Topper 140x200

(26 Ergebnisse aus 14 Shops)
2 1 5
1
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Topper 140x200


Aktualisiert: 23.07.2019

Gut zu wissen

Ein Topper ist eine 4 bis 12 cm hohe Matratzenauflage. Sie besteht aus einem Kern und einem Bezug. Matratzentopper können den Komfort einer Taschenfederkern-Matratze optimieren. Sie werden vorwiegen für Boxspringbetten genutzt. Der Härtegrad lässt sich hier leicht optimieren. Anstatt eine neue Matratze für Bett zu kaufen, können Sie so das alte Modell aufwerten. Erhebliche Schäden lassen sich jedoch nicht ausgleichen. Ein Topper schont außerdem auch Ihre neue Matratze. Im Gegensatz zu Matratzenschoner beeinflussen sie aber auch das Liegegefühl. Es handelt sich hierbei nicht um das gleiche Produkt. 

Für Kaltschaum-Matratzen sind Topper nicht wirklich geeignet. Dadurch würde diese ihre ergonomische Wirkung verlieren. Auch der Klimaausgleich würde sich verschlechtern. 

Die Größe eines Toppers muss auf die Matratzengröße abgestimmt sein. Ein beliebter Standard ist 140 x 200 cm. 

Auf den Punkt!

Einen Topper 140x200 cm können Sie bereits ab 50 € erhalten. Es empfiehlt sich jedoch für eine gute Qualität mehr zu investieren. Die meisten Modelle kosten zwischen 100 € und 200 €. Es können jedoch auch Preise über 1.000 € erreicht werden.

Was zeichnet einen Topper 140x200 aus?

Sie möchten sich vor dem Kauf ausführlich über Matratzentopper mit den Maßen 140 x 200 cm informieren? Erhalten Sie in unserem Ratgeber einen Überblick über die wichtigsten Details. 

Typen

Topper 140x200 cm gibt es in vielen Ausführungen. Sie unterscheiden sich in der Art des Kern-Materials:

  • Gelschaum-Matratzentopper
    Gelschaum passt sich wie Viscoschaum dem Körper an. Jedoch nimmt das Material viel schneller wieder seine ursprüngliche Form an. Zudem reagiert Gelschaum wie Kaltschaum nicht auf seine Umgebungstemperatur. Dadurch ist eine gute Luftzirkulation sicher. Haben Sie Rückenprobleme oder bevorzugen Sie eine kühle Schlafumgebung? Dann ist ein Gelschaum-Matratzentopper das richtige. Leider ist diese Variante häufig etwas teurer. 
  • Kaltschaum-Matratzentopper
    Diese Variante gilt als sehr anpassungsfähig. Der Körper liegt immer optimal auf. Auch kann sie durch eine gute Feuchtigkeitsregulation und Luftzirkulation punkten. Falls Sie im Schlaf viel schwitzen, ist Kaltschaum die richtige Wahl. 
  • Viscoschaum-Matratzentopper
    Viscoschaum reagiert auf Wärme und Druck. Daher gelten Viscoschaum-Topper als optimal hinsichtlich der Druckentlastung. Leiden Sie unter Gelenk- und Rückenschmerzen, ist diese Variante empfehlenswert. Bei Veränderung der Schlafposition erlangt der Stoff jedoch nur langsam wieder seine Ausgansposition zurück. Außerdem geht bei unter 18 °C die Elastizität verloren.

Höhe und Härtegrad 

Die Höhe eines Toppers liegt zwischen 4 cm und 12 cm. Sie sollten jedoch auf eine Mindesthöhe von 6 cm achten, damit der Topper auch richtig tatsächlich eine Wirkung erzielt. Höher als 9 cm sind nur bedingt zu empfehlen. Unter Umständen geht so die Stützfunktion der Matratze verloren. 

Die Angabe des Härtegrades erfolgt bei Toppern 140x200 cm genau wie bei Matratzen. Er reicht von H1 (sehr weich) bis H5 (sehr hart). Grundsätzlich sollten Sie sich am Härtegrad Ihrer Matratze orientieren. Wichtig ist auch, wie Sie diesen empfinden. Folgende Szenarien sind möglich: 

  • Matratze angenehm 
    Passt Ihnen der Härtegrad Ihrer Matratze optimal, wählen Sie beim Topper denselben Härtegrad aus. 
  • Matratze zu fest 
    Fühlt sich die Matratze etwas zu fest an, sollten Sie einen etwas weicheren Topper wählen. Nehmen Sie 1 Härtegrad weniger als den Ihrer Matratze. 
  • Matratze zu weich 
    Wenn sich die Matratze zu weich anfühlt, sollten Sie einen etwas festeren Topper wählen. Nehmen Sie 1 bis 2 Härtegrade mehr als bei Ihrer Matratze. 

Eigenschaften 

Gerade für Menschen mit Allergien sind die zusätzlichen Eigenschaften eines Toppers wichtig. Häufig geben die Hersteller gezielt an, dass die Modelle allergikergeeignet sind. Hier kommen meist keine tierischen und auch keine rein natürlichen Materialien zum Einsatz. 

Generell sollten Sie darauf achten, dass ein Topper als atmungsaktiv gekennzeichnet ist. Dies sorgt für einen guten Abtransport von Feuchtigkeit, wie etwa Schweiß. Bei zu hoher Feuchtigkeit sammeln sich Hausstaubmilben. Die Zahl an Allergenen steigt. Alternativ sind Topper häufig wasserabweisend oder gar wasserdicht. 

Beachten Sie im Vorfeld auch die Pflegehinweise des Matratzentoppers. Eine Vielzahl der Modelle hat einen Bezug, der waschmaschinen- und trocknergeeignet ist. Aus hygienischen Gründen ist es empfehlenswert, dass ein Topper bis mindestens 60 °C waschbar ist. So lassen sich Keime reduzieren. 

Fazit

Sind Sie unentschieden, ob Sie einen Topper 140x200 cm benötigen? Lesen hier noch einmal die Vor- und Nachteile: 

Vorteile
  • Alte Matratze kann länger haltbar gemacht werden 
  • Schont die neue Matratze
  • Leichte Anpassung des Härtegrades möglich 
  • Besseres Liegegefühl 
Nachteile
  • Kann ernste Matratzenschäden nicht ausgleichen 
  • Ungeeignet für Kaltschaummatratzen

Möchten Sie sich generell über Matratzenschoner informieren? Dann lesen Sie hierzu den Ratgeber auf unserem Portal. 

Nach oben