Kategorien

Herren-Badeschuhe (5.561 Angebote bei 44 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (360)
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Schuhgröße EUR
Alle anzeigen
Farbe
Material
Geschlecht
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

232 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Herren-Badeschuhe


Egal ob im Sommer oder im Winter - Badelatschen sind unersetzliche Begleiter im Bereich Sport und Freizeit. Zum einen schützen sie die Füße vor allem in öffentlichen Bädern und Duschen vor Krankheiten und zum anderen gewährleisten sie zuverlässigen Schutz vor Verletzungen der Fußsohle vor Steinen und Scherben und sind dabei wasserbeständig.

Varianten von Herren-Badeschuhen

Die klassische Badelatsche hat in den letzten Jahren starke Konkurrenz durch Flipflops und Aqua-Shoes („Wasser-Schuhe“) erfahren. Alle drei Varianten haben Vor- und Nachteile.

Flipflops sind besonders modern. Der Schuh wird lediglich von einem Schrägriemen, der einmal quer über den Fuß verläuft, und von einem Zehensteg am Fuß gehalten. Sie haben dadurch nicht die Möglichkeit, wie bei klassischen Badeschlappen, nach vorne zu rutschen. Dies kann vor allem bei schmalen Füßen leicht passieren. Übrigens wurden Flipflops nach dem Geräusch benannt, das sie beim Gehen machen.

Klassische Badeschlappen wie die Adilette von Adidas sind seit jeher gut und beliebt. Sie haben einen quer über den Fuß verlaufenden synthetischen Riemen und halten den Fuß so sicher auf dem Schuh. Sie sollten darauf achten, dass der Riemen an ihrem Fuß anliegt, um unsicheres Gehen oder sogar Rutschen zu vermeiden. Daher sind besonders Badelatschen, die durch Klettverschluss eine Möglichkeit der Größen- beziehungsweise Weitenverstellung bieten, zu empfehlen. Diese Art von Badesandale bietet dem oberen Teil des Fußes ein wenig mehr Schutz als Flipflops, da der Riemen größer und breiter ist.

Männer, die an Stränden spazieren gehen wollen, sollten eher zu Aqua-Shoes oder sogenannten Strandschuhen greifen. Sie umschließen den Fuß komplett wie ein ganz normaler Schuh und sind mit einem Bändchen oder Gummi verschließbar, sodass ein Herausrutschen beinahe unmöglich ist. Daher eignet sich diese Art von Badeschuh besonders für Sportarten wie Surfen oder Kitesurfen, da man ohne weiteres mit ihnen schwimmen gehen kann.

Alle Varianten von Herren-Badeschuhen sind dafür gedacht, dass sie den Fuß schützen und den Träger vor dem Ausrutschen bewahren. Passen Sie daher immer auf, falls sie auf nassen und/oder unebenen Untergründen laufen und ziehen Sie vorsichtshalber Badepantoletten an.

Material
Wenn es um Sicherheit geht, ist Qualität selbstverständlich das Maß aller Dinge. Achten Sie darauf, dass es sich bei den verwendeten synthetischen Stoffen um hochwertige Materialien handelt. Die meisten Badelatschen bestehen aus Kautschuk, Gummi oder aufgeschäumtem Material. Qualitätsmerkmale sind vor allem Wasserbeständigkeit, Strapazierfähigkeit und Stabilität. Die Schuhe müssen abriebfest sein und möglichst eine Anti-Rutsch-Sohle haben. Das bedeutet, dass für die Sohle Materialien wie Gummi verwendet worden sind und ein Profil vorhanden ist. Ansonsten können sich „Wasserkissen“ unter der Schuhsohle bilden, die ein sicheres Gehen äußerst erschweren.

Sie sollten weiterhin darauf achten, dass die Sohle flexibel und biegsam ist. Das erhöht zwar zum einen den Tragekomfort erheblich, aber macht es Ihnen möglich, und das ist viel wichtiger, vernünftig mit den Füßen abzurollen und nicht zu „staksen“. Auch dies fördert einen sicheren Gang.

Aqua-Shoes bestehen aus Neopren und Gummi. Diese Kombination sorgt für vollumfänglichen Schutz und hohen Tragekomfort.

Für diejenigen, die auf künstliche Materialien verzichten möchten, gibt es auch die Möglichkeit, sich Baumwoll-Badeschuhe mit Bastsohle anzueignen. Hier besteht allerdings das Problem, dass sich das Material wesentlich schneller abnutzt und auch nicht so rutschfest ist. Allerdings spricht wohl vor allem der Stil für diese Art von Badeschuhen.

Komfort
Durch Eigenschaften wie ein vorgeformtes und weichen Fußbett und eine flexible und biegsame Sohle wird der Tragekomfort von Badeschuhen merklich erhöht. Die Sohle sollte nicht so dünn und weich sein, dass Sie kleine Steinchen durch die Sohle hindurch spüren können, aber auch nicht so hart und dick sein, dass es Ihnen unmöglich macht, gesund zu gehen. Unebene Strukturen im Fußbett mögen nicht jedermanns Sache sein, sind aber gut für die Durchblutung des Fußes und sorgen für eine Art der Akupressur der Fußsohle. Weiche Schuhsohlen sorgen für Stoßdämpfung und unterstützen damit die Fußgelenke.

Luftzirkulation ist ein besonders wichtiges Thema. Achten Sie darauf, dass Ihre Füße atmen können und nicht an einigen bedeckten Stellen anfangen, unangenehm zu schwitzen.

Bei Flipflops ist insbesondere darauf zu achten, dass der Zehensteg gut verarbeitet ist.

Es sollten keine scharfen Ecken und Kanten von der Produktion übriggeblieben sein, da gerade die Haut zwischen den Zehen sehr empfindlich ist und sich schnell Blasen bilden können. Achten Sie also auf die vom Hersteller gegebenen Fakten zu Material und Form, um den für Sie passenden und sicheren Badeschuh zu finden.

Die Badelatsche als Trendelement
Die absoluten Klassiker wie dunkelblaue und schwarze Badelatschen mit weißen Streifen oder kleinen weißen Elementen sind ebenso stilsicher wie jede andere Variante. Mittlerweile tauchen immer mehr Designerstücke auf, die knallgrün sind, unglaublich futuristisch aussehen oder einfach kunterbunt sind. So wird aus dem einfachen Herren-Badeschuh ein angesagtes Kleidungsstück, das Sie nicht nur dann herausholen möchten, wenn Sie in die Sauna oder ins nächste Schwimmbad gehen. Badeschuhe werden vielmehr zum Alltagsschuh. Wie viele sportlich, sommerlich angezogene Männer sieht man heutzutage mit Flipflops in den Supermarkt gehen? Es finden sogar Partys statt, auf denen Eintritt lediglich mit Badelatschen gewehrt wird. Jeder, der den beliebten maritim-sportlichen Surfer-Stil mag, liebt Flipflops in ausgefallenen Farben und mit besonders individuellen Verzierungen und Prints.

Badelatschen sind also keineswegs ein reiner Gebrauchsgegenstand, sondern vielmehr ein besonderes Item und können unter Umständen ein wahrer Blickfang sein.
Es geht nicht ohne Badeschuhe
Sie sehen also, dass Badesandalen für Herren in jeden Kleiderschrank gehören. Ob Sie tatsächlich Ihren Badeschuh im Supermarkt tragen wollen, bleibt Ihnen natürlich selbst überlassen. Allerdings lassen sich die Vorteile des Tragens von Badeschuhen während des Besuchs von Saunen und Schwimmbädern kaum widerlegen. Suchen Sie sich ein gutes und qualitativ hochwertiges Paar Badeschuhe aus und gehen Sie so sicher, dass Sie nicht ausrutschen oder sich etwas in den Fuß treten. Unsere Füße brauchen wir jeden Tag- ohne Schutz können sie schnell verletzt werden. Schützen Sie ihre Füße und tragen Sie Badeschuhe!
Nach oben