Hosenträger (1.542 Angebote bei 47 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

65 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Interessante Themen

Ratgeber Hosenträger


Ratgeber Hosenträger


Hosenträger bestehen aus Riemen, die sich vorne links und rechts sowie hinten mittig oder links und rechts am Hosenbund befestigen lassen. Die flexiblen Gummiriemen sollen die Hose in Taillenhöhe halten und gelten heutzutage als modisches Accessoire. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts gab es Hosenträger ausschließlich in Volkstracht, Arbeits- oder Kinderhosen. Die ersten Modelle verfügten zumeist über einen Querriemen auf der Brust. Einhundert Jahre später waren Hosenträger, über Kreuz unter der Weste getragen, weit verbreitet. Erst als die Weste als alltägliches Kleidungsstück verdrängt wurde, wichen auch die Hosenträger und machten vorrangig Gürteln Platz. Lediglich bei Trachtenkleidung blieben reich verzierte und bestickte Hosenträger erhalten.

Seit dem 20. Jahrhundert sind Hosenträger wieder vermehrt im Einsatz, unter anderem beim Sport, in der Freizeit oder allgemein als auffälligeres Accessoire mit verschiedenen Motiven. Der Vorteil gegenüber einem Gürtel besteht darin, dass Hosenträger auch bei einem stärkeren Bauch die Hose in Höhe der Taille halten können. Ausgebreitet sehen die meisten Hosenträger wie ein X aus, weil sie parallel gerade über die Brust verlaufen und sich hinten am Rücken kreuzen. An dieser Stelle sind sie oft mit Leder oder einem Verbindungsstück versehen. Einige Hosenträger laufen auf dem Rücken zu einem Riemen zusammen, so dass der Hosenträger eine Y-Form aufweist. Sie können Hosenträger einfach mit Clips am Hosenbund befestigen. Vor allem Trachten- und Frackhosen besitzen jedoch versteckte Knöpfe am Hosenbund, für die Sie mit Laschen versehene Hosenträger zum Knöpfen benötigen.

Hosenträger-Varianten

Hosenträger können sowohl unauffälliger Alltagshelfer als auch modisches Accessoire sein. Feste Lederhosenträger lassen sich zwar in der Länge verstellen, sind aber nicht so flexibel wie solche aus Gummibändern. Auch die Breite der Riemen nimmt Einfluss auf den Tragekomfort. Weitere Kriterien können sein:

- Schmale Kinder-Hosenträger sind deutlich praktischer als Gürtel.
- Gängige Hosenträger sind etwa 35 mm breit. Breitere Riemen kommen vor allem bei Trachten zum Einsatz.
- Für Partys gibt es witzige Hosenträger mit verschiedenen Motiven, die sich auch für Karnevalskostüme eignen.
- Jugendliche und junge Männer tragen Hosenträger manchmal an den Seiten herunterhängend als Accessoire.

Die meisten Hosenträger werden in wenigen unterschiedlichen Längen hergestellt. Stattdessen verfügen Sie an den Clips oder darüber über Bügel zum individuellen Einstellen der Länge. So ist gewährleistet, dass Hosenträger unabhängig von der Größe und Statur einer Person stets gut sitzen und die Hose an der gewünschten Stelle halten.

Hosenträger für Kinder
Bunte Hosenträger für Kinder mit lustigen Motiven oder in leuchtenden Farben bieten viel Flexibilität beim Spiel. Vor allem wenn Ihr Kind einmal auf die Toilette gehen muss, erweisen sich Hosenträger als sehr praktisch und kindgerecht. Anstatt erst einen Gürtel öffnen zu müssen, kann Ihr Kind einfach die Träger über die Schultern streifen. Kinder-Hosenträger sind im Gegensatz zu Modellen für Erwachsene schmaler und durchschnittlich 25 mm breit. Die Länge kann je nach Hersteller zwischen 45 und 75 cm variieren. Längere Hosenträger sind vor allem für größere Kinder geeignet. Besonders empfehlenswert sind Hosenträger mit nickelfreien Clips, so dass allergische oder überempfindliche Reaktionen bei Hautkontakt ausbleiben. Kinder-Hosenträger sind sowohl in X- als auch in Y-Form erhältlich und bestehen aus robusten Kunstfasern mit Gummianteil.

Hosenträger für Damen
Obwohl breite Hosenträger hauptsächlich in den Neunzigern ein weit verbreitetes Accessoire für Frauen waren, tragen auch heute noch einige Damen Hosenträger. Wenn die Hosenträger sichtbar sein sollen, empfehlen sich hübsch gestaltete Varianten mit einer Breite von deutlich mehr oder auch deutlich weniger als 35 mm und femininen Details. Steinchen oder glänzende Materialien verleihen den Hosenträgern einen gewissen Charme und verwandeln den sonst unauffälligen Helfer in ein cooles Accessoire, das andere gern sehen dürfen. Farblich passende Clips und elegante Ziernähte vollenden den Look. Darüber hinaus gibt es auch Damen-Hosenträger für Sport und Freizeit, beispielsweise für die Skihose oder beim Klettern. Die Hosenträger sind ungefähr einen Meter lang und fallen damit kürzer aus als vergleichbare Modelle für Herren.

Hosenträger für Herren
Am weitesten verbreitet sind Hosenträger für Herren mit einer Breite von ungefähr 35 mm und einer Länge von rund 130 cm. Sie können als modisches Accessoire vor allem für junge Männer dienen, das Tragen von Sport- und Freizeitkleidung im Outdoor-Bereich komfortabler gestalten oder schlicht und einfach die Hose am Platz halten. Herren-Hosenträger sind zumeist in unaufdringlichen Farben wie Grau, Beige oder Braun gehalten. Darüber hinaus gibt es dezent gemusterte Hosenträger mit Streifen, Punkten oder Rauten. Die Hosenträger sind in der Länge individuell einstellbar, einige verfügen zudem über auswechselbare Clips. Hosenträger für Frack und Trachtenhosen lassen sich in aller Regel mit Schlaufen festknöpfen. Neben schlichten Modellen, die Sie unauffällig unter der Kleidung tragen können, gibt es auch auffälligere Varianten mit diversen Motiven, zum Beispiel mit dem Logo Ihres Lieblingsfußballvereins.

Wenn Sie Hosenträger gern gelegentlich als Accessoire tragen, sollten Sie auf verschiedene Modelle zurückgreifen, die Sie flexibel kombinieren können. Ebenso wie Gürtel sollten Ihre Hosenträger zu Ihrem gewählten Outfit passen, wenn andere diese sehen können.

Accessoires für Hose und Hemd

Auf Partys sind nicht nur gutes Aussehen und ein gepflegtes Äußeres nützlich, um beim anderen Geschlecht zu punkten. Auch ein modisches Outfit mit passenden Accessoires kommt erfahrungsgemäß gut an. Seien Sie daher ab und an einmal mutig und wählen Sie Kleidung und Schuhe, die Sie so nicht jeden Tag kombinieren oder tragen würden. Hosenträger können bereits eine Ausnahme darstellen, die Ihnen vielleicht außerordentlich gut steht. Ebenso verhält es sich mit breiten Gürtelschnallen oder weiteren Accessoires für Hose und Hemd.

Sportliche Schuhe
Wenn Sie überwiegend Anzüge oder einen legeren Casual Look tragen, können modische Jeans in Verbindung mit coolen Sneakers für Abwechslung sorgen, wenn Sie auf eine Party oder in den Club gehen. Achten Sie jedoch darauf, dass sportlichere Schuhe in Discos und Clubs nicht immer gern gesehen sind und ziehen Sie im Zweifelsfall modische Halbschuhe mit auffälligeren Details wie farblich abgesetzten Ziernähten vor. Falls Sie sich für einen Sneaker entscheiden, putzen Sie diesen gründlich und fädeln Sie notfalls neue Schuhbänder ein, damit Sie trotz der sportlichen Treter gepflegt und souverän wirken.

Jeans im Used Look
Der sogenannte Used Look beschreibt unter anderem Jeans, die durch spezielle Waschungen verblichene Partien sowie teilweisen Materialabrieb und kleinere Verschleißspuren aufweisen. Dadurch sehen die Jeans gebraucht und nicht neu aus, selbst wenn Sie sie gerade erst am Vortag gekauft haben. Trotz des äußerst lässigen Looks sehen die Hosen nicht ungepflegt aus, wenn sie gut verarbeitet und von hoher Qualität sind. Jeans im Used Look sind keineswegs nur für Jugendliche und junge Männer gedacht, denn abhängig von Ihrem Typ können Sie in fast jedem Alter darin überzeugen.

Gürtel oder Hosenträger?
Auch wenn Ihre Hose gut sitzt, können Sie sie mit einem Gürtel oder mit Hosenträgern aufpeppen. Weiche Ledergürtel mit großen, verzierten Schnallen kommen besonders gut zur Geltung, wenn Sie dazu ein modisches Shirt tragen, das Sie vorne hinter die Schnalle klemmen oder ein wenig in den Hosenbund schieben. Wenn Sie es lieber etwas dezenter mögen, können Sie ein Hemd in Ihre Hose stecken und dieses mit einem Gürtel oder passenden Hosenträgern in Szene setzen.

Hemdärmel aufkrempeln
Vor allem karierte Hemden haben in den letzten Jahren wieder mehr Aufwind erfahren und sind ganzjährig in unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich. Neben gemusterten Hemden sind auch Modelle mit großflächigen Logoprints oder aufgenähten Applikationen weit verbreitet. Damit Sie auf einer Party nicht zu steif wirken, können Sie die Hemdärmel aufkrempeln. Viele sportliche Freizeithemden verfügen an der Innenseite der Ärmel über Stofflaschen, die Sie an einem außen liegenden Knopf befestigen können. So bleiben die Ärmel in der gewünschten Position und Sie kommen nicht so schnell ins Schwitzen, wenn Sie sich auf der Tanzfläche austoben.
Nach oben