Kategorien

Damenschuhe (977.280 Angebote bei 241 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Material
Alle anzeigen
Farbe
Schuhgröße EUR
Alle anzeigen
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Nike
UGG Australia
Converse
TAMARIS
Dr. Martens
Crocs
Vans
Puma
Adidas
ECCO
New Balance
Esprit
SKECHERS
Gabor
Paul Green
Birkenstock
Fly London
Dockers
ESMARA®
Sorel
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:



40720 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Damenschuhe


Das gängige Klischee besagt, dass Frauen verrückt nach Schuhen sind und jede Frau mindestens 20 Paar High-Heels ihr Eigen nennt. Ob das so stimmt, sei einmal dahingestellt. Doch eines ist ganz sicher: Das schönste Outfit ist erst dann komplett, wenn die Schuhe dazu passen. Das elegante Kostüm verliert dramatisch an Wirkung werden alte, abgetretene Schuhe dazu getragen. Des Weiteren passt nicht zu jedem Kleidungsstück jeder Schuh. Wer also gut und modisch angezogen sein möchte, sollte auch ein besonderes Augenmerk auf sein Schuhwerk richten. Denn mit den falschen Schuhen lässt sich ein ansonsten guter Eindruck schnell zerstören, was beispielsweise bei einem Vorstellungsgespräch durchaus fatal sein kann.

Schuhe haben eine wichtige modische Funktion, vor allem aber müssen sie passen und dürfen den Fuß der Trägerin nicht verletzen. Denn eines der Hauptmerkmale von Schuhen besteht in ihrer Schutzfunktion: Schuhe sollen den Fuß vor Kälte und Verletzungen – beispielsweise durch spitze Steine – bewahren.

Schuhe für den Sommer

Zwar gibt es kaum etwas Schöneres, als ein einem heißen Tag barfuß am Strand zu laufen, sich die Füße zu kühlen und den warmen und weichen Sand durch die Zehen rieseln zu lassen, aber im Normalfall müssen wir auch im Sommer Schuhe tragen. Schuhe haben eine wichtige modische Funktion, vor allem aber müssen sie passen und dürfen den Fuß der Trägerin nicht verletzen. Denn eines der Hauptmerkmale von Schuhen besteht in ihrer Schutzfunktion: Schuhe sollen den Fuß vor Kälte und Verletzungen – beispielsweise durch spitze Steine – bewahren. Außerdem müssen wir, etwa im Job, seriös wirken, wobei Barfußlaufen einem solchen Eindruck eher entgegen wirkt.

Nichtsdestotrotz haben Frauen die Möglichkeit, ihr Schuhwerk der Witterung anzupassen. Im Gegensatz etwa zu im Büro tätigen Männern dürfen Frauen auch im Job halboffene oder offene Schuhe tragen – allerdings nur dann, wenn es sich nicht gerade um eine Handwerkerin handelt, die Sicherheitsschuhwerk tragen muss. Für Frauen gibt es verschiedene Arten von Schuhen, die alle zu bestimmten Styles passen.

Damen-Sandalen
Die Damen-Sandale wird oft auch als Sandalette bezeichnet. Sandaletten sind in ihrer Form dem weiblichen Fuß angepasst, es gibt sie mit oder ohne Absatz. Ab einer Absatzhöhe von 10 Zentimetern gelten Frauenschuhe als High-Heels. Sandaletten gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, sie sind der perfekte Begleiter für einen modischen Sommer. Sie passen sowohl zu langen wie kurzen Röcken oder Kleidern, zu schmalen wie weiten Hosen, zur Cargohose oder Chino ebenso, wie zur Jeans oder zum Businessanzug.

Damen-Sandalen sind sehr vielseitig einsetzbar und passen zu fast allen Styles. High-Heels wirken auch zur Jeans, ebenso wie die sogenannten Jesuslatschen oder auch Birkenstocks. Generell gilt, dass höhere Absätze das Bein optisch verlängern. Frauen mit kurzen Beinen profitieren also davon, Schuhe mit Absätzen zu tragen. Die verschiedenen Sandalenformen werden je nach Form und Höhe des Absatzes, aber auch nach der Dicke der Sohle eingeteilt.

Plateau Sandalen haben etwa eine besonders dicke Sohle, während Keilsandalen einen modischen Keilabsatz in unterschiedlicher Höhe besitzen. Besonders filigran wirken Riemchensandalen.

Ballerina
Anders sieht es schon bei der sogenannten Ballerina aus. Dabei handelt es sich um sehr feminin wirkende, jedoch flache und schmale Schlupfschuhe. Frauen wie Audrey Hepburn oder Brigitte Bardot machten diesen Schuh bekannt, immer wieder „en vogue“ sind Ballerinas schon seit den 1940er Jahren. Zu Ballerinas passen vor allem schmale, lange Hosen. Auch Röcke sehen sehr schick dazu aus, es sei denn, es handelt sich um lange oder sehr weite Röcke. Ballerinas wirken vor allem an Frauen mit schlanken, langen Beinen vorteilhaft.
Damen-Pantoletten
Bei Damen-Pantoletten handelt es sich um vorn geschlossene, jedoch an den Fersen offene Schlupfschuhe. Pantoletten für Damen gibt es mit oder ohne Absatz. Auch die bunten Kunststoffschuhe Crocs zählen zu den Pantoletten. Bei diesem Schuhmodell kann es sich um modische, alltags- und bürotaugliche Schuhe handeln, aber auch viele Berufsschuhe – etwa für Krankenschwestern – werden als Pantoletten gefertigt.

Damen-Badeschuhe und Damen-Flip-Flops
Ebenfalls in den Sommer gehören Badeschuhe und Flip-Flops. Badeschuhe werden vor allem am Strand und im Freibad getragen, um Verletzungen etwa durch Steine oder Muscheln zu vermeiden. In öffentlichen Badeanstalten helfen sie zudem, Infektionen mit einem unangenehmen Fußpilz zu vermeiden. Ursprünglich gehörten auch Flip-Flops zu den Badesandalen. Heutzutage sind die modischen Zehenstegsandalen jedoch auch als Freizeit- und Alltagsschuhe sehr beliebt. Der Name soll auf das Geräusch zurückgehen, den die Flip-Flops beim Gehen verursachen.

Vorsicht ist bei Schuhen aus Kunststoff geboten, da diese oftmals Giftstoffe enthalten, die auch über die Haut aufgenommen werden können. Daher wird oft dazu geraten, Kunststoffschuhe niemals ohne Socken zu tragen. Allerdings ist dieser Ratschlag sowohl bei Flip-Flops wie auch bei Badesandalen wenig sinnvoll.

Schuhe für kühlere Monate

Wenn das Laub der Bäume sich färbt, die Tage wieder kürzer werden und die Temperaturen absinken, dann wird es Zeit für wärmeres Schuhwerk. Doch manche Schuharten sind nicht nur zu tragen, wenn es draußen kälter ist, in einigen Berufszweigen dürfen auch Frauen nur bestimmte Schuhe tragen. So sind in manchen Branchen etwa offene bzw. sogar halboffene Schuhe nicht erlaubt – etwa in einer Bank – stattdessen müssen Damen-Halbschuhe oder gar Pumps getragen werden. Damit zählen auch Schuhe zur Businesskleidung.

Damen-Halbschuhe
Halbschuhe für Damen gibt es in vielen verschiedenen Varianten, von sportlich bis elegant, als Schnürschuh oder mit Klettverschluss, mit Absatz oder ganz flach. Damen-Halbschuhe sind nicht nur in ihrer äußeren Erscheinung äußerst vielseitig, sondern auch in ihrer Verwendung.

Halbschuhe können zum Sport, aber auch ins Büro getragen werden, zum Tanzen ebenso wie zum Wandern oder Spazieren gehen. Halbschuhe haben den großen Vorteil, auch längere Zeit getragen werden zu können, ohne dabei unbequem zu werden – ganz im Gegensatz etwa zu Pumps oder High-Heels, die zwar sehr schick sind, aber alles andere als alltagstauglich. Damen-Halbschuhe sind die idealen Freizeitschuhe, in der eleganten Version harmonieren sie jedoch auch mit einem Businesskostüm.
Damen-Sneakers
Die sportliche Freizeit-Variante eines Damen-Halbschuhs sind die Damen-Sneakers. Sneakers sind Sportschuhe, die jedoch ausschließlich im Alltag - und nicht zum Sport - getragen werden. Sie haben einen reinen Freizeitcharakter. Die typischen Sneakers ist ein Schnürschuh. Eine der bekanntesten Hersteller von Sneakers ist die britische Firma Converse, deren Textilschuhe auf der ganzen Welt getragen werden.

Damen-Slipper
Slipper, auch als Loafer bekannt, sind saloppe Schlupfhalbschuhe, die auch einen kleinen Absatz haben. Sie werden vor allem zu langen, weiter geschnittenen Hosen getragen.

Damenstiefel
Stiefel werden von der Damenwelt nicht nur im Winter getragen. Für die richtige Passform eines Stiefels ist nicht nur die Schuhgröße entscheidend, sondern auch die Weite des Schafts. Frauen mit stärkeren Waden können Stiefel erwerben, die mittels eines Stretch-Einsatzes über einen dehnbaren Schaft verfügen.

Funktionsschuhe für Damen
Vor allem im Sportbereich sind spezielle Damen-Schuhe notwendig. Sie haben u.a. die Aufgabe, Sehnen und Gelenke abzufedern und dadurch vor Beschädigungen zu schützen. Besonders bei Damen-Laufschuhen sollten Käuferinnen auf dieses Kriterium achten, da Joggen gerade für die Knie anstrengend ist und bei falschem Schuhwerk sogar schädlich fürs Kniegelenk sein kann. Auch Damen-Tanzschuhe müssen bestimmten Regelungen entsprechen, wie beispielsweise Schuhe für Stepptanz oder Ballettschuhe.
Nach oben