlösen und sogenannte Neben-Quests bestreiten. Dabei handelt es sich um Missionen, die nicht zur Hauptmission des Spiels gehören.
  • Einzelspieler-Modus
    In der Regel lassen sich Third-Person-Shooter im Einzelspieler-Modus spielen. Es gibt aber auch Spiele dieses Genres, in denen Sie sich mit anderen Spielern messen können.
Shoot 'em up

Ein Shoot ’em up ist ein zweidimensionales Videospiel, in dem Sie gegen eine hohe Anzahl von Feinden kämpfen müssen. Dabei steuern Sie meist ein Flugzeug, Raumschiff oder auch eine Spielfigur durch ein Level mit lauter Gegnern und Hindernissen.

Wissenswert

Der Begriff Shoot ’em up kommt aus dem Englischen und soll etwas Ähnliches ausdrücken wie „Zerschieße sie“. Schließlich geht es in diesen Spielen darum, zahlreiche Gegner auszuschalten und die eigene Figur oder das eigene Fahrzeug davor zu bewahren.

Dieses sind die wesentlichen Merkmale dieses Spiel-Genres:

  • Stationäre Schusswaffen
    Als Spieler eines klassischen Shoot ’em ups steuern Sie meist ein bewaffnetes Flugobjekt (z. B. Raumschiff oder Flugzeug). Von diesem aus müssen Sie angreifende Gegner zerstören, um ein Level höher zu steigen. Hierfür steht Ihnen in der Regel eine Bordkanone zur freien Verfügung, mit der Sie unbegrenzt schießen können. Meist können Sie verschiedenartige virtuelle Schusswaffen auswählen. Teilweise haben Sie auch die Möglichkeit, Waffen oder Bomben einzusammeln und sie anschließend einzusetzen. 
  • Geringe Bewegungsfreiheit 
    Im Vergleich zu anderen Action-Shootern haben Sie eine sehr feste Spielperspektive: Die Kanone ist fest an einem Bildschirmrand verankert, während sich die anderen Spiel-Elemente sozusagen auf Sie zu bewegen. Dadurch ist die Bewegungsfreiheit der Spielfigur eingeschränkt: Ihr Flugobjekt kann sich lediglich zur Seite, nach vorne und hinten bewegen, um gegnerischen Schüssen auszuweichen oder Kollisionen zu vermeiden.
  • Einfache Handlung
    In den meisten Shoot ‘em up-Spielen geht es darum, die regelmäßig auftauchenden Gegner abzuschießen und das Level so erfolgreich zu absolvieren.
Beispiel

Klassisches Shoot ’em up-Games sind etwa die PS4-Spiele Blue Rider und Resogun.

Beat 'em up

Hierbei handelt es sich um klassische Kampf- oder Prügelspiele, die insbesondere auf früheren Arcade-Konsolen sehr beliebt waren. Anders als Shoot ’em up-Games sind diese Spiele meist als dreidimensionale Variante erhältlich. Dem Genre entsprechend geht es in Beat ’em up-Games um den Gewalteinsatz der virtuellen Spielfiguren, die sich gegenseitig bekämpfen.

Wissenswert

Beat ’em up bedeutet aus dem Englischen übersetzt „Schlag sie zusammen“. 

Dies sind die wichtigsten Merkmale von Beat ‘em up-Games:

  • Körpereinsatz statt Schusswaffen
    In diesem Spiel-Genre geht es darum, den Gegner mithilfe des Körpereinsatzes der Figur außer Gefecht zu setzen und das Duell zu gewinnen. Schuss- und andere Fernkampfwaffen kommen daher üblicherweise nicht zum Einsatz. In vielen Games besitzen die Spielfiguren darüber hinaus besondere Superkräfte und andere außergewöhnliche Fähigkeiten. 
  • Mehrspieler-Modus
    Zwar lassen sich Spiele dieses Genres auch im Einzelspieler-Modus gegen computergesteuerte Spiel-Charaktere spielen. Allerdings ist der Mehrspieler-Modus der am häufigsten verwendete Spielmodus dieses Genres. So stehen Sie Ihrem Gegner in der Regel im virtuellen Zweikampf gegenüber.
Adventure-Spiele

Dem Namen entsprechend, erwarten den Spieler in diesem Genre Abenteuer und Spannung. Dabei spielen Sie in der Regel einen oder auch mehrere Charaktere, die meist innerhalb einer gut durchdachten und inszenierten Story waghalsige Abenteuer bestehen. 

Spiele dieses Genres fördern vor allem logisches Denken und Kombinieren sowie planvolles Handeln und Geschick.

Zu den wesentlichen Merkmalen von Adventure-Games gehören die folgenden:

  • Lösen von Rätseln und Aufgaben
    Adventure-Games legen den Fokus darauf, Rätsel und Aufgaben zu lösen sowie neue Gegenden frei zu erkunden. Gewalt und Kampf-Szenen spielen hingegen eher eine geringere Rolle.
  • Kein Zeitdruck
    Anders als in den klassischen Action-Games müssen Sie die Levels von Adventure-Spielen nicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne absolvieren. Stattdessen haben Sie genügend Zeit und Ruhe, um das jeweilige Rätsel oder die entsprechende Aufgabe zu lösen.
  • Komplexe Handlungen und Dialoge
    Die meisten Adventure-Spiele haben eine komplexe Spielhandlung, die den Spieler häufig durch eine ansprechende Inszenierung und Dramaturgie an das Spiel fesselt. Eine große Rolle spielen dabei vor allem Dialoge und die Interaktion mit den anderen Figuren im Spiel. Meist stellen die Dialogpartner der Spielfigur dabei Aufgaben oder Rätsel. Diese müssen Sie lösen, um das Level abzuschließen und die Handlung voranzutreiben. 
  • Point & Click
    Viele Adventure-Spiele arbeiten mit der sogenannten Spielart Point & Click. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet das „Auswählen und klicken“. Dementsprechend geht es für den Spieler darum, mit dem Controller Gegenstände, Wege oder Personen anzuwählen und so mit der Umgebung zu interagieren. Die Handlung wird somit vor allem durch das Anklicken bestimmter Elemente vorangetrieben. Anders als in anderen Spielen ist ein freies Umschauen in der virtuellen Spielwelt eines Point & Click allerdings nicht möglich.
  • Einzelspieler-Modus
    Die meisten Adventure-Spiele sind wegen der klaren, linearen Spielhandlung im Story-Modus lediglich als Einzelspieler spielbar.
Geschicklichkeitsspiele

Zu diesem Spiel-Genre zählen die unterschiedlichsten PS4-Spiele, die sich durch kurzweiligen Spielspaß und kleine Levels auszeichnen. Sie besitzen in der Regel keinerlei Handlung, die das Spiel erzählen und vorantreiben könnte. Hier kommt es stattdessen auf das Geschick und den Spaßfaktor an. 

Spiele dieses Genres erfordern typischerweise eine hohe Feinmotorik und schnelle Reaktionen, um auf den Spielablauf zu reagieren. Dadurch schulen solche Spiele allerdings auch Ihre Motorik und die Reaktionsfähigkeit.

Grundsätzlich sind diese Spiele dabei meist auf den Einzelspieler-Modus ausgelegt, es gibt allerdings auch Spiele mit Mehrspieler-Funktion im Online-Modus.

Jump-and-Run-Spiele

Ein Jump-and-Run-Spiel zeichnet sich dadurch aus, dass Sie Ihre Spielfigur laufend und springend durch ein Level mit Hürden und Gegnern navigieren. Gelegentlich sammeln Sie dabei auch Spielpunkte und Gegenstände ein. Ins Deutsche übersetzt bedeutet Jump-and-Run-Game „Spring- und-Lauf-Spiel“. Häufig verwendet wird auch die Schreibweise Jump ‘n‘ Run.

Wissenswert

Als Klassiker dieses Genres auf der PlayStation zählt das Spiel mit der Sega-Figur Sonic, der als Rivale des Nintendo-Helden Mario gelten kann.

Ähnlich wie die Geschicklichkeitsspiele erfordern auch Jump-and-Run-Games eine höhere Feinmotorik sowie Geschick. Diese Spiele fördern daher in erster Linie die Reaktionsschnelligkeit und das räumliche Vorstellungsvermögen.

Zu den wesentlichen Merkmalen dieses Spiel-Genres gehören die folgenden:

  • Seitliche Perspektive
    So steuern Sie Ihre Spielfigur üblicherweise von links nach rechts durch eine zweidimensionale Spielwelt. Diese Perspektive wird unter anderem auch Side-Scroll-Perspektive genannt. Neuere Jump-and-Run-Games für die PS4 besitzen dennoch eine oft dreidimensionale Grafik. In einigen Spielen können Sie Ihre Figur zudem auch aus der klassischen Third-Person-Sicht durch die Spielwelt springen lassen.
  • Zeitlimit
    In vielen Spielen aus dem Bereich Jump & Run sind die Levels mit einem vorgegebenen Zeitlimit versehen. Dieses müssen Sie einhalten, um ein Level erfolgreich zu absolvieren.
  • Mehrere Versuche
    In der Regel haben Sie mehrere Leben, also Versuche, um ein Level zu schaffen. Falls Ihre Spielfigur abstürzt oder einem Gegner erliegt, können Sie das Level häufig von Neuem starten, ohne das gesamte Spiel von vorne beginnen zu müssen.
  • Weniger anspruchsvolle Grafik
    Im Vordergrund von Jump-and-Run-Games steht der Spielspaß sowie Reaktionsgeschwindigkeit und Geschick. Grafisch sind diese Spiele hingegen meist weniger anspruchsvoll.
Party-und-Musik-Spiele

In diesen Spielen geht es dem Genre entsprechend darum, alleine oder mit weiteren Spielern Musik- oder Tanz-Wettbewerbe zu meistern. Im Mittelpunkt steht daher Spielspaß sowie spielerisches Können und Geschick.

Charakteristisch für Party- und Musik-Spiele sind die folgenden Merkmale:

  • Bewegungs- und Taktgefühl
    Ob in Karaoke-Games oder Tanz-Spielen – hier müssen Sie vor allem richtiges Taktgefühl beweisen. Deshalb ist hier nicht nur spielerisches Können, sondern auch Rhythmus-Gefühl und Geschick nötig.
  • Einzel- und Mehrspieler-Modus
    Spiele dieses Genres können Sie meist sowohl im Einzelspieler- als auch im Mehrspieler-Modus spielen. So sind üblicherweise Tanz- oder Musik-Wettbewerbe sowohl im Story- als auch im Mehrspieler-Modus möglich, so dass Sie sich etwa mit Familie und Freunden messen können. 
Rennspiele

Rennspiele zählen zu den Klassikern unter den PS4-Games und begeistern viele Altersklassen. Schließlich geht es in diesem Genre in erster Linie um das Bestreiten von Wettkämpfen unterschiedlichster Art. Innerhalb des Genres gibt es allerdings auch unterschiedliche Ausführungen. So haben Sie als Spieler die Auswahl zwischen realitätsnahen Renn-Simulationen, Spielen für Tuning-Fans und den sogenannten Fun-Racern.

Die meisten Rennspiele besitzen unterschiedliche Spielmodi, außerdem lassen sich die Rennautos oft optimieren und optisch an den eigenen Geschmack anpassen. Dabei unterscheidet sich je nach der gewählten Rennstrecke auch die Spielwelt. Neben fiktiven Rennstrecken sind dabei auch Spiele mit realen Orten und Plätzen erhältlich.

Durch die schnelle Spielweise erfordern Rennspiele insbesondere ein hohes Reaktionsvermögen, Geschick und Übung. Dadurch fördern Games dieses Genres auch die Reaktionsschnelligkeit der Spieler.

Wichtige Merkmale eines Rennspiels sind:

  • Zeitlimit
    In Rennspielen geht es vor allem darum, wer am schnellsten eine Strecke fährt und ins Ziel kommt. Entsprechend kommt es in diesen Games in erster Linie auf die Zeit an. Viele Spielmodi besitzen daher ein vorgegebenes Zeitlimit, innerhalb dessen Sie die Strecke schaffen müssen. Oder aber Ihre Computer-Gegner geben vor, wie schnell Sie sein müssen, um als Erster durch das Ziel zu fahren.
  • Variable Spielperspektive
    Die meisten Renn-Games ermöglichen es Ihnen, zwischen verschiedenen Perspektiven im Spiel zu wechseln. Zur Verfügung stehen dabei meist eine Cockpit-, Motorhauben- oder Verfolgersicht sowie eine Sicht aus der Vogelperspektive.
  • Klares Regelwerk
    Rennspiele haben meist klare Regeln. Diese sollten Sie beachten, um ein Rennen erfolgreich zu absolvieren. Dazu gehört etwa, dass Sie bestimmte Checkpoints durchfahren oder nicht von der Strecke abweichen.
  • Einzel- und Mehrspieler-Modus
    Rennspiele verfügen üblicherweise sowohl über einen Einzel- wie auch über einen Mehrspieler-Modus. So können Sie etwa im Story-Modus auf eigene Faust eine Rennkarriere bestreiten oder aber in der Multiplayer-Einstellung gegen Ihre Freunde oder virtuelle Gegner antreten.
Rollenspiele

Rollenspiele entführen den Spieler meist in fantastische Welten – von der Fantasy-Kulisse über die Mittelalter-Umgebung bis hin in das Science-Fiction-Universum.

Spieler können sich in Games dieses Genres in der Regel frei innerhalb einer umfangreichen Spielwelt bewegen. Diese Spiele werden daher unter anderem auch als Open-World-Spiele (Offene Welt) bezeichnet. Darüber hinaus haben Rollenspiele meist eine komplexe Spielhandlung, die der Spieler durch das Erledigen bestimmter Aufträge – sogenannte Quests – in Interaktion mit den Spiele-Charakteren vorantreibt.

Rollenspiele erfordern es entsprechend, mit Figuren im Spiel zu interagieren und Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus muss der Spieler individuell auf neue Situationen reagieren. Daher fördern Spiele dieses Genres besonders mentale Fähigkeiten wie Flexibilität, Kreativität und das Treffen von eigenen Entscheidungen.

Die wichtigsten Merkmale eines Rollenspiels für die PS4 sind:

  • Charakter individuell gestaltbar
    In den meisten Rollenspielen können Sie sowohl das Aussehen Ihrer Spielfigur individuell gestalten als auch deren Fähigkeiten in bestimmte Richtungen entwickeln. In vielen Rollenspielen wird Ihr Charakter erst durch das Besiegen der Gegner nach und nach stärker, um schließlich noch stärkere Kontrahenten erfolgreich bekämpfen zu können.
  • Aufgaben und Story-Verlauf frei wählbar
    In den meisten Rollenspielen bewegen Sie sich frei durch eine riesige, offene Spielwelt. Sie können daher häufig auch selbst entscheiden, wann sie welche Aufträge und Missionen erledigen. Dadurch verändert sich auch der Verlauf der Story – zumindest in seiner Reihenfolge. Individuelle Entscheidungen können in einigen Spielen auch Konsequenzen für die Spiel-Story haben.
  • Einzel- und Mehrspieler-Modus
    Viele Rollenspiele sind als Einzelspieler-Games gestaltet. Für die PlayStation 4 stehen allerdings ebenfalls Online-Rollenspiele zur Verfügung, in denen Sie neben Computer-Charakteren zusätzlich mit Spielern aus aller Welt spielen und interagieren können.
Simulationsspiele

Durch Simulationsspiele am PC ist es Ihnen als Spieler möglich, sich in bestimmte Situationen hineinzuversetzen und diese virtuell bzw. spielerisch nachzuvollziehen. Dabei ist die Auswahl an Spielen sehr vielfältig: Sie können etwa einen Truck fahren, ein Flugzeug fliegen, ein Raumschiff steuern, einen Bauernhof bewirtschaften oder auch unterschiedliche Berufe sowie Freizeitaktivitäten ausüben. 

Gilt es, den Aufbau einer Stadt nachzuahmen oder probeweise ein Unternehmen zu managen und sind in diesem Zusammenhang hauptsächlich wirtschaftliche bzw. monetäre Aspekte relevant, ist häufig von einem Managementspiel die Rede.

Diese Spiele kennzeichnen vor allem 3 Aspekte:

  • Realitätsnahe Nachbildung
    Die Spiele geben technische Funktionen, Alltags- oder Gefahrensituationen wirklichkeitsnah wieder. Sie ahmen also sowohl Vorgänge als auch die Konsequenzen Ihres Handelns oder Ihrer Entscheidung nach. Sie können so tatsächliche Situationen und Entwicklungen spielerisch testen. Die Spielperspektive richtet sich meist daran aus, welche Situation nachgestellt wird.
  • Schulung von Empathie und Verständnis
    Simulatoren fördern klassischerweise die Auffassungsgabe bzw. das Verständnis für die verschiedenen Prozesse oder Situationen.
  • Einzelspieler-Modus
    Diese Spiele sind in der Regel für Einzelspieler ausgelegt.
Sport-Spiele

Oft vertritt der Spieler eine bestimmte Mannschaft und muss diese in einer Liga oder Weltmeisterschaft bis ganz an die Spitze bringen. Diese Games sind für unterschiedliche Sportarten erhältlich wie beispielsweise Football, Eishockey, Fußball oder Basketball.

Typisch für Sportspiele sind folgende Eigenschaften:

  • Klare Regeln
    Der Spielverlauf in Sportspielen ist durch klare Regeln vorgegeben, die dem echten Regelwerk der jeweiligen Sportart entsprechen. Dabei ist die Dauer einer Spielrunde meist zeitlich begrenzt – nach Ablauf der Zeit gehen Sie dann in der Regel als Verlierer oder Sieger hervor.
  • Variable Spielperspektive
    Die meisten Sportspiele besitzen verschiedene Perspektiven, zwischen denen Sie wechseln können. Das ist besonders hilfreich, da für die richtige Ausführung der jeweiligen Sportart verschiedene Blickwinkel nötig sind. Fußball-Spiele spielen Sie beispielsweise meist aus einem erhöhten Kamera-Blickwinkel – für einen Elfmeter aber wechseln Sie mit der Perspektive aufs Spielfeld zum Spieler.
  • Einzel- und Mehrspieler-Modus
    Sportspiele wie Fußball- oder Eishockey-Games eignen sich besonders für einen Mehrspieler-Modus. Sie können diese Games aber auch allein im Einzelspieler-Modus gegen Computer-Gegner spielen.
Strategie-Spiele

In diesen Spielen bauen Sie ganze Zivilisationen auf, entwickeln deren Wirtschaft und erschaffen Armeen. Dabei verfolgen Strategie-Spiele häufig ein bestimmtes Ziel: In den meisten Games müssen Sie mithilfe eigener Truppen den Gegner besiegen.

Folgende Aspekte stehen bei diesen Spielen im Vordergrund:

  • Langfriste Entwicklung 
    Die Handlung erstreckt sich meist beispielsweise über mehrere Epochen oder rankt sich um bestimmte Kriege. Aber auch mehrere Zeitabschnitte in Science-Fiction- bzw. Fantasy-Welten sind typisch. Daher brauchen Sie für diese Spiele oft viel Geduld und Ausdauer.
  • Gleichzeitige Steuerung mehrerer Prozesse
    Anders als in anderen Spielen überblicken Sie gleichzeitig mehrere Einheiten, Prozesse, Kämpfe oder Situationen. Daher sind während des Spiels eine gute Planung, Multitasking und vorausschauendes Handeln erforderlich.
  • Überwachende Perspektive
    In der Regel schauen Sie in der Vogelperspektive bzw. der sogenannten Overwatch-Perspektive auf das Geschehen auf dem Bildschirm, um die jeweiligen zusammengehörigen Einheiten gut überblicken zu können.

Die Merkmale von Strategie-Spielen können sich insbesondere in Bezug auf die Spielzeit stark unterscheiden.

Es lassen sich danach grundlegend 2 Strategie-Spiel-Varianten unterscheiden:

  • Echtzeit-Strategie-Spiele
    In einem Echtzeit-Strategie-Spiel führen Sie als Spieler Ihre interaktiven Aktionen in Echtzeit aus. Ziel des Spiels ist es demnach, in jeder Situation die richtige Entscheidung zu treffen und die sich daraus ergebenen Maßnahmen zur richtigen Zeit am richtigen Ort auszuführen. Immer beliebter sind sogenannte MOBA-Spiele (Multiple-Online-Battle-Area), in denen Sie meist nur eine bestimmte Armee oder ein thematisch zusammengehöriges Gefüge aus mehreren Spieleinheiten strategisch kontrollieren. Es handelt sich hierbei meist um Mehrspieler-Varianten. In einem Echtzeit-Strategie-Spiel sind daher vor allem ein gutes Reaktionsvermögen sowie Geschick gefragt.
  • Rundenbasierte Strategie-Spiele
    Da Sie als Spieler in einem rundenbasierten Strategie-Spiel Ihre interaktiven Aktionen in einzelnen Spielrunden ausführen, besitzen derartige PC-Spiele einen unbegrenzten Zeitrahmen. Ein rundenbasiertes Strategie-Spiel zeichnet sich durch einen komplexen Aufbau sowie tiefgründige Zusammenhänge aus. Es zielt auf Ihr Planungsvermögen und übersichtliches Denken ab.

Altersfreigaben

Die Altersfreigabe gibt an, ab welchem Alter es gesetzlich erlaubt ist, das entsprechende Spiel zu spielen. Sie wird durch verschiedene Altersfreigabe-Systeme ermittelt.

Das Altersfreigabe-System zeigt an, durch welche Prüfstelle die Freigabe erfolgt ist. Weltweit gibt es verschiedene Prüfverfahren, um die Alterseinstufung festzulegen. In Deutschland heißt die Prüfstelle Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, kurz USK. 

Wissenswert

Damit ein Spiel in Deutschland auf den Markt kommt, muss die USK zunächst eine Altersfreigabe vergeben. Diese Kennzeichnung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben.

Dem Jugendschutzgesetz entsprechend vergibt die USK Altersfreigaben für folgende Altersklassen:

Ab 0 Jahren

Spiele mit dieser Kennzeichnung sind ohne jegliche Altersbeschränkung freigegeben. Hierzu zählen Spiele, in denen weder schnelle Schnittfolgen, dunklere Szenarien und Geräuschkulissen noch Beziehungskonflikte oder Gewalt vorkommen. Sie können entsprechend auch schon von Kleinkindern gespielt oder betrachtet werden.

Spiele ab 0 Jahren sind insbesondere Games der Genres Geschicklichkeit, Jump-and-Run, Party-und-Musik sowie Sport. Die meisten Spiele der anderen Genres hingegen sind mit einer Altersbeschränkung versehen.

Beispiel

Ohne Altersbeschränkung freigegeben ist beispielsweise das PS4-Spiel Let’s Sing.

Ab 6 Jahren

Ab einem Alter von 6 Jahren entwickeln Kinder zunehmend die Fähigkeit, Sinneseindrücke auch kognitiv zu verarbeiten. Außerdem beginnen sie in diesem Alter, fiktionale und reale Geschichten voneinander unterscheiden zu können. Spiele ab 6 Jahren sind in der Regel sehr familienfreundlich. Sie beinhalten zugleich schon Wettkämpfe, in denen der Spieler Ehrgeiz beweisen muss.

Spiele mit dieser Altersfreigabe können daher schon bestimmte Spannungsmomente und Konflikt-Situationen enthalten – diese dürfen aber nicht zu lange andauern und müssen stets positiv aufgelöst werden.

Zu den Spielen, die ab 6 Jahren freigegeben sind, gehören insbesondere Games der Genres Adventure, Geschicklichkeit, Jump-And-Run, Party-und-Musik sowie Rennspiele, Sportspiele und Simulationen.

Beispiel

Ein Spiel mit der Kennzeichnung USK ab 6 Jahren ist beispielsweise das PS4-Game Lego Worlds.

Ab 12 Jahren

Kinder und Jugendliche dieser Altersgruppe haben bereits Fähigkeiten zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung ausgebildet. Außerdem besitzen sie erste Kenntnisse über die verschiedenen Genres von Spielen und anderen Medienformen. Größere Spannungsverläufe, Erregungsintensitäten und härtere Konflikt-Situationen können sie schon gut verkraften.

Spiele dieser Altersfreigabe enthalten daher deutlich actionreichere Szenen, außerdem können bereits Kampfhandlungen vorkommen. Darstellungen von härterer Gewalt und Blut müssen Sie hier allerdings nicht erwarten. Um eine ausreichende Distanz zwischen dem Spiel und der Realität zu gewährleisten, weicht die Spielwelt der Games dieser Altersklassen meist optisch deutlich von der Wirklichkeit ab.

Beispiel

Ein beliebtes Spiel mit der Altersfreigabe USK ab 12 Jahren ist etwa der Konsolenklassiker Final Fantasy XIV.

Ab 16 Jahren

Kinder und Jugendliche dieser Altersklasse haben bereits eine höhere Medienkompetenz ausgeprägt. Das bedeutet, sie können mit Medien wie Videospielen bereits gut umgehen und von diesen abstrahieren. Deshalb können Spiele dieser Altersklasse bereits eine höhere Spannungs- und Erregungsintensität besitzen. Außerdem spielen bis zu einem bestimmten Maß meist auch Kampfhandlungen eine Rolle, die allerdings inhaltlich meist entsprechend in die Story eingebettet sind. 

PS4-Spiele dieser Altersklasse können beispielsweise Action-, Shooter- oder Adventure-Spiele sein. In diesen treten zwar Gewalt und Kämpfe auf, jedoch ohne diese zu verherrlichen und Gruppen zu diskriminieren.

Beispiel

Ab 16 Jahren freigegeben ist beispielsweise das PS4-Spiel Skyrim, in dem Sie als Ritter gegen Drachen und andere Wesen kämpfen.

Ab 18 Jahren

Diese Kennzeichnung entspricht der Bezeichnung „Keine Jugendfreigabe“. Denn die Altersfreigabe USK ab 18 Jahren ist die höchste Altersklassifizierung, die es bei Videospielen gibt. Weil diese Spiele fast ausschließlich sehr gewaltintensive Spiel-Inhalte thematisieren und dabei oft eine bedrohliche, düstere Atmosphäre erzeugen, sind diese ausschließlich für Erwachsene freigegeben.

Spiele dieser Art können etwa Ego-Shooter, Adventures oder auch Open-World-Games sein. Hintergrund der jeweiligen Storys der Spiele sind meist kriegerische Auseinandersetzungen oder brutale Kämpfe und Schusswechsel.


Spielmodi

Die verschiedenen Games für die PlayStation 4 verfügen meist über unterschiedliche Spielmodi, die der Spieler auswählen kann. Neben dem klassischen Einzelspieler-Modus gibt es so meist auch einen Modus für das Spielen gegen Freunde oder virtuelle Gegner. Welche und wie viele Spielmodi zur Verfügung stehen, kann auch für die Kaufentscheidung relevant sein.

Im Folgenden erläutern wir Ihnen deshalb die gängigsten Spielmodi von PS4-Spielen auf dem Markt:

Einzelspieler-Modus

Der Einzelspieler-Modus gilt als der klassische Modus beim Spielen von PS4-Games. Hier spielen Sie allein – oftmals können Sie sich allerdings in vielen Spielen gegen Computer-Gegner messen. 

Im Einzelspieler-Modus gibt es auch 2 Spezialmodi:

  • Kampagnen- oder Story-Modus
    In einem Kampagnen- bzw. Story-Modus ist das jeweilige Spiel durch einen schlüssigen Handlungsstrang gegliedert und in mehrere Abschnitte oder Szenen unterteilt. Um im Spiel voranzukommen, müssen Sie Aufgaben – sogenannte Quests – erledigen und Rätsel lösen, um zum nächsten Spielabschnitt zu gelangen.
  • Freies Spiel
    Dieser Spielmodus kommt vor allem in Rollenspielen vor, aber auch in anderen Genres wie beispielsweise Rennspielen. Hierbei gibt keinerlei Ziel oder Aufgabe – der Spieler hat vielmehr die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und mit der Umgebung zu interagieren.
Mehrspieler-Modus

Im Mehrspieler-Modus können Sie sich mit anderen Spielern messen – etwa gegen Freunde oder auch gegen Spieler aus dem Internet.

Entsprechend gibt es hierbei insbesondere 3 Spielmodi, die für das Spielen mit mehreren Personen relevant sind:

  • Online-Modus
    Im Online-Modus können Sie gegen Spieler aus aller Welt antreten – oder auch gemeinsam mit ihnen spielen oder eine Welt aufbauen.
  • Split-Screen-Modus
    Für den Split-Screen-Modus teilen Sie den Fernseh-Bildschirm in eine obere und in eine untere Hälfte. So können 2 Spieler an einer einzigen PlayStation samt Fernseher spielen. Dieser Modus kommt oft in Rennspielen zum Einsatz, um an einem Bildschirm gegen eine zweite Person spielen zu können. Es gibt aber auch Spiele anderer Genres, die diesen Modus unterstützen.
  • 2-Spieler-Modus
    Im 2-Spieler-Modus können Sie ganz ähnlich wie im Split-Screen-Modus gegen eine zweite Person antreten. Im klassischen 2-Spieler-Modus wird der Bildschirm allerdings nicht geteilt. Stattdessen steuern beide Spieler ihre Figuren auf demselben Bildschirm. Dieser Spielmodus findet häufig in Kampf- und Box-Games wie beispielsweise Tekken 7 Anwendung.

Häufige Fragen

Die häufigsten Fragen rund um das Thema PS4-Spiele haben wir im Folgenden für Sie aufgeführt und beantwortet. Unsere Fragensammlung basiert dabei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer.

Abonnement

Wozu brauche ich eine Mitgliedschaft im PS Plus Network?

Eine Mitgliedschaft im PS Plus Network ist ein kostenpflichtiger Zusatzdienst von PlayStation, der Ihnen exklusive Inhalte und Spiele ohne Zuzahlung bietet. Darüber hinaus ist eine Mitgliedschaft im PS Plus Network unerlässlich, wenn Sie Ihre Spiele auch im Online-Modus spielen möchten.

Einige Online-Spiele wie beispielsweise Final Fantasy XIV besitzen hingegen ein eigenes Abo-Modell und erfordern daher keinerlei zusätzliche PS Plus Mitgliedschaft. Für das Abonnement solcher spezieller MMO-Spiele (Massive Multiplayer Online-Spiele) wird allerdings eine separate monatliche Grundgebühr fällig.

Altersfreigabe

Ab welchem Alter sind PS4-Spiele geeignet?

Bevor sie auf den Markt kommen, kennzeichnet die Prüfstelle USK PS4-Spiele mit einer bestimmten Altersfreigabe. So sind sie entweder ab 0, 6, 12, 16 oder ab 18 Jahren freigegeben. Weil die jeweiligen Inhalte der Spiele nur ab der entsprechend gekennzeichneten Altersklasse geeignet sind, sollten Sie diese beim Kauf unbedingt berücksichtigen.

Ein festgelegtes Mindestalter für das Spielen von PS4-Games im Allgemeinen gibt es grundsätzlich nicht. Medienpädagogen schwanken mit ihren Empfehlungen aber meist zwischen etwa 4 bis 6 Jahren.

Weitere Informationen zur Altersfreigabe von Spielen finden Sie in unserer gleichnamigen Themenrubrik.

Preis

Wie viel kostet ein PS4-Spiel?

PS4-Spiele unterscheiden sich preislich vor allem dann voneinander, wenn der Erscheinungstermin des jeweiligen Spiels schon längere Zeit her ist. Denn kurz nach Erscheinung kosten die meisten Exemplare zwischen 40 und 60 €.

Große Unterschiede gibt es zudem bei den verschiedenen Ausführungen: Während Standard-Editionen selten teurer als 60 € sind, können Sonder-Editionen schon mal 100 € und mehr kosten. Insgesamt liegen die meisten PS4-Spiele allerdings in einem Preisbereich zwischen 15 und 50 €.

Spiel

Welches ist das beste PS4-Spiel auf dem Markt?

Je nach den persönlichen Präferenzen können für verschiedene Nutzer ganz unterschiedliche Spiele aus ganz unterschiedlichen Genres infrage kommen.

Tipp

Die Kundenbewertungen anderer Nutzer geben Ihnen darüber Auskunft, wie gut ein Spiel im Hinblick auf Grafik, Ton und Spieltechnik ausgearbeitet ist.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Auszeichnungen und Preise für besonders gute Videospiele. Ein angesehener Preis ist die Auszeichnung als Spiel des Jahres, der sogenannte Game-of-the-Year-Award. Für das Jahr 2016 beispielsweise ist das Action-Adventure Uncharted 4 als Spiel des Jahres ausgezeichnet worden.

Updates

Wie kann ich überprüfen, ob Spiele-Updates erfolgreich heruntergeladen und installiert worden sind?

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und Fehler im Spiel zu vermeiden, sollten Sie stets die zur Verfügung stehenden Updates für Ihre PS4-Spiele installieren.

Teilweise werden diese Updates automatisch heruntergeladen und installiert, sofern Sie diese Einstellung aktiviert haben.

Möchten Sie überprüfen, ob ein Update zur Verfügung steht oder schon installiert worden ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie im Menü mithilfe der Steuerungstasten das entsprechende Spiel an.
  2.  Klicken Sie im aufklappenden Fenster nun auf Optionen.
  3. Klicken Sie im nächsten Fenster auf die Option „Auf Update überprüfen“.

Ist ein Update verfügbar, werden Sie nun zum Installationsprozess weitergeleitet. Andernfalls sind alle verfügbaren Updates erfolgreich installiert und es steht keine weitere Aktualisierung zur Verfügung.

Virtual Reality

Was erwartet den Spieler bei Virtual-Reality-Spielen auf der PS4?

PlayStation VR ist die Virtual-Reality-Technologie des Herstellers Sony, die erstmals 2016 auf den deutschen Markt kam. Wie andere VR-Headsets sorgt auch die VR-Brille von PlayStation dafür, dass der Spieler tief in die Spielwelt eintauchen kann und das Gefühl erhält, er wäre mitten im Geschehen.

Wissenswert

Mit einer Virtual-Reality-Brille werden die Bewegungen des Kopfes und teilweise auch die des Körpers von einem Kamera-Sensor erfasst und ins Spiel übertragen.

Der Spieler kann sich mithilfe der Brille wie im echten Leben umschauen und seine Umgebung somit sehr realistisch und interaktiv wahrnehmen.

Allerdings sind nicht alle PS4-Spiele gleichermaßen auf PlayStation VR ausgelegt. Nur einige speziell gekennzeichnete Spiele lassen sich als VR-Erlebnis spielen. Dazu gehören beispielweise das Action-Adventure Batman: Arkham VR, das Rennspiel DriveClub oder auch die Adler-Simulation Eagle Flight.
 

Welches Zubehör benötige ich für Virtual-Reality-Spiele?

Um mit einer PlayStation 4 auch Virtual-Reality-Games spielen zu können, benötigen Sie neben der Konsole die entsprechende Zusatzausstattung des Herstellers Sony.

Dazu gehören folgende Produkte:

  • PlayStation Kamera
    Die Kamera ist zur Nutzung der VR-Funktion von PlayStation nötig, weil sie die Bewegungen des Spielers überwacht und entsprechend in das Spiel integriert. Dadurch entsteht ein sehr interaktives Spielgefühl.
  • PlayStation VR Headset
    Hierbei handelt es sich um eine Virtual-Reality-Brille, die in ähnlicher Form auch aus dem Computer-Bereich bekannt ist. In dem VR-Headset ist ein Bildschirm integriert, darüber hinaus verfügt es über einen Beschleunigungssensor und ein sogenanntes Gyroskop. Diese Ausstattungsmerkmale ermöglichen es, dass der Nutzer einen 360-Grad-Blickwinkel hat und sich durch Kopfbewegungen im Spielgeschehen umschauen kann – ganz so wie in der Realität.
Nutzer die nach "PS4 Spiele" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben