Kategorien

Sonnenbrillen (4.268 Ergebnisse aus 103 Shops)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Brillenform
Brillenform

Die Brillenform beschreibt das Design der Fassung, die entsprechend der Gesichtsform des Trägers gewählt werden sollte. So gibt es Fassungen, die zum Beispiel oval, rechteckig oder trapezförmig geformt sind. Daneben werden auch Modelle in der Schmetterlings- oder Pilotform angeboten.

Alle anzeigen
Gestellfarbe
Glasfarbe
Glaseigenschaften
Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • Ray Ban
  • Tom Ford
  • Prada
  • adidas
  • Polaroid
  • GUCCI
  • OAKLEY
  • LE SPECS
  • Tommy Hilfiger
  • Persol
  • Marc Jacobs
  • GIORGIO ARMANI
  • POLARYTE
  • Michael Kors
  • Esprit
  • Versace
  • Harley Davidson
  • Dolce & Gabbana
  • Humphreys
  • Gloryfy
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


178 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Sonnenbrillen


Eine Sonnenbrille als wirksamen Sonnenschutz zu beschreiben ist zwar richtig, wird dem vollen Funktionsumfang des praktischen Alltagshelfers aber ganz und gar nicht gerecht. Denn sie ist viel mehr als das: Sie kann modisch sein, eine lässige Ergänzung Ihres Outfits darstellen und des Weiteren Ihrem Auge auch gute Dienste bei einem angenehmeren und besseren Sehen leisten. Von der Sportsonnenbrille bis zur Kindersonnenbrille gibt es verschiedene Kategorien, die jeweils Ihre Besonderheiten und Beachtenswertes enthalten. Wenn Sie beim Kauf der Sonnenbrillen einige Details im Hinterkopf behalten und diesem Ratgeber Folge leisten, können Sie in Kürze das perfekte Modell für Ihre Nase finden.

Schutzfunktionen einer guten Sonnenbrille

Das Wichtigste an einer Sonnenbrille ist die Schutzfunktion, die sie übernimmt. Erst an zweiter Stelle sollten dann äußerliche Dinge wie Farbe und Design des Gestells treten. Informieren Sie sich daher genau über die Schutzfunktionen der einzelnen Modelle. Sollten Sie nicht ausreichend von diesen überzeugt sein, so kann die Brille noch so schön sein: Kaufen sollten Sie sie trotzdem nicht. Denn die Schädigung der Augen ist in dem Fall nicht auszuschließen. Und auch wenn Sie es nicht sofort bemerken, wird die Sonnenbrille spätestens in einigen Jahren für ein böses Erwachen sorgen: Langzeitschäden sind häufig bei schlecht verarbeiteten Modellen ohne Schutzfunktionen die Folge. Ratsam ist es daher, auf einen extra ausgewiesenen Uv-Schutz zu blicken. Optimal ist es, wenn die getönten Gläser der Brille alle Wellenlängen des Sonnenlichts unterhalb von 400 nm abhalten. Achten Sie auf eine entsprechende Angabe in der Artikelbeschreibung. Ein Aufkleber mit dem Hinweis „UV 400“ kann entsprechend für Entwarnung sorgen. Sollte Ihr gewünschtes Modell so klassifiziert sein, brauchen Sie sich keine weiteren Sorgen zu machen.

Die Tönung der Sonnenbrillen lässt sich in 4 Kategorien aufteilen. Lernen Sie, welche Kategorien für welchen Anwendungsbereich sinnvoll sind und suchen Sie sich dann die richtige Brille aus.

Kategorie 1 wird eine Brille dann zugeordnet, wenn sie eine 20- bis 57-prozentige Tönung besitzt. Eine Sonnenbrille dieser Art leistet Ihnen nicht unbedingt optimalen Sonnenschutz und ist daher nur für Tage empfehlenswert, an denen die Sonne nicht vom Himmel knallt, sondern teilweise von Wolken verdeckt ist. Kategorie 2 dürfte für die meisten relevant sein. In diesen Bereich fallen alle Brillen mit 57- bis 82-prozentiger Tönung. Wer zu einer solchen Brille greift und lediglich in den heimatlichen, mitteleuropäischen Gefilden unterwegs ist, sollte stets ausreichend geschützt sein. Wer jedoch plant, südlich in den Urlaub zu fahren und Länder wie Italien oder Spanien zu besuchen, dem sei empfohlen, eine Brille der Kategorie 3, die eine 80- bis 92-prozentige Tönung hat, zu erwerben. Die Sonne ist dort wesentlich intensiver und eine entsprechende Brille schützt sie auch bei knallender Sonne am Strand. Beachten Sie aber, dass nicht alle Brillen dieser Kategorie optimal sind: Ab einer Tönung von 90 Prozent haben Sie mit Konsequenzen zu rechnen, sobald Sie ein Fahrzeug lenken.

Die Kategorie 4 findet nur noch bei Spezialbrillen Anwendung, die für ganz bestimmte Bereiche eingesetzt werden. Sie besitzt eine Tönung von 92 bis 97 Prozent und kommt vor allem in Frage, wenn Sie gerne hoch hinaus wollen: Vor allem für Gletscher und Hochgebirge ist diese Form im Einsatz.

Varianten von Sonnenbrillen
Eine besonders coole Art der Brille ist die Pilotbrille. Ihr Name geht auf ihren ursprünglichen Einsatzort im Cockpit eines Flugzeugs zurück, aber heute kann sie von jedermann getragen werden. Sie kommt häufig in Form einer verspiegelten Sonnenbrille zur Verwendung. Geprägt ist sie von tropfenförmigen Gläsern. Legendär sind die Designer Sonnenbrillen von Marken wie Ray Ban und Carrera, die für viele den Inbegriff der Coolness darstellen. Brillen von diesen Herstellern sind in der Regel hochwertig verarbeitet und man kann sich sicher sein, dass sie einen hohen Uv-Schutz und ein Top-Design bieten.

Wesentlich unterschieden wird zwischen Herren-Sonnenbrille und Damen-Sonnenbrille. Während die eine Form besonderen Wert auf ein cooles Äußeres legt, sind Brillen für die Frau in der Regel auf Eleganz ausgerichtet. Sie sind anhand der farblichen Gestaltung und häufig auch an der Form differenzierbar. Auch für die Kleinen ist gesorgt: Wer plant, einen Ausflug in die Sonne mit seinen Kindern zu machen, kann auf spezielle Sonnenbrillen zurückgreifen. Die KinderSonnenbrillen sind meistens schön bunt verziert, damit die jungen Träger sich auch mit ihnen wohlfühlen. Brillen für Mädchen haben oft kleine Schmetterlinge und Blumen, während die Exemplare für Jungen mit ansprechenden Mustern in blau oder schwarz ausgestattet sind.

Die richtige Ausrüstung für den Sport
Wenn Sie viel und gerne Sport treiben, wird es sich nicht vermeiden lassen, eine geeignete Sonnenbrille für diesen Anwendungsbereich anzuschaffen. Damit Sie nicht im Dunkeln tappen, sollten Sie einige Tipps beherzigen. Oakley und Uvex sind gute Hersteller, die mit jahrelanger Erfahrung im Bereich der Sportbrillen punkten können. Wenn Sie eine dieser Brillen wählen, können Sie sowohl auf Sicherheit als auch auf Tragekomfort zählen. Bei dieser Kategorie ist es von besonderer Wichtigkeit, dass sie nicht nur fest sitzen, sondern gleichzeitig auch leicht sitzen. Was sich erstmal wie ein Widerspruch anhört, ist eigentlich simpel zu erklären: Mit einem festen Sitz ist eine stabile Haltung der Brille auf der Nase gemeint. Der Sonnenschutz soll so schnell nicht abrutschen. Andererseits soll sie aber auch leicht sitzen und auch nach Stunden die Nase nicht unnötig belasten und für Druckstellen sorgen. In besonderen Situationen kann für einen festen Sitz ein Kopfband angebracht werden, das die Brille zusätzlich fixiert.

Häufig besitzen die Sportbrillen auch austauschbare Gläser, die sie Ihrem Anwendungszweck zu Folge nutzen können. So sind sie sowohl bei hoher Sonneneinstrahlung als auch bei Dämmerung perfekt ausgerüstet.

Sonnenbrillen sind wichtige Begleiter in Ihrem Alltag. Wenn die Sonne scheint, ist das zwar schön, aber damit sind auch Gefahren für das Auge verbunden, denen Sie nur mit einer richtigen Sonnenbrille vorbeugen können. Achten Sie bei der Wahl auf den Bereich, in dem Sie sie verwenden wollen. Beim Design können Sie Ihrem Geschmack Folge leisten, aber der passende UV-Schutz sollte in jedem Fall Ausschlag gebend sein. Beim Sport sollten Sie auf entsprechende Brillen zurückgreifen, damit die Brille auch wirklich zuverlässig auf Ihrer Nase sitzen bleibt und geschützt ist.
Nach oben