Bürsten & Kämme

(24.001 Angebote bei 159 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Bürsten & Kämme


Ratgeber Bürsten & Kämme


Bürsten & Kämme sind nicht nur für Frauen ein wichtiges Utensil im Badezimmer und in der Handtasche. Auch Männer achten sowohl auf unterschiedliche Kämme als auch auf Bürsten, allerdings bezieht sich das dabei nur auf das Badezimmer. Für beide Geschlechter ist die Ordnung im Haar heute viel wichtiger als noch vor einigen Jahren. Unser Auftreten, privat aber auch im Beruf, entscheidet vielfach über die weitere Karriere. Auch wenn das Haar nur als ein nebensächlicher Punkt abgetan wird, ist der Style doch immer im Blickpunkt von Geschäftspartnern und vor allem unseren Vorgesetzten. Für eine gute und ordentliche Frisur braucht es deshalb nicht immer aufwendige Pflegeprodukte.

Gute Kämme oder Bürsten können schnell den gewünschten Erfolg bringen. Die praktischen Accessoires erhalten Sie im Online Shop in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Kleine Kämme eignen sich besonders für die Handtasche oder die Reise. Als Material wird häufig Kunststoff oder Holz verwendet. Aber auch Edelstahl und viele andere Materialien sind bekannt. Ein wichtiger Punkt ist bei Kämmen und Bürsten zu beachten. Jeder Mensch sollte immer nur seinen eigenen Kamm nutzen. Das ist besonders wichtig bei Schuppen. Mediziner behaupten teilweise, dass Schuppen so übertragen werden könnten.

Bei den Kämmen sind die angeordneten Zacken, auch als Zähne bekannt, in unterschiedlichen Stärken und Breiten vorhanden. Bei Bürsten besteht die Wahl zwischen soften, weichen und harten Borsten. Borsten können entweder künstlich, oder auch aus Tierhaaren (z.B. Schwein, Pferd) hergestellt werden. Kämme und Bürsten gelten übrigens als die ältesten Werkzeuge in unserer Geschichte. Ganz zu Anfang wurden Kämme aber noch aus Knochen oder Fischgräten hergestellt. Doch die Möglichkeiten haben sich heute zum Glück weiterentwickelt. Für mehr Glanz und Geschmeidigkeit sorgt heute die moderne Ionenbürste. Dennoch sollten Holzbürsten keinesfalls im Haushalt fehlen.

Bürsten & Kämme: Ionenbürste für mehr Pflege im Haar

Eine Ionen-Haarbürste bringt dank der neuen Technologie mehr Geschmeidigkeit und auch Glanz in unser Haar. Bei fast jeder Frau lässt sich eine solche Bürste bereits finden und gehört zum täglichen Pflegeutensil einfach dazu. Besonders bei langen Haaren können Sie mit der Ionenbürste Knoten einfach und ohne Probleme entfernen. Die Technologie ist dabei identisch mit dem Ionen-Föhn. Über die Bürste werden Ionen direkt an die Haare weitergeleitet. Dabei ergeben sich mehrere Vorteile. Die Ionen-Haarbürsten verhindert die statische Aufladung. Das Problem der fliegenden Haare, die immer zu Berge stehen, ist damit vorbei.

Gleichzeitig, und das ist ein angenehmer Nebeneffekt, sorgt die Ionenbürste auch für mehr Pflege. Durch das Beifügen von Ionen erhöht sich die Feuchtigkeit. Nutzen Sie diese Kämme regelmäßig, sorgt das in der Regel für mehr Glanz und ein geschmeidiges Aussehen. Mit einer Ionenbürste erhalten Sie bereits nach wenigen Tagen gesündere Haare. Viele gute Produkte lassen sich zum günstigen Preis im Online Shop finden.

Genau wie normale Bürsten, ist die Ionenbürste formschön und ebenso handlich. Von der Größe unterscheidet sie sich nur wenig von den herkömmlichen Bürsten. Zum Betrieb sind Batterien notwendig, diese liegen meistens der Verpackung bei. Was sehr erfreut, alle Modelle lassen sich auch in der Nacht anwenden, ohne den Partner aufzuwecken. Eine Ionenbürste summt leise, kaum hörbar im Betriebsmodus vor sich hin. Bereits bei der ersten Verwendung ist der Anti-Frizz-Effekt zu erkennen. Die Haare werden mit diesen Bürsten glatt wie Seide.

Bürsten für jeden Haartyp
Jeder Haartyp ist anders. Bei Bürsten sind neben der Ionenbürste weiterhin auch Holzbürsten im Trend. Doch welche Bürste sollten wir nun an unser Haar lassen? Die elektrischen Bürsten mit Ionen Technik sind derzeit heiß begehrt. Sie schützen vor dem Aufladen und verhindern auch ein Fliegen der Haare. Die statische Aufladung erfolgt oft durch zu langes Föhnen. Werden Frauen befragt, fällt die Antwort unterschiedlich aus. Einige bejubeln die Ionenbürste und preisen sie als neues Wundermittel, andere bevorzugen richtige Holzbürsten mit Naturborsten. Schnell wird dabei erkennbar, dass die Wahl der richtigen Bürste zunächst reine Geschmacksache ist.
Lange Haare:
Frauen mit langen Haaren werden viele Vorzüge in der Ionenbürste erkennen können. Gerade die langen Haare lassen sich viel einfacher als mit normalen Bürsten kämmen. Oft eignet sich sogar eine kombinierte Anwendung. Die Ionenbüste sollte für die Haarseiten verwendet werden, für die direkte Kopfhaut die Holzbürste.

Kurzes- bis mittellanges Haar:
Die klassische Bürste eignet sich für kurzes und mittellanges Haar. Allerdings ist der Kraftaufwand mit den Holzbürsten höher als bei der Ionenbürste. Umso länger das Haar also ist oder wird, desto sinnvoller wird die Ionenbürste. Aber auch schon bei mittellangem Haar lohnt sich die Anschaffung von Bürsten mit Ionen-Technologie. Preislich ist der Unterschied kaum prägnant. Auch gute Holzbürsten gehen schnell im Preis nach oben. Wer gute Qualität wünscht, findet Holzbürsten im Vergleich zu den Bürsten mit der neuen Technologie preislich fast immer auf gleicher Höhe.

Unterschiede der Bürsten:
Holzbürsten sind handlich, genau wie die Technologiebürsten. Beide liegen gut in der Hand und sind problemlos zu bedienen. Der Kraftaufwand bei Holzbürsten ist aber größer. Das macht sich besonders bei längerem Haaren in den Armen schnell bemerkbar. Der größte Unterschied liegt aber bei den Borsten. Holzbürsten haben entweder künstliche oder Borsten aus Naturhaar. Bei einer Ionenbürste sind diese aus Plastik.

Sind Kämme denn überhaupt noch sinnvoll?
Kämme galten neben den Bürsten oft als reine Domäne der Frau. Doch Frauen nutzen heute immer öfters nur noch Bürsten. Der Griff zum Kamm erfolgt nur noch selten. Kämme werden stattdessen immer häufiger von Männern verwendet. Es gehört sogar zum guten Ton, einen kleinen Kamm bei sich zu führen. Diskret in der Jackentasche. Auch die Materialauswahl ist bei einem Kamm nach wie vor groß. Von Kunststoff, Holz bis hin zu edlen Glanzmaterialien.

Achten sollte Mann und Frau auf den Abstand der Zinken. Der grobe Zinkabstand eignet sich vorwiegend zum Entwirren, der feine hingegen zum auskämmen und frisieren. Im Handel sind auch Lockenkämme zu finden, die besonders für lockiges Haar geeignet sind und nach dem Haare waschen verwendet werden können. Diese Kämme verfügen meistens über breite und weit auseinanderstehende Zinken. Damit können auch ohne große Schmerzen verhedderte Strähnen voneinander gelöst werden. Nasses Haar kann leicht brechen, es ist nicht so elastisch wie trockenes Haar. Deswegen dürfen Sie bei nassem Haar nie Kämme mit engen Zinken verwenden. Die Haare können nicht nur brechen, sondern auch zerkratzen und werden zudem statisch aufgeladen. Kämme mit engen Zinken sollten daher nur bei trockenem Haar Anwendung finden.
Nach oben