Damen-Badeschuhe

(24.205 Angebote bei 85 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Damen-Badeschuhe


Ratgeber Damen-Badeschuhe

Der Sommer ist da. Endlich wieder barfuß laufen und die Sonne auf der Haut spüren denken Sie? Seien Sie besser vorsichtig! Nass- wie auch Trockenbereich bieten viele Gefahren für Barfußläufer. Der Boden kann rutschig sein, sodass man schnell den Halt verliert und stürzt. In öffentlichen Anlagen wie Schwimmbädern, Saunen oder Fitness- und Sportanlagen droht die Gefahr, sich einen Fußpilzinfekt einzufangen und selbst im Freien kann steiniger Boden oder Sand mit Muschelsplittern zu Verletzungen Ihrer Füße führen. Sie wollen sich sorglos und frei durch den Sommer bewegen und der Natur nahe sein ohne Verletzungen oder Infekte fürchten zu müssen? Dann sind Damen-Badeschuhe genau das Richtige für Sie.

Einsatzmöglichkeiten ohne Grenzen

[ Schuhe sind die Schnittstelle zwischen Ihrem Fuß und dem Untergrund. Ob im Haus, im Garten, am Strand oder nach dem Fitnesstraining, dem Saunagang oder im Schwimmbad – Damen-Badeschuhe sind nützlich, bequem und schützen Ihre Füße vor äußeren Einwirkungen. Sie meinen wenn man mal eben zwei Meter über die Fliesen huscht, passiert schon nichts?

Geben Sie ein wenig mehr Acht auf Ihre Gesundheit. Gerade Fliesen werden bei Nässe und Feuchtigkeit sehr rutschig. Ein Sturz kann schlimme Folgen haben. Zudem lässt gerade in öffentlichen Bereichen die Hygiene oft zu wünschen übrig, da der Boden von unzähligen Menschen betreten wird. So fängt man sich schnell einen Fußpilzinfekt ein.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Ihre Füße zu schützen. Von Damen-Badelatschen und Damen-Badesandalen über Strandschuhe, bis hin zu Wasserschuhen, Zehentrennern und Bade-Slippern gibt es unzählige Angebote in verschiedenen Designs, Formen und Farben.

Denken Sie einmal darüber nach, welchen Gefahren Sie Ihre Füße aussetzen und wie hoch die Anforderungen sind, die Sie Ihren Füßen stellen. Mit einem Damen-Badeschuh können Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun, denn diese müssen schließlich tagtäglich alles mitmachen und viel aushalten. Gesunde Füße erleichtern das Leben.

Nutzenvorteile und Entscheidungshilfen
Damen-Badeschuhe bieten viele Vorteile. Sie können zum Teil ausgezeichnet als Hausschuhe verwendet werden, im Sommer als Sandalenersatz dienen und schützen zudem Ihre Füße vor Infekten und Verletzungen. Die Produktdesigner, die Badeschuhe entwickeln, haben sich ausführlich mit dem Thema Badeschuh auseinandergesetzt, Studien durchgeführt, recherchiert und Nutzer befragt. So sind die Badeschuhe optimal an die gewünschten Anforderungen angepasst und erfüllen neben ästhetischen Ansprüchen ihren Zweck.

Besondere Eigenschaften von Badesandalen für Damen sind vor allem, dass sie wasserfest sind und über eine rutschhemmende Sohle verfügen, da sie häufig in Nassbereichen wie Thermen, Saunen und Bädern getragen werden. Drainagesysteme sorgen dafür, dass sich das Wasser nicht in Ihrem Schuh anstaut, sondern geführt abfließen kann. Einige Badeschuhe verfügen sogar über ein Saugnapfprofil, welches besonders guten Halt auf nassem Boden bietet.

Zudem spielt es eine große Rolle, dass der Badeschuh Ihrem Fuß ausreichend Halt bietet. Um diesen zu gewährleisten, verfügen einige Badeschuhe über umklappbare Fersenriemen oder sind vollkommen geschlossen. Außerdem sorgen auch ergonomische und anatomisch vorgeformte Fußbetten sowie Noppen für mehr Halt und bequemes Laufen.

Wichtig ist bei Damen-Badeschuhen vor allem die Hygiene. Der Schuh soll schließlich nicht nur verhindern, dass Sie ausrutschen, sondern auch Infekten wie Fußpilz vorbeugen. Aus diesem Grund werden Badeschuhe meistens aus hygienischen Kunststoffen gefertigt. Das oft weiche und geschäumte Material ist antibakteriell und schützt Ihren Fuß somit vor Infekten.

Breites Angebot
Auch modische Aspekte beeinflussen die Wahl des Badeschuhs. Die einen wollen Badelatschen für Damen in modischen Formen, Mustern und Farben je nach Trend, die anderen wollen lieber unauffällige Badelatschen, die einfach ihre Funktion erfüllen. Bei der Auswahl spielen häufig auch Marken eine große Rolle. Neben bekannten Herstellern wie Arena, O´Neill, Adidas und Reebok finden Sie auf dem Markt auch unzählige Angebote von Alternativanbietern.

Wichtig bei der Suche ist aber vor allem, dass Sie sich im Vorfeld gut überlegen zu welchem Zweck Sie Ihren Schuh nutzen wollen. Soll es an den Strand gehen oder eher ins Schwimmbad und in den Fitnessbereich. Natürlich eignen sich die meisten Damen-Badeschuhe sowohl in Nass- wie auch Trockenbereichen, dennoch stellen verschiedene örtliche Bedingungen auch ihre eigenen Ansprüche. Am Strand sollen Badeschuhe Ihre Füße hauptsächlich vor heißem Sand und Schnittverletzungen durch Muscheln schützen. Des Weiteren kann der Untergrund dort auch sehr steinig und uneben sein. In diesem Fall ist es ratsam, dass Sie sich für einen Damen-Badeschuh entscheiden, der über eine feste aber bequeme Laufsohle verfügt.

Wenn Sie Ihren Badeschuh auch im Wasser tragen wollen und eventuell sogar damit tauchen gehen, ist es wichtig, dass der Schuh gut sitzt und flexibel genug ist, um Sie nicht in Ihren Schwimmbewegungen einzuschränken. Empfehlenswert sind in solchen Fällen Badeschuhe, die auf dem Wasser schwimmen falls man sie doch einmal verliert. Sie sollten zudem leicht und flexibel sein. Besonders geeignet sind dafür spezielle Schuhe aus Neopren, die sich an den Fuß anpassen und feststellen lassen.

Die wichtigsten Kriterien
Kurz gesagt: Beim Kauf von Damen-Badeschuhen kommt es im Wesentlichen auf den Verwendungszweck an. Darüber sollten Sie sich noch vor dem Kauf Gedanken machen, damit Sie schnell fündig werden. Das Material, die Größe sowie das Aussehen und der Preis sind individuelle Kriterien, die je nach Belieben zu beachten sind.

Besonders wichtig ist, dass die Badeschuhe richtig passen. Zu kleine und enge Schuhe führen zu Druckstellen, zu große Schuhe hingegen können Sie leicht verlieren und sie bieten wenig Halt, sodass die Verletzungsgefahr eher noch erhöht wird. Bei der Auswahl der richtigen Materialien spielen Zweck und persönliche Vorlieben eine große Rolle. Achten Sie darauf, dass keine Stoffe enthalten sind, auf die Sie allergisch reagieren. Ansonsten ist vor allem die Flexibilität der Materialien ein ausschlaggebendes Kriterium. Damen-Badeschuhe sind vorwiegend in leichten Kunststoffen wie Phylon oder Polyurethan erhältlich. Zudem gibt es sie aus Neopren und sogar aus Frottier.

Die Funktion von Damen-Badeschuhen kann sehr unterschiedlich sein. Zum einen sollen sie den Fuß vor äußeren Einflüssen schützen. Einige bieten besonderen Komfort, aber sollen auch funktionalen Ansprüchen gerecht werden, das heißt sie sollen hygienisch und bequem sein, Druckstellen vermeiden und völlige Bewegungsfreiheit ermöglichen.

Zum Teil handelt es sich aber auch um einfach Slipper, die sich besonders dafür eignen wenn man aus der Dusche kommt und nur schnell ein paar Schritte laufen will ohne auszurutschen oder sich Bakterien einzufangen. Die Optik ist für die meisten von uns ebenfalls ein ausschlaggebendes Argument. Damen-Badeschuhe gibt es daher in verschiedenen Ausführungen. Ob uni oder gemustert, sportlich oder elegant – für jeden Zweck ist etwas dabei. Besonders beliebt sind in der warmen Jahreszeit frische knallige Farben, die Sommer-feeling vermitteln.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten
Funktion und Größe sind die entscheidenden Kriterien für den Kauf von Damen-Badeschuhen. Die Optik sollte je nach Belieben und Verwendungszweck gewählt werden. Kosten sind zwar eine individuelle Angelegenheit, dennoch ist es grundsätzlich ratsam auf Qualität zu achten, damit Ihr Fuß ausreichend hygienisch geschützt wird und im Schuh atmen kann. Zudem macht sich gute Qualität oft schnell bezahlt und hält um einiges länger.

Empfehlenswert ist es zudem, sich neben den eigenen Wünschen und Anforderungen an Badeschuhe auch an den Produktinformationen zu orientieren. Diese enthalten oft Details zum Verwendungszweck und besondere Hinweise.
Nach oben