Zubehör für Gewächshäuser

(5.143 Angebote bei 97 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Zubehör für Gewächshäuser


Aktualisiert: 31.07.2019

Wissen kompakt

Ein professionelles Gewächshaus ist der Traum eines jeden (Hobby-)Gärtners. Im Inneren der mit Glas, Kunststoffplatten oder Kunststofffolien gestalteten Häuschen können Pflanzen in einer geschützten Atmosphäre kultiviert werden. Das Gewächshaus erzeugt einen natürlichen Glashauseffekt, bei dem durch die Sonneneinstrahlung hohe Temperaturen erreicht werden können. Gleichzeitig können keine Niederschläge oder Winde in das Gartenhaus eindringen, die den Pflanzen schaden könnten. Die Lufttemperatur und die Bewässerung können individuell gesteuert werden.

Zubehör für Gewächshäuser sorgt dafür, dass Sie Ihren Zielen noch leichter nahekommen. So können Sie in Ihrem Gewächshaus Jungpflanzen anzüchten, das ganze Jahr über Gemüse und Kräuter anbauen oder Kübelpflanzen überwintern. Kälteempfindliche Pflanzen fühlen sich mit dem richtigen Gewächshaus-Zubehör auch in unseren Breiten wohl.

So unterschiedlich die verschiedenen Gewächshäuser auch sind, sie können sehr vielfältig ausgestattet werden. Während es dem einen Gartenfreund schon reicht, ein einfaches Frühbeet ohne besondere Extras einzurichten, darf es für den anderen ein großes Glas-Gewächshaus mit einem Fundament, automatischen Fensteröffnern und einer Beheizung sein. Eines steht jedoch definitiv fest: Mit dem richtigen Zubehör für Gewächshäuser können Sie sich einigen Komfort bei der Gartenarbeit gönnen. In unserem Kaufberater informieren wir Sie, was es für interessantes Zubehör für Gewächshäuser gibt.

Unser Kaufberater für Gewächshaus-Zubehör

Wenn Sie bereits ein Gewächshaus besitzen und dieses noch effizienter nutzen möchten, können Sie sich mit einigem Zubehör das Leben bedeutend einfacher machen. Vieles aus dem Bereich des Zubehörs ist mehr optional, denn wirklich notwendig, erleichtert aber die Gartenarbeit. Die interessantesten Luxusartikel für das Gewächshaus stellen wir im Ihnen im Folgenden vor.
 

Automatischer Fensteröffner für Gewächshaus

Bei richtigen Gewächshäusern gehört ein Gewächshaus-Fensteröffner schon beinahe zum Standard. Es handelt sich dabei um einen Mechanismus, der am zu öffnenden Fenster angebracht wird. Dieser reagiert sensibel auf Temperaturveränderungen und schließt bei einem Temperaturabfall das Gewächshausfenster, damit die Temperatur im Inneren nicht zu stark absinkt. Bei der Auswahl Ihres Gewächshaus-Fensteröffners sollten Sie auf folgende Details achten:

  • Fensterart
    Die meisten automatischen Fensteröffner für ein Gewächshaus öffnen sowohl Seiten- als auch Dachfenster. Prüfen Sie vor dem Kauf, ob die von Ihnen gewünschte Fensterart abgedeckt wird.
  • Montage
    Informieren Sie sich im Vorfeld, wie kompliziert die Montage ist. Im Optimalfall sollte der Gewächshaus-Fensteröffner ohne Bohren montiert werden können, aber dennoch auch bei Stürmen sicher halten.
  • Regulierbereich
    Fensteröffner weisen einen unterschiedlichen Regulierbereich auf, in dem sie das Fenster öffnen oder schließen. Ein Regulierbereich von 15°C bis 30°C bedeutet beispielsweise, dass die Fenster bei Temperaturen von niedriger als 15°C geschlossen und ab 30°C geöffnet werden.
  • Hebekraft
    Die Hebekraft beschreibt, welches Gewicht der Gewächshaus-Fensteröffner anheben kann. Diese Information ist insbesondere hinsichtlich der Ausführung Ihres Gewächshauses von großer Wichtigkeit. Die Fenster von Gewächshäusern aus Glas können je nach Größe ein beträchtliches Gewicht erreichen, das einfache Gewächshaus-Fensteröffner nicht stemmen können.

Automatische Bewässerung

Wenn Sie einen großen Garten besitzen, werden Sie die Möglichkeit der automatischen Bewässerung zu schätzen wissen. Es gibt verschiedenes Zubehör für Gewächshäuser, mit dem Sie ein Bewässerungssystem realisieren können. Beliebt ist hier beispielsweise die Wasserspeicheranlage. Hierbei wird ein Wasservorratsbehälter installiert und über einen Docht mit den zu bewässernden Beeten oder Pflanzgefäßen verbunden. Über den Docht wird das Wasser gleichmäßig abgegeben.

Am effizientesten genutzt werden die Wasservorräte mit Tropfbewässerungssystemen. Diese können entweder auch an einen Wasservorratsbehälter oder an den Wasserhahn angeschlossen werden. Hier werden die Wasservorräte tröpfchenweise abgegeben, wobei für jeden Tropfer die Wassermenge individuell eingestellt werden kann. Zu unterscheiden sind hier das Einrohrsystem, bei dem ein einziger Schlauch mit zahlreichen kleinen Löchern versehen wird, und das Kapillarschlauchsystem mit vielen kleinen vom Hauptschlauch abgehenden Teilschläuchen.

Wissenswert

Weiteres Zubehör für Gewächshäuser und die Bewässerungssysteme sind beispielsweise Feuchtigkeitsfühler, die sofort anzeigen, wenn die Bewässerung nicht ausreichend gewährleistet ist.

Heizung im Gewächshaus – auch im Winter erfolgreich pflanzen

Mit einer Beheizung des Gewächshauses erreichen Sie die klimatischen Bedingungen, um im Inneren zumindest Pflanzen überwintern zu können. Zudem ermöglicht Ihnen eine Heizung mit Gewächshaus-Zubehör, dass Sie Ihre gezogenen Pflänzchen im Frühjahr früher ausbringen können. Sie können die meisten Gartenhaus-Heizungen als Frostwächter nutzen. Zu unterscheiden sind hier grob folgende Möglichkeiten:

  • Kleinheizgeräte
    Hierbei handelt es sich um vergleichsweise kleine Heizgeräte, die an jeder Steckdose betrieben werden können. Ihr großer Vorteil ist die flexible Nutzung. Wenn Sie sie nicht mehr benötigen, stecken Sie sie aus und bewahren sie bis zum nächsten Winter auf.
  • Rippenrohrheizung
    Rippenrohrheizungen arbeiten sehr wirtschaftlich und zeichnen sich durch ihre hohe Robustheit aus.
  • Umluftheizungen
    Umluftheizungen wirbeln die Luft im Gewächshaus um und erhitzen sie dabei. Sie haben den Vorteil, dass sie im Sommer auch wie ein Ventilator genutzt werden können.

Zubehör für den Aufbau des Gewächshauses

Grundsätzlich sollten im Lieferumfang Ihres Gewächshauses natürlich alle Teile enthalten sein, die Sie für den Aufbau benötigen. In der Praxis kommt es aber natürlich vor, dass ein Teil verloren geht oder dass später durch Verschleiß Ersatzteile erforderlich werden. Hierzu gehören beispielsweise folgende Ersatzteile:

  • Türrollen
  • Winkel
  • Schrauben
  • Pflanzenhalter
  • Isolierfolie und entsprechende Halter


Vor dem Kauf sollten Sie allerdings stets die Aufbauanleitung Ihres Gewächshauses zu Rate ziehen und herausfinden, welche Teile genau verbaut werden sollten, um die ursprüngliche Funktionalität gewährleisten zu können.

Fundament für das Gewächshaus

Damit Ihr Gewächshaus auf einem festen Untergrund steht, besteht die Möglichkeit, es mit einem Fundament zu versehen. Aufgrund der geringen Größe ist es nicht zwingend erforderlich, dieses zu betonieren. Häufig besteht ein Gewächshaus-Fundament lediglich aus einem stabilen Stahlgerüst, das mithilfe senkrechter Streben fest im Boden verankert wird. Im Alltag hat dies den Vorteil, dass das Gewächshaus einen sicheren Stand besitzt. Das Gewächshäuschen wird mit dem Fundament verbunden. Dadurch steht es auch bei einem Sturm fest und kann nicht aus der Halterung gerissen werden.

Hilfreiches Zubehör für den Gewächshaus-Alltag

Ein leeres Gewächshaus wird Ihnen keine große Hilfe sein, daher müssen Sie zunächst mit der Einrichtung beginnen. Als Zubehör für Gewächshäuser erhalten Sie beispielsweise Regalsysteme für die Wände, Pflanzenhalter oder Pflanzgefäße. Weiteres nützliches Gewächshaus-Zubehör ist beispielsweise:

  • Schattierungsgewebe
  • Lamellenfenster
  • Ventilatoren
  • Tische
  • Wärmematten
  • Wachstumsleuchten
  • Thermometer
  • Insektenabwehr
  • Glashaus-Reiniger


Schattierungsgewebe bietet sich beispielsweise an, um Ihr Gewächshaus zu verdunkeln. So können Sie Pflanzen anbauen, die es gerne schattig mögen.

Tipp

Wenn Sie keinen eigenen Garten besitzen, müssen Sie dennoch nicht auf die Gartenfreuden verzichten. Sie können ein Miniatur-Gewächshaus für die Wohnung kaufen, in der Sie anschließend Pflanzen ziehen können. Dieses bietet sich auch dann an, wenn im Garten kein Platz für ein richtiges Gewächshaus ist, aber Sie dennoch im Frühjahr Pflanzen ziehen möchten.

Nach oben