Küchenwagen (1.980 Angebote bei 82 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

83 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Küchenwagen


Aktualisiert: 05.06.2018 | Autor: Tereza Kesslerová

Wissen kompakt

Lange galten Küchenwagen als bieder und spießig. Doch seit den 1960er-Jahren sind diese wieder in Mode gekommen. 

Wissenswert

Der Durchbruch des Servierwagens ist vor allem dem Dinett zu verdanken. Das berühmte Modell der Firma Bremshey eroberte ab dem Jahr 1955 die Wohnzimmer dieser Welt. Es handelte sich um einen faltbaren Servierwagen im minimalistischen Design. Heute sind viele Retro-Modelle noch an diesen angelegt. 

Seitdem sind diese aus kaum einem Haushalt wegzudenken. Küchenwagen haben bis heute nichts an ihrer Zweckmäßigkeit verloren. Sie dienen als ideale Ergänzung zur Kücheneinrichtung. Gerade bei engen Wohnverhältnissen sorgen sie für zusätzlichen Stauraum. Egal ob Lebensmittel, Geschirr oder Handtücher – in einem Küchenwagen lässt sich alles griffbereit platzieren. Dank der Rollen können Sie ihn immer dorthin verschieben, wo Sie diesen brauchen. 

Viele Modelle sind als Servierwagen konzipiert. Sie dienen also nicht nur als praktische Ablagefläche, sondern auch zum Servieren von Tee oder Cocktails. 

Doch nicht nur in der Küche können Sie einen Küchenwagen einsetzen. Auch im Wohn-, Ess-, Bad- und Schlafbereich sind diese als zusätzliche Ablage gern willkommen. Für eine bessere Übersicht stellen wir Ihnen die wichtigsten Aspekte beim Kauf vor. 


Kaufberater

Wir informieren Sie, was es beim Kauf eines Küchenwagens alles zu beachten gibt. In unserem Kaufberater erklären wir die gängigsten Produkttypen. Außerdem stellen wir Ihnen die wichtigsten Materialien und deren Vor- und Nachteile vor. Des Weiteren geben wir Ihnen einen Überblick über unterschiedliche Ausstattungsmerkmale und Eigenschaften. Neben den funktionalen Aspekten spielt bei Küchenwagen auch das Design eine große Rolle. Auch dies fließt für viele Interessenten in die Kaufentscheidung mit ein.  

Bedenken Sie für den Kauf eines idealen Küchenwagens vor allem folgende Gesichtspunkte:

  • Wählen Sie für sich den passenden Produkttyp. 
    Ein Küchenwagen ist primär für die praktische Organisation von beispielsweise Küchenutensilien und Lebensmitteln angedacht. Es gibt auch spezielle Modelle, die für das Servieren von Essen konzipiert sind. Ferner werden sogenannte Getränkewagen angeboten, die dank spezieller Vorrichtungen einen sicheren Transport von Gläsern und Flaschen gewährleisten.     
  • Entscheiden Sie je nach Organisationsbedarf, welche Elemente Sie brauchen. 
    Die Auswahl an Modellen ist groß. Diese verfügen über unterschiedliche Unterbringungsmöglichkeiten. Sie entscheiden selbst, ob Sie Schubladen, Regalflächen, Schrankfächer oder Körbe bevorzugen. Viele Küchenwagen bieten auch eine Kombination von mehreren Elementen an. Pluspunkte wie Flaschenhalter, Geschirrtuchhaken, Arbeitsplatten oder integrierte Abfallbehälter machen einen Küchenwagen zum flexiblen Must-have in jeder Küche. 
  • Je nach individuellen Ansprüchen an Preis, Optik und Stabilität gilt es, das richtige Material auszuwählen. 
    Holz punktet mit seiner Natürlichkeit und Langlebigkeit. Es gibt eine große Auswahl an Holzarten, sodass für jeden Einrichtungsstil etwas dabei ist. MDF-Platten sind ebenfalls optisch ansprechend, jedoch günstiger. Metalle überzeugen durch ihre Langlebigkeit. 
  • Achten Sie auf zusätzliche Komfort-Eigenschaften. 
    Die Rollen sollten Sie durch Bremsen sichern können. Praktisch ist es beispielsweise auch, wenn Sie den Küchenwagen zusammenklappen können. So lässt sich dieser bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen.

Küchenwagen-Typen 

Küchenwagen sind mobile Beistelltische mit mehreren Ablageflächen. Sie finden vorwiegend in der Küche Verwendung und dienen als praktische Ergänzung zur Küchenzeile oder Kücheninsel. Durch ihre kompakten Maße finden diese überall Platz. So gibt es auch Outdoor-Modelle für einen uneingeschränkten Einsatz auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten. Sie sind aus witterungsbeständigen Materialien gefertigt, unterscheiden sich hinsichtlich der Funktionalität jedoch nicht von herkömmlichen Servierwagen für den Innenbereich.

Einen Küchenwagen können Sie aufgrund der angebrachten Räder auch jederzeit verschieben. So steht das Möbelstück nie im Weg und alle darauf platzierten Utensilien sind stets griffbereit. 

Wissenswert

Häufig werden Küchenwagen auch als Küchen-Trolleys bezeichnet. Trolley kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Küchenrollwagen, Einkaufswagen, Handwagen oder Serviertisch. 

Je nach Einsatzzweck lassen sich unterschiedliche Modelle von Küchenwagen unterscheiden.

Auf den Punkt!
  • Klassische Küchenwagen haben je nach Ausführung verschiedene Verstaumöglichkeiten und eine robuste Arbeitsplatte. 
  • Allzweckwagen verfügen lediglich über Korbelemente oder Regalböden. Sie punkten durch einen geringen Preis und ihre Vielseitigkeit. 
  • Servierwagen eignen sich ideal zum Servieren und Abräumen von Speisen und Getränken.  
Klassische Küchenwagen 

Klassische Küchenwagen bezeichnen ein kompaktes Möbelstück auf 2 oder 4 Rädern. Sie bieten mehrere Verstaumöglichkeiten in Form von Schubladen, Regal- und Schrankfächern. 

Geeignet sind diese für Küchen, Bäder oder auch Wohnzimmer. Vor allem Nutzer mit zusätzlichem Platzbedarf sind mit solch einem Möbelstück gut beraten. 

Eine zusätzliche Besonderheit ist die robuste Arbeitsfläche. Diese dient zur Essensvorbereitung, zum Servieren oder Abstellen. Auch können Sie Deko-Elemente darauf platzieren.   

Preislich liegen Küchenwagen zwischen 15 € bis 5.500 €.  

Allzweckwagen

Allzweckwagen sind Korb- bzw. Regalgestelle auf meist 4 Rädern. Die praktischen Helfer sind wahre Allrounder, egal ob in der Küche, im Esszimmer oder im Bad. 

Die Korb- oder Regalelemente sorgen für eine unkomplizierte Verstauung. Sie sind nicht mit einer zusätzlichen Arbeitsfläche ausgestattet. 

Aufgrund ihrer einfachen Konstruktion sind Allzweckwagen bereits für wenig Geld auf dem Markt erhältlich. Sie kosten zwischen 10 € und 250 €. 

Servierwagen 

Servierwagen charakterisiert ein maximal tischhohes Regal, das fahrbar und allseitig offen ist. Es verfügt über mindestens 2 Böden. Der obere dient als Tablett, das für unterschiedliche Anlässe dienlich sein kann. Egal ob zum Servieren von Kaffee, Tee, Snacks oder Drinks – ein Servierwagen ist immer die ideale Lösung. Selbst größere Mengen Gläser und anderes Geschirr lassen sich mit diesem leicht transportieren. 

Wissenswert

Je nach Hersteller werden Servierwagen auch unter der Bezeichnung Getränkewagen, Teewagen oder Barwagen geführt.

Häufig ist das Tablett abnehmbar. Zudem verfügt es über einen leicht erhöhten Rand. Sollten Getränke beim Transportieren versehentlich umfallen, stellt der Rand sicher, dass verschüttete Flüssigkeiten nicht vom Tablett abfließen.  

Preislich liegen Servierwagen zwischen 25 € und 2.300 €.


Materialien 

Das Material eines Küchenwagens bestimmt dessen Optik, Preis und auch Verarbeitungsqualität. Je nach Modell können die einzelnen Komponenten des Wagens zudem aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. So kann der Korpus aus Holz bestehen, weitere Bestandteile wie Korbeinsätze dagegen aus Metall oder Rattan. 

Im Nachfolgenden erklären wir die Vor- und Nachteile einzelner Materialien. 

Glas

Besonders edel wirkt eine Servierplatte aus Glas. Auch in funktioneller Hinsicht kann Glas punkten. Es ist widerstandsfähig. Durch eine zusätzliche Härtung sind Servierelemente aus Glas unempfindlich gegenüber Kratzern. Dies ist bei der starken Beanspruchung wichtig. Ferner ist Glas sehr pflegeleicht. Fettflecken können Sie einfach wegwischen. 

Jedoch haben Elemente aus Glas auch Nachteile. In Berührung mit Geschirr oder Besteck kommt es oft zu unangenehmen Geräuschen. Ferner kann Glas dem Raum eine kalte Atmosphäre verleihen. Dies lässt sich jedoch durch Holz und warme Accessoires ausgleichen. Obendrein ist Glas relativ kostspielig.  

Granit 

Eine Granitplatte zählt als Highlight. Sie punktet hinsichtlich ihrer Robustheit. Granit zerkratzt nicht, splittert nicht und verfärbt sich nicht. Es ist außerdem unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und damit rundum pflegeleicht. 

Die steinige und poröse Oberfläche ist optisch sehr ansprechend. Zudem ist die Farbauswahl groß.

Jedoch hat Granit auch Nachteile. So ist es empfindlich gegenüber Öl und Säuren. Kommt es damit in Kontakt, kann es zu Verfärbungen kommen. Ferner ist Granit sehr kostspielig. 

Holz 

Holz stellt aufgrund seiner Natürlichkeit einen Klassiker unter den Möbelmaterialien dar. Jedoch ist Holz nicht immer gleich Holz. So hat jede Sorte ihre Eigenarten.

Die wichtigsten Holzarten für die Möbelindustrie sind:  

  • Ahorn 
    Ahornholz weist eine sehr helle oder eine hellbraune Farbe auf. Es kann aber auch eine leicht rötliche Tönung besitzen. Die Struktur des Holzes ist gleichmäßig und feinporig. Ahornholz ist sehr robust. Die helle Farbgebung sorgt für eine warme und freundliche Atmosphäre. Unbehandelt eignet sich Ahorn nicht für Outdoor-Servierwagen, da es nicht witterungsbeständig ist.
  • Buche 
    In Mitteleuropa zählt Buchenholz zu den bevorzugten Materialien in der Möbelherstellung. Buchenholz hat eine hellgelbe bis rosabraune Farbgebung. Es kennzeichnet sich durch breite Strahlen. Die Poren sind klein und verlaufen gleichmäßig. Buchenholz überzeugt mit seiner Robustheit. Es ist äußerst massiv und lässt sich gut verarbeiten. Nachteilig ist, dass Buche zur leichten Rissbildung neigt. Außerdem weist Buche ein hohes Gewicht auf. 
  • Eiche
    Eichenholz weist einen grau- oder braungelben Kern auf. Die Jahresringe fallen bei Eichenholz sehr deutlich aus. Sie sorgen für eine gleichmäßige Maserung. Eichenholz gilt als sehr robust. Unbehandelt kann es selbst für den Außenbereich eingesetzt werden, da es sehr lange witterungsbeständig ist. Aufgrund des Gerbsäuregehalts kann es sich jedoch bei Kontakt mit bestimmten Metallen verfärben. Ferner sind die Eigenschaften von Eichenholz sehr stark von seinen Wuchsbedingungen abhängig. Je schneller das Holz gewachsen ist, umso dunkler, schwerer und fester ist es. Langsam gewachsenes Eichenholz ist dagegen viel schwerer zu bearbeiten.
  • Fichte 
    Bei Fichte handelt es sich um ein elastisches und weiches Holz, welches jedoch formstabil ist. Optisch überzeugt es mit seiner hellen Farbgebung. Der weißliche Ton sorgt für eine warme Atmosphäre im Raum. Diese kann jedoch mit der Zeit gelbbraun nachdunkeln. Ohne Holzschutzmittel ist Fichte nicht witterungsbeständig. Das Holz ist damit auch anfällig gegenüber Pilz- und Insektenbefall. Ein Küchenwagen aus Fichtenholz ist daher nur bedingt für den Outdoor-Bereich geeignet.
  • Kirschbaum 
    Kirschbaumholz ist aufgrund seiner einheitlichen Struktur beliebt. Es zeichnet sich durch dichte Fasern und feine Poren aus. Kirschbaumholz ist sehr feinporig. Die Färbung kann gelb über rot bis rotbraun ausfallen. Kirschbaum gilt als sehr edel in der Optik. Es ist ferner auch kostspielig. Unbehandelt ist Kirschbaumholz nicht witterungsbeständig und zudem anfällig für Pilz- und Insektenbefall. 
  • Walnuss 
    Walnussholz kann in seiner Farbgebung stark variieren. So ist es in hellgrauen, dunkelbraunen oder gar schwarzbraunen Tönen zu finden. Walnussholz punktet optisch mit einer ausgeprägten Struktur. Diese kann gestreift oder auch wolkenförmig ausfallen. Walnussholz ist aufgrund der geringen Verfügbarkeit oft kostspieliger. 
  • MDF
    MDF ist die Abkürzung für mitteldichte Faserplatten. Hierbei handelt es sich um einen aus Holz gefertigten Werkstoff. Er weist entsprechend eine attraktive Optik auf. Während der Herstellung werden Holzbestandteile beleimt und dann zu einer Platte gepresst. Dadurch, dass feinst zerfasertes Holz Verwendung findet, sind MDF-Platten relativ bruch- und biegefest. Preislich fallen Küchenwagen aus MDF günstiger aus als Modelle aus Naturholz. 
Kunststoff 

Kunststoff bietet eine große Farbenvielfalt. So sorgen Küchenwagen aus diesem Material mitunter für aufregende Farbakzente in der Wohnung. Sie sind aber auch in dezenten, neutralen Farben erhältlich. 

Zudem sind Küchenwagen aus Kunststoff sehr handlich. Sie haben ein sehr geringes Eigengewicht und lassen sich daher problemlos verschieben. Ferner ist Kunststoff günstig im Anschaffungspreis. Gerade Allzweckwagen, die auch hinsichtlich ihrer Konstruktion nicht allzu komplex sind, fallen daher sehr preiswert aus. Obendrein können Sie Kunststoff sehr einfach reinigen. 

Ein Nachteil ist, dass Möbel aus Kunststoff gerade im Vergleich zu Holz und Metall weniger langlebig ausfallen. Je nach Verarbeitungsqualität ist dieses Material auch vergleichsweise instabil. 

Metall 

Küchenwagen aus Metall überzeugen mit einer attraktiven Optik und langen Haltbarkeit. Jedoch ist die Auswahl an Metallen vielseitig.

Diese haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.

  • Aluminium
    Aluminium ist ein wetterfestes und robustes Metall. Dieses rostet nicht und ist daher besonders langlebig. Ein Küchenwagen aus Aluminium hat den Vorteil, dass er leicht ist. Aluminium besitzt sogar weniger Gewicht als Holz. Damit sind die Wagen einfach zu transportieren. Zudem trumpft Aluminium mit einer hochwertigen Optik auf. 
  • Edelstahl 
    Edelstahl ist ein besonders robustes Metall. Küchenwagen aus Edelstahl sind leicht zu reinigen und gerade für den Outdoor-Bereich bestens geeignet. Sie nehmen keinerlei Schaden durch Witterungseinflüsse. Da Edelstahl etwas kalt wirken kann, wird es bei Möbeln häufig mit anderen Materialien kombiniert. Dadurch ergibt sich ein wärmeres Gesamtbild. Ein Nachteil von Edelstahl ist, dass die Oberfläche bei Lichteinstrahlung sehr heiß werden kann. 
  • Eisen
    Auch Eisen gilt als äußerst stabil. Es hat einen dunklen, fast schwarzen Farbton. Es ist sehr robust, sodass gerade viel beanspruchte Möbel trotzdem lange halten. Eisen hat eine glatte Oberfläche. Es ist leicht zu reinigen. Jedoch ist zu beachten, dass Eisen ohne Schutzschicht rosten kann. 
Rattan 

Gerade für Körbe und andere Behälter aus Flechtwerk ist Rattan ein häufig eingesetztes Material. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Rohstoff. Das Material punktet durch eine formschöne Optik. Körbe oder auch Schubladenelemente aus Rattan sind leicht und robust zugleich. Das Material ist für Outdoor-Servierwagen allerdings nur bedingt geeignet. Es ist nicht wetterfest. 


Ausstattung 

Die Ausstattung eines Küchenwagens bestimmt dessen Mehrwert.

Die Hersteller überzeugen mit vielem nützlichem Zubehör:

  • Abfallbehälter 
    Manche Küchenwagen sind mit einem Abfallbehälter ausgestattet. So müssen Sie gegebenenfalls keinen zusätzlichen Mülleimer kaufen. 
  • Arbeitsplatte 
    Bietet Ihnen Ihre Küchenzeile zu wenig Platz zum Arbeiten, können Sie die Arbeitsplatte des Küchenwagens als zusätzliche Arbeitsfläche nutzen. 
  • Flaschenhalter
    Küchenwagen bieten häufig Ablageflächen für Flaschen. Dort können Sie z.B. Öl und Essig sowie Getränke griffbereit aufbewahren. Einige Modelle verfügen auch über ein spezielles Weinregal, in dem Sie mehrere Flaschen Wein optimal lagern können.
Tipp

Lagern Sie Weinflaschen mit Naturkorken liegend, damit dieser nicht austrocknet. Dies verhindert zudem, dass der Korken bröselig wird.   

  • Geschirrhandtuchhalter  
    An vielen Küchenwagen sind entweder Haken oder Stangen zum Aufhängen von Geschirrhandtüchern angebracht. 

  • Höhenverstellbares Gestell 
    Gerade bei Modellen mit Arbeitsplatte ist dies praktisch. Ist der Küchenwagen höhenverstellbar, können Sie die Arbeitshöhe des Möbels individuell auf die eigene Körpergröße abstimmen. 

  • Körbe  
    Korbelemente fallen je nach Modell unterschiedlich aus. Sie können blickdicht oder blickdurchlässig sein. Gerade aufgrund der unkomplizierten Aufbewahrungsmöglichkeit überzeugen Korbelemente im Alltag. Ähnlich wie bei einem Regal sind alle Utensilien griffbereit, aber dafür nicht vor Staub geschützt.   

  • Regalböden
    Regalböden schaffen zusätzlichen Stauraum für Geschirr, Kochutensilien oder auch Lebensmittel. Im Gegensatz zu Schrankfächern und Schubladen sind alle Gegenstände schnell griffbereit. Der Nachteil ist jedoch, dass sich auf Regalböden mehr Staub absetzt. Außerdem können offene Küchenwagen mit Regalböden unordentlich wirken. 

  • Rollen 
    Küchenwagen, die lediglich 2 Rollen besitzen, haben zusätzlich 2 feste Standbeine. Diese Modelle können Sie nur in Schräglage bewegen. Küchenwagen mit 4 Rollen besitzen meist 2 Feststellbremsen, um einen sicheren Stand zu garantieren. 

  • Schrankfächer  
    In Schrankfächern können Sie alle Gegenstände hinter geschlossenen Türen verstauen. Dies hat mehrere Vorteile. Die Utensilien sind so sicher vor UV-Strahlung und Staub geschützt. Auch wirkt ein Raum durch geschlossene Schränke aufgeräumter. Ein Nachteil ist die etwas schlechtere Zugänglichkeit. 

  • Schubladen 
    Schubladen dienen der optimalen Organisation. Mit einem einfachen Handgriff geöffnet, sind alle Elementen in der Schublade schnell griffbereit. Ferner lagern die Gegenstände in den Schubladen staubgeschützt. Ein Nachteil von Schubladen ist, dass Sie im Vergleich zu Schrankfächern vor allem in der Höhe weniger Platz bieten. Zusätzliche Schubladeneinsätze dienen der besseren Organisation und Übersichtlichkeit. Diese können Sie zusätzlich erwerben. 

  • Zusammenklappbares Gestell
    Benötigen Sie den Küchenwagen nur gelegentlich, empfiehlt sich ein klappbares Modell. Dieses können Sie nach dem Gebrauch vollständig zusammenklappen und platzsparend verstauen. 

Häufige Fragen

Alles, was Sie zum Kauf, Pflege und Platzierung von Küchenwagen wissen wollen, haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst. Unsere FAQ-Sammlungen basieren hierbei auf den Fragen anderer Käufer.

Holzpflege 

Wie pflege ich meinen Küchenwagen aus Holz am besten? 

Folgende Tipps sollten Sie bei der Holzpflege beachten: 

  • Vermeiden Sie nasse Lappen zum Staubwischen. 
    Der Lappen sollte lediglich angefeuchtet sein. Durch zu viel Nässe kann Holz aufquellen. 

  • Versiegeln Sie durch Einölen die Holzoberfläche. 
    Das Einölen schützt Holz vor dem Austrocknen und vermeidet gleichzeitig, dass es zu viel Feuchtigkeit aufnimmt. Das Material bleibt so atmungsaktiv. Für das Einölen sollten Sie die gereinigte Oberfläche mit einem ölgetränkten Lappen einreiben. Greifen Sie hierbei zu speziellen Pflegeölen.

  • Auch Lasuren können das Holz vor Flecken schützen. 
    Der Vorteil gegenüber Öl ist, dass sich mithilfe einer Lasur auch die Farbe des Holzes verändern lässt. Lasuren können helles Holz abdunkeln, jedoch dunkles Holz nicht aufhellen. Es gibt sowohl farblose als auch farbige Lasuren. 

  • Lack sorgt für mehr Robustheit. 
    Lackiertes Holz ist vor Feuchtigkeit, Kratzern sowie auch UV-Licht optimal geschützt. Es gibt eine große Auswahl zwischen farblosen und farbigen Lacken. Sie können damit das Möbelstück optimal an Ihren Einrichtungsstil anpassen. 

Garantie 

Habe ich beim Erwerb eines Küchenwagens automatisch eine Garantie? 

Wenn Sie einen Küchenwagen erwerben, erhalten Sie nicht automatisch eine Garantie auf das Möbelstück. Gesetzlich vorgeschrieben ist jedoch die 2-jährige Gewährleistungsdauer. Häufig werden Gewährleistung und Garantie durcheinandergebracht. Die gesetzliche Gewährleistung betrifft alle Neumöbel und verpflichtet den Händler dazu, die Ware in einem einwandfreien Zustand zu verkaufen. Treten Schäden oder Mängel innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf auf, gilt die Beweispflicht grundsätzlich beim Händler. Der Kunde hat einen Anspruch auf Reklamation. In den anschließenden 18 Monaten besteht zwar ein Anspruch auf Beseitigung der Mängel, allerdings muss der Kunde nachweisen, dass diese bereits beim Kauf bestanden. 

Bei einer Garantie handelt es sich um eine über die Gewährleistung hinausgehende freiwillige Leistung der Hersteller. Sie verspricht die Unversehrtheit bestimmter Möbel für einen längeren Zeitraum. Oft sind Garantien nur an spezielle Eigenschaften oder auch Bedingungen gebunden. Sie sollten diese daher vor dem Abschluss des Kaufvertrags sorgfältig prüfen.

Reinigung

Welche Reinigungsmittel sind für Glas ideal? 

Für eine effektive und streifenfreie Reinigung Ihrer Glasplatte empfehlen sich Glasreiniger oder Zitronensaft sowie ein weiches Mikrofasertuch. Verzichten Sie jedoch auf Spülmittel. Dieses kann Schmierspuren hinterlassen.

Achtung!

Verwenden Sie für die Glasplatte keine aggressiven Laugen oder Reiniger. 

Diese können das Glas schädigen. 

Auf einer Glasplatte fallen Fettflecken und andere Verschmutzungen besonders schnell auf.  
Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Glasplatte am besten reinigen.

  1. Entstauben Sie den Glastisch vor dem feuchten Abwischen mit einem Staubwedel.
  2. Wischen Sie die Platte mit einem Glasreiniger Ihrer Wahl. Verwenden Sie das Reinigungsmittel sparsam.
    ⇒ Gerade Spülmittel können Schlieren auf der Glasoberfläche hinterlassen.
  3. Für ein streifenfreies Ergebnis polieren Sie die gereinigte Glasfläche mit einem trockenen Tuch nach.
Achtung!

Nutzen Sie zum Entstauben niemals einen Sauger! 

So können leicht Kratzer auf der Glasplatte entstehen. 

Kauf 

Was gibt es beim Kauf eines Küchenwagens zu beachten? 

Beim Kauf eines Küchenwagens gibt es unterschiedliche Kriterien zu berücksichtigen. 

  • Berücksichtigen Sie die Abmessungen des Küchenwagens.
    Messen Sie vorher aus, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht. Prüfen Sie dann die Angaben zur Länge, Breite und Tiefe in den Produktinformationen.   
  • Achten Sie auf genügend Stauraum. 
    Küchenwagen gibt es in diversen Ausführungen. Wichtig ist, dass die Regalfächer, Schubladen, Körbe und Schrankfächer für Ihre Bedürfnisse groß genug sind. Die Abmessungen entnehmen Sie den Produktinformationen des Herstellers.  
  • Legen Sie Wert auf einen unproblematischen Zusammenbau.
    Ob der Aufbau des Küchenwagens einfach gelingt, können Sie häufig den Bewertungen anderer Nutzer entnehmen.

Stilrichtungen 

Zu welchen Einrichtungsstilen passt ein Küchenwagen? 

Zu jedem Einrichtungsstil finden Sie auch den passenden Küchenwagen. Wichtig ist es, die kennzeichnenden Elemente eines Einrichtungsstils zu kennen. 

Einrichtungsstil 

Beschreibung 

Typische Materialien 

Minimalistisch 

Inspiriert von Design und Architektur 
Funktionelles Design 
Reduziert auf gerade Linien und wenige Elemente 
Schlichtes Holz 
Metall 
Hochwertige Materialien 

Shabby Chic

Kunstvolle Mischung aus Altem und Neuem 
Zarte, überwiegend matte Farben 
Treibholz 
Natürliche Materialien wie Leinen oder Leder 
Schimmernde Materialien wie Metalle 
Glas, Kristall, Keramik 

Kolonialstil 

Vereint Einflüsse aus den Kulturen Afrikas, Lateinamerikas und Asiens mit traditionellen europäischen Stilelementen 

Dunkle Hölzer 
Elemente aus Bananenblättern und Bambus 

Retro 

Orientiert sich an Formen und Farben der 1950er- und 1960er-Jahren  

Dunkles Holz, wie beispielsweise Teakholz 
Natürliche Materialien wie Leder, Leinen, Chrom, Stein 

Landhaus 

Bodenständiger und rustikaler Charakter 
Leuchtende Farben und kräftige Erdtöne 

Natürliche Materialien wie Holz, Rattan, Stein, Keramik und Ton 

Mediterran 

Inspiriert von dem Flair der Mittelmeerländer 

Körbe aus Rattan oder Hyazinthenfasern

Vorteile 

  • Ein Küchenwagen schafft zusätzliche Abstellfläche und Stauraum.
    Küchenwagen nehmen zwar wenig Platz ein, Sie können sie jedoch durch zahlreiche Schubladen, Regal- und Schrankfächer vielfältig nutzen. 
  • Ein Küchenwagen ist flexibel einsetzbar.
    Mithilfe seiner Rollen können Sie den Wagen jederzeit dorthin schieben, wo Sie ihn gerade benötigen. Auch lässt sich ein Küchenwagen in unterschiedlichen Zimmern unterbringen. 
  • Viele Küchenwagen bieten eine zusätzliche Arbeitsfläche.  
    Gerade wenn die ganze Familie kocht, reicht die herkömmliche Küchenplatte als Arbeitsfläche oft nicht aus. Ein Küchenwagen schafft zusätzlichen Arbeitsplatz und dient als weitere Abstellfläche. 
  • Ein Servierwagen erleichtert das Kredenzen von Speisen und Getränken.
    Sie können so gleich mehrere Gäste bewirten. 
  • Sie können einen Küchenwagen auch zu dekorativen Zwecken einsetzen.
    Auch optisch kann ein Küchenwagen als dekoratives Möbelstück überzeugen. Durch zusätzliche Accessoires wie Blumentöpfe oder Dekoschalen wird Ihr Küchenwagen so zum Blickfang des Raumes. 

Aus Begeisterung fürs Online-Shopping unterstütze ich die billiger.de-Redaktion neben meinem Studium beim Verfassen von Ratgebern. Meine Interessen reichen dabei von Unterhaltungselektronik über Haushaltsthemen bis hin zu Mode. Dabei ist es mir immer wichtig, für Sie die wichtigsten Informationen zum Kauf und Tipps zur Anwendung zusammenzutragen. 


Nach oben