Schwerlastregale

(19.348 Angebote bei 47 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Schwerlastregale


Aktualisiert: 31.08.22 | Autor: Andrea Schreiner

Schwerlastregal: Auf den Punkt

  • Die Preise für ein Schwerlastregal reichen von unter 200 € bis zu 2.500 € und mehr, je nach Größe, Qualität, Material und Anzahl der Böden.
  • Die häufigsten Materialien für das Gerüst eines Schwerlastregals sind ABS-Plastik, Aluminium, Holz und Stahl.
  • Die Regalböden eines Schwelastregals können aus Kunststoff, Spanplatten, Stahlblech, Holz und einigen weiteren Materialien bestehen.
  • Bekannte Hersteller von Regalen für hohe Gewichtsbelastung sind unter anderem Arebos, DayPlus, Hanse, Huini, Monzana, Schulte Lagertechnik, Simonrack, Songmics, Regalux, Relaxdays und viele mehr.
  • Die Lagerregale können Sie häufig mit einer beliebigen Anzahl von zusätzlichen Elementen wie Böden, Türen oder Schubladen erweitern.
  • Schwerlastregale sind oft frei konfigurierbar: So gibt es die Produkte auch als Eckregal, für Dachschrägen oder als Wandregal.
  • Lagerregale speziell für die Industrie entsprechen bestimmten Sicherheitsnormen und sind oft besonders lange haltbar.

Das passende Schwerlastregal für alles, was groß und gewichtig ist

Wohin damit? Die Frage stellt sich in vielen Haushalten. Hobbies und Heimwerkerbedarf fordern nicht nur Platz, sondern auch eine belastbare Ablagemöglichkeiten. Selten gebrauchte, schwere und voluminöse Dinge brauchen eine strukturierte und gut bedienbare Lagerung. Von der Kiste Bücher übers Geschirr-Service bis zum kleinen Maschinenpark kommt schnell ein hohes Gewicht zusammen. Ein stabiles Schwerlastregal mit den passenden Maßen bringt hier meist die Lösung: Rahmen und Regalböden sind für Gewichtiges konzipiert, und der Zusammenbau ist meist mit haushaltsüblichem Werkzeug wie Schraubendreher und Gabelschlüssel möglich. Bei vielen Stecksystemen kommen Sie sogar ohne Werkzeug aus.

Viele Angebote enthalten Basismodelle, die Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und baulichen Voraussetzungen selbst konfigurieren können. Mit den zusätzlichen Modulen entsteht dann für jede Garage, jedes Gerätehaus und jeden Keller ein passendes Regal.

Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Varianten ein.

Die wichtigsten Kaufkriterien für ein Schwerlastregal

Welche Faktoren sind besonders interessant, wenn es um das genau richtige Lagerregal geht? Vom Material bis zum Zubehör erfahren Sie hier mehr darüber.

  • Aufbau
    Generell können Sie zwischen Stecksystemen und verschraubten Systemen wählen. Zur finalen Positionierung der Teile kann ein Gummihammer gute Dienste leisten. Auch Handschuhe sind hilfreich – vor allem dann, wenn scharfe Kanten vorhanden sind. Viele Produkte ab den mittleren Preisklassen sind entgratet – das heißt, dass produktionsbedingte Unregelmäßigkeiten entfernt sind. Dadurch verringert sich die Verletzungsgefahr.
  • Formen und Maße
    Viele Schwerlastregale – egal ob zum Schrauben oder im Stecksystem – lassen sich beliebig erweitern. Sie können also zum Basisregal einfach die passenden Teile hinzukaufen. Bei besonders flexiblen Systemen lassen sich sogar Ecken und Dachschrägen passend ausfüllen. So genannte Weitspannregale bieten besonders breite Ablageflächen um die 200 cm und mehr.
  • Gewicht
    Schwerlastregale mit Böden aus Kunststoff können erstaunlich leicht sein: In den Maßen 180x40x90 cm können dies um die 12 Kilogramm (kg) sein. Stahl-Regale können bei gleichen Maßen gut das Dreifache auf die Waage bringen, Holz in etwa das Doppelte.
  • Material
    Sie finden unter der Bezeichnung Schwerlastregal viele Werkstoff-Varianten, die sich in ihrer Haltbarkeit und Tragkraft stark unterscheiden. Einfache Kunststoffe und Holz – etwa Kiefernholz – finden Sie in den unteren Preisbereichen. Stoß- und kratzfester ABS-Kunststoff und einige Holzarten wie Buche sind bereits etwas hochwertiger. Aluminium ist besonders leicht. Metalle sind häufig verchromt, pulverbeschichtet oder verzinkt, um Korrosion und Kratzer zu verringern. Rostfreier Edelstahl in solider Ausführung ist oft in den oberen Preislagen zu finden. Profi-Regale für Industrie und Handwerk bieten sich hier besonders häufig an.
  • Traglast und Fachlast
    Wenn eine Traglast angegeben ist, gilt diese immer für das gesamte Regal. Interessant ist außerdem die Fachlast – also das Maximalgewicht pro Regalboden. Sie verlängern die Lebensdauer Ihres Regals, wenn Sie die Höchstgewichte nicht ausreizen. Generell bieten Kunststoffregale deutlich weniger Tragkraft als Metallregale.

Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum besonders robusten Lagerregal, dem so genannten Schwerlastregal.

Was ist ein Palettenregal?

Ein Palettenregal ist in der Regel kein Trendmöbel aus Paletten. Es ist vielmehr eine Lagermöglichkeit für Paletten mit und ohne Inhalt. Sie lassen sich mit dem Gabelstapler oder anderen geeigneten Fahrzeugen füllen und leeren. Für die gewerbliche Nutzung kann ein solches Regal eine sehr große Arbeitserleichterung sein und Platz einsparen. Ab einer bestimmten Höhe sind allerdings bestimmte gesetzliche Auflagen zu beachten, was die Arbeitssicherheit betrifft.

Welche Schwerlastregale schneiden in einschlägigen Test besonders gut ab?

Einzelne Heimwerkermagazine bewerten gelegentlich Schwerlastregale und beschreiben sie dabei ausführlich. Auch Nutzerbewertungen können Ihnen eine Vorstellung vermitteln, ob ein Produkt zu Ihren Bedürfnissen passt und sich leicht aufbauen lässt. Große Testmagazine wie Stiftung Warentest oder andere haben hingegen keine aktuellen Tests im Angebot.

Welche Features gibt es für ein Schwerlastregal, und was sind die Vor- und Nachteile?

Hier sehen Sie, welche Extras möglich sind. Über die generellen Eigenschaften von Schwerlastregalen erfahren Sie mehr in unserem Beitrag zu den Kaufkriterien.

  • Türen
    Türen bilden ein zusätzliches Ordnungselement und schützen Ihr Lagergut vor Staub und Licht. Sie erhöhen allerdings den Preis und die Dauer des Aufbaus.
  • Rollen
    In großen Räumen können Regale auf Rollen die Flexibilität erhöhen. Achten Sie bei Produkten mit Rollen auf besonders gute Qualität, denn ein defekter Schwachpunkt im unteren Bereich eines Regals ist immer mit besonders viel Aufwand verbunden. Das gilt selbstverständlich auch für die Standfüße jedes Schwelastregals.
  • Metallböden
    Böden aus Metall sind hygienischer als Holzböden und meist auch leichter. Sie können außerdem mehr Gewicht tragen als die meisten Kunststoffböden. Achten Sie nicht nur auf die Gesamt-Traglast des Regals, sondern auch auf die Traglast des jeweils einzelnen Bodens.
  • Schubladen
    Für Kleinteile und generell zum Sortieren und Ordnen sind Schubladen sehr praktisch. Allerdings sind sie im Aufbau oft etwas zeitaufwändig.
  • Rückwand
    Eine Rückwand sorgt dafür, dass keine kleineren und schmalen Teile hinter das Regal fallen. Außerdem fällt dort auch weniger Staub an und die Wand des Raums ist vor Kratzern geschützt. Eine Rückwand erhöht allerdings das Gesamtgewicht, und der Aufbau dauert länger. Außerdem fällt ein möglicher Spielraum in der Tiefe weg.
  • Auszug
    Ähnlich wie bei einem Backofen kann ein Auszug nach vorne die Bequemlichkeit bei der Verwendung erhöhen. Wenn Sie häufiger tief liegende, schwere Gegenstände entnehmen müssen, lohnt sich die Integration von Auszügen. Ähnlich wie bei Schubladen kann der Aufbau dadurch deutlich aufwändiger werden.
  • Dach
    Ein Dach schützt vor Staub auf dem darunter liegenden Regalboden und vor Schrammen in der Decke. Natürlich stellt es gleichzeitig eine Höhenbegrenzung für die eingelagerten Gegenstände dar.
  • Ohne Schrauben
    Schraubenfreie Stecksysteme können viel Zeit sparen, wenn sie passgenau hergestellt sind. Erfahrungsgemäß ist dies in den besonders niedrigen Preisklassen nicht durchgehend der Fall.
  • Ohne scharfe Kanten
    Entgratete Kanten sind ein Muss, wenn Sie Ihr Regal häufig verwenden oder häufig neu aufbauen. Sie können Ihnen Verletzungen ersparen und sind insgesamt angenehmer in der Verwendung.

Welches Schwerlastregal eignet sich besonders gut wofür?

Einige Spezialformen und bestimmte Materialien können Ihnen besonders gute Dienste leisten. Hier fassen wir für Sie die gängigsten Produkte zusammen.

Einsatzzweck

Regalart

Besonderheiten

Reifen

Reifenregale

Für Hochkant-Lagerung von Reifen und Felgen

Paletten

Palettenregale

Mit Gabelstapler zu bedienen

Lebensmittel (schwere Konserven, Großmengen)

Lebensmittelregale; Regale aus glattem, rostfreiem Metall oder mit Hygienebeschichtung

Leicht zu reinigen

Feuchträume/feuchte Keller

Kunststoffregale

Pflegeleicht und wasserfest

Gelegentlich Spritzwasser oder häufiges Reinigen

Verzinkte, verchromte oder pulverbeschichtete Bauteile/ Aluregale

Mittlerer bis sehr guter Korrosionsschutz

Großes Lagergut

Weitspannregale

Besonders breit aufgeteilt

Langes Lagergut, z.B. Holzlatten

Kragarmregale

Bestehen aus Strahlträgern mit herausragenden Armen, ohne Regalböden

Benötige ich für die Nutzung eines Lager- oder Schwerlastregals einen speziellen Boden?

Für private Zwecke genügt in der Regel ein druckstabiler, kratzfester, rutschfester und absolut ebener Untergrund. Falls Sie Ihr Regal nicht ebenerdig aufbauen möchten, sind eventuell Fragen der Statik zu klären. Das hängt davon ab, wie schwer die Gegenstände sind, die Sie lagern möchten.

Muss ich das Lastregal an einer Wand befestigen?

Manche besonders schweren Regale sind allein durch ihr Gewicht bereits recht stabil, andere brauchen zusätzliche Fixierpunkte. Achten Sie bei den Herstellerangaben darauf, ob und wie Sie Ihr Lastregal an der Wand sichern müssen. Prüfen Sie auch die Beschaffenheit der vorgesehenen Wand – nicht jedes Material ist geeignet. Aus Gründen der Sicherheit ist es sehr wichtig, die Hinweise des Herstellers zu befolgen.

Gibt es Tipps für eine effektive Nutzung der Regalfächer im Schwerlastregal?

Achten Sie darauf, dass besonders schwere Lasten möglichst ohne Bücken entnehmbar sind. Stellen Sie schwere Gegenstände nicht vor leichte, das erleichtert das Entnehmen der hinten gelagerten Dinge. Einzelne, sehr schwere Stücke liegen am Rand des Regalbodens am besten: So biegt sich die Mitte nicht zu sehr durch. Verteilen Sie generell die Lasten so gleichmäßig wie möglich.

Wie wird das Schwerlastregal geliefert und wie kann ich mich optimal auf die Lieferung vorbereiten?

Üblich ist der Versand per Spedition in zerlegtem Zustand. Achten Sie darauf, ob die Spedition einen genauen Lieferzeitpunkt anbieten kann, und stellen Sie sicher, dass Sie dann anwesend sein können. Häufig ist die Ware in mehrere Verpackungseinheiten aufgeteilt. Dies ist meist auf den Paketlabels vermerkt; dort finden Sie Angaben wie „Paket x von insgesamt x“. Nachzählen lohnt sich also. Stellen Sie sicher, dass der Platz für alle Teile frei und zugänglich ist – und wenn es sich um eine umfangreiche Lieferung handelt, organisieren Sie HelferInnen, um alles an seinen Bestimmungsort im Haus oder der Garage zu bringen.

Kann ich ein Schwerlastregal auf Rechnung bestellen?

Die Anbieter von Werkstatteinrichtungen haben ganz unterschiedliche Optionen zu bieten, wenn es um die Bezahlung von Schwelastregalen geht. Einige bieten die direkte Bezahlung der Rechnung an, andere setzen auf Dienstleister wie Klarna und andere. Auch eine Ratenzahlung ist hier und da möglich.

Vielleicht muss es ja nicht gleich ein Schwerlastregal sein: Für das Einlagern von Haushaltsbedarf reicht oft auch ein normales Kellerregal. Unser Ratgeber Kellerregale verrät Ihnen mehr darüber.


Als Verlagslektorin und Mit-Autorin für Gastroführer hatte ich einen kulinarischen Berufsstart. Es folgte erst ein längeres Intermezzo beim Radio, danach vielfältige Aufgaben als Zeitungsredakteurin. Nach spannenden Jahren bei einer PR-Agentur bin ich nun seit 2013 bei billiger.de rund ums Online-Shopping aktiv.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben