Epson Tintenpatronen

(459 Ergebnisse aus 70 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Epson Tintenpatronen


Epson Tintenpatronen

Über das Unternehmen

Epson ist der der Markenname eines der größten japanischen Unternehmen in der Elektronikbranche. Die Seiko Epson Corporation hat sich insbesondere auf den Bereich bildverarbeitende Technologien spezialisiert. Sie entstand durch die Fusion zweier Unternehmen.

Dazu gehört zum einem die Suwa Seikosha Co., Ltd. welche bereits im Jahre 1942 entstanden ist. Außerdem geht Epson auf Shinshu Seiki Co. zurück, welche wiederum 1961 gegründet worden ist. Letzte hat ihren Durchbruch mit der Herstellung von Präzisionsuhren, welche sie sogar auch für die Olympischen Sommerspiele 1964 in Tokio herstellte. Damit die Wettbewerbsergebnisse auch ausgedruckt werden konnten, wurden zusätzlich Drucker konzipiert.

Bei der Shinshu Seiki Co. sollten weitere Meilensteine folgen. So stellte das Unternehmen im Jahre 1968 den ersten Kleinstdrucker der Welt her. Zehn Jahre darauf brachte es den 8-Nadeldrucker mit der Modellbezeichnung TX-80 heraus. Im Jahre 1982 wurde der Konzern in Epson Corporation umbenannt. Etwa zur gleichen Zeit erschien auch der HC-20 (HX-20), welcher als weltweit erster mobiler PC gilt.

Die Fusion der Suwa Seikosha und der Epson Corporation folgte im Jahre 1985. Das Unternehmen konnte die Synergieeffekte erfolgreich nutzen und weitere Erfolge verbuchen. Epson leistete wichtige Pionierarbeit im Bereich der Tintenstrahdrucker. Im Jahre 1994 erschien der erste Farbtintenstrahldrucker der Marke, welcher mit guter Tinte bis zu 720 dpi zu Papier brachte. In diesem Bereich setzt Epson noch heute Maßstäbe.

Der inzwischen weltweit agierende Konzern beschäftigt über 70.000 Mitarbeiter. Zur Produktpalette gehören heute unter anderem Digitalkameras, PCs, Notebooks, Beamer und selbstverständlich Drucker.
 

Die Tintenpatatronen

Für seine Farbtintenstrahldrucker hat Epson eigens eine Druckertinte entwickelt, welche farbechte und wischfeste Ausdrucke garantiert.

Der Vorteil bei Epson ist, dass die Drucker mit einzelnen Druckerpatronen je Farbe ausgeliefert werden. So kann man spezifische Farben, welche öfters leer gehen (zumeist Schwarz), direkt austauschen. Damit müssen keine ganzen Farb- Bundles, die vielleicht nicht alle geleert sind, komplett entsorgt werden.

Die Marke hat sogenannte Multipacks und Einzelfarben im Angebot. Die Multipacks enthalten zumeist die Farben Schwarz, Magenta, Gelb und Grün. Es kann im Vergleich zu Einzelpackungen deutlich eingespart werden.

Die Komptabilität mit verschieden Epson-Druckern ist übrigens den jeweiligen Produktdetails zu entnehmen.

Bezüglich der Bildauflösung sind die Epson-Tinten ganz vorne mit dabei. Die Bilder sind häufig realitätsnah in der Abbildung, doch auch Grafiken und gewöhnliche Textdokumente sind qualitativ hochwertig im Ausdruck. Die Tinte versiegelt nämlich die Papieroberfläche. So bleibt das Druckergebnis auch alterungsbeständiger.

Außerdem weisen die Tintenpatronen eine überraschend große Leistungsfähigkeit auf. Auch nach längerer Beanspruchung lässt die Farbbrillanz nicht nach. Folglich trumpfen die Patronen in puncto Kapazität und Qualität.
 

Verschiedene Tinten

Bei den Epson Patronen kommen unterschiedliche Tinten zum Einsatz. Zumeist handelt es sich dabei um die DURABrite Ultra Tinte, welche beispielsweise in den T071 und T089 Varianten zum Einsatz kommt.

Die sogenannte Claria Photographic Ink ist dagegen für die Stylus Photo-Drucker konzipiert. Sie basiert auf Farbstoff und sorgt für ein besonders realitätsnahes Farbergebnis.

Die UltraChrome Hi-Gloss2 ist ebenfalls Fotodruckern vorbehalten. Anspruchsvolle Nutzer erhalten hier einen guten Glanz und eine besondere Haltbarkeit. Es besteht die Wahl zwischen 7 Einzelfarben und dem Gloss Optimizer.

Die Epson UltraChrome K3 Tintenpatronen ermöglichen eine exakte Grauabstufung und optimale Farbkontrolle. Die Ausdrucke sind licht- und farbecht. Die Farbverläufe sind wesentlich sanfter und auch die Qualität der Schwarz-Weiß-Drucke lässt nichts zu wünschen übrig. Schließlich kommen hier drei unterschiedliche Schwarztinten zum Einsatz.

Nach oben