Kategorien

PC-Gehäuse (924 Ergebnisse aus 43 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Anwendungsbereich
Mainboard-Formfaktor
Mainboard-Formfaktor

Als Mainboard-Formfaktor werden die unterschiedlichen Größen und Formen von Mainboards bezeichnet. Hier ist wichtig, dass der Formfaktor des Gehäuses mit dem des Mainboards übereinstimmt, da sonst das Mainboard nicht korrekt verbaut werden kann.

Alle anzeigen
Farbe
Features
Alle anzeigen
Gehäusematerial
Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
be quiet!
MS-Tech
Fractal Design
Coolink
BitFenix
Inter-Tech
AeroCool
Corsair
Silverstone
Sharkoon
Cooler Master
Zalman
Thermaltake
Delux
Nanoxia
NZXT
Phanteks
Enermax Technology
Mars Gaming
Chieftec
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


39 1 10
1
2
3
4
5
6
7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Gehäuse

Man kann sagen, dass das PC-Gehäuse eines der langlebigsten Bestandteile des Computers ist und man ihm deswegen eine Menge Aufmerksamkeit schenken sollte. Gerade, wenn man sich seinen PC selbst zusammenbauen will, sollte man sich Gedanken darüber machen, welches Gehäuse das Richtige für die jeweiligen Bedürfnisse ist. Hier lässt sich festhalten, dass die Form des jeweiligen Gehäuses die Eigenschaften des PCs bestimmen. Denn der normale User nutzt eher ein Mini-ATX Mainboard, welches schön leise im HTPC läuft, wobei der Spieler unter den PC Nutzern eher auf ein Gehäuse mit mindestens sechs oder mehr Lüftern zurückgreift. Somit kann man sagen, dass die Größe des Mainboards passend zum Gehäuse ausgewählt werden sollte.

Wenn man sich nun für eine bestimmte Größe des Towers entschieden hat, stellt sich die nächste Frage, nämlich wie breit soll er letzten Endes sein? Sollte man einen leistungsstarken Prozesskühler einbauen wollen, ist man schnell bei einem Modell, welches bis zu 20 Zentimeter breit ist. Auch sollte man beachten, dass bei dem Einbau einer High End Grafikkarte, diese gerne mit dem Käfig der Festplatte kollidiert. Es muss als genügend Platz vorhanden sein. Ein Midi Tower ist hier schnell an seine Grenzen gestoßen und man muss auf andere Modelle wie zum Beispiel ein 19 Zoll Gehäuse oder ein extra Gaming Gehäuse ausweichen. Damit auch jeder für seinen Computer das passende Gehäuse findet, gibt es eine große Auswahl und dieser Ratgeber soll vor dem Kauf eine hilfreiche Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Gehäuses bieten.

Das passende Gehäuse

Jeder PC bietet eigene Eigenschaften und verschiedene Einsatzmöglichkeiten, somit sind auch die jeweiligen Gehäuse individuell gestaltet. Nicht nur in der Optik unterscheiden sie sich voneinander, sondern gerade in der jeweiligen Funktionalität. Man kann festhalten, dass die meisten und bekanntesten Formen für PC Gehäuse ATX, Mini- und Micro ATX sind. Allerdings sollte man bei der Suche nach passenden Bauteilen für das Innere des PCs darauf achten, dass die jeweiligen Gehäusestandards erfüllt werden und die einzelnen Komponenten auch in das jeweilige Gehäuse passen.

Fangen wir mit dem Einsteiger bzw. Office PC an, hier lässt sich festhalten, dass Anwendungen wie Office nicht sonderlich viel Leistung benötigen. Somit brauchen Nutzer, die viel Büroarbeiten oder lediglich im Internet surfen keine High End Hardware, womit sie mit wenig Komponenten auskommen. Da keine leistungsfressenden Programme angewandt werden, bedarf es auch keiner extra Kühlung für den Prozessor. Da man an einem solchen PC kaum bis gar keine Spiele spielt, wird keine große Grafikkarte benötigt und man kann bei der Gehäusewahl auf kleine und flache Rechner-Gehäuse zurückgreifen. In der Regel werden solche PCs im Büro eingesetzt.

Ein weiteres Modell ist der sogenannte Multimedia Rechner. Dieser Computer kann mehr leisten als der Einsteiger PC und somit sollte man bei der Gehäusewahl darauf achten, dass hier eine höhere Leistungsanforderung auch eine höhere Kühlleistung erfordert. Wenn man ein kleines System hat, dann reicht eine passiv gekühlte und somit stromsparende Variation völlig aus. Wenn man allerdings ein leistungsstarkes System hat, mit dem man auch anspruchsvolle 3D Spiele zocken möchte, dann benötigt man neben der Kühlung auch eine Mittelklasse Grafikkarte und somit wird im Gehäuse mehr Platz benötigt, denn eine Onboard-Lösung reicht hier nicht mehr aus. De facto muss das Gehäuse größer ausgewählt werden oder man achtet bei einem Mini PC darauf, dass genügend Platz für einen Einsatz einer zusätzlichen Grafikkarte vorhanden ist.

Wer gerne und viel Spiele an seinem PC spielt, der sollte unbedingt auf einen Gaming-PC zurückgreifen, denn nur diese haben die passenden Gehäuse um den Anforderungen der anspruchsvollen Spielen gerecht zu werden. Hier kann man festhalten, dass das Gehäuse entweder ein Midi oder ein Big Tower Gehäuse sein sollte, denn schmalere SFF Gehäuse bieten schlicht und ergreifend nicht genügend Platz, um die erforderlichen Gamingkomponenten einzubauen.

Da der PC einer permanenten High End Nutzung ausgesetzt ist, wird die Hardware extrem beansprucht und läuft in der Regel schnell heiß. Damit nicht zu viel Wärme entsteht, benötigt man ein optimales Lüftungskonzept mit mehreren Lüftern, die für ausreichend Kühlung und auch für den permanenten Abtransport von Wärme sorgen. Da eine aufwendige Lüftung von einzelnen Komponenten benötigt wird und die Luft vernünftig zirkulieren muss, wird ein großes Gehäuse benötigt, denn kleine können dies auf keinen Fall bieten. Wenn man einen Computer mit Wasserkühlsystem besitzt, dann sollte man bei der Auswahl des Gehäuses darauf achten, dass gummierte Öffnungen an der Rückwand für die Wasserschläuche vorhanden sind.

Kommen wir von den größten PCs zu den kleinen und leisen Wohnzimmer PCs und HTPCs. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie klein sind und man sie vom Geräuschpegel her kaum wahrnimmt. Dennoch sind sie ziemlich leistungsstark. Hier gibt es Geräte, die so klein sind, dass sie an die Rückseite eines Fernsehers passen oder in das eigene Wohnzimmerregal. Dabei sollte man aber das Design beachten, damit es zur restlichen Ausstattung passt. Auch hier lassen sich verschiedene Gehäuse finden wie Mini-PC, HTPC oder Home Entertainment Center Gehäuse.

Hilfreiche Tipps

Bevor man sich ein neues Computer-Gehäuse zulegt, sollte man beachten, dass man auf leistungsfähige Lüfter zurückgreift, welche nicht zu viel Lärm im Betrieb erzeugen. Des Weiteren sollten sogenannte Gehäuselüfter ein und ausschaltbar sein, denn wenn man keine anspruchsvollen Spiele spielt, benötigt man in der Regel keine extra Kühlung und kann somit Energie sparen. Auch ein vernünftiges Filtersystem sollte vorhanden sein, denn dies verhindert das Eindringen von Staub und garantiert somit eine vernünftige Luftzirkulation.

Da das Gehäuse zu den Komponenten des Computers gehört, die am langlebigsten sind, sollte man nicht beim Geld sparen, denn Qualität hat ihren Preis, allerdings ist sie hier besonders gut investiert. Namenhafte Hersteller wie zum Beispiel Silverstone, Sharkoon, Corsair oder Thermaltake bieten einen hohen Qualitätsstandard und sorgen dafür, dass man alles im Gehäuse unterbekommt und dieses extrem lange hält.
Nutzer die nach "PC-Gehäuse" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben