Kinder Smartwatches

(2.502 Ergebnisse aus 48 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Kinder Smartwatches


Aktualisiert: 04.03.2020 | Autor: Online-Redaktion 

Gut zu wissen

Spielerisch die moderne Technik kennenlernen: Eine Kinder Smartwatch kann für Sie und Ihr Kind ein praktischer Alltagsbegleiter werden. Die kindgerecht konzipierten Uhren leisten weitaus mehr als nur die Anzeige der Zeit. Kinder Smartwatches sind mittlerweile so komplex und leistungsstark, dass sie ein Handy ersetzen könnten. Außerdem können Sie beispielsweise auch Ihr Smartphone mit der Smartwatch Ihres Kindes verbinden. Je nach Modell gibt es weitere Smartfunktionen und Ausstattungen wie z.B. der SOS-Button, Fotokamera und Kalender.

Auf den Punkt!

Kinder Smartwatches sind für Kinder ab 6 Jahren bis hin zu 12 Jahren geeignet. Sie erhalten eine Kinder Smartwatch zu Preisen von 9 Euro bis 150 Euro. Die Preispanne entsteht durch die unterschiedlichen Ausstattungs- und Funktionsmöglichkeiten einer Smartwatch. Modelle mit Fotokamera sind in der Regel etwas teurer. 

Was zeichnet Kinder-Smartwatches aus?

In diesem Kapitel erhalten Sie einen genaueren Einblick über Funktionen und Ausstattungen sowie weitere Besonderheiten, die eine Kinder Smartwatch mit sich bringt.

Betriebsysteme

Ein wichtiges Kriterium bei einer Smartwatch ist das Betriebssystem. Dieses ist besonders wichtig, da es ausschlaggebend für die Komptabilität mit Ihrem Smartphone ist. Es gibt viele unterschiedliche, allerdings werden bei Kinder Smartwatches größtenteils zwei der gängigsten Betriebssysteme verwendet. Diese sind Android Wear und Apple iOS.

  • Android Wear
    Bekannt aus dem Hause Google, gibt es zahlreiche Smartphones, auf denen Android vorinstalliert ist. Mit Android Wear, korrekt „Wearables“, wird dieses System beispielsweise am Handgelenk Ihres Kindes „tragbar“. Wenn Sie ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android besitzen, ist dieses mit den Wearables kompatibel. Dennoch sind die Funktionen einer Smartwatch nicht so umfangreich wie die eines Smartphones.
  • Apple iOS 
    Dieses Betriebssystem, genauer bekannt unter dem Namen „Watch OS“, gehört zum Elektronikhersteller Apple. Es ist ausschließlich mit Apple-Geräten, wie zum Beispiel dem iPhone, kompatibel. Jedoch müssen Sie hier beachten, dass Sie nicht jede Funktion, die auf dem iPhone nutzbar ist, auch mit der Kinder Smartwatch verwendbar ist.

Display

Kinder Smartwatch Displays gib es in der Regel in quadratischer, runder oder ovaler Form. Zwei wichtige Punkte sind die Größe des Displays sowie das Gewicht. Ein zu großes Display kann für ein schmales Kinder-Handgelenk zu schwer sein. Meist bewegen sich die Angaben je nach Hersteller, Form und Material zwischen 40 und 50 Gramm. Bei größeren Displays kann Ihr Kind allerdings Inhalte besser lesen. Angeben werden die Displaygrößen in Zoll. Wir haben für Sie als Orientierung eine Tabelle zusammengestellt, aus der Sie Größe und Bildschirmdiagonale entnehmen können.

Größe Bildschirmdiagonale
1,2“ 3 cm 
1,3“ 3,3 cm 
1.4“ 3,56 cm 

Die Kinder Smartwatches sind oft mit einem LCD- oder OLED-Bildschirm ausgestattet.

  • LCD Display
    Charakteristisch für ein LCD-Display ist, dass sich zwischen zwei dünnen Glasscheiben, die mit Polarisationsfilter überzogen sind, Flüssigkristalle befinden. Diese können elektronisch angesteuert werden. Durch einfallendes Licht werden die Kristalle polarisiert und mithilfe von Farbfiltern passend eingefärbt. So wird ein Bild auf dem Display sichtbar. Durch die zusätzliche Beleuchtung des Hintergrunds gibt es einen höheren Stromverbrauch. Allerdings wird durch die zusätzliche Stromzufuhr die Helligkeit des Bildschirms verstärkt. Somit sind Kinder Smartwatches ohne Probleme im Freien einsetzbar.
  • OLED-Display
    Ein OLED-Display erzeugt Licht und Farbe ausschließlich selbst. Es besteht aus vier organischen Halbleitern zwischen zwei Elektroden. Davon muss mindestens eine transparent sein. Gleichstrom sorgt dafür, dass die organischen Schichten leuchten. Durch die fehlende Hintergrundbeleuchtung, wie bei dem LCD-Bildschirm, ist ein OLED-Display zudem energiesparender. Gegensätzlich hierzu ist allerdings die Lebensdauer von LCD-Displays niedriger. Dieses Verfahren ist zwar gerade am meisten in der Branche vertreten. Allerdings werden immer noch viele Smartwatches mit LCD-Bildschirmen hergestellt.

Schnittstellen

Da Kinder Smartwatches nur eingeschränkte Funktionen bieten, gibt es nur 2 mögliche Schnittstellen:

  • WLAN 
    Manche Kinder Smartwatches verfügen über eine integrierte WLAN-Schnittstelle. Ihr Kind kann dadurch direkt vonder Uhr aus auf das Internet zugreifen. Dafür muss die Uhr Ihres Kindes nicht mit einem Smartphone verbunden sein, sondern in Reichweite eines WLAN-Netzwerkes.
  • Bluetooth
    Bluetooth dient als drahtlose Übertragung zwischen mobilen Geräten. Die Smartwatch kann mithilfe von Bluetooth Daten z.B. Musik, in einer gewissen Reichweite z.B. an das Smartphone übermitteln. Die Reichweite ist oftmals unterschiedlich von Gerät zu Gerät. Eine Distanz vom circa 10 Metern sollte allerdings kein Problem sein.

Austattungen

Eine Kinder Smartwatch kann folgende Ausstattung besitzen:

  • Fotokamera
    Einige Kinder Smartwatches verfügen über eine Kamera. Diese ist oft ein großer Spaßfaktor, aber dient nicht nur zur Unterhaltung. Mit einer integrierten Kamera bietet sich zum Beispiel die Möglichkeit, für Sie als Elternteil, Ihren Schützling bei einem Telefonat nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.
  • Mikrofon und Lautsprecher
    Jede Smartwatch ist mit einem Mikrofon sowie Lautsprecher ausgestattet. Mit diesen Funktionen ist es möglich, Sprachnachrichten zu empfangen und zu versenden. 
  • GPS (LBS-Positionierung)
    Über einen GPS-Tracker können Sie immer nachvollziehen, wo sich Ihr Kind gerade aufhält. Es sollte allerdings nicht der ständigen Überwachung dienen. Hauptsächlich wird eine Standortabfrage benötigt, wenn sich Ihr Kind beispielsweise verlaufen hat oder in einer Notsituation Ihre Hilfe benötigt. Wichtig ist auch, zu unterscheiden, um welches GPS-Tracking-System es sich handelt. Mit Geofencing können Sie eine Sicherheitszone festlegen, in der sich Ihr Kind aufhalten darf. Überschreitet es diese, werden Sie über einen Alarm benachrichtigt. Manche Smartwatches verfügen sogar über eine Geschwindigkeitsanzeige, wenn sich Ihr Kind beispielsweise in einem Auto befindet. Zu beachten ist jedoch, dass nicht jede Kinder Smartwatch mit einem GPS-Sender ausgestattet ist.
  • Touchscreen
    Ein Touchscreen erleichtert die Bedienbarkeit der Kinder Smartwatch. Wie bei einem Handy kann Ihr Kind durch den berührungsempfindlichen Bildschirm auf die Funktionen zugreifen.
  • SIM-Karte
    Manche Smartwatches bieten die Möglichkeit, eine SIM-Karte einzusetzen. Je nach Modell werden entweder Nano-SIM oder Micro-SIM verwendet. Außerdem unterstützt eine SIM-Karte die Standortübermittlung Ihres Kindes. Es gilt zudem abzuwägen, ob eine Prepaid-Variante oder ein günstiger Vertrag sinnvoll sind. Der Vorteil eines Vertragstarifs gegenüber einem Prepaid-Handytarif ist, dass Ihr Kind das Guthaben nicht aufbrauchen kann. Daher funktioniert die GPS-Ortung immer zuverlässig. 

Smartfunktionen

Durch die unterschiedlichsten Funktionen einer Kinder Smartwatch können Sie Ihr Kind beruhigter auf Abenteuer schicken. Einige Funktionen dienen auch dem Spaßfaktor. Wir haben die gängigsten Funktionen für Sie zusammengefasst:

  • Telefonieren
    Viele Smartwatches verfügen über eine Telefonfunktion. Damit ist es möglich, dass Ihr Kind sich jederzeit mit Ihnen in Verbindung setzten kann. Bei manchen Uhren können begrenzte Anrufe sowie Telefonnummern festgesetzt werden. Dies schützt Ihr Kind vor Anrufern, die es nicht kennt.
  • SMS
    Eine weitere Telefonfunktion ist ein möglicher Austausch von Textnachrichten über SMS oder eine Sprachnachricht.
  • Alarm- und Wecker-Funktion
    Die meisten Smartwatches besitzen eine Wecker-Funktion. Diese wird ebenfalls durch eine App angesteuert. Ihr Kind wird durch einen Wecker an verschiedene Termine oder Aufstehzeiten erinnert. Sie hilft Ihrem Kind, sich an Termine zu halten.
  • Datumsanzeige und Kalender
    Kinder haben heutzutage oft einen vollen Terminplan. Sei es eine Verabredung mit Freunden oder das Hobby nach der Schule. Damit Ihr Kind selbständiger wird und auf Termine reagieren kann, gibt es verschiedene Kalenderoptionen. Ist der Termin eingetragen, wird eine Benachrichtigung, Datumsanzeige oder Alarm aktiviert. Diese erscheinen auf dem Display und Ihr Kind ist informiert, was auf der Tagesordnung steht.
  • Schrittzähler
    Viele Kinder Smartwatches können die Schritte zählen. Der Schrittzähler ermöglicht Ihnen einen Einblick zu gewinnen, wie viel Ihr Kind sich bewegt. Schrittzähler orientieren sich nicht anhand des integrierten GPS-Moduls, sondern an eingebauten Bewegungssensoren.
  • Schulmodus
    Eine weitere praktische Smartfunktion ist der Schulmodus. Diesen können Eltern zu einem bestimmen Zeitpunkt über eine App aktivieren. Der Unterricht wird dadurch nicht gestört und Ihr Kind kann sich auf die Schulstunde konzentrieren.
  • Stoppuhr
    Kinder toben und rennen gerne. Mit einer integrierten Stoppuhr kann Ihr Kind mit Freunden Wettrennen starten oder sogar die Zeit stoppen, wenn es beispielsweise für einen Test für die Schule lernt.
  • SOS-Button
    Eine ganz entscheidende Funktion ist der SOS-Button. Der spezielle Knopf fällt meist durch eine rote Farbgebung auf dem Display auf. Er dient als SOS-Notruf, wenn sich Ihr Kind in einer Situation nicht wohlfühlt. Aktivieren kann Ihr es diesen durch längeres Drücken des Buttons. Dadurch wird eine Nachricht mit Standortangabe an Sie übermittelt und Sie können reagieren.

Material

Die Smartwatch muss beim täglichen Toben und Spielen Ihres Kindes viel aushalten. Daher sollte das Material robust und strapazierfähig sein. Meist werden für das Gehäuse und Armband die folgenden zwei Materialien verwendet.

  • Silikon
    Silikon ist ein weicher Kunststoff. Er wird meist für das Armband einer Smartwatch verwendet. Durch seine Elastizität passt dieses sich genau an das Handgelenk Ihres Kindes an. Es verrutscht somit nicht direkt bei jeder Bewegung. Es ist strapazierfähig, spritzwasserfest, schmutzabweisend und einfach zu reinigen.
  • Kunststoff
    Harter Kunststoff wird meist für das Gehäuse einer Kinder Smartwatch verwendet. Dieser ist robust und beständig gegen Stöße und Kratzer. 

Akku und Batterien

Viele Kinder Smartwatches sind mit einem Akku ausgestattet. Allerdings gibt es auch Modelle, die batteriebetrieben sind. Kinder sind gerne auch mal länger unterwegs. Sei es bedingt durch eine Ganztagsbetreuung oder beim Spielen mit Freunden. Die Uhr sollte also nicht nach ein paar Stunden ausgehen.

  • Akku
    Mit einem leistungsstarken Akku, der in vielen Smartwatches eingebaut ist, können Sie Ihr Kind jederzeit erreichen. Meist wird der Akku über einen USB-Anschluss aufgeladen. Die Ladezeit dauert in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden. Je nach Nutzungsintensität und Modell kann ein Smartwatch-Akku bis zu maximal 3 oder 4 Tage halten. Die Mindestanforderung liegt jedoch bei 12 Stunden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Akkus sehr wenig wiegen. Ihr Kind trägt somit kaum zusätzliches Gewicht am Handgelenk.
  • Batterien
    Smartwatches werden meist mit einer Knopfzellen Batterie betrieben. Angenehm hierbei ist, dass Sie die Uhr nicht ständig aufladen müssen. Die Batterien halten je nach Format zwischen 4 Monaten und 2 Jahren. Dies hängt aber ebenfalls von Modell, seinem Funktionsumfang, der Nutzungsintensität und Energieverbrauch ab.

Fazit

Eine Smartwatch für Kind zu finden, dass die Ihre Kriterien erfüllt und auf die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst ist, ist nicht einfach. Damit Sie einen besseren Überblick bekommen, haben wir für Sie nochmal alle Vor- und Nachteile einer Kinder Smartwatch zusammengefasst:

Vorteile
  • Kindgerechtes Design

  • Sicherheit im Vordergrund

  • Unterschiedliche Funktionen wählbar

  • Teilweise spritzwasserfest

  • Robustes Material 

Nachteile
  • Teilweise Batteriebetrieben 

Das Thema Smartwatches hat Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie mehr darüber in unserem gleichnamigen Ratgeber. 


Online-Redaktion

Unsere Leidenschaft für das Online-Shopping und für Texte leben wir in der Online-Redaktion jeden Tag aufs Neue gemeinsam aus. Unser Ziel haben wir dabei immer fest im Blick: Ihnen beim Kauf des richtigen Produkts hilfreich zur Seite zu stehen.


Nach oben