Klassische Gästebetten (725 Angebote bei 29 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

31 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Klassische Gästebetten


Wissen kompakt

Empfangen Sie gerne Besuch, haben aber leider kein Gästezimmer? Dann ist ein Gästebett die optimale Lösung für Sie, damit Ihr Gast es trotzdem gemütlich hat und sich wie zu Hause fühlt. Neben aufblasbaren Gästebetten sind die klassischen Modelle – wie beispielsweise Klappbetten oder Faltmatratzen – eine praktische Möglichkeit, um Gäste auch mit wenig Wohnraum zu beherbergen. 

Klassische Gästebetten sind eine komfortable Übernachtungsmöglichkeit für Ihren Besuch. Sie sind schnell aufgebaut und können bei Nichtgebrauch einfach und platzsparend verstaut werden. So muss Ihr Gast nicht auf einer ungemütlichen Isomatte oder einem zu kleinen Sofa übernachten, sondern kann bequem auf einem Bett mit optimalem Liegekomfort schlafen. 

Wissenswert

Im Deutschland der Nachkriegszeit war Wohnraum knapp. Klapp-, Auszieh- und Schrankbetten hatten Hochkonjunktur, weil sie sich tagsüber platzsparend verstauen bzw. in andere Möbel umfunktionieren ließen. 

Klassische Gästebetten gibt es in zahlreichen Ausführungen und Materialien. Um Ihnen bei der Wahl eines Modells behilflich zu sein, haben wir in unserem folgenden Kaufberater die wichtigsten Auswahlkriterien für Sie zusammengetragen.


Kaufberater

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen über klassische Gästebetten für Sie zusammengefasst, um Sie bei der Wahl Ihres optimalen Modells zu unterstützen.

Bedenken Sie für den Kauf eines idealen klassischen Gästebettes vor allem folgende Gesichtspunkte:

  • Die Modelle unterscheiden sich in ihrer Bauart und der Art, wie Sie sie verstauen. 
    So gibt es Klappbetten und einfache faltbare Gästematratzen, die Sie platzsparend im Schrank unterbringen können. Ausziehbetten lassen sich unter Ihrem Bett verstauen. Auch Stapelbetten und Schrankbetten sind komfortable Übernachtungsgelegenheiten für Ihren Gast, wenn Sie etwas mehr Platz zur Verfügung haben.
  • Der Liegekomfort ist für einen erholsamen Schlaf Ihres Gastes entscheidend.
    Umso besser die Qualität der Matratze und des Lattenrostes ist, desto besser schläft Ihr Gast auf dem Gästebett. Achten Sie daher beim Kauf auf die Beschaffenheit der beiden Komponenten.
  • Das Material entscheidet über die Stabilität und Lebensdauer Ihres Gästebettes.
    Achten Sie bei der Wahl eines klassischen Gästebettes auf das verwendete Material und die Verarbeitung des Bettes, um lange Freude daran zu haben.

Klassische-Gästebetten-Typen

Ein Gästebett ist ein Bett, das sich für Besuch schnell aufbauen lässt, möglichst viel Liegekomfort bietet und bei Nichtgebrauch platzsparend verstau werden kann. Es gibt aufblasbare und klassische Gästebetten. Klassische Modelle besitzen im Gegensatz zu den aufblasbaren Varianten immer eine herkömmliche Matratze, die nicht mit Luft gefüllt wird.

Möchten Sie mehr über aufblasbare Gästebetten erfahren? Informieren Sie sich dazu gerne in unserem gleichnamigen Ratgeber.

Klassische Gästebetten unterscheiden sich in ihrer Bauweise und somit auch der Art ihrer Verstaumöglichkeiten. 

Auf den Punkt!
  • Das Gestell und die darauf liegende Matratze eines Klappbettes können Sie komplett zusammenklappen. Solche Modelle lassen sich schnell und unkompliziert aufbauen und bieten eine hohe Liegefläche. Zudem können Sie sie platzsparend in der Abstellkammer oder im Keller verstauen.
  • Ein Stapelbett besteht aus 2 einzelnen Betten, die übereinandergestapelt als Einzelbett mit einer hohen Liegefläche dienen. Nebeneinander gestellt bilden Sie eine niedrigere Schlafgelegenheit für 2 Personen. 
  • Eine Gästematratze besitzt kein Bettgestell, sondern besteht entweder nur aus einer Faltmatratze oder einem rollbaren Gäste-Futon. Das Packmaß ist somit sehr klein. Daher können Sie die Matratze gut im Schrank verstauen.
  • Ein Ausziehbett ist besonders in Kinder- und Jugendzimmern beliebt, da es für den Übernachtungsbesuch einfach unter dem eigenen Bett hervorgezogen wird und schnell einsatzbereit ist. Die Matratze befindet sich mit dem Lattenrost in einem rollbaren Bettkasten.
  • Hochgeklappt verschwindet das Schrankbett in einem Schrank. Es ist somit verstaut gänzlich unsichtbar. Den Schrank können Sie zugleich für die Aufbewahrung von anderen Gegenständen nutzen. Somit dient er auch als zusätzlicher Stauraum. 
Klappbetten

Das Klappbett besteht aus einem Gestell, einem integrierten Lattenrost und einer klappbaren Matratze. Es besitzt meist klappbare Bettbeine, sodass es eine angenehme Einstiegshöhe hat. Zudem sind an der Unterseite der mittleren Bettbeine in der Regel Rollen befestigt, sodass Sie das Bett im zusammengeklappten Zustand leicht transportieren können.

Das klappbare Gestell ist meist aus Stahlrohr gefertigt, der Lattenrost besteht in der Regel aus Holz oder federndem Metall. Die Matratze gibt es in zahlreichen Varianten, die auch den Liegekomfort maßgeblich mitbestimmen. Klappbetten sind meist Einzelbetten in der Größe 80 x 200 cm oder 90 x 200 cm.

Mehr Informationen über die verwendeten Metalle und Holzarten erhalten Sie in der Rubrik Materialien. Alles Wissenswerte rund um den Lattenrost und die Matratze finden Sie im Kapitel Liegekomfort.

Zum Verstauen klappen Sie Kopf- und Fußende einfach nach oben und arretieren diese Position mithilfe von Bügeln. Da Sie noch die Bettbeine einklappen können, nimmt das Bett hochkant nur wenig Platz in Anspruch. Viele Modelle sind mit einer zusätzlichen Staubschutzhülle ausgestattet.

Ein Klappbett eignet sich für Sie, wenn Sie recht häufig Besuch bekommen. Besonders für Menschen, die eine höhere Liegefläche bevorzugen, ist dieses Bett eine komfortable Schlafgelegenheit. Zum Verstauen sollten Sie idealerweise über eine Abstellkammer oder einen trockenen Kellerraum verfügen. 

Die Kosten für ein Klappbett betragen je nach Matratzenart sowie den verwendeten Materialien zwischen 70 und 550 €.

Stapelbetten

Ein Stapelbett besteht aus 2 Betten. Übereinandergestapelt dienen sie als normales Einzelbett, nebeneinander positioniert bieten sie 2 Personen Platz. Je nachdem, ob Sie es als Einzel- oder Doppelbett nutzen, ist die Liegehöhe niedrig oder etwas höher.

Ein Stapelbett setzt sich somit aus 2 Bettgestellen zusammen, die jeweils mit Lattenrost und Matratze ausgestattet sind. Meist handelt es sich um Holzbetten, die in der Regel 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm groß sind.

Möchten Sie mehr zu den verwendeten Holzarten wissen? Dann schauen Sie in der Rubrik Materialien nach – dort finden Sie weitere Informationen.

Da das Modell nicht komplett verstaut werden kann, ist es nicht so platzsparend wie ein Klappbett. Besonders als Kinder- oder Jugendbett ist es jedoch praktisch, da Sie es für den Besuch von Freunden schnell in ein Doppelbett umwandeln können. Im Alltag jedoch nimmt es nur den Platz eines Einzelbettes ein und Sie benötigen keinen extra Stauraum für ein Gästebett. In anderen Wohnräumen können Sie es auch zum Tagesbett umfunktionieren und bei Bedarf als Gästebett nutzen. 

Stapelbetten sind mit 270 bis 750 € recht teuer – was vor allem daran liegt, dass 2 Matratzen benötigt werden. Nach der Matratzenauswahl richtet sich vorrangig auch der Preis.

Gästematratzen

Eine Gästematratze kommt ganz ohne Bettgestell aus und besteht somit nur aus einer weichen Liegefläche. Da Sie die Matratze direkt auf den Boden legen, ist die Liegehöhe dieses Produkttyps auch sehr niedrig. 

Verpackt nimmt eine Gästematratze wenig Raum ein und kann daher von Ihnen besonders platzsparend verstaut werden.

Folgende Modelle der Gästematratze sind am gängigsten:

Faltmatratzen

Eine Faltmatratze besteht aus 3 klappbaren Teilen und nimmt zusammengefaltet nur ein Drittel ihrer üblichen Länge ein. Auseinandergefaltet dient sie als normale Matratze und bietet dem Gast ein weiches Liegegefühl. 

Meist besteht der Oberstoff einer Faltmatratze aus Textilien wie Baumwolle, Polyester und Mikrofaser. Darunter befindet sich in der Regel eine Kaltschaumfüllung. Es gibt Faltmatratzen vorrangig in den Einzelbettgrößen 80 x 200 cm und 90 x 200 cm, aber sie sind auch für 2 Personen in den Größen 120 x 200 cm und 140 x 200 cm erhältlich. 

Alternativ zur Verstauung im Schrank oder in der Abstellkammer können Sie eine Klappmatratze bei Nichtgebrauch auch als Sitzhocker verwenden – beispielsweise in Kinder- und Jugendzimmern. Sie eignet sich aufgrund ihres geringen Packmaßes insbesondere, wenn Sie wenig Stauraum besitzen, Ihren Gästen zugleich aber möglichst den Liegekomfort einer echten Matratze bieten möchten.

Faltmatratzen kosten zwischen 90 und 130 €.

Gäste-Futons

Der Gäste-Futon besteht entweder wie eine Faltmatratze aus 3 faltbaren Teilen, die mit Bändern verbunden sind, oder er kann komplett aufgerollt werden. Besonders ein Roll-Futon ist sehr platzsparend und passt in fast jeden Schrank. Oftmals gibt es wie bei Schlafsäcken eine passende Tasche dazu, in welcher Sie den Gäste-Futon zusammengerollt aufbewahren können. 

Der Unterschied zwischen einem Gäste-Futon und einer Faltmatratze liegt in der Beschaffenheit der Matratze. Gäste-Futons sind komplett aus Textilien wie Baumwolle oder Leinen gefertigt und nur etwa 6 bis 10 cm stark. Der Gast hat somit nicht den Liegekomfort, den eine klassische Matratze bietet. Er liegt dennoch weich und bequem. Gäste-Futons gibt es in allen gängigen Bettgrößen bis zu 240 x 200 cm

Wenn Sie ein besonders platzsparendes und praktisches Gästebett kaufen möchten und dabei keinen Wert auf eine klassische Matratze legen, ist ein Gäste-Futon eine gute Wahl. Gäste-Futons beginnen preislich bei etwa 70 € und können in der XXL-Größe 240 x 200 cm bis zu 190 € kosten. 

Ausziehbetten

Ein Ausziehbett ist ein klassisches Einzelbett, unter dem sich in einem Bettkasten eine weitere ausziehbare Schlafgelegenheit für den Übernachtungsgast befindet. Bei Bedarf müssen Sie nur die Bettschublade hervorziehen

Schieben Sie das Gästebett wieder unter das klassische Bett, integriert es sich optisch und funktionell perfekt in die Bettfront und nimmt keinen zusätzlichen Stauraum im Zimmer ein. 

Shopping Tipp

Hochwertige Modelle besitzen manchmal noch zusätzliche Bettschubladen, um weiteren Stauraum zu schaffen. 

Ein Ausziehbett bietet durch eine klassische Matratze und einen Lattenrost einen optimalen Liegekomfort für Ihren Gast. Die Liegehöhe ist jedoch meist recht niedrig. Bei einigen wenigen Modellen können Sie das Ausziehbett auf ausklappbare Bettbeine stellen, sodass es die Höhe des oberen Bettes erreicht. Auf diese Weise können Sie eine große Liegefläche für 2 Personen schaffen.

Das bevorzugte Material von Ausziehbetten ist Holz. In der Regel haben die Betten eine Größe von 80 x 200 cm oder 90 x 200 cm

Besonders eignet sich ein Ausziehbett als Kinderbett, da Kinder gerne Freunde über Nacht zu Besuch haben. Mit einem solchen Modell ist das Gästelager schnell auf- und abgebaut, ohne dass es viel Aufwand benötigt. Aber auch in Gästezimmern ist ein Ausziehbett eine ideale Möglichkeit, aus einem platzsparenden Einzelbett schnell ein Bett für 2 Personen zu machen. 

Sie können ein bestehendes Bett zu Aufziehbett umfunktionieren, indem Sie eine Bettschublade mit Lattenrost kaufen – günstige Modelle gibt es schon ab 90 €. Ein komplettes Ausziehbett können Sie ab 130 € erwerben – alle Preise verstehen sich hier aber ohne Matratzen. Je nach Holzart und mitgelieferten Matratzen kann der Preis für ein Ausziehbett bis zu 1.250 € betragen.

Schrankbetten

Dieses Gästebett besteht aus einem Schrank und einem Bettgestell mit Lattenrost und Matratze. Um das Bett aufzubauen, klappen Sie es einfach aus und stellen es auf die klappbaren Bettbeine. Eingeklappt ist ein Schrankbett kaum sichtbar, da es auf der Bettunterseite die Optik der Schrankoberfläche besitzt.

Schrankbetten gibt es in 2 Varianten:

  • Hochschrankbetten
    Diese Modelle werden am Fußteil hochkant hochgeklappt. Der Schrank ist somit weniger breit, dafür umso höher. Sie eignen sich für Räume mit normaler Deckenhöhe.
  • Querschrankbetten
    Diese Betten klappen Sie längs an der Seite ein. Der somit recht niedrige Schrank eignet sich für Zimmer mit geringer Raumhöhe oder unter Dachschrägen.

Meist bietet der Schrank noch zusätzlichen Stauraum für andere Dinge und oftmals sind kleine Regalbretter an der Innenseite als Nachttisch-Ersatz befestigt. Das Bett können Sie samt Bettwäsche einklappen, indem Sie diese mit Riemen befestigen. Den Gästen bietet ein Schrankbett optimalen Liegekomfort, da es einem klassischen Bett sehr ähnelt.

Bedenken Sie

Beachten Sie für eine sichere Befestigung die Montageanleitung des Herstellers.

Ein Schrankbett benötigt eine feste Verankerung in der Wand, damit Sie es sicher ein- und ausklappen können und es stabil stehen bleibt. Halten Sie sich daher bei der Montage an die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Meist bestehen Schrankbetten aus Holz. Es gibt sie in allen gängigen Größen zwischen 80 x 200 cm und 160 x 200 cm.

Mit einem Schrankbett können Sie mit wenigen Handgriffen das Wohn- oder Arbeitszimmer zu einem Gästezimmer umfunktionieren. Es ist für Sie geeignet, wenn Sie ausreichend große Zimmer besitzen, jedoch keinen zusätzlichen Wohnraum für Gäste haben. 

Der Preis hängt sehr stark von der verarbeiteten Holzart und der Matratze ab. Deshalb ist die Preisspanne für ein Schrankbett mit 400 bis 1.850 € recht groß.


Liegekomfort

Der Liegekomfort eines Gästebettes wird maßgeblich durch die Matratze bestimmt. Aber auch ein hochwertiger Lattenrost trägt zu einem guten Liegegefühl bei. 

Im Folgenden nennen wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften von Matratze und Lattenrost, die für einen erholsamen und angenehmen Schlaf Ihres Gastes sorgen.

Matratze

Matratzen sind in verschiedenen Arten erhältlich, die sich in ihrer Beschaffenheit unterscheiden: Sie können zwischen einer Federkern-, Taschenfederkern oder auch einer Kaltschaum-Matratze wählen. Auch eine Viscoschaum- oder Latexmatratze steht zur Wahl. 

Shopping Tipp

Matratzen gibt es in unterschiedlichen Härtegraden. Da jeder Gast diesbezüglich individuelle Vorlieben hat, kaufen Sie am besten eine mittelfeste Matratze als Kompromiss. Diese erkennen Sie meist an der Kennzeichnung H2 oder F2. 

Für einen optimalen Liegekomfort und eine möglichst lange Lebensdauer sollte die jeweilige Matratze gewisse Qualitätskriterien erfüllen:

  • Federkern- und Taschenfederkern-Matratze
    Diese Matratze ist im Inneren mit mehreren spiralförmigen Metallfedern ausgestattet. Durch sie behält die Matratze dauerhaft ihre Form und ist daher besonders langlebig. Hochwertige Modelle besitzen Bonell-Federn, die in der Mitte etwas schmaler und durch Draht miteinander verbunden sind. Sie sind sehr flächenelastischer und sorgen für ein weicheres Liegegefühl. Hochwertige Federkern-Matratzen haben ein 5-Gang-Federkernsystem – also Federn mit 5 Windungen. Je höher die Federnanzahl, desto anpassungsfähiger ist die Matratze an den menschlichen Körper. Zudem besitzt eine hochwertige Federkern-Matratze eine beidseitige Polsterung mit 2 bis 3 cm Schaum, sodass die Federn für Ihren Gast beim Schlafen nicht zu spüren sind. Die Taschenfederkern-Matratze besitzt im Gegensatz zur klassischen Federkern-Matratze bauchige Federn, die einzeln in Taschen verpackt sind. Dadurch sorgen sie für eine hohe Festigkeit.
  • Kalt- und Viscoschaum-Matratze
    Eine Kaltschaum-Matratze hat einen Kern aus PUR-Kaltschaum, einem chemisch produzierten Schaumstoff. Dieser ist sehr luftdurchlässig, elastisch und formstabil, wodurch die moderne Kaltschaum-Matratze im Gegensatz zu älteren Modellen nicht zu Kuhlen- oder Muldenbildung neigt. Somit behält sie auch über Jahre hinweg ihre Form. Eine hochwertige Kaltschaum-Matratze besitzt eine 5- oder 7-Zonen-Einteilung, welche die einzelnen Körperpartien beim Liegen optimal stützt. Eine Viscoschaum-Matratze besteht hingegen aus einem sogenannten Memory-Schaum, der sich dem Körper perfekt anpasst und nach dem Schlafen schnell seine ursprüngliche Form wiederherstellt. Je höher der Matratzenkern – also je dicker die Kaltschaum- oder Viscoschaum-Schicht – ist, desto hochwertiger und komfortabler ist die Matratze. Wählen Sie daher ein Exemplar, das mindestens 14 cm hoch ist.
  • Latex-Matratze
    Mit einem Kern aus Gummi- oder Naturlatex sind diese Matratzen besonders punktelastisch. Daher ist ein Voll-Latexkern (Naturlatex) gegenüber einem Kombi-Latexkern (Naturlatex mit synthetischem Anteil) noch anschmiegsamer und bietet Ihrem Gast noch mehr Komfort. Eine hochwertige Latex-Matratze sollte zudem in 7 Zonen unterteilt sein. 
Lattenrost

Ein Lattenrost hat die Funktion, eine Matratze optimal zu unterfedern und den Abstand zwischen Matratze und Bettgestell zu regulieren. Er unterstützt somit einen optimalen Liegekomfort und einen erholsamen Schlaf. 

Ein Lattenrost besteht meist aus Holzleisten, die in der Regel an einem Rahmen angebracht und durch ein Textil-Band miteinander verbunden sind. Er dient der Matratze als Unterlage und sollte daher idealerweise die gleiche Größe wie die Matratze haben. 

Lattenroste können Sie in 4 gängigen Ausführungen kaufen:

  • Federholzrahmen
    Dieser Lattenrost besitzt einzelne Holzstreben, die quer verlaufen und auf einem Rahmen mit Plastikhülsen befestigt sind. Die Latten sind leicht nach oben gewölbt und geben unter Belastung nach. So wird die Matratze optimal unterfedert. Die Latten sind zudem einzeln austauschbar. Ein Federholzrahmen zählt neben dem Roll-Lattenrost zu den am häufigsten verwendeten Lattenrosten für Gästebetten.
  • Roll-Lattenrost
    Hierbei handelt es sich um eine Ausführung ohne festen Rahmen. Die einzelnen Streben sind lediglich durch ein Textilband miteinander verbunden und somit aufrollbar. Zur Montage breiten Sie den Roll-Lattenrost einfach über dem Bettrahmen aus. Achten Sie darauf, dass die Latten eine leichte Wölbung nach oben aufweisen. Ohne diese Wölbung kann der Rost die Unterfederung der Matratze nicht in ausreichendem Maße gewährleisten. Aufgrund seines günstigen Preises wird der Roll-Lattenrost oft für Gästebetten genutzt.
  • Teller-Lattenrost
    Ein Teller-Lattenrost ist eine moderne Ausführung des klassischen Modells. Auf den querverlaufenden Latten sind einzelne gefederte Tellerplatten angebracht. Dadurch ist er sehr flexibel und punktelastisch. Für Gästebetten wird er aufgrund seines höheren Preises eher selten verwendet.
  • Verstellbarer Lattenrost
    Ein hochklassiges Modell stellt der verstellbare Lattenrost dar. Das Kopf- und/oder Fußende lässt sich entweder manuell oder elektrisch verstellen und somit optimal an die individuellen Bedürfnisse anpassen. So kann Ihr Gast mit gestütztem Rücken im Bett bequem ein Buch lesen oder Fernsehen schauen. Einen verstellbaren Lattenrost sollten Sie jedoch nicht in Kombination mit einer Federkern-Matratze kaufen, da sie sich schlecht biegen lässt. Das wirkt sich negativ auf den Liegekomfort aus, weil die Federn im geknickten Zustand nicht richtig arbeiten können. Wie der Teller-Lattenrost findet auch diese Ausführung eher selten und nur bei exklusiven Gästebetten Anwendung.
Bedenken Sie

Kaufen Sie vorzugsweise unbehandelte Lattenroste.

Sehr günstige Lattenroste besitzen oftmals eine Lackversiegelung, die gesundheitlich bedenklich ist. Achten Sie daher beim Kauf darauf, dass das Holz des Lattenrostes möglichst naturbelassen ist.

Flexible Leisten, eine Mittelzonen-Verstärkung sowie eine saubere Verarbeitung des Holzes sind Qualitätskriterien eines guten Lattenrostes:

  • Flexible Leisten
    Die Leisten sollten idealerweise leicht nach oben gebogen sein und Druck nachgeben.
  • Regulierbare Mittelzonen-Verstärkung
    Durch eine regulierbare Mittelzonen-Verstärkung können Sie den Lattenrost individuell auf jeden Gast einstellen: Mithilfe eines O- oder T-förmigen Schiebers regulieren Sie die Flexibilität der Latten. Somit stellen Sie ein weicheres oder festeres Liegegefühl ein. 
  • Holzverarbeitung
    Idealerweise besteht der Lattenrost Ihres Gästebettes aus unbehandeltem Holz, das keine rauen Stellen aufweist und gut abgeschliffen ist. So vermeiden Sie Schäden an der Matratze. Aus dem gleichen Grund sollten auch keine Nägel oder Klammern aus den Leisten ragen.

In unserer Kategorie Lattenroste finden Sie zahlreiche Modelle, die Sie im Anschluss mit wenigen Klicks schnell und einfach bestellen können.


Materialien

Das Material des Gästebettes ist ein wichtiges Kriterium für seine Lebensdauer, da es die Robustheit und den Pflegeaufwand des Gästebettes maßgeblich bestimmt. Dabei kann in Materialien für das Gestell und für die Matratze unterschieden werden. 

Gestell

Üblicherweise besteht das Gestell eines klassischen Gästebettes aus den folgenden Materialien:

  • Holz
    Gestelle aus Massivholz gelten als sehr stabil und langlebig. Massivholz bedeutet, dass alle Bauteile aus ganzen Holzstücken und nicht aus Spanplatten gefertigt wurden. Diese Platten bestehen meist aus zerkleinertem und wieder zusammengefügtem Holz und haben eine deutlich geringere Lebensdauer als Massivholz. In der Regel werden für Betten die robusten und pflegeleichten Hölzer Kiefer, Buche oder Eiche verwendet. Als besonders exklusiv gelten die Holzarten Nussbaum und Erle, die dem Bett durch ihre besonderen Farben und Maserungen eine edle Optik verleihen. 
  • Metall
    Gestelle aus Metall überzeugen in der Regel ebenfalls mit einer langen Lebensdauer, da sie sehr haltbar und pflegeleicht sind. Massiv gefertigte Verbindungen des Bettgestells gelten als besonders hochwertig, da es damit nicht quietscht und besonders stabil ist. Meist bestehen Metallbetten aus leichten Materialien wie Aluminium und Stahlrohr, die robust und in der Regel unempfindlich gegenüber Beschädigungen und Kratzern sind. 
Matratze

Die Matratze eines Gästebettes ist meist mit Textilien bezogen oder besteht im Falle eines Gäste-Futons komplett aus Textilien, die meist aus robusten Webstoffen hergestellt sind:

  • Baumwolle
    Diese Naturfaser ist elastisch, strapazierfähig und atmungsaktiv. Baumwolle ist aber recht empfindlich gegenüber Mikro-Organismen, sodass die Matratze bei falscher Lagerung Schimmel bilden kann. Baumwollbezüge sind jedoch hautfreundlich und bieten ein geringes Allergiepotenzial. Sie können sie meist bei 40 °C in der Waschmaschine reinigen.
  • Leinen
    Leinen ist wie Baumwolle eine Naturfaser und sehr atmungsaktiv. Das Textil ist schmutzabweisend und keimtötend. Somit ist es besonders für Allergiker geeignet und recht pflegeleicht. Der Stoff ist jedoch nicht elastisch und daher knitteranfällig. Waschen Sie Bezüge aus Leinen möglichst bei einer niedrigen Temperatur von 30 °C bis 40 °C. 
  • Polyester
    Diese Chemiefaser ist elastisch und schnelltrocknend. Daher bietet sie kaum Nährboden für Milben und ist daher allergikerfreundlich sowie hygienischer als Baumwolle. Polyester ist formbeständig und widerstandsfähig, da es fest und flexibel ist. Die Chemiefaser ist leicht zu waschen und für die Maschinenwäsche bei 40 °C geeignet. 
  • Mikrofaser
    Mikrofasern bestehen meist aus Polyester, können aber auch aus Naturfasern hergestellt werden. Ihre Besonderheit ist eine sehr feine Faserstruktur, die etwa ein Hundertstel feiner als ein menschliches Haar ist. Ein Stoff aus Mikrofaser ist sehr weich, formbeständig und strapazierfähig. Zudem ist er sehr atmungsaktiv und schnell trocknend. Da Mikrofasergewebe auch sehr windbeständig und wärmend ist, wird sie auch für Funktionskleidung verwendet. Der Stoff ist durch seine guten Klima-Eigenschaften auch für Allergiker geeignet. Einen Mikrofaser-Bezug können Sie problemlos bei 40 °C in der Waschmaschine reinigen.
Bedenken Sie

Lassen Sie ein Gästebett immer gut trocknen, bevor Sie es verstauen.

Nach einem Übernachtungsbesuch sollte die Matratze eines Gästebettes immer ausreichend gelüftet werden und in Ruhe trocknen. So vermeiden Sie einen muffigen Geruch durch festgesetzte Bakterien oder Schimmelbildung.


Häufige Fragen

Möchten Sie noch mehr zur Verwendung von klassischen Gästebetten wissen? An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Fragen rund um klassische Gästebetten für Sie zusammengefasst. 

Aufbau

Wie baue ich ein Klappbett auf?

Ein solches Modell bauen Sie mit wenigen Handgriffen auf: 

  1. Falls vorhanden, ziehen Sie die Staubschutzhülle vom zusammengebauten Bett ab.
  2. Klappen Sie die Beine am Kopf- und Fußende aus.
  3. Lösen Sie die Feststellbügel an der Oberseite.
  4. Klappen Sie das Bett auseinander.

Mehr Informationen zu Klappbetten erhalten Sie in unserer gleichnamigen Rubrik.

Kauf

Wo kann ich Gästebetten günstig kaufen?

Auf unserem Portal finden Sie zahlreiche klassische Gästebetten. Informieren Sie sich erst in Ruhe mithilfe unseres Kaufberaters über die unterschiedlichen Modelle und bestellen Sie im Anschluss mit wenigen Klicks das optimale klassische Gästebett.
 

Gibt es neben den klassischen Modellen auch alternative Gästebetten zu kaufen?

Alternativ zu den klassischen Gästebetten gibt es auch aufblasbare Modelle zu kaufen. Diese sogenannten Luftbetten bieten im Gegensatz zu klassischen Gästebetten nicht den Liegekomfort eines herkömmlichen Bettes, lassen sich jedoch sehr platzsparend aufbewahren.

Sind Sie an einem Luftbett interessiert? In unserer Kategorie Aufblasbare Gästebetten finden Sie die wichtigsten Kaufkriterien und zahlreiche Angebote von Luftbetten. 
 

Was muss ich beim Kauf eines Gästebettes beachten?

Ein gutes Gästebett sollte unabhängig von dem Modell 3 wesentliche Kriterien erfüllen:

  • Langlebigkeit
    Das Material und die Verarbeitung sind wichtig für die Lebensdauer eines Gästebettes. Sie entscheiden über Pflegeaufwand und Robustheit des Modells. Sowohl Bettgestelle aus Holz als auch aus Metall sind sehr langlebig. Für Gästematratzen bieten sich insbesondere die Materialien Polyester und Leinen an.
  • Komfort
    Die Matratze und der Lattenrost bestimmen den Liegekomfort eines Bettes. Hochwertige Gästebetten sorgen für einen erholsamen und bequemen Schlaf Ihres Gastes.
  • Platzersparnis
    Ein Gästebett sollte vor allem bei kleinem Wohnraum möglichst platzsparend sein. Können Sie es unsichtbar verstauen, stört es nicht im Alltag.

In unseren Inhaltsrubriken Liegekomfort und Materialien erfahren Sie mehr zu den wesentlichen Kriterien eines guten Gästebettes.

Pflege

Was kann ich gegen den Geruch eines Gästebettes tun?

Wenn Ihr Gästebett nach dem Kauf noch sehr neu oder nach einer längeren Lagerung leicht muffig riecht, sollten Sie es im aufgebauten Zustand lange lüften

Auch Sonneneinstrahlung kann Bakterien und Gerüche abtöten. Zudem gibt es Textil-Erfrischer, die Sie als Spray auf die Matratze auftragen. Manchmal kann es auch helfen, die Matratze nach dem Lüften abzusaugen. So entfernen Sie die meisten geruchsbildenden Bakterien.

Ist die Matratze stark verschmutzt, bietet sich auch der Kauf einer neuen an. 

Auf unserem Portal finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Matratzen

Verwendung

Wie lassen sich Gästebetten verstauen und auch anderweitig nutzen?

Je nach Modell können Sie Gästebetten mehr oder weniger platzsparend verstauen.

Meistens passen sie jedoch in eine Abstellkammer oder einen Keller, teilweise auch in einen Schrank:

  • Gästematratzen 
    Gästematratzen können Sie falten oder rollen. So passen sie meist in einen Schrank. Zusammengeklappt oder -gerollt können sie auch als Sitze dienen. 
  • Klappbetten
    Klappbetten klappen Sie einfach zusammen und verstauen sie hochkant auf Rollen in einer Abstellkammer oder einem trockenen Keller. 
  • Schrankbetten
    Ein Schrankbett verschwindet beim Hochklappen unsichtbar in einem Schrank, der meist auch zusätzlichen Stauraum bietet.
  • Ausziehbetten 
    Ein Ausziehbett können Sie einfach unter Ihr normales Bett schieben. 
  • Stapelbetten
    Ein Stapelbett kann auch als Tagesbett dienen. Gebräuchlicher ist es aber als Einzelbett im Kinderzimmer, das Sie bei Bedarf mit wenigen Handgriffen in ein Doppelbett umwandeln können. 

Mehr Informationen zu den einzelnen Modellen erhalten Sie in der Rubrik Klassische-Gästebetten-Typen.
 

Wofür brauche ich eigentlich ein Klappbett?

Ein Klappbett ist eine praktische und platzsparende Lösung, um Ihren Gästen eine komfortable Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Wenn Sie kein Gästezimmer haben oder noch ein zusätzliches Gästebett benötigen, ist ein Klappbett eine gute Wahl. Sie können durch die integrierten Rollen leicht transportieren und in jedem Raum aufstellen. 

Durch ein robustes Gestell und eine richtige Matratze hat Ihr Gast dabei ein ähnliches Liegegefühl wie auf einem klassischen Bett. Wenn Sie es nicht mehr benötigen, können Sie es einfach zusammenklappen und platzsparend im Keller oder im Abstellraum verstauen.

In unserer Inhaltsrubrik Klappbetten haben wir die wichtigsten Kriterien dieses Modells für Sie zusammengetragen.
 

Wie gut schläft mein Gast auf einem Gästebett?

Der Liegekomfort eines Bettes entscheidet maßgeblich über die Schlafqualität eines Menschen. Vor allem die Art und Qualität der Matratze und des Lattenrostes bestimmen den Komfort. Hochwertige Gästebetten unterscheiden sich in diesem Zusammenhang nur wenig von herkömmlichen Betten.

Möchten Sie mehr über die wichtigsten Kriterien von Matratze und Lattenrost erfahren? Dann schauen Sie in unserer Rubrik Liegekomfort nach – dort finden Sie die wichtigsten Informationen.

Nach oben