Kategorien

Campingmöbel (1.125 Ergebnisse aus 100 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Max. Belastbarkeit
Max. Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit wird in Kilogramm angegeben. Sie sagt aus, bis zu welchem Gewicht die Campingmöbel ausgelegt sind. Eine höhere Belastung kann zu Schäden an den Möbeln führen.

Bezugsstoff
Alle anzeigen
Max. Anzahl Personen
Alle anzeigen
Farbe
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Lafuma
Westfield
Eckla
bel-sol
Outwell
Brunner
Anaconda
Dukdalf
hanSe
Crespo
10T Outdoor Equipment
Wl
Walkstool
Cormoran
Helinox
Fox
Relaxdays
Coleman
Meerweh
Eurotrail
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


47 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Campingmöbel

Wenn der Sommer kommt, ist auch wieder die Zeit gekommen, sich auf den Campingurlaub vorzubereiten. Eine Bestandsaufnahme wird fällig. Sie sollten alles, was mit dem Campingmobil oder mit dem Wohnwagen zu tun hat, gründlich unter die Lupe nehmen. Sind die Campingstühle noch in Ordnung? Ist der Campingstisch noch stabil oder wird es Zeit für einen neuen Tisch? Ist es sinnvoll, neue Camping-Möbel zu kaufen oder können die Möbel noch mal ein bisschen aufpoliert werden?

Es sind viele Fragen zu klären, denn schließlich soll der nächste Campingurlaub mit der ganzen Familie ein voller Erfolg werden. Wenn die Outdoor-Möbel vielleicht nur kleine Fehler haben oder einen neuen Anstrich benötigen, dann sollten Sie frühzeitig mit den Renovierungs- und Reparaturarbeiten anfangen. Wenn die Entscheidung für einen Tisch, neue Stühle und Sonnenliegen fällt, dann wird es Zeit, sich danach umzusehen. Im Gartenfachhandel vor Ort gibt es oft eine gute Auswahl, aber das Internet hat deutlich mehr Auswahl zu bieten. Denn im Web gibt eine Vielzahl von Online-Shops, die Camping-Möbel in allen Variationen und auch in allen Preislagen anbieten. Schauen Sie sich in aller Ruhe um, bevor eine endgültige Wahl fällt, denn schließlich wollen Sie ja an den Möbeln für den Campingurlaub so lange, wie möglich Freude haben.

Welche Camping-Möbel sind die richtigen?

Wenn es um die Auswahl bei Campingmöbeln geht, haben Sie die berühmte Qual der Wahl, denn es werden viele verschiedene Designs und auch Materialien angeboten. Sie können einen Alu Campingtisch bekommen, aber auch einen Tisch aus edlem Holz. Das Gleiche gilt auch für die Stühle. Wie wäre es mit einem klassischen Deckchair, vielleicht aus Teakholz oder soll es doch lieber ein Klappstuhl fürs Camping sein?

Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie über die Vor- und Nachteile nachdenken. Die Pflege der Möbel sollte dabei berücksichtigt werden, denn Camping-Möbel aus Metall oder auch Kunststoff lassen sich in der Regel leichter sauber halten als Möbel aus Holz. Dafür sehen die Holzmöbel aber wesentlich eleganter und stilvoller aus. Wägen Sie das Für und Wieder genau ab und entscheiden Sie sich dann.

Camping-Möbel aus Holz und Kunststoff
Camping-Möbel aus Holz sind meist ein wenig teurer als Möbel aus Kunststoff oder Metall, dafür haben Sie damit aber ein ganz besonderes Ambiente. In der Regel werden tropische Hölzer wie Teak für Outdoor-Möbel verarbeitet, da diese Hölzer zum einen sehr stabil und zum anderen auch resistent gegen die Witterung sind. Ein Campingtisch aus Teakholz kann schon mal einen Regenguss verkraften. Der Nachteil bei dieser Art Camping-Möbel ist aber, dass Sie sich von Zeit zu Zeit die Mühe machen müssen, die Tische, Stühle und Sonnenliegen mit einem Holzschutzmittel zu streichen und sie zu imprägnieren. Camping-Möbel aus Kunststoff sind so etwas wie Klassiker unter den Outdoor-Möbeln. Keine anderen Möbel werden so oft verkauft wie die Modelle aus robustem Kunststoff. Die Campingstühle lassen sich sehr gut reinigen, sie sind leicht und daher ohne Probleme zu transportieren und sie lassen sich mühelos zusammenklappen und verstauen. Dazu kommt, dass Camping-Möbel aus Kunststoff nicht verrotten und Sie lange Freude an diesen Möbeln haben werden. Wahlweise gibt es diese Möbel in vielen Farben und Ausführungen, als Hochlehner ebenso wie auch als schicke Bistromöbel.

Camping-Möbel aus Metall und Rattan
Diese Camping-Möbel sind etwas für echte Nostalgiker, denn Camping-Möbel aus Metall, wie beispielsweise Eisen, haben neben der schönen Optik leider auch einige Nachteile. Sie lassen sich zwar einfach sauber halten, aber sie sind relativ schwer und sie sollten auch dem Regen nicht zu lange ausgesetzt sein. Günstiger und leichter sind Metall Camping-Möbel aus Aluminium. Ihr Nachteil besteht allerdings darin, dass sie nicht allzu lange halten und daher meist nach wenigen Jahren neue Tische und Stühle gekauft werden müssen.

Neben Kunststoff, Metall und Holz gibt es aber noch ein weiteres Material, das sich hervorragend für Camping-Möbel eignet. Dieses Material heißt Polyrattan und hat sich besonders in den letzten Jahren als ein echter Verkaufsrenner erwiesen. Was die Optik angeht, so erinnern diese besonderen Camping-Möbel an das natürliche Rattan, aber es handelt sich um Kunststoff. Möbel aus Polyrattan sind ausgesprochen pflegeleicht und lassen sich schnell mit warmem Wasser sauber wischen. Sie können Regen gut vertragen und sehen noch dazu sehr edel aus. Extravagant sind Polyrattan Outdoor-Möbel, die für ein ganz besonderes Flair mit Metallelementen kombiniert werden. Viele der Tische und Stühle lassen sich bequem zusammenklappen und finden so Platz im Campingwagen.

Camping-Möbel selber bauen
Wenn Sie nichts „von der Stange“ haben wollen und vielleicht ein bisschen handwerkliches Geschick besitzen, können Sie Ihre Campingmöbel auch selbst bauen. Im Internet oder auch im Baumarkt bekommen Sie alles, was Sie für Tische und Stühle aus Holz benötigen. Sie können aber auch komplette Bausätze kaufen, die den Zusammenbau ein wenig einfacher machen. Auf diese Weise bekommen Sie immer individuelle Möbel und sparen unter Umständen auch noch eine Menge Geld. Was Sie mitbringen müssen, ist lediglich ein bisschen Zeit und Geduld.

Camping-Möbel gebraucht kaufen
Der Kauf von gebrauchten Campingmöbeln ist eine weitere Möglichkeit zu sparen. Auch hier bietet das Internet auf vielen Seiten eine mehr als große Auswahl. Der Nachteil beim Kauf von Secondhand-Möbeln besteht aber meist darin, dass Sie die Möbel selbst abholen müssen. Wenn der Platz im eigenen Wagen nicht ausreicht und auch kein Anhänger zur Verfügung steht, muss extra ein Wagen gemietet werden. Bei einigen Möbeln lohnt sich dieser Aufwand, denn besonders hochwertige Outdoor-Möbel können Sie für echte Schnäppchenpreise bekommen.

Liegestühle und die dazu passenden Auflagen
Zu Ihren neuen Camping-Möbeln müssen Sie natürlich auch die passenden Auflagen kaufen. Hier ist die Auswahl im Internet wirklich riesig. Zu allen Stühlen bekommen Sie auch die richtigen Auflagen, in vielen verschiedenen Farben und Mustern. Auch wenn es um die Bequemlichkeit geht, gibt es unterschiedliche Angebote. Praktisch sind zum Beispiel Auflagen, die einen Reißverschluss haben. Hier können Sie die Hülle einfach in die Waschmaschine stecken, anschließend bügeln und schon sieht alles wieder wie neu aus. Ob Stuhlkissen oder Auflagen für den Hochlehner, für jeden Geschmack ist das Passende dabei.

Um die Auflagen auch im Keller oder in der Garage sicher aufzubewahren, sollten Sie eine Aufbewahrungskiste kaufen. In der Kiste kann alles verstaut werden und staubfrei bis zum nächsten Sommer lagern. Klassische Liegestühle mit einem Stoffbezug werden für den Campingurlaub immer wieder gerne genutzt, auch wenn diese Camping-Möbel in früheren Zeiten so ihre Tücken hatten, besonders wenn es um das Auseinanderklappen ging. Die Liegestühle der heutigen Generation lassen sich nicht nur leicht handhaben, sie sind auch platzsparend und passen ebenso gut in den Kofferraum wie in den Wohnwagen. Mit einem schicken Design sind die Liegestühle von heute ein Hingucker und nicht nur perfekt für alle, die Nostalgie mögen.
Nach oben