Dachzelte

(44 Ergebnisse aus 6 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Dachzelte


Aktualisiert: 28.05.2021 | Autor: Claus Oexle

Häufige Fragen

Nachfolgend finden Sie einige Antworten auf Fragen zu Dachzelten, die sich andere NutzerInnen häufig stellen.

Was ist ein Dachzelt?

Dachzelte sind Zeltsysteme, die Sie auf dem Dach Ihres Autos befestigen können. Ein Dachzelt ist speziell für das Autodach konstruiert – wenn Sie unterwegs sind, ist das Zelt zusammengeklappt, erst an Ihrem Übernachtungsort wird es wieder aufgeklappt. Es verbleibt allerdings auf dem Dach Ihres Autos, über eine Leiter kommen Sie dann in das Innere des Zelts.

Wie schwer ist ein Dachzelt?

Normalerweise wiegen Dachzelte zwischen 40 und 80 Kilogramm (kg). Es gibt auch Modelle, die etwas weniger oder etwas mehr auf die Waage bringen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Gewicht des Dachzelts nicht die zulässige Dachlast Ihres Autos überschreitet. Die zulässige Dachlast finden Sie nicht im Fahrzeugschein, sondern in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers.

Was kostet ein Dachzelt?

Die Preise schwanken bei Dachzelten stark. Ein gutes Einsteigermodell bekommen Sie für unter 2.000 Euro. Besser ausgestattete Modelle können aber auch schon weit über 3.000 Euro kosten. Premium-Dachzelte kommen auf um die 5.000 Euro.

Was sind die Vorteile von Dachzelten?

Vor allem die Praktikabilität spricht für Dachzelte: Sie können fast jedes Auto damit ausstatten, im Alltag kann das zusammengeklappte Zelt auf dem Dach verbleiben. Ein Dachzelt nimmt Ihnen keinen Platz weg, denn das Dach des Fahrzeugs ist ja normalerweise ungenutzt. Sie brauchen im Urlaub keine Angst vor engen Straßen oder zu kleinen Parkplätzen zu haben. Lediglich bei Tiefgaragen müssen Sie wegen der Höhe etwas aufpassen. Sie können auf Campingplätzen oder, wenn es erlaubt ist, überall in der freien Natur campen. Und: Mit einem Dachzelt sind Sie um einiges näher an der Natur dran als mit einem Campingmobil – brauchen aber keine Angst vor Wildtieren zu haben.

Welche Hersteller produzieren Dachzelte?

Viele spezialisierte Hersteller produzieren die praktischen Dachzelte. Bekannte Hersteller sind zum Beispiel Autocamp, Thule, TopCamp, Maggiolina, Autohome oder Queedo.

Wie wird ein Dachzelt befestigt?

Sie brauchen zur Befestigung Ihres Dachzelts einen Autodachträger. Auf diesem wird das Dachzelt dann befestigt. Behalten Sie dabei unbedingt die Autodachlast im Auge, diese darf nicht überschritten werden. Das Autodach wird durch die richtige Installation weder durch den Autodachträger noch durch das Dachzelt beschädigt. Manche Dachzelt-Hersteller empfehlen auch spezielle Dachträger – es ist auf keinen Fall falsch, sich an diese Empfehlungen zu halten.

Wie bekomme ich ein Dachzelt aufs Autodach?

Ein Dachzelt kann auf jedes Autodach montiert werden. Allerdings sind größere Autos wie zum Beispiel SUVs oder Geländewagen etwas im Vorteil, da Sie bei diesen Autos eine höhere Dachlast haben. Holen Sie sich am besten Hilfe, denn mit mehreren Personen bekommen Sie das Dachzelt besser aufs Autodach.

Aus was für Materialien bestehen Dachzelte?

Meist bestehen die Dachzelte aus einem Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester. Die Materialien sind wasserabweisend, UV-beständig und luftdurchlässig.

Welche Produkttypen gibt es bei Dachzelten?

Es gibt 2 verschiedene Arten von Autodachzelten: Hartschalen- und Klappdachzelte.

  • Hartschalendachzelt
    Diese Variante erinnert an eine flache Skibox. Diese Art Dachzelt ist besonders schnell aufgebaut. Meist müssen Sie nur eine Kurbel drehen, um das Zelt aufzustellen. Als Schale wird oft Kunststoff oder Carbonfaser verwendet. Die Liegefläche ist hier so groß wie das Dach des Autos – das macht diese Variante bei kleineren Autos etwas unpraktischer. Manche Hartschalendachzelte besitzen einen 45-Grad-Öffnungswinkel, bei anderen wird der gesamte Deckel nach oben gedrückt. Bei der 45-Grad-Variante haben Sie an einem Ende (meist dem Fußende) etwas weniger Platz, dafür gibt’s am Kopfende enorm viel Kopffreiheit. Bei der zweiten Variante ist die Höhe im gesamten Zelt gleich hoch. Bei Kälte sind die Hartschalendachzelte die bessere Wahl.
  • Klappdachzelt
    Kappdachzelte bekommen Sie meist etwas günstiger als die Hartschalen-Variante. Wenn Sie das Zelt aufgeklappt haben, was etwas länger als beim Hartschalendachzelt dauert, kommen Sie in den Genuss einer größeren Zeltgrundfläche. Es gibt Modelle, die über ein Vorzelt verfügen, in das Sie Schuhe oder anderes abstellen können – außerdem haben Sie so einen überdachten Einstieg. Für wärmere Gefilde ist ein Klappdachzelt eine sehr gute Wahl.

Wie schnell kann ich mit einem Dachzelt auf dem Auto fahren?

Bei uns in Deutschland gibt es keine Regelung für die Nutzung von Autodachzelten im Straßenverkehr. Die Dachzelt-Hersteller nennen allerdings Richtwerte, an die Sie sich halten sollten – die liegen meist bei 120 oder 130 km/h. Bei höheren Geschwindigkeiten steigt das Sicherheitsrisiko, der Benzinverbrauch und der Geräuschpegel im Innenraum.

Wenn Sie noch mehr zum Thema Camping-Zubehör wissen wollen, werfen Sie unbedingt einmal einen Blick in unsere gleichnamige Kategorie.


Über Claus Oexle

Bei mir gehen die Begeisterung für das geschriebene Wort und für Unterhaltungselektronik Hand in Hand. Seit 2011 kann ich dies bei billiger.de ausleben – und dass ich dabei auch noch unseren Usern mit interessanten Infos weiterhelfen kann, macht alles nur noch viel spannender und schöner.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben