Fahrradträger für Anhängerkupplung (73 Angebote bei 9 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

4 1 10
1
2
3
4
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Fahrradträger für Anhängerkupplung


Mit einem Fahrradträger für das Auto ist man beim Transport seines „Drahtesels“ deutlich flexibler. Egal, ob ein oder mehrere Fahrräder auf Reisen mitgenommen werden sollen, oder auch einmal ein Ausflug in weiter entfernte Städte oder Regionen unternommen werden soll, um diese dann mit dem eigenen Fahrrad zu erkunden, ein Fahrradträger bietet vielfältige Möglichkeiten.
 

Besonders beliebt sind mittlerweile praktische Heckträger-Systeme, da sie sich insgesamt als benutzerfreundlicher erweisen. Besitzern von Fahrzeugen mit einer Anhängerkupplung sei besonders die Anschaffung eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung ans Herz zu legen. Im Handel findet man solche Trägersysteme häufig auch unter der Bezeichnung Kupplungsträger.

Wissenswert

In 2016 gab es laut Statistik in Deutschland rd. 73 Millionen Fahrräder, durch immer wieder neuartige Modelle und den anhaltenden E-Bike-Boom ist die Tendenz weiter steigend.
 

Viele Pedalisten wollen mit ihrem Fahrrad nicht nur immer dieselben Strecken fahren oder ihr Bike auch auf Reisen mit dem Auto mitnehmen, weshalb ein Fahrradträger für ambitionierte Radler oder Familien mit mehreren Fahrrädern durchaus eine sinnvolle Anschaffung darstellt.

Fahrradträger für die Anhängerkupplung sind die „Königsklasse“ unter den Fahrrad-Trägersystemen für das Auto. Natürlich benötigt man dazu erst einmal entsprechendes Fahrzeug, welches mit einer solchen Anhängerkupplung ausgestattet ist. Steht ein solches zur Verfügung, kann man allerdings mit einem Fahrradträger für die Anhängerkupplung von zahlreichen Vorteilen beim Transport der Fahrräder profitieren.
 

Ein Fahrrad-Heckträger mag sicherlich eine praktische Sache sein, da die Fahrräder im Vergleich zu einem Dachträger in einer angenehmen Höhe ohne entsprechend waghalsige Klettermanöver auf den Träger gepackt werden können. Herkömmliche Heckträger-Modelle haben allerdings den Nachteil, dass man bei deren Benutzung häufig die Heckklappe oder den Kofferraumdeckel nicht mehr uneingeschränkt öffnen kann. Muss man dennoch in den Kofferraum seines Fahrzeuges, muss erst der Heckträger mühevoll entfernt werden, um die entsprechende Heckklappe oder den Kofferraumdeckel öffnen zu können.
 

Weitaus komfortabler sind Fahrradträger für Anhängerkupplungen, die einfach und unkompliziert auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montiert werden können. Das bringt nicht nur eine höhere Stabilität mit sich, denn durch die Positionierung des Trägersystems im Windschatten des Fahrzeugs entsteht beim Fahren kaum ein Luftwiderstand, was wiederum ein kraftstoffsparendes Reisen mit dem Fahrzeug samt Fahrrädern ermöglicht. Wer noch keine Anhängerkupplung auf seinem Fahrzeug montiert hat, sollte natürlich bedenken, dass für einen (ohnehin schon teureren) Fahrradträger für Anhängerkupplungen die Kosten für die Nachrüstung einer solchen hinzukommen.
 

Vorteile ergeben sich allerdings nicht nur beim Fahren, denn auch in puncto Anwenderkomfort, Montage, Sicherheit und Stabilität haben Fahrradträger für Anhängerkupplungen die Nase meistens deutlich vorne.

Auf den Punkt!

Der Preis eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung richtet sich neben der Marke natürlich auch nach der Material- und Verarbeitungsqualität sowie der Maximal-Anzahl an Fahrrädern, die damit transportiert werden können.
 

Für ein qualitatives und sicheres Modell sollte man mindestens 300 EUR einplanen. Je nach gewünschtem Bedienerkomfort und Erweiterbarkeit können solche Träger allerdings auch schnell mit bis zu 700 EUR zu Buche schlagen, sodass man sich zunächst etwas ausführlichere Gedanken über die Verwendungshäufigkeit und eine etwaige Erweiterbarkeit machen sollte.

Ist ein Fahrradträger für Anhängerkupplung das Richtige für mich?

Ob Sie mit einem Fahrradträger für Anhängerkupplungen glücklich werden, lässt sich anhand nachfolgender Fragen besser einschätzen.
 

  • Worin liegen die generellen Vorteile eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung?
    Jeder, der schon einmal einen Fahrrad-Dachträger auf dem Fahrzeug-Dach angebracht hat, wird die Vorteile eines Fahrradträgers für Anhängerkupplung schnell zu schätzen wissen. Zum einen sind keine halsbrecherischen Kletterpartien erforderlich, um die Fahrräder auf dem auf dem Dach montierten Träger unterzubringen, zum anderen drohen bei der Beladung eines Kupplungsträgers keine großen Gefahren, dass das Fahrzeug mit Schrammen oder Kratzern beschädigt wird. Ein weiterer Vorteil solcher Systeme liegt zudem darin, dass man nicht mehr auf die Kompatibilität zwischen Fahrradträger und Fahrzeug achten muss, da sie auf jede genormte Anhängerkupplung passen.
     
  • Wie viele und welche Art von Fahrrädern kann ich mit einem Fahrradträger für Anhängerkupplungen transportieren?
    Grundsätzlich können auf einem derartigen Fahrradträger-System mehr oder weniger alle gängigen Fahrrad-Arten und -Größen transportiert werden, egal ob Erwachsenenräder, Kinderräder, Trekking- oder Rennräder, Mountainbikes oder die immer beliebter werdenden E-Bikes. Deutlicher unterscheiden sich die auf dem Markt erhältlichen Fahrradträger für Anhängerkupplungen schon hinsichtlich der maximalen Anzahl an zu transportierenden Fahrrädern. Gängige Modelle erlauben den Transport zwischen bis zu zwei oder bis zu vier einzelner Räder. Je nach Hersteller und Modell sind die Träger bereits im Lieferumfang mit entsprechenden Vorrichtungen für eine unterschiedliche Anzahl an einzelnen Rädern ausgestattet, die Modelle einiger Markenhersteller lassen sich durch separat erhältliches Zubehör auch zum Transport einer größeren Anzahl an Rädern erweitern, was z.B. gerade für Familien mit Nachwuchs von Vorteil sein kann, da der Träger bei Bedarf mit der steigenden Anzahl an einzelnen Rädern „mitwachsen“ kann.
     
  • Sind Fahrradträger für die Anhängerkupplung sicher?
    Fahrradträger für die Anhängerkupplung sind in puncto Sicherheit und Stabilität kaum durch andere Systeme zu überbieten. Die Fahrräder stehen sicher auf dafür vorgesehenen Radschienen und werden durch Rahmenhalter zusätzlich fixiert und stabilisiert. Abschließbare Rahmenhalter bieten wiederum einen effizienten Diebstahlschutz. Durch raffinierte Abklappmechanismen kann der Kofferraum bei qualitativen Fahrradträgern für Anhängerkupplungen bei Bedarf problemlos erreicht werden, da sich die Trägereinheit samt der darauf angebrachten Fahrräder komfortabel nach hinten wegklappen lässt und somit einen ungehinderten Zugang zum Kofferraum gewährleistet. Nahezu alle auf dem Markt erhältlichen Trägersysteme für die Anhängerkupplung sind mit entsprechenden Rückleuchten, Bremsleuchten, Blinkleuchten und beleuchteten Kennzeichenträgern ausgestattet, sodass sie eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr und dadurch eine entsprechend hohe Verkehrssicherheit sichergestellt ist. Im Vergleich zu Dach- oder herkömmlichen Heckträgern beeinflussen Fahrradträger für Anhängerkupplungen das Fahrverhalten des Fahrzeuges nicht und erlauben daher auch Geschwindigkeiten von 120 bis 130 Stundenkilometern.
     
  • Ist ein Fahrradträger für Anhängerkupplungen schwer zu montieren?
    Ein nicht unwesentlicher Vorteil von solchen Trägersystemen ist der Umstand, dass sie sich einfach und unkompliziert auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montieren lassen. Die Hersteller solcher Systeme haben durch den Einsatz leicht bedienbarer, raffinierter Schnellmontagesysteme mittlerweile Modelle entwickelt, die sich einfach, unkompliziert, werkzeuglos und ohne größere Verrenkungen im Heckbereich des Fahrzeuges montieren lassen.
     
  • Was ist in puncto Gewicht zu beachten?
    Die maximale Belastbarkeit derartiger Trägersysteme richtet sich in erster Linie nach dem Gesamtgewicht der Räder und des Trägers selbst. Die Anzahl der Räder spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle, da es naturgemäß sowohl sehr schwere als auch sehr leichte Fahrräder gibt. Grundsätzlich ist die maximale Stützlast der entsprechenden Anhängerkupplung zu beachten, die meisten Kupplungsträger erfordern eine Mindeststützlast von 50 Kilogramm, um das Gesamtgewicht des Trägers und der darauf zu transportierenden Fahrräder auch sicher gewährleisten zu können. Je nach Gesamtgewicht von Träger und Fahrrädern kann auch eine höhere Stützlast, wie z.B. von 75 Kilogramm oder mehr erforderlich sein, welche aus Sicherheitsgründen auch nicht überschritten werden darf. Aus diesem Grund setzen die Hersteller qualitativer Fahrradträger für die Anhängerkupplung heute verstärkt auf die Verwendung leichter, aber dennoch robuster und stabiler Materialien wie Aluminium, um das Eigengewicht der Trägersysteme selbst möglichst gering zu halten.


 

Fazit

Fahrradträger für die Anhängerkupplung bieten viele Vorzüge, haben sicherlich aber auch Nachteile. Die wichtigsten Vor- und Nachteile solcher Trägersysteme finden Sie in komprimierter Form in nachfolgender Übersicht:

Vorteile
  • Einfache Montage und Beladung
  • Hohe Verkehrssicherheit durch maximale Stabilität
  • Kaum Beeinträchtigungen des Fahrzeug-Fahrverhaltens
  • Fahrzeug-, Fahrrad- und kräfteschonende Be- und Entladung
  • Zahlreiche Modelle können um weitere Transportplätze erweitert werden
  • Unabhängig vom Fahrzeugtyp
  • Kofferraum im Bedarfsfall schnell zugänglich
Nachteile
  • Höhere Anschaffungskosten
  • Anhängerkupplung ist zwangsläufig erforderlich

Sie suchen weitere Informationen zum Thema Gepäckträger für Ihr Fahrzeug? Hier werden Sie vielleicht fündig.

Nach oben