Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS

Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Auswahl zurücksetzen
Produkt merken
Produkt vergleichen
13 Angebote ab 1.398,00 € - 1.951,99 € (Seite 1 von 2)
sofort lieferbar (11)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (11)
Zahlungsarten
Visa (11)
Eurocard/Mastercard (11)
American Express (6)
Barnachnahme (3)
Vorkasse (9)
Rechnung (7)
Lastschrift (5)
Finanzkauf (7)
PayPal (9)
Giropay (1)
Sofortüberweisung (8)
Barzahlen (3)
Amazon Payments (2)
Andere (3)
Sortieren nach:

Billigster Preis inkl. Versand
1.398,00 * ab 0,00 € Versand 1.398,00 € Gesamt
159 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, versandkostenfrei
Shop-Info

1.399,00 * ab 0,00 € Versand 1.399,00 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Lieferzeit: - sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
0% Finanzierung ohne Anzahlung möglich!
Shop-Info

1.404,90 * ab 0,00 € Versand 1.404,90 € Gesamt
468 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage
14 Tage kostenfreie Rücksendung
GRATIS Versand für diesen Artikel bei Standardversand. Nur für kurze Zeit!
Shop-Info

1.404,90 * ab 0,00 € Versand 1.404,90 € Gesamt
246 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

1.440,00 * ab 0,00 € Versand 1.440,00 € Gesamt
16 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Shop-Info

1.449,00 * ab 0,00 € Versand 1.449,00 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Lieferzeit: 1-3 Tage
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

1.449,00 * ab 4,99 € Versand 1.453,99 € Gesamt
2601 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Lieferung in 1-2 Werktagen
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Gemeinsam mit der National-Elf zum 5. Titel! Jetzt die MediaMarkt Fanmeile besuchen.
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS

Produktbeschreibung zu Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS

Eine Kamera, viele Möglichkeiten: Die Systemkamera Alpha 7 II in Schwarz von Sony aus der Produktlinie Sony Alpha kann mit verschiedenen Objektiven kombiniert werden. Das Motiv kann mit Hilfe des optischen Zooms der Alpha 7 II um den Faktor 3 vergrößert werden. Das Objektiv kann auf eine Brennweite von 42 - 105 mm eingestellt werden. Ab einem Abstand von 30.0 cm zum Fotomotiv schießt die Alpha 7 II scharfe Bilder. Unterhalb dieser Naheinstellgrenze ist mit Qualitätseinbußen zu rechnen. Damit die Bilder von den Liebsten gestochen scharf werden, ist eine Gesichtserkennung integriert. 5 Bilder pro Sekunde kann das Modell aufnehmen, weshalb auch rasche Vorgänge fotografiert werden können.

Nachts sind alle Katzen grau? Nicht bei der Alpha 7 II mit Aufsteckblitz. Der ISO-Wert kann auf bis zu 25600 eingestellt werden. So passt sich die Lichtempfindlichkeit der Kamera an die aktuellen Umstände an. Der Hersteller gibt die Lichtstärke der Alpha 7 II mit 3,5-5,6 an. Kleine Werte bedeuten eine hohe Lichtstärke. Neben Lichtempfindlichkeit und Blendenöffnung spielt die Belichtungszeit eine Rolle, die bei diesem Modell von 1/8000-30 Sekunden reicht. Um zu vermeiden, dass die Farben falsch dargestellt werden, weil sich die Helligkeit von Objekt und Hintergrund ähnelt, kann die Belichtung folgendermaßen korrigiert werden: +/- 5 (in 1/3 Stufen). Verwacklungsunschärfen minimiert der optische Bildstabilisator.

Das auftreffende Licht wird in Kombination mit dem BIONZ X Bildprozessor von einem 35.8 x 23.9 mm großen Exmor CMOS-Sensor mit 24.3 MP verarbeitet. Die Detailgenauigkeit der Fotos spiegelt sich in der Bildauflösung wieder, die bei diesem Modell 6000 x 4000 Pixel beträgt. Neben Fotos können mit der Alpha 7 II auch Full-HD-Videos (1920 x 1080 Pixel) mit einer Bildfrequenz von 60 fps im Format AVCHD, H.264, MPEG-4 und XAVC S aufgenommen werden. An einem Stück kann man 59.98 min filmen. Um den Bildausschnitt festzulegen, ist das Gerät mit einem elektronischen Sucher ausgerüstet. Mit dem Display mit 3.0" Größe ist es möglich, die Bilder sofort zu begutachten. In die Kamera passen Karten vom Typ Memory Stick Duo, Memory Stick PRO Duo, SD, SDHC und SDXC. Im Dateiformat JPEG, RAW oder EXIF werden die Bilder abgespeichert. USB 2.0, Mikrofonanschluss und Micro-HDMI: Diese Schnittstellen stehen bei der Alpha 7 II zur Verfügung. Mit dem Akku mit einer Kapazität von 1240 mAh schießt man viele schöne Bilder. Eine Größe von 9.60 cm x 12.70 cm x 14.30 cm und 894 g Gesamtgewicht zeichnen die Alpha 7 II aus. Der optische Aufbau von 9/8 (Linsen/Glieder) zeigt an, wie viele Linsen das Objektiv beinhaltet und auf wie viele Glieder diese verteilt sind. Das Filtergewinde des Objektivs hat einen Durchmesser von 55.0 mm. Für das einfache Wechseln des Objektivs ist der Bajonett-Anschluss optimal, der zum System Sony E kompatibel ist.

Enthalten sind im Lieferumfang:


* Objektiv
* Akku
* Ladegerät


Traumkamera entdeckt? Dann warten Sie nicht länger und mit ein paar Klicks gehört die Alpha 7 II Ihnen.


Produktinformationen
zu Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS
Allgemein
Marke
Sony
Gelistet seit
November 2014
Produktlinie
Sony Alpha
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Studioblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Aufsteckblitz
Produkttyp
Produkttyp

Als Produkttyp bei der Systemkamera werden Spiegellose- und Bridge Kameras unterschieden. Generell besteht eine Systemkamera aus austauschbaren Komponenten und kann mit verschiedenen Objektiven ausgestattet werden. Bei der Bridgekamera sind die Eigenschaften von Spiegelreflex- und Kompaktkamera kombiniert.

Systemkamera
Ausführung
Ausführung

Die Ausführung gibt an, ob es sich um ein Set mit z.B. Objektiv oder einem Einzelgerät handelt.

Kit mit Objektiv
Abmessungen
Breite
12.70 cm
Tiefe
14.30 cm
Max. Videolänge
59.98 min
Höhe
9.60 cm
Akku/Batterie
Akkutyp
Akkutyp

Zumeist werden Lithium-Ionen-Akkus und Lithium-Polymer-Akkus eingesetzt. Der Vorteil moderner Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer Akkus liegt in den deutlich kürzeren Ladezeiten, die nur wenige Stunden betragen, und der längeren Haltbarkeit gegenüber von NiMH- und Ni-Cd-Akkus

Lithium-Ionen Akku
Akkukapazität
Akkukapazität

Die Akkukapazität bestimmt zusammen mit der abgenommenen Leistung die Akku-Laufzeit. Angegeben wird die maximal verfügbare Stromspeichermenge nach einem vollständig durchlaufenen Ladezyklus in mAh (Milliamperestunden)

1240 mAh
Anschlüsse
Filtergewinde
Filtergewinde

Das Filtergewinde ist ein Anschlussgewinde an einem Objektiv einer Systemkamera. Es dient dazu, optische Filter wie beispielsweise einen UV Filter an dem Objektiv anzubringen.

55.0 mm
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Sony E
Audio/Video
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

60 fps
Videoauflösung
Videoauflösung

Moderne Systemkameras können auch Filmaufnahmen machen. Die Videoauflösung gibt an wie viele Pixel dabei pro Videobild aufgezeichnet werden. Viele Systemkameras haben eine Videoauflösung in HD mit 1280 x 720 Pixel oder Full HD mit 1920 x 1080 Pixel. Die gängigste Mindestauflösung beträgt 640 x 480.

1920 x 1080 Pixel
Ausstattung
Bildprozessor
Bildprozessor

Je nach Hersteller und Modell werden bei Systemkameras unterschiedliche Bildprozessoren eingebaut, die die optischen Signale vom Bildsensor verarbeiten. So können leistungsstarke Zweikern- und Dreikernprozessoren Aufnahmekorrekturen wie Rauschunterdrückung oder Bildstabilisation durchführen und ermöglichen schnelle Serienbildaufnahmen.

BIONZ X
Sucher
Sucher

Der Sucher ist eine Vorrichtung, mittels der der Fotograf bestimmen kann, welcher Bildausschnitt anvisiert wird. Über den Sucher einer Digitalkamera ist außerdem die Signalisierung von Fokuspunkten und Belichtungsmessung abschätzbar.

elektronischer Sucher
Display
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung einer Systemkamera bestimmt darüber, wie leistungsfähig das Display als digitaler Sucher fungieren kann. Auf optische Sucher wird bei modernen Systemkameras oft verzichtet, eine hohe Display-Auflösung sorgt dafür, dass der gewählte Bildbereich gut zu erkennen ist und ein guter Eindruck der Bildschärfe vermittelt wird.

1.23 MP
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Der Display-Typ einer Systemkamera entscheidet über die Anzeigequalität von Aufnahmen der integrierten Anzeige. Die Aufnahmequalität wird durch den Display-Typ nicht beeinflusst. Es gibt feste sowie dreh- und schwenkbare Displays. Für eine erleichterte Bedienung haben einige Kameras TouchscreenDisplays.

drehbar
Farbe
Farbe
Farbe

Die Farbe von Systemkameras variiert je nach Hersteller und Modell. Die häufigsten Farben sind Schwarz und Silber. Professionelle Kameras sind überwiegend schwarz, da sie weniger Licht reflektieren, das sich im Motiv spiegeln könnte.

schwarz
Funktionalitäten
Bildformat
Bildformat

Das Bildformat bei einer Systemkamera gibt das Seitenverhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe an. Bei Systemkameras kommt häufig das Bildformat 16:9 zum Einsatz, da die menschliche Wahrnehmung mehr auf den Horizont fixiert ist und so breite Aufnahmen bevorzugt werden.

3:2, 16:9
Belichtungszeiten
1/8000-30 Sekunden
Belichtungskorrektur
Belichtungskorrektur

Mit der manuellen Belichtungskorrektur kann man Motive heller oder dunkler ablichten, als es die automatische Belichtungsmessung vorgibt.

+/- 5 (in 1/3 Stufen)
Features
NFC-fähig, Ultra HDTV 4K, WLAN fähig, Staubschutz, Schwenkpanorama, iA intelligenter Automatikmodus, eingebauter Lautsprecher, Wasserwaage, Stereo Audio-Aufzeichnung, 1080p Full HD Filmaufnahme, Zubehörschuh, Selbstauslöser, Videoaufnahme
Blitzmodi
Blitzmodi

Durch verschiedene Blitzprogramme, den Blitzmodi, kann man dem zu fotografierenden Motiv genügend Ausleuchtung geben. Als Standard gehören die Reduzierung des Rote-Augen-Effekets, eine Kurz- und eine Langzeitsynchronisation.

HS-Synchronisation, Automatik, Aufhellblitz, 2. Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation
Funktionen
HDR-Aufnahmen, Gesichtserkennung, Belichtungsreihen, Videoaufnahmen, Makro-Aufnahmen
Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung wird auch als Face Detection oder Porträterkennung bezeichnet und beschreibt bei der Systemkamera die Fähigkeit, die Parameter des menschlichen Gesichts zu erkennen und diese besonders scharf abzulichten. Viele Kameras sind dazu in der Lage, mehrere Gesichter zu erkennen.

vorhanden
Gewicht
Gewicht
Gewicht

Das Gewicht einer Systemkamera gibt Aussage darüber, wie handlich diese ist und wie gut sie sich vom Benutzer bedienen lässt. Leichte Kameras lassen sich gut transportieren und verstauen, schwere Kameras hingegen liegen ruhiger in der Hand und wirken Verwacklungen entgegen.

894 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von Systemkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

USB 2.0, Mikrofonanschluss, Micro-HDMI
Leistungsmerkmale
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

6000 x 4000 Pixel
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

25600
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

optisch
Zoomfaktor
Zoomfaktor

Der optische Zoom ist eine Einstellung an der Kamera, bei welcher die Linsenelemente des Objektivs verändert werden. Hierdurch kann ein Bildausschnitt vergrößert werden, ohne an Qualität zu verlieren.

3 x
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

5.00
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Akku, Objektiv, Ladegerät
Mitgeliefertes Objektiv
28 - 70 mm
Medien & Formate
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Systemkameras sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

XAVC S, MPEG-4, H.264, AVCHD
Dateiformate
Dateiformate

Systemkameras speichern ihre Aufnahmen als einzelne Dateien ab. Die gängigsten Formate für Fotografien sind JPEG und herstellerspezifische RAW-Dateien, während Videos meist in den Formaten MOV, MPEG-4, AVI, AVCHD oder AAC gespeichert werden. Die Dateiformate unterscheiden sich jeweils in Qualität und Dateigröße.

RAW, EXIF, JPEG
Optik
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

Exmor CMOS
Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensor-Auflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

24.3 MP
Lichtstärke
Lichtstärke

Die Lichtstärke einer Systemkamera hängt vom verwendeten Objektiv ab. Objektive mit einer großen Blendenöffnung lassen bei Bedarf viel Licht auf den Sensor und sind somit sehr lichtstark. Die Lichtstärke wird in der maximalen Blendenöffnung angegeben, je niedriger der Blendenwert, desto größer die Lichtstärke.

3,5-5,6
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)
Opt. Aufbau (Linsen/Glieder)

Der optische Aufbau von Objektiven bei Systemkameras beschreibt die Anzahl und die Anordnung der verwendeten Linsen. Die Anzahl der Linsen sagt nichts über die Abbildungsleistung eines Objektives aus. Viele Linsen sollen Abbildungsfehler korrigieren, führen aber schneller zu Unschärfen durch Reflexionen.

9/8
Naheinstellgrenze
Naheinstellgrenze

Die Naheinstellgrenze ist die Summe, die sich aus Bildweite und Gegenstandsweite errechnet. Hierbei wird eine Untergrenze beschrieben, die man mindestens zum Motiv einhalten muss, um ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten.

30.0 cm
Sensorgröße
Sensorgröße

Sensoren sind lichtempfindliche Plättchen, die bei einer digitalen Kamera den Film ersetzen. Sie lösen mit unterschiedlicher Megapixelzahl auf und sind dabei unterschiedlich groß. Je größer ein Sensor bei gleicher Megapixelzahl ist, desto besser ist die Bildqualität.

35.8 x 23.9 mm
Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

42 - 105 mm
Speicher
Speicherkartentyp
Memory Stick Duo, SDHC, Memory Stick PRO Duo, SDXC, SD
Testberichte
Testergebnisse
sehr gut
Testberichtsanbieter
CHIP Foto Video, COLOR FOTO, digitalkamera.de, Audio Video Foto Bild, Techradar, PCMag.com, Technikblog.ch, DigitalPHOTO, FOTOHITS, slashCAM, fotoMAGAZIN, tomsguide.com, Konsument, FOTOTEST, FotoBIBEL
Testjahr
2015
billiger.de Gesamtnote
16 Testberichte und 5 Bewertungen
Gesamtnote1,6gut
Wir haben 16 Testberichte und 5 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
∅-Note
Wir haben 16 Testberichte zu Sony Alpha 7 II + 28-70mm OSS mit einer durchschnittlichen Bewertung von 85%.

Sortieren nach:
Testnote Gut - Note 2,06 - Die TOP 10 Produkte mit Sparpreisen: Systemkameras
billiger.de Fazit: Die SONY Alpha 7 II wurde im Vergleich zum Vorgängermodell erfolgreich optimiert. Im Test hat das Modell bessere eine Bildqualität gezeigt. Außerdem hat Sony auch den Autofokus verbessert, jetzt kann er schneller fokussieren.
Vorteile
  • Schneller Autofokus
  • Sehr gute Bildqualität
Nachteile
  • keine
Platz 2 von 10 (06.07.2016), Testnote Gut - Note 2,06

Testnote 69,5 von 100 Punkten (20,5 Pkt. über Durchschnitt) - Sony Alpha 7 II ILCE-7M2
billiger.de Fazit: Die Sony braucht einige Zeit zum Starten und ist dementsprechend schlecht für spontane Schnappschüsse zu gebrauchen. Dafür überzeugt sie aber durch ihre grandiose Bildqualität ebenso wie durch ihr tolles Rauschverhalten. Selbst feinste Details werden hervorragend dargestellt. Ein Sonderlob geht zudem an den äußerst zuverlässigen Bildstabilisator.
Einzeltest (01.01.2015), Testnote 69,5 von 100 Punkten (20,5 Pkt. über Durchschnitt)

Testnote 2,0 - gut - Die besten Kameras: DSLRs und DSLMs mit Vollformat-Sensoren
billiger.de Fazit: Das neue Modell Alpha 7 II aus dem Hause Sony besticht mit einer exzellenten Ausstattung, die unter anderem auch einen Bildstabilisator umfasst. In den Aspekten Auflösung, Detailtreue, Rauschen und Dynamikumfang hinterlässt das Produkt einen definitiv ansprechenden Eindruck. Dafür ist ohne Zweifel der ausgezeichnete Bildsensor verantwortlich. Preislich ist die Kamera sehr attraktiv. Ein wenig kritisch wird die Geschwindigkeit betrachtet, immerhin bekommt man mit dem Kauf eine leichtgewichtige und leistungsstarke Kamera.
Vorteile
  • Exzellenter Bildsensor
  • Bildstabilisator
  • Niedriger Preis
Nachteile
  • Niedrige Geschwindigkeit
Platz 12 von 17 (05.10.2016), Testnote 2,0 - gut

Testnote Gut - 82,9% - DSLRs und DSLMs mit Vollformat-Sensoren
billiger.de Fazit: Braucht man eine praktische, kompakte Systemkamera mit guten technischen Parametern und einer angenehmer Verarbeitung, dann ist er mit der Alpha 7 II von Sony gut beraten. An erster Stelle fällt der breite ISO-Bereich ins Auge, und zwar 50 bis 51 200. Das heißt, dass auch bei niedrigem Licht detailtreue, knackige Fotos mit minimalem Rauschen aufzunehmen sind. Der eingebaute optische Bildstabilisator und die 24 MP Auflösung sorgen auch dafür. Das Modell gewinnt weitere Pluspunkte für die ordentliche Geschwindigkeit – 5 bps und 60 fps sowohl in JPEG- als auch in RAW-Format. Dafür kann man gleichzeitig zwei Speicherkarten einstecken. Angenehm fällt ebenfalls das besonders dünne, aufklappbare 3 Zoll Display mit ausgezeichneter Auflösung auf. Ein Spritzwasserschutz ist ebenfalls dabei. Einen eingebauten Blitz gibt es aber nicht – nur Blitzschuh. Die Sony Alpha 7 II lässt sich ins mittlere Preissegment einreihen und fällt besonders günstig aus. Kurz und bündig: Kauftipp!
Vorteile
  • breiter ISO-Bereich für knackige Fotos auch im Dunklen
  • gute Geschwindgkeit
  • JPEG- und RAW-Format
  • elegantes Design, liegt gut in der Hand
  • Spritzwasserschutz
Nachteile
  • ohne eingebauten Blitz
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
Platz 14 von 17 (03.05.2017), Testnote Gut - 82,9%

Testnote 91,9% super -5 von 5 Sternen - Die 60 besten spiegellosen Systemkameras (2017)
billiger.de Fazit: Mit der Alpha 7 II stellt Sony eine Vollformat CSC vor, die sich sowohl an bereits erfahren als auch an professionelle Nutzer richtet. Das Modell punktet gegenüber dem Vorgänger nicht nur mit dem Spritzwasserschutz, sondern steht hinsichtlich der Handhabung dank der optimierten Unterbringung der Steuertasten besser da. Ein weiterer Vorteil, der sie von der Alpha 7 abhebt, ist die Fünf-Achsen-Bildstabilisierung. Bei niedrigen und mittleren ISO-Empfindlichkeiten sorgt der 24,3 MP-Exmor-CMOS außerdem für eine herausragende Bildqualität. Für die problemlose Datenübertragung stehen auch Wi-Fi und NFC zur Verfügung, ein eingebautes Blitzgerät wird jedoch vermisst. Im Großen und Ganzen liefert die Alpha 7 II trotz mancher Defizite ein beachtliches Gesamtpaket.
Vorteile
  • spritzwassergeschütztes Gehäuse
  • gute Auflösung bis ISO 6400
  • fünf-Achsen-Bildstabilisierung
  • verbessertes Handling gegenüber Alpha 7
  • Wi-Fi und NFC
Nachteile
  • Blitz nur extern
Platz 5 von 60 (21.10.2016), Testnote 91,9% super -5 von 5 Sternen

Testberichte ausblenden

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,4 von 5 Sternen
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.

Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

am 31.08.2017
Hochwertige Kamera für hervorragende Bilder

Die Sony Alpha 7 II Systemkamera erhält auf Amazon.de derzeit 66 Rezensionen mit guten 4,5 Sternen im Durchschnitt.

Wie man bei einem Preis von knapp 1800 Euro schon erwartet, nutzen der Großteil der Käufer die Kamera im professionellen Bereich. Die Kamera wird als sehr hochwertig und solide gebaut beschrieben. Auch sei sie einfach zu handhaben und liege gut in der Hand. Die Bedienung sei einfach und das Menü sehr übersichtlich. Dennoch sagen einige Käufer, dass die Alpha 7 II etwas schwerer sei als das Vorgängermodell und im direkten Vergleich deshalb von der Haptik nicht ganz so toll sei wie die frühere Ausführung. Dafür biete die Kamera viele neue Funktionen und Verbesserungen, vor allem der zielsichere und schnellere Autofokus wird oft positiv hervorgehoben. Mit der Bildqualität sind die Käufer durchweg sehr zufrieden. Die Kamera mache brillante Bilder mit satten und lebendigen Farben, einer enormen Detailtreue und einer absolut scharfen Auflösung. Das zugehörige Obkjetiv mit 28-70mm Brennweite sei ebenfalls hochwertig, sehr leicht und ein guter Kompromiss. Jedoch gäbe es weitaus lichtstärkere Objektive. Gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen stoße das Objektiv schnell an seine Grenzen.

Wirklich bemängelt wird nur das fehlende Handbuch, welches aufgrund des großen Funktionsumfangs der Kamera selbst für Erfahrene Nutzer sinnvoll sei. Zudem sei kein Ladegerät für den Akku vorhanden. Diesen müsse man separat kaufen, was bei dem hohen Anschaffungspreis der Kamera natürlich nicht sein sollte.

Fazit: Sehr hochwertige Profikamera mit vielen Funktionen und einer herausragenden Bildqualität, dazu nur kleinen Mängeln.


am 25.08.2017
Sehr überzeugende Bildqualität, gute Verarbeitung
In dieser Produktmeinung geht es um die Sony Alpha 7 II Digitalkamera. Ich beziehe mich dabei auf die Plattform Amazon, wo 66 Bewertungen vorhanden sind und die durchschnittliche Bewertung erreichte dabei 4,5 der 5 Sterne.

Aus vielen Rezensionen auf Amazon geht hervor, dass es sich hierbei um eine Kamera von Sony handelt, die insbesondere für professionelle Anwender sehr geeignet ist. Die Oberfläche der Kamera ist gut strukturiert und man kann sie soweit ganz gut in der Hand halten. Im Vergleich zum Vorgängermodell soll sich aber trotzdem schlechter anfühlen und vor allem auch ein höheres Gewicht aufweisen. Außerdem wird noch kritisiert, dass sich im Lieferumfang weder ein externes Gerät zum Aufladen des Akkus befindet, noch ein Handbuch, welches die Funktionsweise der Kamera vernünftig erklärt. Im Vergleich zum Vorgängermodell überzeugt dieses hier aber durch einen sehr guten Bildstabilisator, mit dem sich in den meisten Fällen sehr gute Aufnahmen erzielen lassen.
Die Bildergebnisse, die man mit dieser Kamera erzielen kann, sind absolut überragend. Viele Nutzer sind sehr von ihnen überzeugt und bei Verwendung von anderen Objektiven lässt sich dann noch sehr viel aus den Bildern herausholen. Die Verarbeitungsqualität der Sony Alpha 7 II ist absolut einwandfrei und soweit nicht zu kritisieren.

Fazit:

Bei Verwendung dieser Kamera von Sony lassen sich sehr gute Fotos machen, die auch bei wenig Licht beeindruckend gut aussehen. Außerdem kann man selbst Panoramas sehr gut mit der Kamera erstellen, was auch noch eine sehr gute Funktion ist. Preislich hat man es hier mit einem ziemlich teuren Modell zu tun, weshalb man sich auch überlegen sollte, ob es einem wirklich wert ist, so viel Geld für eine Kamera auszugeben.

am 24.08.2016
Sehr gute Bild- und Videoqualität!
Bei diesem Produkt handelt es sich um die Sytemkamera Alpha von Sony, welche 24,3 Megapixel hat und hervoragend für den professionellen Einsatz geeignet ist.
Auf Amazon wurde die Systemkamera durchschnittlich mit 4,3 von 5 Sternen bewertet. Von den insgesamt 81 Bewertern vergaben 50 Nutzer fünf von fünf Sternen. Nur drei der Bewerter gefiel das Produkt nicht, weshalb sie nur einen Stern vergaben.
Die positiv bewerteten Aspekte der Systemkamera von Sony sind folgende:
Das Design gefiel den Meisten, ein bisschen Retro, aber es traf den Geschmack der Bewerter.
Die Verarbeitung ist hochwertig mit einem Magnesiumgehäuse.
Des Weiteren liegt die Kamera sehr gut in der Hand, da sie klein und handlich ist.
Die Bedienung ist recht einfach, es braucht ein bisschen Zeit bis man sich zurecht findet, aber dann geht alles ganz unkompliziert.
Die Bildqualiät wurde als atemberaubend beschrieben, da das rauschverhalten und der Fokus perfekt sind.
Die Gesichtserkennung funktioniert auch gut und ist sehr praktisch.Der Fokuspunkt liegt hierbei auf den Augen, was viel vorteilhafter ist , als wenn er auf der Nase liegt.
Auch die Videoqualität ist gut, sodass sich ohne Problem damit Videos drehen lässt.
Bemängelt an der Kamera wurde vor allem das Akku, da man den nur aufladen kann, wenn er in der Kamera ist.
Negativ gesehen wurde auch, dass die Kamera nur einen Steckplatz für Speicherkarten hat.
Alles in Allem ist diese Kamera empfehlenswert, obwohl es ein paar negative Aspekte gibt. Diese sind aber nur auf kleine details beschränkt und ändert nichts am guten Gesamtbild.

am 03.08.2016
Das beste, was Sony Alpha zu bieten hat
Die Alpha 7 II von Sony ist meine absolute Lieblingskamera, ich besitze sie nun schon seit ungefähr zwei oder zwei einhalb Jahren und muss sagen, dass ich davon insgesamt wirklich noch nie enttäuscht worden bin. Die Fotos die ich damit auf Reisen, im Studio oder einfach in der Natur bisher geschossen habe, sind so variabel wie nie zuvor und überzeugen allesamt mit einer ausgesprochen guten Qualität, die ich sogar ohne Probleme als Fototapeten oder riesige Glasleinwände ausdrucken kann - echt eine tolle Möglichkeit.

Die Sony Alpha 7 II bietet zahlreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, welche Vorgängermodelle dieser Spiegelreflexkamera nicht hatten, doch ich muss echt sagen, dass diese das tägliche Fotografieren um einiges leichter und variabler machen. Ich kann vor allem durch den Fisheye-Aufsatz jedes Objektiv verwandeln und damit ganz tolle Fotos zaubern, echt gut.

Die Handhabung ist ebenfalls wie man es von Sony Alpha kennt hervorragend, die Knöpfe sind alle groß genug, dass Display spiegelt überhaupt nicht und außerdem ist der Griff immer noch groß genug, um das Gerät sehr gut und angenehm in der Hand zu tragen. Dabei ist allerdings das Gewicht etwas reduziert worden, die Kamera ist leichter denn je aber immer noch super leistungsstark oder sogar noch besser als vorher.

Vor allem die unterschiedlichen Programme und Möglichkeiten, Fotos direkt auf der Kamera zu bearbeiten und via NFC an ein Smartphone zu schicken, gefallen mir ausgezeichnet!

am 06.05.2016
Die beste DSLM
Ich habe mir diese Kamera gekauft, da ich auf der Suche nach einer DSLM (also spiegellosen Systemkamera) war, da diese im Vergleich zu DSLRs einige Vorteile bieten. Zudem sollte die Kamera über einen Vollformatsensor verfügen. Da diese Kamera zudem in mehreren Zeitschriften als DSLM des Jahren gekürt wurde, viel mir die Wahl nicht schwer. Zwar ist der Preis mit ca. 1800€ ein kleines Vermögen, jedoch lohnt sich diese Investition für alle ambitionierten Hobbyfotografen und Hobbyfilmer.

Die Kamera kommt in einer sehr edlen Verpackung. In dieser befindet sich ein Datenkabel, ein Netzteil, ein paar Bedienungsanleitungen und in meinem Fall natürlich noch das Objektiv welches mit zwei Schutzkappen versehen ist. Insgesamt ist alles sehr hochwertig und sauber verpackt und ich konnte keine Kratzer o.Ä. weder am Gehäuse, noch an den Objektivgläsern.

Die erste Inbetriebnahme war für mich wirklich spannend, jedoch eher unspektakulär. Ich musste erst einmal die Sprache usw. einstellen.

Ich muss jedoch die Menüführung von der Kamera sehr loben, da diese wirklich sehr einfach ist.

Das Handling der Kamera ist sehr gut. Die Kamera liegt gut in der Hand und macht durch ihren Metallbody einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Gummierung ist sehr griffig und macht in keinster Weise einen minderwertigen Eindruck.

Kommen wir nun zur Foto- und Videoqualität. Die Fotos mit dieser Kamera und diesem Objektiv sind einfach überragend. Alles wird sehr scharf und extrem detailreich abgebildet. Die Videos sehen in 1080p bei 60fps auch sehr gut aus. Wenn man nun die Bilder und Videos noch bearbeitet, bekommt man noch um einiges mehr aus diesen. Man kriegt sogar einen richtigen Kinolook hin. Der Vollformatsensor ist zudem bei Nachtaufnahmen sehr hilfreich. Selbst nachts gelingen einem sehr gute Aufnahmen mit wenig Rauschen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Kamera zwar sehr teuer ist, jedoch man für dieses Geld einfach das Beste vom Besten bekommt!
Bewertungen ausblenden
Nach oben