Apple iPad Tablet PC (248 Ergebnisse aus 49 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke 1
Filter zurücksetzen
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Alle anzeigen
Display-Diagonale
Speicherkapazität
Speicherkapazität

Als Speicherkapazität wird die Größe des im Tablet PCs verbauten Datenspeichers bezeichnet. Wie viel Speicherplatz erforderlich ist, hängt von der vorwiegenden Nutzung ab. Ein großer interner Speicher ist von Vorteil, da er schneller gelesen & beschrieben werden kann als extern angeschlossene Speicher. Dies kann bei der Verwendung von Apps einen entscheidenden Unterschied machen. Für die meisten anderen Verwendungsmöglichkeiten ist externer Speicher aber meist ausreichend.

Akkulaufzeit
Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit beschreibt die Dauer des Betriebs ohne ein zusätzliches Netzteil, bis sich das Gerät selbstständig ausschaltet. Akkus mit hoher Akkulaufzeit müssen seltener geladen werden und haben einen leistungsstärkeren Akku mit hoher Akkukapazität.

Betriebssystemfamilie
Betriebssystemfamilie

Die Betriebssystemfamilie gibt an, mit welchem Betriebssystemhersteller (z.B. Windows, Mac OS X, Suse Linux,..) das System ausgestattet ist. Hierdurch kann man nur eine bestimmte Richtung festlegen, statt exakt die Suchergebnisse auf einzelne Betriebsversionen zu beschränken.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Apple
Samsung
Huawei
Microsoft
Medion
Lenovo
Amazon
Captiva
Acer
TrekStor
Odys
Asus
Archos
WORTMANN
HP
Xoro
Denver
Brigmton
SPC
Sony
Filtern 1
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Alle Filter zurücksetzen
Apple

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

11 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Apple iPad Tablet PC


Der amerikanische Hersteller Apple ist seit einigen Jahren einer der ganz Großen im Bereich Smartphones – schließlich revolutionierte das iPhone im Jahr 2007, als es auf den Markt kam, den Mobilfunkmarkt. Zwar war das iPhone nicht das erste Smartphone oder gar das erste Smartphone mit Touchscreen, trotzdem öffnete das iPhone mit seinem genialen Design und dem ebenso fantastischen und durchdachten Betriebssystem einer neuen Generation von Handys Tür und Tor – genau wie der iPod einige Jahre zuvor den Markt der MP3-Player gehörig durcheinanderwirbelte.

Der nächste Schritt für Apple nach dem iPhone war die Entwicklung eines Tablet PCs: Zwar gab es auch hier schon Vorläufer von anderen Herstellern, aber erst das im Jahr 2010 von Apple veröffentlichte iPad brachte den Stein so richtig ins Rollen. Seit damals sind Tablet PCs nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Im Laufe der Jahre überarbeitete Apple sein iPad regelmäßig, so dass fast jedes Jahr ein oder mehrere Modelle auf den Markt gebracht wurden. Die iPads wurden dünner, leichter, schlanker und vor allem immer leistungsfähiger.

Wissenswert

Es muss nicht immer kleiner und leichter sein

Mit dem iPad Pro ging Apple im Jahr 2015 einen anderen Weg – statt den Tablet PC noch kleiner zu machen, wuchs das iPad Pro auf eine stattliche Größe heran: Die Displaydiagonale betrug beim ersten iPad Pro 12,9 Zoll (32,78 cm), ein halbes Jahr später kam aber schon eine kleinere Variante mit 9,7 Zoll auf den Markt. Inzwischen gibt es auch eine 10,5 Zoll Ausgabe des iPad Pro. Den Namenszusatz „Pro“ verdient das große iPad durch seinen stärkeren Prozessor, sein besseres Display und dank des Apple Pencils, mit dem der User den Touchscreen noch besser und effektiver nutzen kann.

Der Apple iPad Tablet PC verfügt über ein großes, berührungsempfindliches und hochauflösendes LED-Display, dass sich komplett mit einem oder mehreren Fingern über sogenannte „Multi-Touch-Gesten“ steuern und bedienen lässt. Das iPad ist mit dem herstellereigenen Betriebssystem „iOS“ ausgestattet, dass neben einigen anderen mobilen Geräten von Apple auch auf dem iPhone zum Einsatz kommt.
 

Durch sogenannte Apps, die über den App-Store bezogen werden können, lassen sich zigtausende von Anwendungen, Spiele, Musiktitel, E-Books, Podcasts und vieles mehr auf dem iPad laden und darauf ausführen. Durch Apps wird das iPad zu einem multifunktionalen, mobilen Gerät, dass sich für unzählige Anwendungen eignet, egal ob zum Surfen im Internet, zum Be- und Verarbeiten von digitalen Fotos und Videos, zur Textverarbeitung und Tabellenkalkulation aber auch als Video- oder Musikplayer und eBook-Reader.
 

Seit der zweiten Generation, dem „iPad2“, verfügt Apples Tablet PC über hochauflösende Front- und Rückkameras, die neben der Möglichkeit zur Verwendung als Foto- und Videokamera mit entsprechenden Apps auch Videotelefonate und -konferenzen ermöglichen. Durch den kostenlosen Zugang zum Speicherdienst „iCloud“ von Apple ist eine komfortable, kabellose Synchronisation der Inhalte des iPads mit Computern, dem iPhone oder anderen mobilen Geräten wie dem Musikplayer iPod touch möglich.
 

Der Apple iPad Tablet PC ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, entweder mit Internetzugang über W-LAN, aber auch mit Empfangsmodulen zum schnellen Internetzugang über Mobilfunknetze. Ebenso ist das iPad mit unterschiedlichen internen Speicherkapazitäten zwischen 16 und 512 GB (iPad Pro) und verschiedenen Gehäusefarben erhältlich. Je nach Ausstattung und Nutzungsverhalten beträgt die Laufzeit des integrierten Akkus zwischen 7 - 10 Stunden.
 

Das iPad mini besitzt eine Displaydiagonale von 7,9 Zoll, das „normale“ iPad bringt 9,7 Zoll mit und die beiden Pro-Modelle besitzen einen 10,5 sowie 12,9 Zoll großen Bildschirm.

Auf den Punkt!

Nicht billig, aber klasse!

Je nach Modell, Ausstattung und Displaydiagonale können die iPads verschieden große Löcher in den Geldbeutel reißen: Bei 300 - 400 Euro geht’s los, für ein iPad Pro mit bester Ausstattung können Sie aber auch zwischen 1.200 und 1.400 Euro hinlegen. Die High-End-Produkte von Apple sind ihr Geld aber immer wert.

Ist ein Apple iPad Tablet-PC das Richtige für mich?

Apples iPad Serie bietet High-Tech vom Feinsten – zukunftsweisend und Maßstäbe setzend. Ob ein iPad für Sie die richtige Wahl ist, können Sie anhand der folgenden Fragen herausfinden.

  • Hohe Qualität bei Material und Verarbeitung
    Apple ist für seine hohe Qualität und das schicke Design bekannt. Auch die iPads überzeugen durch ihr Aluminium-Gehäuse, das perfekt verarbeitet ist und einfach gern in die Hand genommen wird. Auch die Menge an Zubehör ist mehr als zufriedenstellend und geht von Hüllen über Taschen bis zu Tastaturen und noch viel mehr.
     
  • Lieben Sie ein eindrucksvolles Display?
    Die iPads haben durch die Bank ein sehr scharfes und helles Retina-Display. Die Auflösungen gehen von 2.732 x 2.048 Pixel beim großen iPad Pro bis 2.048 x 1.536 beim iPad mini. Mit einer Pixeldichte von 264 ppi (bzw. 326 ppi beim iPad mini) ist eine sehr scharfe Darstellung möglich, auch bei der Helligkeit und den Kontrastwerten gibt es nichts zu meckern. Lediglich bei direkter Sonneneinstrahlung wird es etwas schwieriger, das Display abzulesen.
     
  • Schätzen Sie ein innovatives Betriebssystem?
    Mit der größte Vorteil bei Apple-Produkten ist die Tatsache, dass sowohl Hard- als auch Software vom selben Hersteller stammen. Das Betriebssystem iOS ist optimal auf die iPads abgestimmt: Dadurch ist die Bedienung einfach und nicht unnötig aufgebläht, außerdem sorgt Apple für sehr regelmäßige Updates, was der Sicherheit und dem Komfort der Apple iPads äußerst zuträglich ist.
     
  • Stehen Sie auf starke Prozessorleistung?
    Vor allem die Pro-Modelle können mit ihrem A10X Fusion Chip auftrumpfen, aber auch die ansonsten verbauten Prozessoren sind nicht von schlechten Eltern. Bei einem iPad der neueren Generation läuft alles schnell, reibungslos und ruckelfrei.
     
  • iPads sind toll ausgestattete Tablet PCs
    Zusätzlich zur starken Prozessorleistung können Apples Tablet PCs auch mit ihrer technischen Ausstattung punkten: So gibt es einen Fingerabdruckscanner, hochwertige Kameras, anständige Akkulaufzeiten und tolle Gimmicks wie zum Beispiel den Apple Pencil: Dieser kabellose Eingabestift kann etwa von Künstlern oder Grafikern zur pixelgenauen Erstellung von Bildern benutzt werden, aber auch Otto-Normaluser kann ihn zum Notizen schreiben ganz einfach nutzen. Leider muss er aber separat dazu gekauft werden und ist bei den stolzen Einkaufspreisen der iPads nicht dabei.
     

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile des Apple iPad Tablet-PC:

Vorteile
  • Tolle Verarbeitung
  • Klasse Display
  • Optimal aufs Produkt abgestimmtes Betriebssystem
  • Viel Zubehör erhältlich
  • Starker Prozessor
  • Rasantes Arbeitstempo
Nachteile
  • Recht teuer
  • Display in direktem Sonnenlicht etwas schwer abzulesen
  • Apple Pencil muss separat gekauft werden

Sie möchten noch mehr über die interessante Welt der Tablet PCs wissen? Dann schauen Sie doch einmal in unseren Ratgeber Tablet PCs für weitere Infos rein.

Nach oben