Kategorien

Glätteisen (1 - 30 von 466)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Heizplattenmaterial
Heizplattenmaterial

Das Material eines Glätteisens bezeichnet das der integrierten Heizplatten sowie deren Beschichtung. Viele Glätteisen besitzen Heizplatten aus Keramik, die eine optimale Wärmeverteilung ermöglichen und das Haar dadurch weniger strapazieren.

Alle anzeigen
Funktionen
Funktionen

Glätteisen können mit verschiedenen zusätzlichen Funktionen ausgestattet sein. Dazu gehören zum Beispiel Schnellaufheizfunktion oder Ionen-Technologie.

Alle anzeigen
Aufheizzeit
Aufheizzeit

Die Aufheizzeit eines Glätteisens variiert von Modell zu Modell und bezeichnet die Zeit, die das Glätteisen zum Erreichen der eingestellten Temperatur benötigt.

Temperatur
Temperatur

Die Angabe Temperatur in °C eines Glätteisens bezeichnet die Temperaturen, die das Glätteisen erreichen kann.

Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes
Produkttyp
Nahezu jede Frau besitzt mittlerweile ein eigenes Glätteisen für aufwendige Stylings zu Hause. Dementsprechend muss das Gerät gewissen Anforderungen nachkommen, damit die Haarstruktur unter der großen Hitzeeinwirkung nicht geschädigt wird. Um eventuelle Schäden an Haar und Kopfhaut zu verhindern, empfiehlt es sich bereits vor dem Kauf sich ausreichend über das Objekt zu informieren. Günstige Modelle sind schon unter 50€ erhältlich, wobei diese gegenüber teuren Geräten oft weniger zusätzliche Funktionen besitzen. Ein Glätteisen kann insofern angesichts der mitunter hohen Kosten eine Investition darstellen. Ob allerdings der Preis tatsächlich ein ausschlaggebender Faktor ist, zeigt der folgende Text.
Die Temperatur eines Haarglätters beträgt zwischen 80 bis 230 °C, welche durch einen Thermostat manuell reguliert werden kann. Die beheizten Flächen sind ab 15mm x 60mm groß, wobei je nach Haarlänge und Fülle eine größere beziehungsweise breitere Fläche empfohlen wird. Das zangenähnlich konzipierte Gerät besitzt zwei beheizte Platten aus Metall oder Keramik, was sich nachhaltig auf das Ergebnis abzeichnet. Je nach Form und Abrundung der Zangen können neben der klassischen Glättfunktion auch Locken geformt werden.
Eine Erweiterung des herkömmlichen Glätteisens ist der Haarstyler. Im Gegensatz zum Glätteisen sind die Platten bei diesem Gerätetypus federnd, sodass Locken beziehungsweise Wellen einfacher geformt werden können.
Bei kurzen Haaren und vor allem auf Reisen eignet sich der Minihaarglätter. Die Transportfähigkeit ist aufgrund der Größe und des Gewichts sehr groß und darum äußerst praktisch. Auch der Pony kann dadurch ganz unkompliziert gestylt werden. Aufgrund der Maße und des Gewichts ist die Handhabung sehr einfach. Das Miniglätteisen sollte allerdings ausnahmslos bei kurzen Haaren beziehungsweise für den Pony eingesetzt werden, da bei größeren Haarpartien eine ebenso größere Fläche angesichts des Aufwandes zu empfehlen wäre.

Material
Angesichts der Vielzahl an unterschiedlichen Ausführungen, sollte man grundsätzlich auf die Beschichtung der Platten achten. Das richtige Material ist sehr wichtig, denn die hohen Temperaturen können langfristig die Haare dauerhaft schädigen. Keramikplatten helfen die Hitze gleichmäßig zu verteilen und folglich Haarbruch vorzubeugen.
Keramik-Tourmalin-Platten haben gegenüber herkömmlichen Keramikplatten den besonderen Vorteil, dass das Haar sehr leicht gleitet und dadurch weniger bis keine Haare ausgerissen werden. Neben den Gleiteigenschaften ist das Gerät mit einer Tourmalinbeschichtung beständig gegen Chemikalien und Lacke in den Haaren.


Funktionen
Ein Glätteisen besitzt neben seiner Hauptfunktion dem Glätten, weitere sehr nützliche Features, die das Handling vereinfachen. Da es oftmals sehr schnell gehen muss, ist die Schnellaufheizfunktion äußerst wichtig. Ein gutes Glätteisen erreicht innerhalb weniger Sekunden die Höchsttemperatur. Eine weitere sehr praktische Funktion ist die Abschaltautomatik. Hierbei wird das Gerät bei längerer Nichtnutzung automatisch ausgeschaltet, sodass einerseits keine Verbrennungsgefahr besteht und andererseits der Kostenfaktor gesenkt wird.
Durch die Ionentechnologie wird das Haar durch eine hohe Spannung ionisiert, sodass die elektrostatische Aufladung der Haare ausbleibt. Ferner dient die Ionentechnologie als ein Hitzeschutz, wobei die Haare schonender geglättet werden. Die schonende Behandlung der Haare garantiert den natürlichen Glanz der Haare.
Mithilfe einer stufenlosen Temperaturregelung kann die optimale Stylingtemperatur eingestellt werden.

Ausstattung
Viele Glätteisen sind mittlerweile mit hilfreichen Tools ausgestattet. Das LCD-Displaykann je nach Hersteller und Modell die exakte beziehungsweise empfohlene Temperatur anzeigen. Emoticons zeigen zusätzlich an, ob die gewählten Einstellungen richtig sind oder womöglich die Haarstruktur gefährdet. Mit abgerundeten Platten ist die Modellierung der Locken leichter als bei breiten, quadratischen Platten.
Ein zu Unrecht sehr oft vernachlässigter Faktor ist die Kabellänge. Das Kabel sollte ausreichend lang sein, wenn beispielsweise zwischen Spiegel und Steckdose ausreichend Platz ist.
Glätteisen mit mehreren Temperaturstufen ermöglichen es unterschiedliche Hitzegrade einzustellen und auf diese Weise gezielt bestimmte Haarpartien zu bearbeiten.
Sensoren messen zusätzlich die Temperatur, sodass die vorhergesehene Grenztemperatur nicht überschritten wird.
Aus praktischen Gründen sollte das Glätteisen nicht allzu schwer sein und gut in der Hand liegen. Das Gewicht sollte ebenfalls gering sein, da bei langer Anwendung das Gewicht schnell zur Belastung werden kann.

Suchen Sie einen neuen Haarglätter?

Wir verraten Ihnen, wie Sie das passende Glätteisen finden.

Zum Ratgeber

Beliebte Marken
  • Cloud Nine
  • ghd
  • Babyliss
  • Remington
  • Braun
  • Media Shop
  • Philips
  • Grundig
  • Tondeo
  • Moser
  • L'Oréal Paris
  • Bosch
  • Beurer
  • Rowenta
  • Valera
  • AEG
  • Jaguar
  • Comair
  • Carrera
  • Imetec
  • GAMA
  • Tristar
  • Farouk
  • Severin
  • Hairway
  • HH Simonsen
  • VIDAL SASSOON
  • Paul Mitchell
  • Efalock
  • efbe-Schott
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Cloud Nine The Touch Iron
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
sofortiges Aufheizen
ab120,27 * 41 Preise vergleichen
Ghd Platinum Styler
Produkttyp
Haarglätter
Farbe
schwarz
Kabellänge
2.70 m
ab197,25 * 20 Preise vergleichen
Ghd V Gold Max Styler
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Limited Edition
ab122,10 * 31 Preise vergleichen
Ghd V Gold Classic Styler
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Farbe
gold, schwarz
ab122,10 * 33 Preise vergleichen
Babyliss ST395E
Produkttyp
Dampfhaarglätter
Heizplattenmaterial
Titanium
Funktionen
Ionic-Funktion
ab44,99 * 20 Preise vergleichen
Remington Pearl S9500
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab33,99 * 12 Preise vergleichen
Ghd V Gold Mini Styler
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Farbe
gold, schwarz
ab124,95 * 25 Preise vergleichen
Braun Satin Hair 7 ST 710
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Ionic-Funktion
ab41,99 * 40 Preise vergleichen
Remington PROluxe S9100
ab67,00 * 15 Preise vergleichen

Ghd Copper Luxe V Gold Styler Premium Gift Set
ab159,00 * 8 Preise vergleichen
Braun Satin Hair 7 SensoCare ST 780
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Temperatur
120 °C
ab49,00 * 23 Preise vergleichen
Ghd Electric Pink V Gold Styler
ab153,94 * 9 Preise vergleichen
Media Shop InStyler Titanium
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Titanium
Farbe
silber
ab49,90 * 5 Preise vergleichen
Philips MoistureProtect HP8372/00
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Ionic-Funktion, Schnellaufheizfunktion
ab67,00 * 15 Preise vergleichen
Grundig HS 5735 Macaron Edition
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab21,89 * 9 Preise vergleichen
Remington Pro-Ion S7710
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Ionic-Funktion, sofortiges Aufheizen
ab29,99 * 21 Preise vergleichen
Braun Satin Hair 7 ST 750
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Ionic-Funktion, ColourSaver-Technologie
ab39,99 * 30 Preise vergleichen
Ghd Electric Pink Platinum Styler
ab199,00 * 7 Preise vergleichen
Ghd Platinum White Styler
Produkttyp
Haarstyler
Farbe
schwarz, weiß
Kabellänge
2.70 m
ab194,90 * 22 Preise vergleichen
Remington Sleek & Curl S6500
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab24,49 * 11 Preise vergleichen
Ghd IV Original Styler
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Farbe
schwarz
ab119,50 * 3 Preise vergleichen
Cloud Nine The Touch Iron Heavenly Hair
ab149,00 * 6 Preise vergleichen
Cloud Nine The Micro Iron
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Temperatur
150 °C
ab65,97 * 22 Preise vergleichen
Babyliss Pro BAB2269TTE
Produkttyp
Haarstyler
Temperatur
220 °C
Farbe
schwarz
ab39,99 * 21 Preise vergleichen
Remington Keratin Therapy Pro S8590
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Hitzeschutz Sensor
ab37,65 * 17 Preise vergleichen
Tondeo Cerion Curve 3721
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab49,90 * 11 Preise vergleichen
Grundig HS 5733 Macaron Edition
Produkttyp
Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab22,75 * 9 Preise vergleichen
Cloud Nine The White Touch Limited Edition
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
sofortiges Aufheizen
ab150,00 * 2 Preise vergleichen
Moser ProfiLine CeraStyle Mini 4480-0050
Produkttyp
Mini-Haarglätter
Heizplattenmaterial
Keramik
Funktionen
Schnellaufheizfunktion
ab10,19 * 8 Preise vergleichen
Babyliss C260E
Produkttyp
Haarstyler
Heizplattenmaterial
Titanium
Temperatur
200 °C
ab34,10 * 12 Preise vergleichen

16 1 10
1
2
3
4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wissen Kompakt

Sie wünschen sich glänzende glatte Haare wie die Stars und Models auf dem roten Teppich?  Die Wenigsten besitzen von Natur aus eine solche Traummähne. Dies ist jedoch kein Grund, auf ein seidiges und gepflegtes Finish der Frisur zu verzichten. Mit dem richtigen Glätteisen lässt sich auch ohne aufwändigen Friseurbesuch das Styling vom Profi zu Hause umsetzen.

 

Haarglätter sind dabei wahre Alleskönner und gelten bei vielen Frauen als Wunderwaffe – vor allem an „Bad Hair Days“: Sie können damit nicht nur widerspenstiges und krauses Haar bändigen, sondern auch Wellen und Locken zaubern. Viele können sich ihr tägliches Styling nicht mehr ohne vorstellen.

Wissenswert

Hätten Sie‘s gewusst?

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden Haare professionell geglättet. Als Erfinder des Glätteisens gilt der Franzose Marcel Grateau.

Zwei Eisenstäbe, die wie eine Schere miteinander verbunden waren, wurden über offenem Feuer erhitzt. Anschließend konnten die Haare mit dieser Brennschere Strähne für Strähne geglättet oder gelockt werden.

Nachdem Ende des 19.Jahrhunderts die Ondulation erfunden wurde, bei der die Haare zunächst über eine heiße Eisenplatte gelegt und gezogen wurden, um diese in Wellen zu legen, meldete 1909 Isaac K. Shero das Patent für ein sogenanntes Brenneisen an. Dieses besaß 2 miteinander verbundene, flache Metallplatten und lieferte damit die Vorlage für die heutigen Haarglätter.

1912 folgte das Flacheisen von Jennifer Bell Schofield, das erstmals aus 2 flachen Platten bestand, die durch ein Scharnier miteinander verbunden waren.

Heute bestehen die Heizplatten der Glätteisen aus Materialien bzw. Beschichtungen wie Keramik, Turmalin oder Titanium. Diese gelten als besonders hochwertig und schonen das Haar während des Glättens.

 

Ein Haar besteht aus 3 Schichten:

  • Haarschuppen (Cuticula)
  • Haarfaser (Cortex)
  • Haarmark (Medulla)

 

Das Funktionsprinzip eines Glätteisens ist dabei denkbar einfach: Die einzelnen Haarsträhnen werden zwischen die beiden Heizplatten des Haarglätters gelegt und vom Ansatz bis zu den Spitzen durchgezogen. Hitze und Druck glätten die Haarschuppen, die sich damit wie ein Mantel um die Haarfaser legen. Das Ergebnis: Die Oberfläche reflektiert das Licht – das Haar glänzt.

Recherche Tipp

Laut statista.com benutzten 970.000 Personen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren im Jahr 2015 täglich ein Glätteisen.

Damit Sie den optimalen Haarglätter für Ihre Bedürfnisse kaufen können, haben wir für Sie wichtige Informationen in unserem Kaufberater zusammengestellt, um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen.

 


 

Kaufberater

Das Glätteisen sollte Ihrem Haar nicht nur seidigen Glanz verleihen, sondern es im Idealfall während des Stylings schonen. Worauf es beim Kauf ankommt und welche Eigenschaften die unterschiedlichen Modelle besitzen, erfahren Sie in unserem nachfolgenden Kaufberater.

Erfahren Sie in unserem Kaufberater mehr zu den Themen

Beim Kauf des idealen Glätteisens sind vor allem folgende Gesichtspunkte wichtig:

 

  • Wärmeleitfähigkeit und Material der Heizplatten entscheiden über das Styling-Ergebnis und die Schonung der Haare.
    Gerade Haarglätter aus Vollkeramik haben sich als Profi-Standard etabliert. Beachten Sie, dass das Glätteisen Ihrer Wahl mindestens eine Keramik-Beschichtung besitzt, die Ihr Haar während des Glättens nicht strapaziert.

 

  • Für unterschiedliche Haartypen ist eine regelbare Temperatur unverzichtbar.
    Grundsätzlich gilt: Weniger Hitze bedeutet ein sanfteres Styling. Ein Gerät mit automatischer oder manueller Temperaturregelung beugt Haarschäden vor.

 

  • Die Ausstattung des Glätteisens kann Sie beim Styling unterstützen.
    Die komfortable Handhabung eines Haarglätters hängt auch von seiner Ausstattung ab. Gerade wenn Sie damit nicht nur glätten, sondern auch Locken formen möchten, sollten Sie auf die entsprechenden Möglichkeiten Ihres Wunsch-Geräts achten.

 


 

Glätteisen-Typen

Haarglätter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Folgende Produkttypen lassen sich unterscheiden:

 


 

Akku-Glätteisen

Es gibt kabellose Varianten: Akku-Haarglätter, die über ein Netzteil aufgeladen werden. Diese eignen sich besonders für unterwegs oder für den Fall, dass sich einmal keine Steckdose in Reichweite befindet. Ein weiterer Pluspunkt: Durch ihr handliches Format passen sie in nahezu jede Handtasche. 

 


 

Glätteisen

Ein Standard-Glätteisen eignet sich vor allem für den Gebrauch zu Hause. Damit können Sie Ihre Haare glätten, indem Sie sie Strähne für Strähne zwischen die Heizplatten legen, diese zusammendrücken und das Gerät vom Ansatz bis zu den Spitzen ziehen.

 


 

Mini-Haarglätter

Mini-Haarglätter oder Reiseglätteisen sind vor allem für den Einsatz unterwegs geeignet und lassen sich durch ihre kompakte Größe sehr gut verstauen. Einen Nachteil gibt es jedoch: Diese Geräte besitzen selten eine Temperaturregelung.

 


 

Glätt- und Lockeisen

Sogenannte Glätt- und Lockeisen stellen eine Kombination aus den beiden Gerätentypen Glätteisen und Lockenstab dar. Sobald Sie die Heizplatten schließen, können Sie diese Modelle auch als Lockenstab benutzen, indem Sie die Haarsträhnen um die glatte Außenseite wickeln.

 


 

Lockenformer

Einige Stylinggeräte besitzen einen integrierten Lockenformer. Das Prinzip ist das gleiche wie bei einem Glätt- und Lockeisen. Zudem befinden sich an der Außenseite des Gehäuses Rillen, in die sich die Haare legen, sobald Sie sie um das Gerät wickeln. Dies garantiert gleichmäßige Locken. 

Wie Sie mit einem Stylingeisen auch Locken formen können, erklären wir Ihnen in unserem FAQ Wie style ich Locken mit dem Glätteisen?

 

 

Multistyler

Sie möchten morgens glatte Haare und abends wilde Locken? Prinzipiell ist ein Lockenstyling mit einem Standard-Glätteisen auch möglich, sofern es abgerundete Kanten besitzt. Sollten Sie jedoch häufiger Ihre Haare zu unterschiedlichen Frisuren formen wollen, empfehlen sich Multistyler. Mit diesem Gerät sind Sie bei Ihrem Styling immer flexibel.

Multistyler sind mit unterschiedlichen Aufsätzen erhältlich und vereinen mehrere Funktionen in einem Gerät. Damit lassen sich diese Modelle jederzeit individuell auf Ihre Styling-Bedürfnisse anpassen, indem Sie einfach den gewünschten Aufsatz am Griff austauschen.

Es gibt unterschiedliche Aufsätze:

 

  • Bürsten-Aufsatz
    Mit einem Bürsten-Aufsatz können Sie Ihrem Haar mehr Volumen und Form verleihen. Dadurch erzielen Sie den gleichen Effekt wie mit einer Rundbürste und einem Fön.

 

  • Welleisen/Wellenzange
    Mit einem Welleneisen-Aufsatz können Sie mehrere Wellen auf einmal formen, da die Heizelemente parallel zueinander angeordnet sind. Im Vergleich zum Kreppeisen entstehen größere Wellen – das wirkt natürlicher. Auch Beach-Waves können Sie damit frisieren.

 

  • Lockenzangen-Aufsatz
    Den Lockenzangen-Aufsatz können Sie wie einen herkömmlichen Lockenstab verwenden und damit Locken frisieren. Achten Sie beim Kauf auf den Durchmesser des Lockeneisens. Bei einigen Herstellern sind mehrere Durchmesser im Lieferumfang enthalten.

 

  • Kreppeisen-Aufsatz
    Mit einem Kreppeisen-Aufsatz können Sie einzelnen Partien oder Ihr gesamtes Haar kreppen und ihm so einen ausgefallenen Look verleihen. Je mehr Haare Sie kreppen, desto voluminöser wird die Frisur. Ein dezenteres Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie einzelne Strähnen kreppen.

 


 

Heizplatten

Die Heizplatten bilden das Herzstück jedes Haarglätters – immerhin bilden sie den direkten Kontakt zum Haar. Es kommt nicht nur auf deren Material bzw. Beschichtung an, sondern auch darauf, dass die Größe zu Ihrem Haartyp passt. Daher gilt es, folgende Eigenschaften zu beachten:

 


 

Materialien

Entscheidend für den Anwendungskomfort beim Glätten und für die Haarschonung ist das Material, aus dem die Heizplatten bestehen bzw. womit diese beschichtet sind. Im Folgenden sind die Materialien nach ihrer Hochwertigkeit aufgelistet:

 

  • Titanium
    Eines der hochwertigsten Beschichtungsmaterialien bei Haarglättern ist Titanium. Dieses Material ist glatter als Keramik, verteilt Hitze gleichmäßiger und ist sehr widerstandsfähig.

 

  • Keramik
    Unterschieden wird zwischen Vollkeramik-Platten und Platten mit einer Keramik-Beschichtung. Keramik ist sehr glatt und leitet Wärme sehr gut, was gleichmäßige Styling-Ergebnisse ermöglicht. Bei Keramikplatten haben Sie die Wahl zwischen etwas teureren Vollkeramikplatten und Metallplatten mit Keramikbeschichtung. Letztere nutzt sich mit der Zeit ab und die darunterliegenden Metallplatten kommen zum Vorschein. Die Gefahr: Diese leiten die Wärme ungleichmäßig, die Haare können so schneller geschädigt werden. Bei Platten aus Vollkeramik kann das nicht passieren. Die Bezeichnung Nano-Glide weist auf eine besonders glatte Oberfläche hin.
Shopping Tipp

Ein Verschluss schützt Keramikplatten

  • Achten Sie beim Kauf eines Glätteisens mit Vollkeramik- oder keramikbeschichteten Platten darauf, dass es eine sogenannte Transportverriegelung besitzt. Ansonsten können Kratzer oder Risse die Flächen beschädigen – das wirkt sich negativ auf das Glätt-Ergebnis aus.
  • Turmalin
    Bei Turmalin handelt es sich um einen Edelstein. Eine Beschichtung aus Turmalin-Keramik wirkt während des Stylings antistatisch, weil sie negative Ionen freisetzt, die eine positive Aufladung der Haare neutralisieren.

 

  • Aluminium
    Heizplatten aus Aluminium können die Hitze nicht gleichmäßig verteilen. Dadurch entstehen punktuell entweder zu hohe oder zu niedrige Temperaturen. Das Ergebnis: ungleichmäßige Glättung, erschwertes Styling und mehr Haarstrapazierung.

 

  • Gold
    Als Edelmetall leitet Gold Wärme sehr gut. Bei mit Gold beschichteten Heizplatten ermöglicht dies eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Meist ist die Goldbeschichtung auf dem Haarglätter jedoch so dünn, dass sie sich nach kurzer Zeit abnutzt.

 

  • Glas
    Beschichtungen aus Glas sind genauso glatt wie Keramik, besitzen jedoch eine mittelmäßige Wärmeleitfähigkeit. Vorsicht: Oft werden Glas-Heizplatten als günstiger Ersatz für Keramik-Platten benutzt.
Achtung!

Beschichtungen nutzen sich ab.

Beschichtungen auf den Heizplatten nutzen sich mit der Zeit ab und das darunterliegende Material wie Metall kommt zum Vorschein. Dieses dehnt sich bei der Erhitzung aus, wodurch es die Wärme nicht gleichmäßig verteilen kann. Die Gefahr: Das Haar kann an den Platten kleben bleiben – das führt zu Haarbruch und Verbrennungen.

 


 

Maße

Haarglätter sind in unterschiedlichen Größen bzw. Breiten erhältlich. Je nach Haarlänge und -fülle ist eine größere Heizplatten-Fläche empfehlenswert.

Tipp

Wichtig: Sobald Sie den Haarglätter schließen, sollten beide Heizplatten plan aufeinanderliegen. Das garantiert eine gleichmäßige Glättung und Hitzeverteilung.

Kurzes, feines Haar

Wenn Sie kurze, feine Haare haben oder sogar einen Pixie-Cut, sollten Sie ein schmales Glätteisen bevorzugen. Auch Mini-Haarglätter eignen sich, um kurze Haare, einzelne Strähnen oder Ponys in Form zu bringen. In folgender Tabelle können Sie nachlesen, welche Breite zu Ihrem Haartyp passt:

Maße Haartyp
1,3 cm Breite Pixie-Cut und Ponys
2,5 cm Breite Kurze, feine Haare

 

Schulterlanges Haar

Bei schulterlangem Haar können Sie bereits auf einen Haarglätter mit einer Standard-Breite von 3 cm zurückgreifen. Möchten Sie mit dem Gerät nicht nur Ihre Haare glätten, sondern auch locken, dann sollten die Heizplatten nicht breiter als 5 cm sein. Folgendes Maß ist für Sie geeignet:

Maße Haartyp
3,5 cm Breite Schulterlanges, mitteldichtes Haar

 

Langes Haar

Bei langem Haar empfiehlt sich ein normales Stylingeisen. Haarglätter mit einer Plattenbreite bis zu 6 cm, bieten bei sehr langen Haaren während des Stylings mehr Komfort und erzielen schneller Ergebnisse als Standardausführungen, die 3 cm breit sind. In folgender Tabelle können Sie nachlesen, welche Breite für Ihre Haarlänge infrage kommt:

Maße Haartyp
3,8 cm Breite

Dichtes, krauses und lockiges langes Haar

5,0 cm Breite

Dichtes, sehr langes Haar

Shopping Tipp
  • Ein Glätteisen sollte nicht zu schwer sein, damit Sie es auch mehrere Minuten am Stück benutzen können. Informationen zum Gewicht eines Modelles finden Sie auf den jeweiligen Produktdatenblättern
  • Zudem sollte es sich leicht zusammendrücken lassen. Vertrauen Sie an dieser Stelle auf unsere zahlreichen Nutzerbewertungen zu den einzelnen Modellen.

 


 

Temperaturen

Die Temperatur der Heizplatten lässt sich in der Regel zwischen 130 bis 200 Grad einstellen. Möchten Sie Ihren Haarglätter mehrmals pro Wochen nutzen, ist ein Temperaturregler wichtig. Denn: Weniger Hitze schont die Haare. In der folgenden Tabelle können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welcher Haartyp in der Regel welche Temperaturen verträgt:

Grad

Haartyp

170 bis 200

Lockiges, welliges, widerspenstiges Haar

160 bis 170

Feines, dünnes Haar

160 bis 170

Coloriertes, getöntes Haar

140 bis 170

Chemisch behandeltes Haar

Achtung!

Zu hohe Temperaturen schädigen das Haar.

Ab 180 Grad wird gefärbtes, ab 200 Grad gesundes Haar angegriffen. Die Folge: Es verliert an Glanz und Elastizität und wird strohig.

Einige Geräte auf dem Markt besitzen eine automatische Temperaturanpassung. Sensoren, die direkt unter der Oberfläche der Heizplatten sitzen, erkennen Feuchtigkeitsgehalt und Zustand der Haarsträhnen und passen die Temperatur kontinuierlich an. Eine integrierte Tastensperre verhindert zudem, dass sich die Temperatur während des Bedienens unbeabsichtigt verstellt.

Tipp

Benutzen Sie einen speziellen Hitzeschutz wie ein Spray oder einen Schaum, den Sie in die Haare geben, bevor Sie sie glätten.

 


 

Aufheizzeit

Eine schnelle Aufheizzeit ist bei einem Haarglätter gerade dann entscheidend, wenn es schnell gehen muss. Auf dem Markt sind Modelle erhältlich, die bereits nach 10 Sekunden ihre Betriebstemperatur erreicht haben. Bei den meisten Stylingeisen beträgt die Aufwärmzeit zwischen 30 und 60 Sekunden. Bei Ihrer Kaufentscheidung sollten Sie demnach auch berücksichtigen, wie viel Zeit Sie fürs Styling einplanen möchten und wie schnell Sie das Gerät in Betrieb nehmen möchten.

 


 

Funktionen

So verschieden die im Handel erhältlichen Haarglätter sind, so unterschiedlich ist auch die Ausstattung der einzelnen Geräte. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Zusatzfunktionen für Sie zusammengefasst.

 


 

Abschaltautomatik

Eine integrierte Abschaltautomatik spielt beim Glätten der Haare zwar eine untergeordnete Rolle, doch für Vergessliche ist sie unverzichtbar. Stylingeisen mit dieser Funktion schalten sich nach einer gewissen Zeit selbstständig aus. Diese beträgt in der Regel 1 Stunde – je nach Hersteller auch nur 30 Minuten. Das spart nicht nur Strom, sondern schützt auch vor Bränden, falls Sie einmal vergessen sollten, das Gerät vom Stromnetz zu trennen.

 


 

Bewegliche Platten

Zahlreiche, auf dem Markt erhältliche Glätteisen besitzen federnd gelagerte Platten. Diese gleiten besser durchs Haar, da sie sich durch optimalen Druckausgleich den Strähnen anpassen. Zudem schützen sie das Haar, wenn Sie die Heizplatten einmal zu fest zusammendrücken: Die Platten geben nach – das vermindert Reibung und Stress fürs Haar. Haarbruch wird dadurch vorgebeugt.

 


 

Hitzeisolierte Spitze

Eine sogenannte Cool-Touch-Spitze macht das Styling für Sie noch komfortabler. Weil sie hitzeisoliert ist, können Sie das Glätteisen mit beiden Händen halten, während Sie das Gerät Strähne für Strähne durchs Haar ziehen.

 


 

Integrierter Kamm

Einige Hersteller bieten Haarglätter mit integriertem Kamm an. Dieser soll die Haarsträhnen während des Glättens entwirren und somit effektiver und schonender durchs Haar gleiten.

 


 

Ionen-Technologie

Glätteisen, die mit Ionen-Technologie ausgestattet sind, verhindern eine statische Aufladung der Haare. Vorhergehendes Bürsten und Kämmen lädt die Haare positiv auf, wodurch sie sich gegenseitig abstoßen und in alle Richtungen abstehen. Die von den Heizplatten abgegebenen Ionen setzen sich während des Glättens auf das Haar und neutralisieren es. Das so geglättete Haar reflektiert das Licht zudem gleichmäßig – es glänzt stärker.

Auf den Punkt!

Glätteisen mit Ionen-Technologie schonen die Haare und sorgen für einen seidig-glänzenden Look.

 


 

Schutzkappe

Eine hitzebeständige Schutzkappe ist besonders praktisch, wenn Sie den Haarglätter schnell verstauen möchten. Dank ihr können Sie das Gerät auch auf Reisen schnell und hitzesicher verpacken.

 


 

Speicherfunktion

Mit einer Speicherfunktion können Sie die für Ihr Haar ideale Temperatur zur Glättung festlegen und so bei jeder Benutzung erneut abrufen. Bei einigen Haarglättern können Sie auch mehrere Profile speichern.

 


 

Stromkabel

Mit dem richtigen Stromkabel können Sie sich auf das Styling Ihrer Haare konzentrieren. Achten Sie beim Kauf eines Geräts deshalb darauf, dass es ausreichend lang ist.

Beispiel

Als Anhaltspunkt: Profi-Geräte besitzen eine Kabellänge von bis zu 3 m.

Zudem sollte sich das Kabel durch ein Gelenk 360 Grad um die eigene Achse drehen lassen. Wenn Sie Ihre Haare nicht nur glätten, sondern auch locken wollen, kann sich das Kabel somit nicht in sich selbst verdrehen oder irgendwo hängen bleiben.

Möchten Sie Ihren Haarglätter auch im Ausland benutzen, sollte er eine automatische Spannungsanpassung von 110 bis 220 Volt besitzen. Einige Hersteller bezeichnen diese auch als Universalspannung.  

Wenn Sie das Stromkabel anschließen, achten Sie darauf, dass Ihre Netzspannung mit der Spannungsangabe auf Ihrem Gerät übereinstimmt und schließen Sie es nur an Wechselstromspannung an.

Achtung!

Glätteisen dürfen nicht nass werden!

Verwenden Sie Haarglätter nicht in der Nähe von Badewannen, Duschen oder Waschbecken. Mit Wasser gefüllte Behälter sind in Verbindung mit Elektrogeräten lebensgefährlich.

 


 

Tastensperre

Einige Glätteisen besitzen eine integrierte Tastensperre. Diese verhindert ein unbeabsichtigtes Verstellen der Temperatur. Die Tastensperre können Sie aktivieren, indem Sie die Taste mehrere Sekunden gedrückt halten.

 


 

Temperaturregler

Ein gutes Glätteisen sollte über einen Temperaturregler verfügen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät die Temperatur automatisch der Haarstruktur anpassen kann oder ob Sie diese manuell einstellen müssen.

Verfügbar sind inzwischen Haarglätter mit bis zu 13 einstellbaren Temperaturstufen − es reichen jedoch bereits 3 oder 4 aus, um die Hitze optimal den Bedürfnissen des Haares anpassen zu können. Vorsichtig sollten Sie bei einer stufenlosen Regelung sein, denn die Temperatur lässt sich hierbei nicht präzise einstellen.

Shopping Tipp

Möchten Sie die Temperatur des Glätteisens präzise einstellen, sollten Sie zu einem Modell mit digitalem Display greifen, das die Temperatur exakt anzeigt. Des Weiteren sind Geräte mit Memory-Funktion und personalisierbaren Profilen auf dem Markt erhältlich.

 


 

Vibration

Leicht vibrierende Heizplatten verteilen das Haar beim Styling gleichmäßig über die Heizplatten-Flächen. Die zuschaltbare Funktion erzeugt gleichmäßig starke Strähnen, weil sie die Haare parallel ausrichtet. Jedes einzelne Haar soll so optimal gepflegt und weniger belastet werden.

 


 

Wasserdampf

Interessant sind Geräte mit Dampffunktion. Sie stoßen während der Glättung Wasserdampf aus wie bei einem Dampfbügeleisen. In einen integrierten Wassertank können Sie Wasser sowie ölfreie Pflegeprodukte füllen.

Der Wasserdampf befeuchtet die Haaroberfläche und sorgt für zusätzliche Feuchtigkeit, die im Haar eingeschlossen wird. Vor allem für trockene Haare ist das ideal. Gleichzeitig ist dieses Methode besonders schonend und langanhaltend.

Tipp

Allerdings ist ein Dampfhaarglätter nicht dazu geeignet, Locken zu kreieren, da sich diese durch die erhöhte Feuchtigkeitszufuhr schnell aushängen.

 


 

Sicherheits-Features

Sicherheit spielt auch beim Glätten der Haare eine wichtige Rolle. Ein Haarglätteisen muss auch mal einen Sturz auf den Badezimmerboden überstehen können. Werfen Sie vor dem Kauf deshalb stets einen Blick auf das Gehäuse. Beurteilen Sie, ob dieses stabil ist und ob Teile abbrechen können.

Zudem ist es wichtig, dass Sie sich während der Benutzung nicht verbrennen können. Deshalb sollte das Kunststoffgehäuse sich nicht zu sehr aufheizen.

Eine Abschaltautomatik, die zur Ausstattung eines Haarglätters gehören sollte, sorgt ebenfalls für mehr Sicherheit. Sie schützt vor Bränden, indem sie das Gerät nach einer Weile ausschaltet.

Recherche Tipp

Stiftung Warentest fand heraus, dass günstige Haarglätter in puncto Sicherheit mangelhaft sein können, da sich beispielweise die Gehäuse auf mehr als 100 Grad erhitzen.

 


 

Nachgefragt von A-Z – Sie fragen, wir antworten.

An dieser Stelle haben wir für Sie zusammengefasst, was Sie zur Benutzung von Haarglättern schon immer einmal wissen wollten. Unsere FAQ-Sammlungen basieren hierbei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer von Glätteisen.

 


 

Aufbewahrung

Wie bewahre ich mein Glätteisen am besten auf?

Im Fachhandel sind sogenannte Hitzeschutz-Etuis erhältlich, die eine hitzeresistente Innentasche besitzen. Zudem trennt eine integrierte Wand Heizplatten und Stromkabel voneinander.

Sie können Ihr Stylingeisen direkt nach dem Gebrauch und bei voller Temperatur im Hitzeschutz-Etui sicher aufbewahren. Diese Tasche eignet sich ebenfalls zum Transport des Geräts. 

Achtung!

Wickeln Sie das Stromkabel nicht um das Gerät.

Wickeln Sie das Stromkabel nicht um den Haarglätter, um Kabelschäden zu vermeiden. Benutzen Sie ein Gerät mit defektem Kabel Ihrer Sicherheit zuliebe nicht mehr.

 

Wo kann ich meinen Haarglätter während bzw. nach der Benutzung ablegen?

Sie haben bereits eine Haarsträhne geglättet, möchten die nächste abteilen und fragen sich, wohin mit dem heißen Glätteisen? Oder Sie sind mit dem Styling fertig und wissen nicht, wo Sie das Gerät zum Auskühlen ablegen sollen? Sogenannte Hitzeschutz-Matten eignen sich hervorragend dafür. 

Achtung!

Nur auf hitzeresistenten Flächen ablegen.

Legen Sie Ihren heißen Haarglätter nur auf hitzebeständigen Oberflächen ab.

 

Eigenschaften von Hitzeschutz-Matten:

  • Laut Hersteller bis zu 350 Grad hitzeresistent
  • Schutz empfindlicher Oberflächen
  • Unterschiedliche Maße und Farben
  • Rutschfest
Shopping Tipp

Es gibt Hersteller, die Hitzeschutz-Matten und –Etuis miteinander kombinieren. Die Matte kann dabei auch separat verwendet werden.

Wenn Sie sich im Bad die Haare stylen, können Sie das heiße Stylingeisen im Waschbecken ablegen, sofern es aus einem hitzebeständigen Material besteht. Trotzdem sollten Sie darauf verzichten, da die Keramikoberfläche der Heizplatten durch Stöße auf die Keramik des Waschbeckens beschädigt werden kann. 

 

Bedarf

Wozu brauche ich einen Haarglätter?

Möchten Sie seidig-glänzendes glattes Haar? Dann sollten Sie sich für den Kauf eines Glätteisens entscheiden. Die Hitze und der Druck beim Glätten sorgen dafür, dass sich die Haarschuppen wie ein Mantel um die Haarfaser legen. Die Oberfläche der geglätteten Haare glänzt stärker, weil sie das Licht intensiver reflektiert. 

In puncto Styling-Möglichkeiten sind Haarglätter wahre Alleskönner. Widerspenstiges, krauses und lockiges Haar lässt sich damit ebenso gut bändigen wie sanfte Wellen oder wilde Locken frisieren, wenn Ihr Wunschmodell abgerundete Kanten besitzt.

 

Bedienung

Wie benutze ich ein Glätteisen?

Bevor Sie mit dem Glätten beginnen können, müssen Sie den Haarglätter erst einmal einschalten. Hat er seine Betriebstemperatur erreicht, ist er einsatzbereit. Um dies zu signalisieren, leuchtet beispielsweise eine Kontroll-Leuchte auf.

Recherche Tipp

Informationen und Tipps zu den Themen Haare glätten sowie Hitzeschutz können Sie bei Für Sie nachlesen. 

Tipp

Beginnen Sie am Haaransatz und bewegen Sie das Gerät kontinuierlich bis zur Haarspitze.

So glätten Sie Ihr Haar:

  1. Legen Sie Ihr Stylingeisen auf eine ebene, hitzebeständige Oberfläche und stecken den Stecker in die Steckdose.
  2. Schalten Sie das Gerät ein.
    ⇒ Die Heizplatten beginnen sich aufzuheizen, das dauert je nach Hersteller unterschiedlich lang.
  3. Stellen Sie mithilfe des Temperaturreglers die für Ihr Haar passende Temperatur ein.
  4. Bürsten Sie das Haar durch, um es zu entwirren.
  5. Verteilen Sie ein Hitzeschutzspray im gesamten Haar.
  6. Trennen Sie das Haar in 2 Partien und stecken das Oberhaar fest, um zuerst das Unterhaar zu stylen. 
  7. Legen Sie nun eine Strähne nach der anderen zwischen die beiden Heizplatten des Stylingeisens und drücken diese zusammen. 
  8. Behandeln Sie jede Haarsträhne höchsten zweimal, da ansonsten Schäden am Haar entstehen können.

  9. Schalten Sie das Glätteisen nach dem Gebrauch ab und ziehen Sie den Netzstecker.

  10. Lassen Sie das Gerät vollständig auskühlen.

In der Themenrubrik Wie reinige ich meinen Haarglätter richtig? Haben wir das Wichtigste für Sie zur sachgemäßen Reinigung Ihres Glätteisens zusammengefasst.

 

Billig-Glätteisen

Sind billige Stylingeisen eine Alternative?

Haarglätter im Preissegment unter 50 € besitzen meist Heizplatten aus Metall, die lediglich mit Keramik beschichtet sind – ein Modell aus Vollkeramik ist aufgrund des qualitativ hochwertigen Materials teurer. Bedenken Sie: Beschichtungen nutzen sich mit der Zeit ab.

Recherche Tipp

Stiftung Warentest hat 12 Haarglätter getestet und fand heraus, dass sehr preisgünstige Geräte am schlechtesten glätten

 

Geruch

Warum riecht mein Glätteisen beim Gebrauch komisch?

Wenn Sie Ihr Stylinggerät zum ersten Mal benutzen, kann ein ungewöhnlicher Geruch entstehen. Laut Hersteller ist dieses Phänomen unbedenklich, solange es nach mehrmaliger Benutzung nicht mehr auftritt.

Rückstände von Styling-Produkten auf den Heizplatten können ebenfalls ungewöhnlich riechen, sobald sich diese wieder erhitzen. Nach der Reinigung des Geräts sollte der Geruch jedoch verschwinden. 

Achtung!

Dauerhaft ungewöhnlicher Geruch – Hersteller kontaktieren.

Verwenden Sie Ihr Glätteisen nicht mehr, wenn es weiterhin ungewöhnlich riecht. Kontaktieren Sie den Hersteller.

Größe

Wie groß bzw. breit sollte der Haarglätter sein?

Die Breite der Heizplatten hängt einerseits von der Länge und Beschaffenheit Ihres Haares ab und andererseits davon, ob Sie Ihr Wunschgerät auch dazu nutzen möchten, Locken und Wellen zu stylen. Zusammengefasst: Je länger Ihr Haar ist, umso breiter sollten die Heizplatten sein.

Welche Maße ein Haarglätte besitzen sollte, um optimal Ihren Stylingbedürfnissen zu entsprechen, erklären wir Ihnen in unserer Inhaltsrubrik Heizplatten.

 

Häufigkeit

Wie oft kann ich meine Haare glätten?

Die Hitze des Glätteisens verändert kurzzeitig die Struktur Ihrer Haare. Egal, ob Sie Ihr Haar glätten oder locken – nach einer Weile kehrt es in seine ursprüngliche Form zurück. 

Auf den Punkt!
  • Ist Ihr Haar kräftig und gepflegt, können Sie es häufiger glätten.
  • Ist Ihr Haar fein und sensibel, sollten Sie es nicht mehr als zweimal pro Woche glätten.
  • Ist Ihr Haar bereits angegriffen, sollten Sie es gar nicht glätten.

Kauf

Worauf sollte ich beim Kauf eines Glätteisens achten?

Beim Kauf eines Haarglätters sollten Sie folgende Punkte beachten:

 

  • Heizplatten
    Hochwertige Materialien wie Keramik leiten Wärme sehr gut und verteilen diese gleichmäßig auf den Heizplatten des Haarglätters. Diese Eigenschaften sorgen für ein schonendes Styling und gute Ergebnisse. Daneben sollten Sie die Breite der Heizplatten auf Ihren Haartyp bzw. Ihre Stylingbedürfnisse anpassen. Haben Sie langes Haar – wählen Sie besser ein breiteres Modell. Ein schmaleres Gerät kommt für Sie infrage, wenn Sie Locken frisieren möchten. 

 

  • Temperatur
    Ein Temperaturregler ist dann wichtig, wenn Sie Ihr Haar beim Frisieren schonen und nicht schädigen möchten. Bei den meisten Geräten lässt sich die Temperatur zwischen 130 und 200 Grad einstellen. Vorsicht: Ab 200 Grad geht gesundes Haar kaputt, strapaziertes bereits ab 180 Grad. 

 

  • Ausstattung
    Im Handel sind Glätteisen mit zahlreichen Zusatzfunktionen erhältlich. Machen Sie sich vor dem Kauf daher Gedanken darüber, wie flexibel Sie während des Stylings sein möchten und welche Ausstattung Ihnen das Haare glätten einfacher machen könnte.

 

  • Sicherheit
    Wenn Sie zu den Vergesslichen gehören, sollten Sie den Kauf eines Stylingeisens mit Abschaltautomatik in Betracht ziehen. In der Regel schalten sich diese Modelle nach ca. 1 Stunde aus. So sparen Sie nicht nur Strom, sondern verhindern auch einen Brand.

 

 

Keramik

Ist eine Keramikbeschichtung genauso gut wie Vollkeramik?

Glätteisen mit einer Keramikbeschichtung sind in der Regel günstiger als Modelle aus Vollkeramik. Eine Beschichtung kann sich im Laufe der Zeit abnutzen und sowohl Styling-Ergebnis als auch Haargesundheit negativ beeinflussen. Bei Platten aus Vollkeramik ist das nicht der Fall – dafür sind sie in der Anschaffung teurer.

 

Den Unterschied der einzelnen Materialien, aus denen die Platten Ihres Stylingeisens bestehen können, haben wir in unserer Themenrubrik Materialien für Sie erläutert.

 

Locken

Wie style ich Locken mit dem Glätteisen?

Sie haben keine Naturlocken, möchten jedoch auch einmal Wellen oder Korkenzieher-Locken tragen? Den Haarglätter können Sie auch als Lockenstab nutzen. Mit ein bisschen Übung und der richtigen Technik geht das Styling ganz schnell.

 

So frisieren Sie Locken mit dem Stylingeisen:

 

  1. Kämmen Sie das Haar gut durch, damit es frei von Knoten ist.
  2. Tragen Sie ein Hitzeschutzspray auf das Haar auf.
  3. Teilen Sie das Haar zunächst in 2 Partien: Stecken Sie die obere mit Haarklammern fest und beginnen mit der unteren. 
  4. Setzen Sie den Haarglätter ungefähr am Ansatz an, ziehen ihn 2 cm herunter und drehen in dann um 180 Grad, bevor Sie ihn gleichmäßig und ohne Unterbrechung bis zur Spitze herunterziehen.
  5. Gehen Sie so Strähne für Strähne vor, führen Sie den Vorgang höchstens zweimal pro Abschnitt durch, um das Haar nicht zu schädigen.
  6. Zum Schluss kämmen oder wuscheln Sie das Haar grob mit Ihren Fingern durch und fixieren Sie die Locken mit Haarspray oder -lack.
Tipp

Je kleiner die Haarsträhne, desto korkenzieherartig die Locke. Probieren Sie doch einmal unterschiedliche Drehwinkel aus. Weichere Wellen entstehen, wenn Sie das Glätteisen horizontal halten – vertikal gehalten entstehen Korkenzieher-Locken

 

Um Ihren Haarglätter auch zum Locken der Haare benutzen zu können, sollten die Heizplatten nicht breiter als 5 cm sein. Ein paddelförmiges, breites Glätteisen eignet sich nicht dafür. 

Shopping Tipp

Ist Ihnen das Lockenstyling mit dem Glätteisen zu kompliziert, können Heißwickler eine Alternative für Sie sein.

 

Wie lange halten Locken mit dem Glätteisen?

Vor dem Lockenstyling sollten Sie einen Hitzeschutz auf die Haare auftragen. Ansonsten werden die Haare durch die Hitze der Heizplatten zu sehr strapaziert und können sogar kaputtgehen. Haben Sie eine Strähne abgeteilt, können Sie etwas Haarspray darauf auftragen, bevor sie sie mit dem Stylingeisen bearbeiten. Fixieren Sie die fertig frisierten Locken zum Schluss mit Haarspray oder -lack, dadurch halten sie länger.

Wissenswert

Haltbarkeit der Locken

Wie haltbar Locken sind, hängt auch von ihrer Größe ab – umso kleiner die Locken, umso fester sind sie.

 

Nässe

Kann ich nasse Haare mit dem Glätteisen bearbeiten?

Ein Haarglätter ist kein Ersatz für einen Fön. Nasses und feuchtes Haar ist sehr viel empfindlicher als trockenes. Wenn Sie das Glätteisen daher auf nassem und feuchtem Haar anwenden, riskieren Sie Haarschäden. Föhnen Sie Ihr Haar vor dem Glätten deshalb immer trocken.

Eine Ausnahme gibt es: Dampfhaarglätter. Je nach Gerät können Sie damit auch nasses Haar bearbeiten und es gleichzeitig trocknen und glätten. Die Haaroberfläche wird durch den Wasserdampf befeuchtet und erhält dadurch extra Feuchtigkeit.

 

Preis

Wie viel kostet ein Glätteisen?

Die Preisklasse eines Haarglätters wird nicht nur durch das Material beeinflusst, aus dem er besteht bzw. mit dem er beschichtet ist. Auch die Breite der Heizplatten und der Funktionsumfang des Gerätes spiegeln sich im Kaufpreis wider. Der Grundpreis kann etwa zwischen 20 und 250 € liegen.

Günstige Stylingeisen bestehen meist aus minderwertigen Materialien. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Kaufberater. Dort können Sie auch nachlesen, welche Zusatzfunktionen die unterschiedlichen Modelle besitzen können.

 

Reinigung

Wie reinige ich meinen Haarglätter richtig?

Mit der Zeit wird Ihr Glätteisen mit den unterschiedlichsten Stylingprodukten wie Hitzeschutz- oder Haarsprays in Berührung kommen. Deshalb sollten Sie es nach der Benutzung reinigen.

Gehen Sie zur Reinigung folgendermaßen vor:

  1. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen den Stecker aus der Steckdose. 
  2. Sobald der Haarglätter vollständig ausgekühlt ist, können Sie Überreste von Stylingprodukten mit einem feuchten Tuch abwischen.
  3. Bevor Sie das Gerät wegräumen oder es erneut verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass es trocken ist.
Achtung!

Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel.

Diese könnten die Heizplatten des Haarglätters beschädigen.

 

Eine regelmäßige Reinigung garantiert nicht nur, dass Sie lange Freude an Ihrem Stylingeisen haben werden, sondern auch, dass Ihr Haar vor einer Beschädigung durch defekte Heizplatten geschützt wird. 

 

Schädigung

Schädigen Stylingeisen die Haare?

Grundsätzlich gilt: Die tägliche Nutzung von Glätteisen greift die Haarstruktur an. Optimal auf Ihre Bedürfnisse angepasste Heizplatten sind deshalb wichtig, um Ihr Haar zu schonen. 

Auch spezielle Pflegeprodukte können das Haar während des Stylings schützen. Um die Haare auf das Glätten vorzubereiten, können Sie Ihre Haare mit einem Feuchtigkeitsshampoo waschen und mit Spülung, Kur oder Conditioner pflegen. Anschließend sollten Sie Ihre Haare vollständig trocken föhnen – am besten auf einer kühlen Stufe.

Shopping Tipp

Im Handel sind spezielle Hitzeschutzsprays und -mousses erhältlich, mit denen Sie die einzelnen Strähnen vor dem Glätten einsprühen sollten.

 

Temperatur

Wie lange dauert es, bis das Stylingeisen aufgeheizt ist?

Die meisten Glätteisen sind innerhalb von 60 Sekunden betriebsbereit. Es gibt aber auch Geräte, die lediglich 10 Sekunden benötigen, bis sie ihre Betriebstemperatur erreicht haben. Wenn es für Sie eher schnell gehen soll, achten Sie beim Kauf auf eine kurze Aufheizzeit.

 

Erfahren Sie in unserem Kaufberater, welche Temperaturen sich für welchen Haartyp eignen. 

 

Welche Temperatur stelle ich zum Haare Glätten ein?

Beim Glätten sollte die Temperatur 200 Grad nicht überschreiten. Das gilt, wenn Sie gesundes Haar haben. Bei feinem, gefärbtem oder chemisch behandeltem Haar sollten die Temperaturen nicht über 180 Grad liegen, um Ihre Haare nicht zu schädigen. 

Auf den Punkt!

Je niedriger die Temperatur, desto schonender ist die Glättung für Ihr Haar.

 

Viele Haarglätter sind mit einem Temperaturregler ausgestattet. Während einige dieser Modelle die Hitze automatisch Ihrem Haar anpassen, können Sie diese bei herkömmlichen Geräten manuell einstellen.

Ausführliche Informationen zu den Themen Temperatur und Temperaturreglung finden Sie in unserem Kaufberater.