Autositzbezüge

(20.747 Angebote bei 53 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Autositzbezüge


Aktualisiert: 16.04.2019

Wissen kompakt

Ein Auto, das schon einige Jahre hinter sich hat, sieht im Innenraum nicht immer unbedingt vorzeigbar aus. In solchen Fällen helfen Autositzbezüge. Diese sind nicht schwer zu montieren und können die Innenausstattung stark aufwerten. Alternativ dazu bietet der Markt auch Möglichkeiten an, im Winter eine wärmere Sitzauflage anzuschaffen. Autositzbezüge aus Schaffell sind nicht unüblich. Erhältlich sind die Bezüge in zahlreichen Farben und Ausführungen. Manche besitzen sogar eine integrierte Sitzheizung, so dass an kalten Tagen auch für zusätzliche Wärme gesorgt ist.

In unserem Kaufberater möchten wir Ihnen die Vielfalt an Autositzbezügen näherbringen, einige Pros und Contras erläutern und Ihnen einen hilfreichen Überblick vermitteln, falls Sie die Anschaffung neuer Autositzbezüge in Erwägung ziehen sollten.

Kaufberater

Autositzbezüge lassen sich nach ihrem Verwendungszweck voneinander unterscheiden und können den Innenraum Ihres Fahrzeugs optisch aufwerten oder auch funktionaler gestalten. Folgende Fragen sollten Sie sich stellen, wenn Sie einen Kauf in Betracht ziehen:
 

  • Aus welchem Material sollten die Bezüge sein?
  • Für welchen Zweck werden die Bezüge benötigt?
  • Ist die Montage einfach?


Grundsätzlich ist es für einen erfolgreichen Kauf von Vorteil, zu ermitteln, welche Größe angebracht ist. Diese variiert nämlich je nach Fahrzeug. In den meisten Fällen sind die Fahrzeugmodelle auf der Verpackung der Bezüge aufgelistet und schützen Sie so vor einem Fehlkauf.

Sitzbezüge sind für sowohl für den Sommer als auch für den Winter erhältlich. Genauso bietet der Handel Modelle an, die sich besonders dafür eignen, einen Sitz zu schonen. Dies kommt meistens in Frage, wenn man beispielsweise Hundebesitzer ist: Hunde verlieren ja bekanntlich viele Haare und diese sind auf den Sitzen nicht unbedingt erwünscht. Auch Katzen und andere Haustiere können die Autositze malträtieren – hier wirkt ein Sitzbezug Wunder.
 

Sitzbezüge für den Sommer

Meist nehmen wir im Sommer die Sitzbezüge eher ab, als sie ganzjährig drauf zu lassen. Häufig werden Sitzbezüge für den Sommer nur dann in Erwägung gezogen, wenn der ursprüngliche Sitzbezug optisch nicht mehr im Bestzustand ist und der Innenraum des Autos optisch darunter leidet.

Hierfür gibt es Modelle aus Baumwollstoff. Sie sind nicht unbedingt dünn, haben aber den Vorteil, dass sie den Körper aber auch bei längeren Fahrten nicht zum Schwitzen bringen. Manche Bezüge sind dank des in der Herstellung verwendeten Stoffes sogar in der Lage, die aufgenommene Feuchtigkeit vom Fahrer weg zu transportieren.

Einige Autofahrer schwören bei Autositzbezügen auf Leder. Dieses ist bei richtiger Pflege sehr langlebig und gilt außerdem als edel. Zudem lässt sich Leder erstaunlich gut reinigen, sodass es auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet ist. Auch Haare lassen sich von Glattleder problemlos entfernen. Alternative Modelle sind aus Kunstleder gefertigt. Diese haben den Nachteil, dass sie Schweiß selbstverständlich nicht so gut aufnehmen, dafür aber viel leichter zu reinigen sind.

Tipp

Die Farben bei Autositzbezügen ist sehr variabel und können entsprechend der Armatur- oder Wagenfarbe angepasst gekauft werden.

Lammfell für den Winter

Im Winter kommt es vor allem darauf an, dass die Sitze wärmend sind. Die leichteste, aber wohl auch teuerste Variante ist der Lammfell-Sitzbezug. Er ist komplett aus Lammfell gefertigt. Alternative Modelle aus Webpelz erfüllen oft den gleichen Zweck, sind jedoch meist nicht so lange haltbar wie der Sitzbezug aus echtem Lammfell.

Die Farben des Lammfell-Sitzbezuges haben sich innerhalb der letzten Jahre stark verändert. Während sie früher nur in schwarz, anthrazit oder typisch weiß erhältlich waren, gibt es heute auch knalligere und modischere Farben wie blau oder grün. Muster findet man hingegen bei einem Lammfell-Bezug nicht, sie sind stets unifarben gehalten.

Besondere Autositzbezüge

Klima-Sitzauflagen oder Heiz-Auflagen sind ebenfalls für den Wagen erhältlich. Sie werden, nicht wie zum Beispiel die normalen Sitzbezüge, nur auf den Sitz gelegt und passen sich dann meist diesem an. Die Heizung wird mittels eines separaten Schalters eingestellt und kann auch ausgeschaltet werden. Der Betrieb erfolgt meist über die Autobatterie am Zigarettenanzünder. Erwärmt werden der Rückenbereich als auch die Sitzfläche. Es können i.d.R. unterschiedliche Heizstufen eingestellt werden.

Wissenswert

Der Betrieb und die Bedienung der Klima-Sitzauflagen für den Sommer ähneln ihrem Verwandten des Winters und besitzen zusätzlich die Fähigkeit, die aufgenommene Feuchtigkeit abzutransportieren.
 

Neben den klassischen Autositzbezügen lassen sich auf dem Markt auch spezielle Massagesitzauflagen erwerben. Beim längeren Autofahren kann demnach Verspannungen und Schmerzen vorgebeugt werden. Je nach Ausführung lassen sich verschiedene Intensitäten steuern. Zumeist lässt sich die Auflage durch eine Fernbedienung oder einen angebrachten Regler bedienen.

Ferner sind auf dem Markt sogenannte Werkstattbezüge erhältlich. Hierbei handelt es sich um Schonbezüge, welche verhindern, dass die Autositze nass oder verdreckt werden, wenn das Auto einmal in die Garage muss.

Bezüge zur Schonung des Sitzes

Besitzer von Hunden werden das Problem mit den Haaren kennen: Setzt sich der liebe Vierbeiner einmal ins Auto, lässt er hinterher entweder einen "halben Hund" oder Schmutz auf dem Sitz zurück. Um dies zu vermeiden, hat sich die Industrie Gedanken gemacht und den Auto-Schonbezug entwickelt.

Während manche Besitzer nur eine alte Decke ins Auto legen, sind die Schonbezüge leicht zu reinigen und besitzen vor allem eine rutschfeste Oberfläche. Optimal sind die Modelle, die sich in der Mitte teilen lassen und somit auch Platz bieten, um einem Mitfahrer den nötigen Platz auf dem Rücksitz zu bieten, während der Hund auf der anderen Seite Platz nimmt. Schonbezüge für die Vordersitze gibt es auch, doch sollten Sie bedenken, dass der Hund generell besser auf der Rückbank aufgehoben ist – hier ist es einfach sicherer für ihn. Tragen Sie aber selbst gerade schmutzige Kleidung, ist ein solcher Schonbezug für den Vordersitz sehr zweckmäßig.

Montage, Bestandteile und Reinigung

Die Montage der Autositzbezüge ist im Grunde genommen sehr einfach. Der Sitzbezug besitzt bereits einen dem Sitz angepassten Schnitt, so dass er lediglich über denselben gezogen werden muss. Dazu kommen eingebrachte Gummibänder, an deren Ende sich ein Haken befindet. Dieser wird an den Seiten oder unter dem Sitz eingehakt, um den nötigen Halt zu bieten – schon ist der neue Sitzbezug montiert. Bei den Schonbezügen für die Rückbank gibt es auch Modelle, die an den Kopfstützen befestigt werden, um weiteres Rutschen zu vermeiden. Ein Hund bewegt sich meist nämlich mehr als der Mensch, wenn er sich auf der Rückbank befindet.

Ein Set besteht meist aus Bezügen für die Vorder- und Rücksitze. In vielen Fällen sind auch passende Bezüge für die Kopfstützen beigelegt. Neben Einzelbezügen für den Vordersitz sind auch Doppelsitzbezüge und Dreiersitzbankbezüge erhältlich. So können die Bezüge im gesamten Auto genutzt werden. Gerade Familien mit Kindern profitieren von Rückbankbezügen. Wenn einmal was verschüttet wird, kann der Bezug problemlos gereinigt werden.

Die Reinigung erfolgt gemäß den Angaben, die auf der Verpackung der Auto-Schonbezüge angegeben sind. Häufig sind die Bezüge bei einer Temperatur von 30 oder 40 Grad Celsius waschbar. Lederbezüge erfordern jedoch nur eine leichte Reinigung mit einem feuchten Tuch.

Tipp

Bei Lammfell gilt es zu beachten, dass eine erhebliche Trocknungszeit einkalkuliert werden sollte: Die meisten Modelle sind nämlich nicht trocknergeeignet und brauchen so bis zur Wiederverwendung doch einige Zeit zum Trocknen.

Nach oben