Kinder-Kleider & -Röcke (24.661 Angebote bei 53 Shops)


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

1028 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Kinder-Kleider & -Röcke


Kinder-Kleider


Kinder wachsen bekanntermaßen schneller als man neue Anziehsachen kaufen kann. Dennoch ist es unerlässlich auch die eigenen Kinder gut zu kleiden. Gerade zu besonderen Anlässen gibt es bestimmte Konventionen und auch für Kinder gibt es dementsprechende Kleidung. So würden Sie selbst gewiss nie mit Turnschuhen zu einer Beerdigung oder im T-Shirt in die Kirche gehen. Besonders für Mädchen kann Mode ein wesentlicher Bestandteil des Heranwachsens werden, da sich hier bereits ein Gefühl für Stil ergeben kann sich der eigene Charakter weiterentwickelt. Kinder-Kleider sollten allerdings mit Bedacht gekauft werden. Denn natürlich sollten die Anziehsachen zum Anlass stimmig gewählt werden und dennoch nicht die Wünsche des Kindes gänzlich außeracht lassen. Auch mögliche Schadstoffe und die Materialien im Allgemeinen sollten bedacht werden.

Kinder-Kleider müssen funktionell sein

Was Mädchen den Jungs voraushaben, ist ein wesentlich größeres Angebot. So können Sie für einen Kindergeburtstag zu einem klassischen, doch hinreißenden Jeanskleid greifen. Bei einer Hochzeit sind die Blumenmädchen in der Regel in eine Art Hochzeitskleid gehüllt, nur eben in einer erheblich kleineren Größe. Kinder-Kleider gibt es bereits ab Größe 68, sodass auch schon die jungen Damen Stil und Esprit versprühen können. Neben der Optik sind im Bereich der Kinder-Kleider allerdings Kriterien wie Widerstandsfähigkeit, Atmungsaktivität und Qualität wichtig. Denn Kinder tollen herum und fallen oft hin oder beschmutzen sich mit Essen. Aufgrund dessen sollten Mädchenkleider einfach zu reinigen und gerade bei Geburtstagen mit Spielen und Herumtoben nicht unbedingt Weiß sein.


Zudem sollten die Kinder-Kleider auch optimale Bewegungsfreiheit bieten. Zu enge Sachen machen weder Ihnen noch Ihrem Kind Freude. Auch zu lange Mädchen-Kleider sollten Sie vermeiden, gerade wenn Ihr Kind noch nicht lange läuft oder zum Hinfallen neigt. Denn das Verheddern im Stoff kann zu gefährlichen Situationen und unschönen Verletzungen führen. Darüber hinaus sollten Kinder-Kleider atmungsaktiv sein, denn Kinder rennen im Normalfall immer viel durch die Gegend und können besonders an heißen Tagen überhitzen, was schnell zu einem Hitzeschlag führen kann, wenn die Kleidungsstücke nicht ausreichend luftdurchlässig sind. Achten Sie also nicht nur auf das reine Aussehen der Mädchen-Kleider, denn schön sind sie doch irgendwie alle, sondern auch auf die Funktionalität.

Vorteile von Kinder-Kleidern

Da Kinder schnell wachsen, sollten Sie beim Kauf von Mädchen-Kleidern wenn möglich darauf achten, dass die Anziehsachen auch für eine größere Größe noch verwendet werden können. Wählen Sie die Kleidungsstücke deshalb nicht zu eng. Nichts desto trotz sollten die Kleider nicht zu groß sein, da es ansonsten schnell passieren kann, dass das Kleid zur Stolperfalle wird. Wenn Ihr Kind noch Windeln trägt, erweisen sich Mädchen-kleider allerdings auch durch die Zeitersparnis als äußerst praktisch. Denn so können Sie, auch wenn Ihr Kind auf dem Spielplatz schnell wieder zurück zu seinen Freunden möchte, schnell die Windel wechseln, ohne vorher unterschiedliche Lagen von Kleidungen aus-und wieder anziehen zu müssen. Von den Farben und Mustern, sowie Schnitten ist Ihnen und Ihrem Kind alles offen.

Verschiedene Mädchen-Kleider

Auch wenn Sie Ihr Kind zu Beginn seines Lebens noch Ihren eigenen Vorstellungen entsprechend kleiden können, so wird es doch spätestens ab dem Schulalter wichtig, Ihr Kind in diesen Vorgang mit einzubeziehen. So können Sie Streitigkeiten einfach umgehen. Auch wenn Ihr Kind möglicherweise etwas anderes haben möchte, versuchen Sie bestmöglich auf die Wünsche einzugehen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind gut gekleidet ist, aber entsprechend seinem eigenen Geschmack. Gerade Mädchen-Kleider sind in unglaublich vielen Varianten erhältlich. Dies beginnt bei einem klassischen Jeanskleid, geht über das Strickkleid, Polokleid, Hemdblusenkleid und Trägerkleid bis hin zum süßen Volant- und Ballonkleid. Die Auswahl ist riesig, sodass es sich mit ein wenig Geduld einfach verwirklichen lässt, einen Kompromiss zu finden. Selbst Spitzen- oder Dirndlkleider haben sich für Kinder bereits etabliert, sodass für alle Beteiligten und jeden Anlass die richtigen Kinder-Kleider gefunden werden können.

Sie können auch unter den zahlreichen Modellen in unserem Modeportal Fashionlane.de umsehen.

Mädchen-Kleider entsprechend dem Charakter kaufen

Versuchen Sie nicht zwingend, Ihr Kind gleich den Kindern von Prominenten zu stylen, auch wenn diese natürlich immer schön aussehen und schon früh weiblich gestylt werden. Bedenken Sie einfach, dass diese zum einen selbst nicht immer glücklich aussehen, wenn Sie das von der Mutter gewählte Kleid tragen müssen und zum anderen werden diese Mädchen schon früh in die Rolle einer Frau gedrängt, was in der Zukunft zu Schwierigkeiten führen kann. Zu kurze Kleider sind unangemessen, zumal sich Kinder noch keine Gedanken zum Eindruck machen können, den sie hinterlassen. Richten Sie sich deshalb so gut wie möglich nach den Wünschen und Vorstellungen Ihrer Kinder und vor allem deren Alter. Denn nicht jedes Mädchen möchte zwangsläufig wie eine Prinzessin rumlaufen und sollte sich auch in jungen Tagen noch keine Sorgen um ihre Garderobe machen müssen.

Kindergrößen richtig wählen

Kinder sind ein Segen des Himmels. Wenn es allerdings darum geht, die richtige Kleidung zu finden, kann es bereits zu einer nervenaufreibenden Situation kommen. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass Kinder wie Unkraut wachsen und Sachen oftmals schon nicht mehr richtig passen, wenn man den Laden verlässt. Vorteilhaft ist allerdings, dass Kindergrößen einfacher zu verstehen und anzuwenden sind, als dies bei Erwachsenen der Fall ist. Denn in der Regel entsprechen die Kleidergrößen immer der Körpergröße des Kindes. Ist Ihr Kind entsprechend schlank gebaut, so kann selbst im Alter von 16 und mit einer Größe von 176 cm noch Kinderkleidung in 171-176 passen. Bei Kindergrößen werden diese immer im 5cm Abstand gewählt. So passen sich die Anziehsachen schon im Vorhinein an den wachsenden Körper Ihres Kindes an, sodass es nicht wirklich dazu kommt, dass Sie jeden Tag neue Kinder-Kleider kaufen müssen. Gerade beim Online-Shopping sollten Sie sich dennoch vorab über die Größeneinteilung des entsprechenden Herstellers informieren und die Körpermaße Ihres Kindes notfalls erneut nehmen, um keine Fehlbestellung zu tätigen.

Weniger ist mehr

Auch wenn Mädchen-Kleider mit vielen schönen und entzückenden Applikationen versehen sind, so sollten Sie dennoch darauf achten, an welchen Stellen diese angebracht wurden. Denn Knöpfe an den Hosentaschen können bei dem Spielen auf der Rutsche unangenehm empfunden werden. Auch Gummizüge schnüren möglicherweise ein und Reißverschlüsse können zu Verletzungen führen. Auch Spitze und Schleifen sehen anfänglich zauberhaft aus, doch gehen dafür auch schnell kaputt gehen.

Kinder-Röcke


Was ist schöner als im Sommer die frische Sommerbrise um die Beine zu spüren. Röcke sind ein absolutes Muss im Sommer. Das gilt nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder. Da es aber so viele verschiedene Kinder-Röcke zu kaufen gibt, fällt die Auswahl oft schwer. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Eigenschaften von Kinder-Röcken, auf die Sie beim Kauf achten sollten, um das passende Kleidungsstück zu erwerben.

Warum Röcke?

Eine Zeit lang trugen Mädchen kaum noch Röcke, da kurze Hosen angeblich viel praktischer beim Spielen und Toben seien, als Röcke. Das hat sich allerdings geändert, da eine Leggins oder eine Radler-Shorts unter dem Rock nunmehr top modern und super angesagt ist. Röcke sind somit ebenso praktisch. Der klare Vorteil von Röcken ist, dass sie süßer und femininer als Hosen aussehen und immer schick sind. Somit sind Mädchenröcke nicht nur alltagstauglich, sondern sorgen dafür, dass Ihr Mädchen immer gut angezogen ist.

Material

Wie Sie sich denken können, gibt es Röcke in allen erdenklichen Materialien. Die meisten Mädchen-Röcke bestehen aus Jeans, Baumwolle oder künstlichen und synthetischen Stoffen. Jeans ist ein besonders robuster Stoff, der fest gewebt und verhältnismäßig dick ist. Daher eignen sich Mädchen-Jeansröcke besonders für den Alltag. Ihr Mädchen kann Jeansröcke sowohl in die Schule als auch zum Spielen anziehen. Kombiniert mit einer Bluse wird der Jeansrock zu einem schicken und eleganten Outfit und wird trotzdem dem Alter des Kindes gerecht.

Röcke aus Stoff sind etwas luftiger und eher etwas für die wärmeren Tage. Sowohl Mädchen-Röcke aus Baumwolle als auch aus künstlichen Fasern sind strapazierfähig. Sie sollten allerdings auf eine hochwertige Verarbeitung Wert legen, damit besonders anfällige Stellen wie Nähte nicht reißen. Stoffröcke – egal ob eng oder weit, sind mit entsprechendem Elasthan-Anteil sehr dehnbar und passen sich dem Körper gut an.

Modern sind auch Röcke aus Samt oder mit Tüll. Diese Röcke sind etwas für Hochzeiten, Geburtstage und sonstige festliche und elegante Anlässe. Tüll wird meist in zwei Lagen verarbeitet mit einem blickdichten Stoff darunter. Tüll-Röcke ähneln immer dem Rock, den eine Ballerina trägt. Dadurch wirkt ihre kleine Prinzessin noch niedlicher.

Sie sollten darauf achten, dass in dem Kleiderschrank Ihres Mädchens verschiedene Röcke enthalten sind. So kann zu jedem Anlass und jeder Temperatur der richtige Rock gewählt werden.

Form

Mädchen-Röcke gibt es ebenfalls in sehr unterschiedlichen Formen. Mini-Röcke hören auf dem Oberschenkel auf und liegen meist relativ eng an. Manche Miniröcke haben am Saum Spitze oder Rüschen und werten das Kleidungsstück so optisch noch einmal auf. Sie sollten allerdings auch bei Miniröcken darauf achten, dass der Rock nicht zu kurz ist. Auf keinen Fall sollte Ihr Mädchen sich ständig Gedanken darüber machen müssen, ob der Rock ein wenig hochgerutscht ist. Es soll entspannt spielen können.

Für Mädchen empfehlen sich besonders Röcke, die kurz über oder kurz unter dem Knie enden. Dies ist eine gute Länge. Dabei ist es unabhängig, ob der Rock weit oder eng ist.
Und damit kommen wir auch schon zum nächsten Punkt – die Weite des Rockes. Röcke, sind A-förmig, gerade geschnitten oder haben durch ein Bündchen am Saum eine eher ovale Form. Generell sollten weite Röcke nur mit einem relativ engen Oberteil getragen werden, da es sonst etwas unförmig wird. Weite Kinder-Röcke sehen meist niedlicher aus, wobei enge Röcke sportlicher aussehen. Je nachdem welchen Stil Sie und Ihr Kind sich vorstellen, können Sie mit verschiedenen Modellen variieren. Luftig weite Röcke mit Rüschen und Falten sind ein besonderer Hingucker und lassen sich gut mit einfachen unifarbenen Oberteilen kombinieren.

Durch den locker lässigen Ethno-Trend und Hippie-Trend, der die Modewelt der Erwachsenen gerade bestimmt, können auch bodenlange Röcke ohne Bedenken gekauft und getragen werden. Kombiniert mit Flip Flops oder Sandalen und einem großen Sonnenhut und einer Sonnenbrille gehören lange Kinder-Röcke nicht nur zu einem absoluten Sommer-Muss. Ein großer Vorteil ist, dass Ihr Kind luftig angezogen ist und gleichzeitig die Beine vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Je nachdem welches Outfit und welchen Stil Sie erreichen wollen, können sie verschiedene Formen von Kinder-Röcken verwenden.

Größe

Neben der Auswahl der richtigen Form sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind einen Rock in der richtigen Größe trägt. Röcke sind in den üblichen europäischen Kindergrößen zu kaufen. Die Zahl 128 steht beispielsweise dafür, dass einem Kind, das ca. 128cm groß ist, dieses Kleidungsstück passen sollte. Natürlich gibt es sowohl Unterschiede bei den Herstellern, als auch von Kind zu Kind. Kein Kind ist gleich proportioniert. Eines hat längere Beine, so dass der Rock kürzer ausfällt. Achten Sie daher regelmäßig darauf, die Größe der Röcke nachzugucken und zu kontrollieren. Röcke, die nicht mehr passen, sollten auch nicht mehr getragen werden. Schneidet das Bündchen zum Beispiel unangenehm am Bauch oder an der Hüfte ein, sollte zu einem größeren Rock gegriffen werden. Gerade eng anliegende Röcke sehen nicht gut aus, wenn sie unansehnliche Falten werfen.

Allerdings sollte der Mädchen-Rock auch nicht zu weit sein. Da die meisten Röcke keine Schlaufen für einen Gürtel besitzen, sollte ein Rock stets auf der Hüfte sitzen bleiben und nicht herunterrutschen. Falls Ihr Mädchen ein leichtes Hohlkreuz hat, kann es sein, dass der Rock hinten ein wenig absteht. Das ist nicht weiter schlimm, wenn der Rock nicht zu sehr absteht. Mit Nadel und Faden und ein bisschen handwerklichem Geschick lassen sich Röcke ganz leicht ein Stückchen enger nähen. Dazu müssen Sie einfach ein kleines Stück des Rockes senkrecht umschlagen und anschließend mit gleichfarbigem Garn festnähen. Wenn Sie ein bisschen aufpassen, ist es ganz einfach einen gut passenden Rock für Ihr Mädchen zu finden.

Design

Wie bereits oben beschrieben wurde, sind Röcke ein besonders femininer Teil des Outfits und können wunderbar kombiniert werden. Es gibt neben den verschiedenen Materialien auch unterschiedlichste Muster und Farben. Jeans-Röcke gibt es in unterschiedlichen Waschungen und auch in anderen Farben als dem klassischen blau. So kann der robuste Jeans-Rock noch vielfältiger und moderner kombiniert werden.

Röcke mit Punkten, Streifen, Sternen und anderen auffälligen Mustern sind besonders beliebt und zeigen einen kindlichen und verspielten Stil.

Ein Mädchen-Rock für jede Gelegenheit

Sie sehen, dass jedes Mädchen verschiedene Röcke in seinem Kleiderschrank haben sollte. Ein gut passender Rock kann überall angezogen werden. Extravagante und auffällige Röcke werden mit schlichten Oberteilen kombiniert und schlichte Röcke können sowohl mit einfarbigen, als auch mit bunten Oberteilen kombiniert werden. Für jede Gelegenheit gibt es den richtigen Mädchen-Rock.

Nach oben