Motoröle 10W-40 (2.127 Angebote bei 30 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (65)
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
SAE-Klasse
Alle anzeigen
Nutzinhalt (Liter)
Einsatzbereich
Spezifikation
Alle anzeigen
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

89 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Interessantes

Motoröl 10W-40 – Mehrbereichsöl für die ganzjährigen Verwendung bis zu -30 Grad Celsius

Die Verwendung eines passenden Motoröles ist bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor unerlässlich. Da in einem solchen Motor viele bewegliche Teile aus Metall mit hohen Geschwindigkeiten am Werk sind, soll das Motoröl verhindern, dass diese Teile aneinander reiben und dadurch innerhalb kürzester Zeit verschleißen würden. So wird durch das Motoröl ein dünner und beständiger Schmierfilm erzeugt, der nicht nur entsprechenden Abrieb durch einen eventuellen Direktkontakt von Metall auf Metall unterbinden soll, sondern die Bauteile und den Motorinnenraum vor Korrosion und Oxidation schützen soll. Außerdem dient das Motoröl der Kühlung und der Feinabdichtung des Motorinnenraums und ist auch nicht unwesentlich an dessen Reinigung beteiligt. Da moderne Fahrzeugmotoren bei Kälte im Winter ein möglichst dünnflüssiges Öl und im Sommer bei höheren Temperaturen ein etwas dickflüssigeres Öl für einen stabilen Schmierfilm benötigen, greift man heute zu sog. Mehrbereichsölen, die in der Regel mit Bezeichnungen wie Motoröl 10W-40 beschrieben werden und sowohl im Sommer als auch im Winter verwendet werden können.

Was bedeutet Motoröl 10W-40 ?

Die unterschiedlichen Motorenöle auf dem Markt unterschieden sich unter anderem durch ihre sog. Viskosität, eine spezielle Bezeichnung ihrer individuellen Fließeigenschaften bei unterschiedlichen Temperaturen. Die Wahl des passenden Öls ist nicht nur von den üblicherweise vorherrschenden Außentemperaturen im entsprechenden Verwendungsgebiet der Fahrzeuge, sondern auch ganz speziell von der Bauart des Motors des entsprechenden Fahrzeuges abhängig, da manche Motoren bauartbedingt während des Betriebs deutlich heißer werden als andere. Bei vielen Fahrzeugen kommt z.B. ein Mehrbereichs Motoröl 10W-40 zum Einsatz, wobei die 10 vor dem W das Fließverhalten des Öls bei Kälte beschreibt, während Fachkundige durch die Angabe „40“ hinter dem W entnehmen können, dass das Öl auch bei heißeren Temperaturen im Sommer noch ein gutes Fließverhalten aufweist. Im Grunde lässt sich an der Bezeichnung bei einem Motoröl 10W-40 erkennen, dass das Öl im Winter dünn wie ein spezielles Winteröl der Viskosität 10 W ist, während es im Sommer die Dickflüssigkeit eines Sommeröles mit der Viskosität 40 erreicht. Motoröl 10W-40 eignet sich zum ganzjährigen Einsatz bei Temperaturen von bis zu -30 Grad Celsius.
Nach oben