Kategorien

Dreiräder (1 - 24 von 378)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Altersempfehlung ab (Jah...
Altersempfehlung ab (Jahren)

Das Mindestalter bezeichnet das Alter, ab dem Kinder ein bestimmtes Spielgerät oder Werkzeug benutzen können. Die Einschätzung ist abhängig von Körpergröße, Kraft oder der geistigen Entwicklung.

Max. Belastbarkeit
Max. Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit gibt an, wie schwer das Kind bei der Benutzung höchstens sein sollte.

Funktionen
Funktionen

Die Funktionen geben weitere besondere Eigenschaften des Dreirads an, die zum Beispiel Sicherheitsaspekte zusätzlich unterstützen.

Alle anzeigen
Rahmenmaterial
Rahmenmaterial

Als Material für Dreiräder kommt vorwiegend Metall oder Kunststoff zum Einsatz. Metalldreiräder sind etwas schwerer, dafür aber auch stabiler als Ausführungen in Kunststoff.

Alle anzeigen
Bereifungsart
Bereifungsart

Als Bereifung für Dreiräder kommt Gummi oder Kunststoff in Frage. Flüsterreifen sind besonders leise und auch für Innenräume geeignet. Mit Luftbereifung ist das Kind auch auf unebenen Untergründen gut unterwegs.

Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen

Sie sind auf der Suche nach einem Dreirad?

Unser Ratgeber hilft Ihnen, das passende Dreirad für Ihr Kind zu finden.
Beliebte Marken
  • smoby
  • Kettler
  • Smart Trike
  • PUKY
  • Moni
  • INJUSA
  • MIWEBA
  • Fisher-Price
  • Molto
  • Hudora
  • Feber
  • micro
  • United Kids
  • Moni Trade Ltd
  • Trike Star
  • Caretero
  • Kiddo by Raygar
  • Kinderkraft
  • DEUBA
  • Bentley
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Smoby Baby Driver Komfort MIxte (434208)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Max. Belastbarkeit
50 kg
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf, Lenker f...
ab76,00 * 10 Preise vergleichen
Smoby Baby Balade pink (444207)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Funktionen
Freilauf
Rahmenmaterial
Stahl
ab58,00 * 6 Preise vergleichen
Smoby Be Move Komfort Pop (444246)
Altersempfehlung ab (Jahren)
1.0 Jahre
Max. Belastbarkeit
30 kg
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf, Lenker f...
ab34,20 * 6 Preise vergleichen
Smoby Baby Balade grün (444192)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Funktionen
Freilauf, Lenker feststellbar
Rahmenmaterial
Metall
ab47,50 * 9 Preise vergleichen
Smoby Baby Balade 2 in 1 blau (444208)
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf
Rahmenmaterial
Metall
Bereifungsart
Flüsterreifen
ab59,70 * 6 Preise vergleichen
Kettler Happytrike Princess (0T03035-0010)
Altersempfehlung ab (Jahren)
2.0 Jahre
Max. Belastbarkeit
50 kg
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf
ab64,95 * 8 Preise vergleichen
Smart Trike Glow Touch Steering 4 in 1 blau (6402900)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Max. Belastbarkeit
18 kg
Funktionen
Freilauf
ab96,90 * 4 Preise vergleichen
Smart Trike Breeze grün/blau (609-0100)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf, Lenker f...
Rahmenmaterial
Metall
ab59,99 * 5 Preise vergleichen
Kettler Toptrike Air Boy (0T03050-5020)
Altersempfehlung ab (Jahren)
2.0 Jahre
Max. Belastbarkeit
50 kg
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf, Lenker f...
ab94,95 * 10 Preise vergleichen
Smart Trike Glow schwarz/weiß (6402400)
Altersempfehlung ab (Jahren)
3.0 Jahre
Funktionen
Freilauf
Rahmenmaterial
Metall
ab96,90 * 3 Preise vergleichen
Smoby Baby Driver Komfort blau (740601)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf
Rahmenmaterial
Metall
ab87,00 * 6 Preise vergleichen
Puky CAT S6 Ceety schwarz (2401)
Altersempfehlung ab (Jahren)
1.5 Jahre
Funktionen
Handbremse, größenverstellbar, Freila...
Rahmenmaterial
Metall
ab215,90 * 5 Preise vergleichen

Puky CAT S6 Ceety bronze (2400)
Altersempfehlung ab (Jahren)
1.5 Jahre
Max. Belastbarkeit
25 kg
Funktionen
Handbremse, größenverstellbar, Freila...
ab215,90 * 4 Preise vergleichen
Moni Tricycle Flexy 3 in 1 Dreirad, Gummireifen, Lenkstange, Korb, klappbar
Farbe
blau
ab112,95 * 3 Preise vergleichen
INJUSA Dreirad 4-in-1 (5700944.767)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.5 Jahre
Max. Belastbarkeit
25 kg
Funktionen
größenverstellbar, Lenker feststellbar
ab107,66 * 3 Preise vergleichen
Smoby Dreirad Be Move Komfort, rosa
Farbe
rosa
ab41,50 * 8 Preise vergleichen
Smart Trike Recliner Infinity 5-in-1 lila (8400800)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Funktionen
Freilauf
Rahmenmaterial
Metall
ab174,99 * 7 Preise vergleichen
Smart Trike Recliner Infinity blau (8400700)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Max. Belastbarkeit
30 kg
Funktionen
Freilauf
ab162,32 * 9 Preise vergleichen
Smoby Be Move, rosa
Farbe
pink
ab34,71 * 5 Preise vergleichen
Puky CAT S6 Ceety 2016 bronze (2410)
Altersempfehlung ab (Jahren)
1.5 Jahre
Funktionen
Handbremse, größenverstellbar, Freilauf
Bereifungsart
Flüsterreifen
ab239,99 * 2 Preise vergleichen
Smart Trike Glow Touch Steering 4 in 1 pink (6402200)
Funktionen
Freilauf
Rahmenmaterial
Metall
Bereifungsart
Gummireifen
ab96,90 * 3 Preise vergleichen
INJUSA City blue (7262D803)
Altersempfehlung ab (Jahren)
0.8 Jahre
Max. Belastbarkeit
50 kg
Funktionen
größenverstellbar, Freilauf
ab146,68 * 2 Preise vergleichen
MIWEBA Schieber 7-in-1 rot
Altersempfehlung ab (Jahren)
2.0 Jahre
Funktionen
Freilauf
Bereifungsart
Luftreifen
ab104,90 * 4 Preise vergleichen
MIWEBA Schieber 7-in-1 blau
Altersempfehlung ab (Jahren)
2.0 Jahre
Funktionen
Freilauf
Bereifungsart
Luftreifen
ab104,90 * 5 Preise vergleichen

16 1 10
1
2
3
4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wissen Kompakt

Sie sind der Klassiker unter den Kinderfahrzeugen: Seit vielen Generationen zählen Dreiräder zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln für kleine Mädchen und Jungen. Gerade, wenn Ihr Kind noch zu klein für ein Fahrrad ist, kann ihm ein Dreirad viel Freude bereiten. So ebnet dieses nicht nur den Weg in die erste selbstständige Fortbewegung, sondern stillt auch den Bewegungs- und Entdeckungsdrang Ihres Nachwuchses.
 
Ein Dreirad dient als Spielzeug und Sportgerät im Innen- und Außenbereich. Es kann durch das Treten der beiden Pedale eigenständig von Ihrem Kind bewegt oder mithilfe einer Schiebestange von Ihnen geschoben werden. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn Ihr Kind ermüdet oder aufgrund seiner Körpergröße die Pedale noch nicht erreicht. 

Dreiräder schulen und fördern die Grobmotorik und Koordination Ihres Kindes und bereiten es zugleich spielerisch auf das spätere Fahrradfahren vor.

Wissenswert
Dreiräder besitzen eine über 200-jährige Geschichte. 
Bereits 1769 entwickelte der Franzose Nicholas Cugnot ein motorisiertes Dreirad, das den Namen „Fardier“ (französisch für „Karre“) trug. Das von einer Dampfmaschine angetriebene Fahrzeug sollte als Transportmittel für die Artillerie dienen.
Beim Kauf eines Dreirades haben Sie eine große Auswahl an Modellen in zahlreichen traditionellen oder ausgefallenen Ausführungen. Neben der Ausstattung des Dreirades spielt auch dessen Design eine große Rolle, damit das Fahrzeug Ihrem Kind auch optisch gefällt und Spaß bereitet. Heutzutage können Sie aus verschiedenen kindgerechten Farben und Motiven wählen. 
 
Um Sie bei der Wahl eines geeigneten Dreirades für Ihr Kind zu unterstützen, haben wir im folgenden Ratgeber die wichtigsten Informationen zu Dreirädern für Sie zusammengetragen.
 

Kaufberater

Mit dem Kauf eines Dreirades machen Sie Ihrem Kind eine große Freude und unterstützen es dabei, seine Grobmotorik zu schulen und zu verbessern. Inzwischen gibt es Dreiräder für Kinder in zahlreichen Ausführungen. Dabei unterscheiden sich die Modelle nicht nur in ihrem Design und ihrer Farbe, sondern variieren auch in ihren Ausstattungsmerkmalen und den verarbeiteten Materialien. Damit Ihr Kind möglichst lange Freude an seinem Fahrzeug hat, haben wir nachfolgend die wichtigsten Kaufkriterien für Dreiräder für Sie zusammengefasst.

Erfahren Sie in unserem Kaufberater mehr zu den Themen
Bedenken Sie für den Kauf eines idealen Dreirades vor allem folgende Gesichtspunkte:
 
  • Wählen Sie ein altersgerechtes Modell.
    Dreiräder gibt es sowohl für Babys und Kleinkinder, die noch Anfänger im Dreiradfahren sind und vorrangig geschoben werden, als auch für Kinder, die schon erste Erfahrungen mit dem Fahrzeug gemacht haben. Je nach Größe und Altersklasse eignen sich somit nicht alle Modelle für Ihr Kind. Achten Sie daher auf die Altersangaben des Herstellers, um einen sicheren Einsatz und Fahrfreude zu gewährleisten.
  • Eine qualitativ hochwertige Ausstattung erhöht die Sicherheit und den Bedienkomfort eines Dreirades.
    Während Komponenten wie z.B. ein ergonomisch geformter Sitz oder Fußstützen für mehr Komfort und damit mehr Fahrspaß für Ihr Kind sorgen, tragen Gurt, Bremse und Lenkerpolster zu einem sicheren Umgang mit dem Kinderfahrzeug bei. 
  • Klären Sie vorab, auf welchem Untergrund das Dreirad hauptsächlich eingesetzt wird.
    Je nach Untergrund beeinflusst die Art der Bereifung den Fahrkomfort sowie die Lautstärke eines Dreirades. Wird das Dreirad beispielsweise vorrangig im Innenbereich auf glatten Böden genutzt, empfehlen sich bodenschonende Räder aus Gummi. Fährt Ihr Kind mit dem Dreirad überwiegend draußen, sind robuste sowie gut federnde Lufträder sinnvoll.
  • Überlegen Sie, mit welchem Zubehör Sie das Dreirad Ihres Kindes ergänzen möchten.
    Dreiräder können Sie mithilfe entsprechender Zubehörteile aufrüsten. So ermöglicht ein Lenkerkorb oder ein Anhänger beispielweise den Transport verschiedener Utensilien wie Spielsachen. Ein Helm wiederum schützt ihr Kind bei Stürzen vor Verletzungen und ein Sonnendach bei der Fahrt vor schädlichen UV-Strahlen.
 

Dreiräder-Modelle

Mithilfe eines Dreirades erlernt Ihr Kind, mehrere Handlungen gleichzeitig auszuführen und seine Balance zu halten. Wie es der Name bereits verrät, verfügen Dreiräder über insgesamt 3 Räder: 2 Räder befinden sich hinten am Fahrzeug, 1 Rad vorne. Ähnlich wie bei einem Fahrrad wird ein Dreirad durch das Treten der 2 Pedale vorwärts und rückwärts bewegt sowie über einen Lenker am Vorderrad gesteuert. Aufgrund des ähnlichen Bewegungsablaufes zählt ein Dreirad daher als Vorstufe des Fahrrads. 
Shopping Tipp

Achten Sie beim Kauf eines Dreirades darauf, dass es über einen verstellbaren Sitz und Lenker verfügt. So können Sie das Fahrzeug an das Wachstum Ihres Kindes anpassen. Größenverstellbare Dreiräder finden Sie auf unserem Preisvergleich.

Aufgrund der tiefliegenden Bauweise ist die Unfallgefahr durch ein Umkippen des Fahrzeuges nicht groß. Da Ihr Kind das Kinderdreirad mit den Füßen über 2 Pedale antreibt und somit in der Regel kein Bodenkontakt besteht, verschleißen Kinderschuhe zudem nicht so schnell wie z. B. beim Gebrauch eines Bobbycars oder Laufrades. 
 
In der Regel befindet sich eine sogenannte Schiebestange am hinteren Teil des Dreirades. Damit können Sie das Gefährt wie einen herkömmlichen Kinderwagen schieben und navigieren. Somit ist auch gewährleistet, dass Sie die Kontrolle über die Lenkrichtung behalten, falls Ihr Kind ermüden oder noch zu klein für eine eigenständige Nutzung sein sollte.
Auf den Punkt!
  • Mit Dreirädern für Kinder ab 10 Monaten führen Sie Ihr Baby, das bereits selbstständig sitzen kann, an eine eigenständige Fortbewegung heran. In der Regel sind diese Modelle besonders sicher und mit einer Schiebestange ausgestattet, sodass Sie das Fahrzeug ebenso als Kinderwagenersatz verwenden können.
  • Mit Dreirädern für Kinder ab 1,5 Jahren gewöhnt sich Ihr Nachwuchs an den Gebrauch eines Fahrgerätes und startet seine ersten Fahrversuche. Diese Modelle verfügen über eine Schiebestange, die ein bequemes Schieben und Lenken des Fahrzeuges ermöglicht.
  • Dreiräder für Kinder ab 2 Jahren sind meist schlichter und robuster ausgestattet. Sie dienen nicht mehr nur als Spiel-, sondern auch als Sportgerät. Diese Modelle weisen meist eine hohe, schlichte Bauform auf und überbrücken die Zeit bis zum ersten Kinderfahrrad.  

Dreiräder für Kinder ab 10 Monaten 

Die meisten Babys können im Alter von 10 Monaten zwar bereits eigenständig sitzen, sie sind jedoch aufgrund ihres Entwicklungsstandes noch nicht in der Lage, selbstständig die Pedale eines Dreirades zu betätigen und gleichzeitig zu lenken. Dennoch besitzen sie einen ausgeprägten Drang, ihre Umgebung zu erkunden. Spezielle Baby-Dreiräder vereinen Fahrspaß mit Komfort und führen Ihren Nachwuchs langsam an den Gebrauch eines Dreirades und somit auch an eine eigenständige Fortbewegung heran. Denn auch wenn Sie das Kinderdreirad durchgängig über die Schubstange schieben, kann Ihr Kind bereits erste Fahrversuche unternehmen.
 
Zudem sind Baby-Dreiräder in der Regel mit vielen Sicherheitselementen ausgestattet.

Hierzu zählen oftmals:
 
  • Ein ergonomisch geformter Schalensitz mit hoher Rückenlehne 
  • Ein Sicherheitsring, der ein Herausfallen verhindert
  • Ein Sicherheitsgurt zum Anschnallen des Kindes
  • Ein Sonnendach als Schattenspender
  • Fußablagen für optimalen Halt und eine komfortable Sitzposition

Ausführliche Informationen zu den Komponenten eines Dreirades finden Sie in unserer Rubrik Ausstattung.

Neben einer umfangreichen Sicherheitsausstattung besitzen viele Modelle außerdem praktische Aufbewahrungskörbe, in denen Sie Babyspielzeug und sonstige Utensilien praktisch verstauen können. 
 
In der Regel besitzen die Fahrzeuge eine maximale Tragkraft von etwa 25 kg. Dreiräder für Kinder ab 10 Monaten sind in unterschiedlichen Größen und Varianten erhältlich, welche den Kaufpreis beeinflussen. Die Preise beginnen bei rund 40 € und steigen je nach Ausstattung und Hersteller auf etwa 430 € an.
Shopping Tipp

Sogenannte All-in-One-Dreiräder wachsen mit Ihrem Kind mit, indem sie sich an dessen Größe anpassen lassen.

Dreiräder für Kinder ab 1,5 Jahren 

Sind die Kinder schon etwas größer, können sie – je nach individuellem Entwicklungsstand – ab einem Alter von 1,5 Jahren erste Fahrversuche unternehmen. Allerdings reicht ihre Kraft in diesem Alter meist noch nicht aus, ein Dreirad wirklich selbstständig über einen längeren Zeitraum zu bewegen und sicher zu navigieren. Aus diesem Grund empfehlen sich für Anfänger Kinderdreiräder, an die hinter dem Sitz eine Schiebestange montiert ist. So lassen sich mit dem Dreirad beispielsweise auch Spaziergänge oder kleinere Ausflüge mühelos und sicher unternehmen, selbst wenn Ihr Kind ermüdet.
Genauere Informationen zu einer Schiebestange erhalten Sie in unserem Kapitel Sicherheitsausstattung.
Modelle für Kleinkinder ab 1,5 Jahren können etwas kleiner sein als Dreiräder für Kinder ab 10 Monaten, da sie nicht mehr vorrangig als Kinderwagenersatz dienen. Sie sind jedoch mit ähnlichen Sicherheitselementen ausgestattet: Ein ergonomisch geformter Schalensitz verhindert ein Abrutschen und stützt dank höherer Rückenlehne optimal den Kopf und Rücken des Kindes. Ein Anschnallgurt sichert Ihr Kind zusätzlich. Dank ihres niedrigen Schwerpunktes weisen die kleinen Kinderfahrzeuge zudem ein hohes Maß an Stabilität auf und kippen nicht so leicht um. 
 
Das Gewicht der Dreiräder ist abhängig vom verwendeten Material. Generell weisen die Fahrzeuge eine Tragkraft von rund 25 kg auf. Der Kaufpreis für diese Modelle bewegt sich in einem Rahmen von ca. 35 € bis 220 €.
 
Dreiräder für Kinder ab 2 Jahren
Mit fortschreitender motorischer Entwicklung sind Kinder ab einem Alter von 2 Jahren überwiegend imstande, selbstständig Tret- sowie Lenkbewegungen durchzuführen und das Dreirad aus eigener Kraft anzutreiben. Mithilfe eines Dreirades können Sie nun erste sportliche Erfahrungen machen und größere Strecken ohne Unterstützung zurücklegen. Ein Dreirad dient Kindern in diesem Alter somit nicht mehr nur als reines Spielzeug, sondern zählt nun auch als Fortbewegungsmittel und Sportgerät. 

Dreiräder für Kinder ab 2 Jahren sind meist größer sowie robuster, schlichter und sportlicher ausgestattet als Modelle für den jüngeren Nachwuchs. Viele Fahrzeuge besitzen keinen Gurt mehr, da Kinder in diesem Alter nun über eine bessere Körperkontrolle verfügen und gut ihr Gleichgewicht halten können. Für Kinder, die bereits Erfahrung mit dem Fahren eines Dreirades haben, gibt es auch Modelle, die keine hintere Schubstange aufweisen. 
Shopping Tipp
Generell können Sie Gurt und Schiebestange als Zubehör erwerben, falls Ihr Kind noch kein sicheres Fahrgefühl und keine ausreichende Körperkontrolle besitzt.
Ist Ihr Kind zu groß für ein Dreirad, lohnt sich der Umstieg auf ein Kinderfahrrad.
Darüber hinaus finden Sie auch Dreiräder, die für mehrere Kinder konzipiert sind und auf diese Weise auch deren soziale Kompetenzen sinnvoll fördern.

Dreiräder für ältere Kinder halten in der Regel einem Gewicht von maximal 50 kg stand. Sie erhalten diese Modelle in einem Preissegment von rund 30 € bis 580 €.
 

Ausstattung

Die Ausstattung eines Dreirades ist ein wichtiges Kaufkriterium. Sie hat nicht nur Einfluss auf den Komfort des Kinderfahrzeuges, sondern trägt auch zu dessen Sicherheit bei. Dementsprechend lässt sie sich in Grundausstattung und Sicherheitsausstattung unterteilen.
Shopping Tipp

Achten Sie beim Kauf eines Dreirades auf entsprechende Sicherheitskennzeichnungen wie das GS-Siegel oder CE-Zeichen. Diese gewährleisten, dass das Fahrzeug den gesetzlichen Vorgaben zur Sicherheit entspricht.

Grundausstattung
Zur Grundausstattung eines Dreirades gehören in der Regel folgende Komponenten:

 
Rahmengestell
Ein stabiles sowie gut verarbeitetes Rahmengestell trägt zu einer möglichst langen Fahrfreude Ihres Kindes bei. Je nach Modell und Hersteller ist es aus verschiedenen Materialien gefertigt. Grundsätzlich sollte das Rahmengestell eines Dreirades langlebige und robuste Eigenschaften aufweisen sowie gefedert und kratzfest sein, um Ihrem Kind einen idealen Fahrkomfort zu ermöglichen.  
Shopping Tipp
Dreiräder mit einem tiefen Schwerpunkt und einer breiten Hinterachse kippen weniger schnell um. Zugleich erleichtert ein tiefer Rahmen Ihrem Kind den Einstieg.
Einige Modelle besitzen zudem größenverstellbare Rahmen, die Sie der Körpergröße Ihres Kindes optimal anpassen können.
Lenker
Der Lenker eines Dreirades dient dazu, die Fahrtrichtung zu steuern. Er ist am Vorderrad befestigt und besitzt eine T-Form. Einige Modelle haben einen höhenverstellbaren Lenker, sodass Sie nicht nach jedem Wachstumsschub Ihres Kindes ein neues Dreirad erwerben müssen. 
 
Sitz
Viele Dreirad-Modelle besitzen ergonomische Sitze, die den Rücken Ihres Kindes schützen und zu einem komfortablen Fahrerlebnis beitragen. Leicht erhöhte Seiten des Sitzes sorgen in Kurven für zusätzlichen festen Halt. 
Wissenswert

Je tiefer die Sitzfläche, desto größer ist die Kippsicherheit des Dreirades. 

Sinnvoll erscheint zudem die Anschaffung eines Dreirades mit verstellbarem Sitz. Dieser ermöglicht eine ideale Größenanpassung und trägt somit auch zu einem optimalen Fahrkomfort bei. 

Tipp

Stellen Sie den Dreirad-Sitz so ein, dass Ihr Kind die Pedale mühelos erreicht und zugleich mit seiner gesamten Fußsohle den Boden berühren und sich abstützen kann. Ein fester Stand trägt zu einem sicheren Umgang des Dreirades bei. 

Pedale
Achten Sie beim Kauf eines Dreirades darauf, dass es über rutschfeste Pedale verfügt. Diese verhindern ein Abrutschen der Füße und tragen zu einem sicheren Halt bei. 

 

Ladefläche
Viele Dreiräder besitzen eine praktische Ladefläche in Form einer Schale hinter dem Sitz. Diese kann als Transport- und Aufbewahrungskorb für Spielzeug und Utensilien dienen. Einige Ladeflächen verfügen zudem über einen praktischen Kippmechanismus, mit dem sich Sand oder Erde mühelos ausschütten lassen.
 
Reifen 
Die Reifen eines Dreirades sind ein wichtiges Ausstattungsmerkmal und tragen maßgeblich zum Fahrkomfort bei. Berücksichtigen Sie beim Kauf, dass sich nicht jeder Reifen für jeden Untergrund eignet. Grundsätzlich sollten Sie ein Dreirad mit Breitreifen bevorzugen, da diese sicherer sind und Ihrem Kind auch auf unwegsamerem Gelände eine hohe Stabilität ermöglichen. 
 
Das Vorderrad eines Dreirades ist in der Regel größer als die beiden Hinterräder und trägt ebenfalls zur Stabilität des Fahrzeuges bei. 

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Reifen-Arten eines Dreirades erhalten Sie in unserer Themenrubrik Materialien.

Sicherheitsausstattung
Um die Sicherheit Ihres Kindes während der Fahrt zu gewährleisten, sollten Dreiräder je nach Altersgruppe nachfolgende Sicherheitsmerkmale aufweisen: 
Schiebestange
Mithilfe einer Schiebestange können Sie das Dreirad Ihres Kindes gezielt steuern. Besonders in potenziell gefährlichen Situationen – etwa an Straßen oder Kreuzungen – behalten Sie somit die Kontrolle über das Fahrzeug. 

Darüber hinaus dient eine Schiebestange auch der Entlastung Ihres Kindes, falls es unterwegs ermüdet und keine Kraft mehr zum Treten der Pedale hat. Der Vorteil: Sie müssen sich zum Anschieben des Dreirades nicht umständlich vorbeugen, sondern schieben Ihr Kind rückenschonend und bequem von hinten an. Grundsätzlich sollte eine Schiebestange höhenverstellbar sein, um sie an Ihre Größe anpassen und Rückenschmerzen vermeiden zu können. 

Die meisten Schubstangen lassen sich per Handgriff demontieren, sodass auch ein Transport mit dem Auto möglich ist oder Ihr älteres Kind auch selbstständig fahren kann. 
 
Bremse
Eine Bremse, die auf beide Hinterreifen des Dreirades wirkt, erhöht die Fahrsicherheit Ihres Kindes. Meist befindet sie sich in Form einer Handbremse am Lenker des Dreirades.
 
Gurt 
Dreiräder mit Sicherheitsgurt empfehlen sich besonders für Kinder unter 1,5 Jahren. Denn sie verfügen in der Regel noch über kein ausgeprägtes Körpergefühl und können leicht herunterfallen. Darüber hinaus lohnt es sich, auch Fahranfänger mit einem Anschnallgurt zu sichern. Oftmals können kleine Kinder ihre Bewegungen noch nicht gut abschätzen und verlieren schnell die Balance. Zudem verhindert ein Gurt, dass Ihr Kind während der Fahrt aufsteht. 
 
Dreiräder können hierbei mit einem 3-Punkt- oder 5-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet sein. Die Sicherheitsgurte lassen sich als Zubehör nachrüsten, falls sie im Lieferumfang nicht vorhanden sind. 
 
Sicherheitsring
Zusätzlich zu einem Sicherheitsgurt schützt ein Sicherheitsring Ihr Baby vor dem Herunterfallen. Er verbindet Sitz und Lenkradstange und legt sich somit als eine Art schützender Bügel um den Oberkörper des Kindes. Einige Sicherheitsringe lassen sich optional abnehmen, wenn das Kind größer wird. 
 
Freilaufautomatik
Eine Freilaufautomatik zählt als unverzichtbares Element der Sicherheitsausstattung, wenn Sie Ihr Kind über die Schiebestange anschieben. Sie verhindert, dass sich die Pedale beim Schieben des Dreirades mitdrehen und Ihr Kind gegebenenfalls verletzen. 
 
Lenkerarretierung
Als wichtiger Sicherheitsaspekt zählt zudem auch die Fixierung des Lenkers. Schieben Sie Ihr Kind größtenteils über die Schiebestange an, sollte das Dreirad auch über eine Lenkerarretierung verfügen. Diese lässt sich zuschalten und blockiert den Lenker, sodass während des Schiebens kein Verreißen des Lenkers oder eine plötzliche Änderung der Richtung möglich sind. 
 
Lenkeinschlagsbegrenzung
Dreiräder mit integrierter Lenkeinschlagsbegrenzung verhindern, dass sich der Lenker um 360° drehen lässt und das Fahrzeug in Kurven umkippt. Besonders kleine Kinder, die mit dem Dreiradfahren noch nicht sehr vertraut sind, können Sie mithilfe einer Lenkeinschlagsbegrenzung vor Unfällen oder gar Verletzungen schützen.
 
Lenkerpolster
Lenkerpolster schützen Ihr Kind davor, bei zu starkem Bremsen oder bei Stürzen auf den harten Lenker aufzuprallen. Sie federn ab und minimieren so das Risiko von etwaigen Verletzungen. 
 
Schutzblech
Damit Ihr Kind seine Füße nicht auf dem Vorderrad ablegt und sich gegebenenfalls verletzt, sind die meisten Dreiräder mit einem Schutzblech ausgestattet. 
 
Fußstützen
Zusätzliche Fußstützen sorgen für einen besseren Halt und eine optimale Balance Ihres Kindes auf dem Dreirad, während Sie es schieben. Denn es kann seine Füße darauf bequem abstellen. Daher ist es, vor allem wenn Ihr Kind Anfänger im Dreiradfahren ist, ein wichtiges und unverzichtbares Ausstattungselement. 
 
Handbremse
Für ältere Kinder, die ein Dreirad bereits eigenständig bewegen können, empfiehlt sich eine Handbremse, um das Dreirad bei Bedarf selbstständig stoppen zu können.
 
Klingel
Eine Dreirad-Klingel sorgt nicht nur für jede Menge Freude, sie erhöht gleichzeitig auch die Verkehrssicherheit Ihres Kindes, da es auf sich aufmerksam machen kann. Klingeln erhalten Sie in vielen farbenfrohen und kindgerechten Designs. Ist Ihr Kind noch nicht in der Lage, eine Klingel zu bedienen, können Sie ebenso eine Kinderhupe am Lenker des Dreirades befestigen. 
 
Wimpel
Um die Sichtbarkeit Ihres Kindes vor allem gegenüber Autofahrern zu erhöhen, empfiehlt sich die Anbringung eines Wimpels am hinteren Rahmen des Dreirades. Wimpel für Kinderdreiräder sind in vielen kindgerechten und auffälligen Motiven erhältlich, die Verkehrsteilnehmer auf Ihr Kinder aufmerksam machen. 
 

Materialien

Die Qualität der verwendeten Materialien eines Dreirades beeinflusst dessen Fahrkomfort und Lebensdauer. Achten Sie daher beim Kauf eines Kinderdreirades auf eine gute und stabile Verarbeitung. Darüber hinaus sollten die Materialien auch widerstandsfähig sowie leicht zu reinigen sein, damit Ihr Kind möglichst lange Freude an seinem Dreirad hat. 
Shopping Tipp
Überprüfen Sie den Schadstoffgehalt des Produktes.
Legen Sie beim Kauf eines Kinderdreirades Wert auf schadstofffreie Materialien. Entsprechende Prüfzeichen wie das Zertifikat „Schadstoffgeprüft“ vom TÜV Rheinland gewährleisten, dass das Produkt auf mögliche schädliche Inhaltsstoffe geprüft wurde und Grenzwerte eingehalten sind.
Berücksichtigen Sie das Material sowie dessen Verarbeitung bei folgenden Komponenten eines Dreirades:

 
Rahmengestell
Das Material des Rahmengestells beeinflusst dessen Gewicht und Stabilität. Es kann aus nachfolgenden Werkstoffen bestehen:
 
  • Aluminium
    Ein Rahmengestell aus Aluminium ist sehr robust und langlebig, da es meist schlag- und kratzfest ist. Fahrzeuge aus diesem Material bieten den Vorteil, dass sie in der Regel keinen Rost bilden und über ein sehr geringes Gewicht verfügen. Dies macht sich besonders während des Fahrens, Schiebens sowie auch Tragens des Dreirades positiv bemerkbar. Dreiräder aus Aluminium sind witterungsbeständig und können somit auch im Außenbereich verwendet werden. Sie lassen sich zudem leicht reinigen.  
  • Stahlrohr
    Dreiräder aus Stahlrohr sind ebenfalls sehr stabil, allerdings auch schwerer und weniger robust als Modelle aus Aluminium. Sie können jedoch mit einer Polyester- oder Pulverbeschichtung versehen sein, die ihre Widerstandsfähigkeit erhöht und so auch vor Witterungseinflüssen sowie Rost schützt. Dreiräder aus Stahlrohr weisen ebenso pflegeleichte Eigenschaften auf.
  • Holz
    Ein Rahmengestell aus Holz ist sehr robust und besitzt ein geringes Eigengewicht, sodass es sich leicht bewegen und transportieren lässt. In der Regel wird es aus Fichten-, Kiefern- oder Buchenholz hergestellt, weil diese Holzarten besonders stabil sind. Darüber hinaus weisen Fahrgestelle aus Holz langlebige Eigenschaften auf, sie sind jedoch nicht sehr witterungsbeständig und eignen sich daher eher für den Gebrauch im Innenbereich. Da Holz ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff ist, ist es ein nachhaltiges Material. Nachteilig ist, dass Holz mit schädlichen Lacken oder Schadstoffen behandelt worden sein kann. Zudem sollten Sie ein Holz-Rahmengestell regelmäßig auf Splitter oder sonstige Beschädigungen überprüfen, um keine Verletzungen zu riskieren.
     
  • Kunststoff
    Das Rahmengestell sowie auch einzelne Bauteile wie Lenkergriffe und Sitz können aus Kunststoff bestehen. Dieses Material bietet den Vorteil, dass es robust, leicht und witterungsbeständig ist. Auch lassen sich Fahrgestelle aus Kunststoff leicht reinigen. Mit der Zeit kann Kunststoff jedoch leicht rissig oder spröde werden. Um eine lange Fahrfreude zu garantieren, sollten das Rahmengestell und die Bauteile daher hochwertig verarbeitet sein.

 
Bereifung
Dreiräder besitzen 3 Reifen, die aus verschiedenen Materialien bestehen können. Je nach Untergrund wirkt sich die Art der Bereifung unterschiedlich auf den Fahrkomfort aus. Beim Kauf eines Dreirades haben Sie in der Regel die Wahl zwischen folgenden Ausführungen:

  • Gummireifen
    Gummireifen sind relativ stabil und eignen sich besonders für glatte Untergründe, da sie über keine große Federwirkung verfügen. Reifen aus Gummi besitzen bodenschonende Eigenschaften, sodass sie auch auf empfindlicheren Böden wie Parkett keine Spuren hinterlassen. Ein weiterer positiver Aspekt der Gummireifen ist, dass sie relativ leise sind und sie sich somit auch ideal innerhalb der Wohnung nutzen lassen. 
  • Luftreifen
    Luftreifen bieten optimalen Fahrkomfort. Sie besitzen eine gute Federwirkung und sind daher ideal für den Einsatz in unwegsamerem Gelände. Reifen aus Luft werden häufig für Dreiräder verwendet, da sie sich auf so gut wie allen Untergründen leicht bewegen lassen und ein geräuscharmes Fahren ermöglichen. Allerdings sind sie auch anfälliger für Beschädigungen, daher sollten Sie die Luftreifen regelmäßig warten. 
     
  • Kunststoffreifen
    Reifen aus Kunststoff zeichnen sich durch Robustheit und Langlebigkeit aus, da sie im Gegensatz zu Luftreifen keinen Platten bekommen können. Darüber hinaus sind Kunststoffreifen meist günstiger als Reifen aus Gummi. Ihr Nachteil: Sie weisen eine geringere Stoßdämpfung auf und sind sowohl auf Asphalt als auch im Innenbereich recht laut.  
  • Flüsterreifen
    Flüsterreifen bestehen aus Kunststoff, der mit Gummibändern ummantelt ist und zu einer Geräuschminderung beiträgt. Diese Bereifung gilt als besonders leise und eignet sich daher optimal für den Gebrauch in Wohnungen.  

Zubehör

Für Kinderdreiräder gibt es eine große Auswahl an Zubehörprodukten, die zu einem sicheren sowie komfortablen Fahrspaß beitragen. Um Ihnen einen Überblick über das vorhandene Angebot zu geben, haben wir nachfolgend nützliches und sinnvolles Zubehör für Sie zusammengetragen:  

  • Anhänger
    Durch Anbringen eines Anhängers kann Ihr Kind Spielsachen sowie andere Habseligkeiten bequem transportieren. Anhänger sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Neben kindgerechten Modellen finden sich zudem auch Anhänger, die als Rücksitz oder als Zusatzstellfläche dienen und so den Transport eines weiteren Kindes ermöglichen.
  • Flaschenhalter
    Ein Flaschenhalter am Lenkrad oder an der Schubstange ermöglicht einen bequemen Transport von Getränken. Die Flasche ist somit immer griffbereit und muss nicht anderweitig verstaut werden. 
  • Helm 
    Ein Helm schützt Ihr Kind im Falle eines Sturzes und ist daher ein wichtiges Zubehörteil. Um empfindliche Kinderköpfe optimal zu schützen, verfügen Helme in der Regel über eine Polsterung am Kinnriemen und im Innenbereich. Integrierte Lüftungsschlitze unterstützen zudem die Luftzirkulation und erhöhen den Tragekomfort. 
Shopping Tipp
Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an Kinderhelmen. Vergleichen Sie die Angebote und bestellen Sie schnell und bequem bei einem unserer zahlreichen Shop-Partner.
Dort können Sie auch in Ruhe nach Zubehör für Ihr Dreirad stöbern.  
  • Lenkergriffe
    Lenkergriffe dienen als Polsterung und Prallschutz und erhöhen den Fahrkomfort Ihres Kindes. Sie können diese schnell und einfach über die Griffe ziehen. 
  • Lenkerkorb
    Ein Lenkerkorb ermöglicht einen unkomplizierten und sicheren Transport von Spielzeug und sonstigen Utensilien. 
  • Lenkertasche
    Ähnlich wie ein Lenkerkorb bietet eine Lenkertasche Stauraum für allerlei Utensilien Ihres Kindes. Lenkertaschen lassen sich in der Regel verschließen und schützen den Inhalt somit auch bei windigerem Wetter oder leichtem Regen. Lenkertaschen befestigen Sie mittels Klettbändern am Lenker eines Dreirades. Sie können zudem aus reflektierendem Material bestehen und die Fahrsicherheit Ihres Kindes optimal unterstützen.
  • Rückspiegel
    Ein Rückspiegel dient kleinen Kindern, die angeschoben werden, als Spielfunktion. Zugleich trägt er bei größeren Kindern zur Fahrsicherheit bei. 
  • Sonnendach
    Dreiräder mit Sonnendach schützen Ihr Kind vor allem an heißen Sommertagen vor Sonneneinstrahlung. Dieses ist in der Regel abnehmbar und verstellbar. 
 

Nachgefragt von A-Z – Sie fragen, wir antworten.

An dieser Stelle haben wir wichtige Zusatzinformationen rund um das Thema Dreirad für Sie zusammengefasst. Unsere FAQ-Sammlungen basieren hierbei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer von Dreirädern.

Anwendung

Ab wann Ihr Kind ein Dreirad nutzen kann, richtet sich nach seinem individuellen Entwicklungsstand. Die meisten Kinder beginnen etwa ab dem zweiten Lebensjahr, ein Dreirad ohne Hilfe zu benutzen. 

Generell gilt: Ihr Kind sollte einen sicheren Stand haben, fest auf dem Sattel sitzen und die Pedale mühelos mit seinen Füßen erreichen, um das Dreirad selbstständig fortbewegen zu können. Ausschlaggebend für den Gebrauch eines Dreirades sind somit nicht nur das Alter des Kindes, sondern in erster Linie folgende Aspekte:
  • Motorische Entwicklung
  • Größe

Grundsätzlich gibt es Dreiräder, die für verschiedene Altersklassen konzipiert sind. Wissenswertes zu den jeweiligen Dreiräder-Modellen erfahren Sie in unserem Kaufberater. 

Dreiräder mit Schiebestange lassen sich altersunabhängig benutzen. Da Babys und Kleinkinder noch nicht in der Lage sind, Dreiräder eigenständig fortzubewegen, dienen Modelle mit Schiebestangen für sie primär als Kinderwagen-Ersatz. Doch auch für größere Kinder, die ein Dreirad bereits selbstständig benutzen können, ist eine Schiebestange nützlich. Einerseits entlastet sie Ihr Kind, wenn es unterwegs ermüdet, andererseits trägt sie zu dessen Sicherheit bei, wenn Sie die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen und es steuern können. 

 

Ausstattung

Die Art der Bereifung hängt vom Einsatzzweck und dem Untergrund ab, auf dem das Dreirad gefahren wird. 
 
Generell können Dreiräder mit folgender Bereifung versehen sein:
  • Gummireifen
  • Luftreifen
  • Kunststoffreifen
  • Flüsterreifen

Welche Vor- und Nachteile die jeweilige Art der Bereifung mit sich bringt, erfahren Sie in der Inhaltsrubrik Materialien unseres Kaufberaters.

Definition

Ein Dreirad ist ein Spiel- und Sportgerät, das über 1 Vorderrad und 2 Hinterräder verfügt und durch das Treten von 2 Pedalen bewegt wird. Seine tiefliegende Bauweise trägt zu einer hohen Kippsicherheit und Stabilität bei und erleichtert zugleich den Aufstieg, weshalb sich ein Dreirad ideal als Kinderfahrzeug eignet. Sein Vorteil: Es fördert nicht nur die Grobmotorik des Kindes, sondern schult auch dessen Geschicklichkeit und Balance und bereitet es so auf das spätere Fahrradfahren vor. 

In unserem Kaufberater informieren wir Sie umfassend über die unterschiedlichen Dreirad-Modelle und ihre Ausstattung. Weiterhin erfahren Sie, aus welchen Materialien Dreiräder bestehen können und welche Zubehörprodukte es gibt. 

Kauf

Im Internet können Sie aus einer großen Vielzahl an Dreirädern wählen: Informieren Sie sich anhand von Kundenbewertungen und bestellen Sie im Anschluss mit wenigen Klicks online das ideale Dreirad für Ihr Kind. 
Shopping Tipp

Nutzen Sie unser Portal und vergleichen Sie die Preise unterschiedlicher Dreiräder miteinander. Wählen Sie bei unseren Shop-Partnern aus verschiedenen Modellen und lassen Sie sich anschließend das perfekte Dreirad für Ihr Kind bequem nach Hause liefern.

Legen Sie beim Kauf eines Dreirades Wert auf folgende Kriterien:
 
  • Qualität
    Dreiräder sollten qualitativ hochwertig verarbeitet sein und aus langlebigen, robusten Materialien bestehen. Das gewährleistet eine möglichst lange Freude an dem Gefährt. 
  • Eignung
    Zudem ist es wichtig, dass das Dreirad auf das Alter Ihres Kindes abgestimmt ist. 
  • Komfort
    Der Komfort eines Dreirades beeinflusst maßgeblich auch den Fahrspaß Ihres Kindes. Als besonders komfortabel gelten Dreiräder, die über einen ergonomischen Sitz verfügen, größen- und höhenverstellbar sind sowie ein geringes Gewicht aufweisen. Daneben spielt auch die richtige Bereifung der Fahrzeuge eine wichtige Rolle. Viele Modelle sind mit Luftreifen ausgestattet, die sowohl im Innen- als auch im Außenbereich gute Fahreigenschaften zeigen. 
  • Sicherheit
    Die Sicherheit des Fahrzeuges und demzufolge auch des Kindes hat oberste Priorität. Achten Sie daher darauf, dass das Dreirad Ihres Nachwuchses mit nützlichen und sinnvollen Sicherheitselementen ausgestattet ist. Hierzu zählen in erster Linie eine Schiebestange zum Anschieben und Lenken für unerfahrenere Kinder, eine Freilaufautomatik und Lenkerarretierung, ein Gurt zum Anschnallen besonders kleiner Kinder sowie ein Lenkerpolster. Darüber hinaus sollte das Dreirad Ihres Kindes mit einem entsprechenden Sicherheitssiegel wie dem GS-Siegel oder dem CE-Zeichen gekennzeichnet sein.
  • Zubehör
    Das richtige Zubehör erhöht nicht nur den Fahrspaß und Bedienkomfort, sondern auch die Sicherheit eines Dreirades. Als lohnenswertes Zubehör können Sie beispielsweise einen Lenkerkorb, eine Lenkertasche oder einen Helm erwerben. 
     

Kosten

Der Preis eines Dreirades richtet sich vorrangig nach dem Umfang seiner Ausstattung und dem verwendeten Material. Je nach Produkttyp und den genannten Kriterien erhalten Sie Dreiräder in einer Preisspanne von rund 30 € bis 600 €. 

Weiterführende Informationen zur Ausstattung und zu den Materialien eines Dreirades erhalten Sie in unserem Kaufberater. 

Modelle

Dreiräder erhalten Sie für unterschiedliche Altersklassen. In der Regel haben Sie die Wahl zwischen 3 Dreirad-Modellen, die sich zum Teil in ihrer Bauweise und Ausstattung unterscheiden können:
  • Dreirad für Kinder ab 10 Monaten
  • Dreirad für Kinder ab 1,5 Jahren
  • Dreirad für Kinder ab 2 Jahren

Informieren Sie sich in unserem Kaufberater umfassend über die einzelnen Dreirad-Modelle.

Kinderdreiräder gibt es ebenso als elektrische Variante mit einem batteriebetriebenen Motor mit 6 V (Volt). Die Elektro-Dreiräder können eine Geschwindigkeit von ca. 4 km/h erreichen. Deshalb sollten vorwiegend nur Kinder, deren motorische Fähigkeiten und Gleichgewichtssinn bereits gut ausgeprägt sind, diese Modelle fahren. 
Shopping Tipp

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an elektrischen Kinderdreirädern in verschiedenen verspielten Designs. 

Ein Dreirad verfügt über fest montierte Räder, wogegen Sie Stützräder abmontieren können. Dadurch können Sie ein Fahrrad mit Stützrädern zu einem Kinderfahrrad umfunktionieren, sobald Ihr Kind in der Lage ist, selbstständig und sicher zu fahren.
 
Das Gewicht eines Dreirades hängt vom verwendeten Material und dem Ausstattungsumfang ab. Es hat Einfluss auf den Bedien- und Fahrkomfort Ihres Kindes und sollte möglichst gering sein, damit Ihr Nachwuchs das Gefährt optimal beherrschen kann.
 
In der Regel variiert das Gewicht des Kinderfahrzeuges zwischen 2 und 27 kg.

Weitere Informationen zu den Materialien und zum Ausstattungsumfang eines Dreirades erhalten Sie in den jeweiligen Inhaltsrubriken unseres Kaufberaters.

Dreiräder gibt es nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Die Modelle für Erwachsene ähneln optisch einem herkömmlichen Fahrrad und sind in verschiedenen Ausführungen zu finden, etwa als:
  • Liegedreirad
  • Lastendreirad
  • Fahrradtaxi
Aufgrund ihrer hohen Stabilität und Kippsicherheit eignen sich die Fahrzeuge für Senioren, Fahranfänger und unsichere Fahrer mit Gleichgewichtsproblemen. Darüber hinaus ist der Preis eines Dreirades meist günstiger als der eines Fahrrades. 
 

Nutzen

Dreiräder schulen die Grobmotorik, Koordination sowie den Gleichgewichtssinn eines Kindes – das sind wichtige Voraussetzungen für den späteren Umstieg auf ein Kinderfahrrad. Genau wie bei einem Fahrrad werden die Fahrzeuge über 2 Pedale am Vorderrad angetrieben, sodass sie als Vorstufe zum Fahrradfahren angesehen werden können. 
 

Pflege

Eine regelmäßige Wartung und Reinigung des Dreirades wirkt sich positiv auf dessen Lebensdauer aus. Da Dreiräder oftmals draußen verwendet werden, lassen sich Verschmutzungen nicht vermeiden. 

Generell können Sie Dreiräder wie ein Fahrrad reinigen. Hierzu reicht es in der Regel aus, das Fahrzeug mit einer milden Seifenlauge und einem Schwamm oder Tuch von Dreck und Staub zu befreien. Lassen Sie das Dreirad stets gut trocknen, um Rostbildung zu vermeiden. Gegen Verschleiß empfiehlt sich die Lagerung an einem wettergeschützten, trockenen Ort. 
Achtung!

Verwenden Sie für die Pflege Ihres Dreirades keine aggressiven oder chemischen Reinigungsmittel. Diese können das Material schädigen und zu Verschleiß führen.

Für ungetrübten Fahrspaß ist es außerdem ratsam, die Bereifung des Dreirades regelmäßig auf Beschädigungen oder Risse zu überprüfen und Luftreifen gelegentlich aufzupumpen. Ziehen Sie für einen sicheren Gebrauch einzelne Bauteile wie Schrauben oder Muttern regelmäßig nach.


Sicherheit

Dreiräder sind ein vergleichsweise sicheres Spiel- und Sportgerät, da sie über eine hohe Kippsicherheit verfügen und keine hohen Geschwindigkeiten erreichen. Trotzdem können spezielle Sicherheitsausstattungen wie beispielsweise Bremse, Gurt und Lenkerpolster Unfälle und damit einhergehende Verletzungen vorbeugen. Zudem kann ein Helm bei Stürzen vor Kopfverletzungen schützen.

Welche konkreten Sicherheitselemente empfehlenswert sind, erfahren Sie in unseren Kaufberater-Rubriken Sicherheitsausstattung und Zubehör.

Verwendung

Welches Dreirad eignet sich für drinnen? 

Ausschlaggebend für den Gebrauch eines Dreirades im Innenbereich ist dessen Bereifung. Achten Sie daher beim Kauf darauf, dass ein Dreirad für drinnen über weiche Gummireifen verfügt. Diese sind äußerst bodenschonend und hinterlassen demnach keine Spuren oder Kratzer auf dem Boden. 

Weitere Informationen zur unterschiedlichen Bereifung eines Dreirades erhalten Sie in unserem Kaufberater.

Zubehör

Für Dreiräder gibt es eine Vielzahl an Zubehörartikeln, die zu einer sicheren und angenehmen Fahrt beitragen. Besonders empfehlenswert sind hierbei folgende Produkte:
  • Anhänger
  • Flaschenhalter
  • Helm 
  • Lenkergriffe
  • Lenkerkorb
  • Lenkertasche
  • Rückspiegel
  • Sonnendach

Eine Übersicht über die genannten Zubehörartikel finden Sie in unserer Rubrik Zubehör.

Nach oben