Kategorien

Canon EOS 6D Mark II Body

Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
Canon EOS 6D Mark II Body
+3
Bilder
Video
Gesamtnote 1,4 sehr gut

Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Ausführung
Nur Gehäuse / Body
Sensorauflösung
26.2 MP
Videoauflösung
3840 x 2160 Pixel
Sensorgröße
35.9 x 24.0 mm
Weitere Details
16 Angebote ab 1.779,00 €
Produkt merken
Produkt vergleichen
16 Angebote ab 1.779,00 € - 2.198,98 € (Seite 1 von 2)
cart_b"Zum Kauf"-Angebote über billiger.de express!
sofort lieferbar (15)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (15)
Zahlungsarten
Visa (11)
Eurocard/Mastercard (11)
American Express (6)
Diners (1)
Barnachnahme (3)
Vorkasse (10)
Rechnung (3)
Lastschrift (2)
Finanzkauf (3)
PayPal (10)
Giropay (1)
Sofortüberweisung (8)
Barzahlen (2)
Amazon Payments (2)
Andere (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
1.779,00 * ab 0,00 € Versand 1.779,00 € Gesamt
5 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Sofort lieferbar.
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

1.799,99 * ab 7,99 € Versand 1.807,98 € Gesamt
9 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Lieferzeit ca. 7-15 Werktagen
Shop-Info

1.849,00 * ab 0,00 € Versand 1.849,00 € Gesamt
1 Shop-Bewertung
Lieferzeit: sofort lieferbar
Shop-Info

1.849,00 * ab 0,00 € Versand 1.849,00 € Gesamt
158 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
 
kein Zahlungsaufschlag, versandkostenfrei
Shop-Info

1.849,00 * ab 7,95 € Versand 1.856,95 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
Shop-Info

2.099,00 € 1.859,00 * ab 4,99 € Versand 1.863,99 € Gesamt
2676 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: Auf Lager
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

1.859,00 * ab 4,99 € Versand 1.863,99 € Gesamt
486 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Canon EOS 6D Mark II Body

Produktinformationen
zu Canon EOS 6D Mark II Body
Allgemein
Marke
Canon
Gelistet seit
Juni 2017
Produktlinie
Canon EOS
Blitztyp
Blitztyp

Zur korrekten Verarbeitung der Belichtung gibt es in der Fotografie verschiedene Blitztypen. Sie sind als Aufsteckblitz, Ringblitz, Stabblitz oder Makroblitz erhältlich und für unterschiedliche Zwecke konzipiert, um so jeden Bereich der Fotografie abzudecken.

Aufsteckblitz
Ausführung
Ausführung

Die Ausführung gibt an, ob es sich um ein Set mit z.B. Objektiv oder einem Einzelgerät handelt.

Nur Gehäuse / Body
Abmessungen
Breite
14.50 cm
Tiefe
7.50 cm
Max. Videolänge
29.59 min
Höhe
11.10 cm
Akku/Batterie
Akkutechnologie
Akkutechnologie

Die Akkutechnologie in der modernen Kamera-Generation enthält in der Regel Lithium-Ionen-Akkus. Eine Weiterentwicklung stellen die Lithium-Polymer-Akkus dar. Diese Akku-Technologie überzeugt durch längere Laufzeiten, reagiert aber deutlich empfindlicher auf Überladungen als sein Vorgänger.

Li-Ion
Akkutyp
Akkutyp

Der Unterschied zwischen Akkutypen liegt in ihrer Bauform und in ihrer chemischen Zusammensetzung. Bei digitalen Spiegelreflexkameras ist dies entscheidend für die Nutzungsdauer. Akkus mit einem hohen Ah-Wert (Ampere-Stunden) haben eine lange Akkulaufzeit. Handelsübliche AA- oder AAA Akkus sind als Ersatz auch im Einzelhandel erhältlich.

Canon LP-E6N
Anschlüsse
Bajonett-Anschluss
Bajonett-Anschluss

Mittels Bajonett-Anschluss wird der Wechsel zwischen den Objektiven erleichtert. Hierbei unterscheidet man Schraubgewinde und Bajonett, wobei letzteres eine schnelle und unkomplizierte Art des Objektivwechsels ermöglicht.

Canon EF
Audio/Video
Videobildfrequenz
Videobildfrequenz

Die Videobildfrequenz gibt an, wie viele Bilder, sogenannte „frames“, pro Sekunde aufgenommen werden. Je mehr Bilder aufgenommen werden, desto weniger ist das Bild anfällig für Flimmern. Gemessen wird die Videobildfrequenz in fps (frames per second).

60 fps
Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung erweitert die Aspekte der Bildauflösung wie Pixelzahl und Seitenverhältnis um den Faktor der Bildwiederholrate. Die Bildfrequenz wird in der Einheit Hertz (Hz) angegeben und bezeichnet die Einzelbilder, die je Sekunde abgebildet werden.

3840 x 2160 Pixel
Ausstattung
Sucher
Sucher

Der Sucher ist eine Vorrichtung, mittels der der Fotograf bestimmen kann, welcher Bildausschnitt anvisiert wird. Über den Sucher einer Digitalkamera ist außerdem die Signalisierung von Fokuspunkten und Belichtungsmessung abschätzbar.

optischer Sucher, Display
Display
Anzahl Bildpunkte
Anzahl Bildpunkte

Die Display-Auflösung gibt die Anzahl der Bildpunkte eines Displays an. Eine Auflösung von 800 x 480 Pixel kann 800 mal 480 Bildpunktedarstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Darstellungsqualität der angezeigten Grafiken.

1.04 MP
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet den diagonalen Durchmesser eines Displays. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54cm entspricht.

3.0"
Display-Merkmale
Display-Merkmale

Der Display-Typ einer digitalen Spiegelreflexkamera entscheidet über die Anzeigequalität von Aufnahmen der integrierten Anzeige. Die Aufnahmequalität wird durch den Display-Typ nicht beeinflusst. Es gibt feste sowie dreh- und schwenkbare Displays. Für eine erleichterte Bedienung haben einige Kameras TouchscreenDisplays.

schwenkbar, klappbar, Touchscreen, drehbar
Farbe
Farbe
schwarz
Funktionalitäten
Bildformat
Bildformat

Das Bildformat bei einer digitalen Spiegelreflexkamera gibt das Seitenverhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe an. Bei digitalen Spiegelreflexkameras kommt häufig das Bildformat 16:9 zum Einsatz, da die menschliche Wahrnehmung mehr auf den Horizont fixiert ist und so breite Aufnahmen bevorzugt werden.

3:2, 1:1, 16:9, 4:3
Belichtungskorrektur
Belichtungskorrektur

Die meisten Kameras verfügen über die Funktion der manuellen Belichtungskorrektur. Hiermit kann man Motive heller oder dunkler ablichten, als es die automatische Belichtungsmessung vorgibt.

+/- 3 (in 1/3 Stufen)
Features
Touchscreen Display, Wi-Fi fähig, Geotagging, Ultra HDTV 4K, GPS, Eye-Fi kompatibel, Live View, Red-Eye Reduction, Blitzschuh, Selbstreinigender Sensor, Tiefpassfilter, Zubehörschuh, Selbstauslöser, Videoaufnahme
Funktionen
Belichtungsreihen, HDR-Aufnahmen, Serienaufnahmen, Videoaufnahmen
Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung wird auch als Face Detection oder Porträterkennung bezeichnet und beschreibt beim Spiegelreflexkameras die Fähigkeit, die Parameter des menschlichen Gesichts zu erkennen und diese besonders scharf abzulichten. Viele Kameras sind dazu in der Lage, mehrere Gesichter zu erkennen.

vorhanden
Belichtungszeiten
1/4000-30 Sekunden
Gewicht
Gehäusegewicht
765 g
Konnektivität
Anschlüsse
Anschlüsse

Die Anschlüsse von digitalen Spiegelreflexkameras variieren je nach Modell. Die Verbindung mit externen Zusatzgeräten wie Blitzlicht oder Mikrofon erfordert unterschiedliche Anschlüsse. Je nach Modell gibt es Multizubehöranschlüsse oder Mikrofoneingänge. Darüber hinaus existieren multimediale Anschlüsse, wie HDMI (normal oder mini), USB sowie meist ein A/V-Anschluss.

WLAN, Mikrofonanschluss, HDMI, Bluetooth
Leistungsmerkmale
Bildauflösung
Bildauflösung

Die Bildauflösung wird durch die Gesamtzahl von Bildpunkten errechnet, oder durch die Breite, sowie Höhe einer Rastergrafik. Sie bestimmt auch die Qualität der Aufnahme, sowie die Möglichkeit einer Vergrößerung.

6240 x 4160 Pixel
ISO
ISO

Mit ISO wird heute die Lichtempfindlichkeit des Sensors bei einer Kamera bezeichnet. Bei den meisten Digitalkameras ist der ISO-Wert beeinflussbar, um die Umgebung, Blende und Belichtungszeit korrekt auszubalancieren und das Motiv so gut wie möglich abzulichten.

102400
Bilder / Sekunde
Bilder / Sekunde

Die Bilder / Sekunde werden bei der Serienfotografie wichtig, bei der ein Motiv immer wieder abgelichtet wird, solange der Auslöser gedrückt bleibt. Je nach Ausstattung und Einstellung lichtet die Digitalkamera das Motiv 4 bis 10 Mal in der Sekunde ab.

6.50
Bildstabilisator
Bildstabilisator

Der Bildstabilisator gleicht die Handbewegungen, die beim Fotografieren entstehen, aus. Unschärfen können so verringert oder verhindert werden. Besonders hilfreich ist diese Funktion beim Fotografieren ohne Stativ oder ohne feste Unterlage.

optisch, elektronisch
Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör
Akku, Trageriemen, Bedienungsanleitung, Ladegerät
Medien & Formate
Videoformate
Videoformate

Videoformate gibt es in großer Zahl, moderne Spiegelreflexkameras sind meist in der Lage, die gebräuchlichen Formate wie DivX, MPEG, AVCHD oder AVI aufnehmen.

MPEG-4, H.264, MOV
Dateiformate
Dateiformate

Bilder können von digitalen Spiegelreflexkameras in verschiedenen Dateiformaten gespeichert werden. Das RAW Format, beispielsweise, ist mit einem Negativ vergleichbar und enthält sämtliche Daten die vom Kamerasensor aufgenommen wurden. Im JPEG Format wird das Bild bereits komprimiert und mit Informationen zu Schärfe, Kontrast und Farbsättigung versehen.

RAW, MPEG-4, H.264, MOV, JPEG
Optik
Sensortyp
Sensortyp

Je nach Hersteller besitzen Digitalkameras unterschiedliche Sensortypen, um Fotos abzulichten, welche jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Am bekanntesten dürften CMOS- und CCD-Sensoren sein.

CMOS
Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensorauflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

26.2 MP
Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Spiegelreflexkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

35.9 x 24.0 mm
Speicher
Speicherkartentyp
Speicherkartentyp

Der Speicherkartentyp gibt an, welche Formate und Modelle unterschiedlichster Speicherkarten von der Digitalkamera gelesen werden können.

UHS-I, SDHC, SDXC, SD
Testberichte
Testjahr
2017
Testergebnisse
sehr gut
Testberichtsanbieter
FOTOHITS, FOTOTEST, C't, ValueTech.de
Billigster Preis war: 1.386,99€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
billiger.de Gesamtnote
5 Testberichte und 6 Bewertungen
Gesamtnote 1,4 sehr gut
Wir haben 5 Testberichte und 6 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,4 (sehr gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 5 Testberichte zu Canon EOS 6D Mark II Body mit einer durchschnittlichen Bewertung von 93%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Digitale Spiegelreflexkameras vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
28.10.2017
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Einstieg in die Profi-Klasse: Günstige Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensor
billiger.de Fazit: Die Zielgruppe der Canon EOS 6D Mark II sind Einsteiger, die mit Vollformatsensoren arbeiten möchten. Die Kamera besitzt eine vergleichsweise gute Mobilität und ausstattungstechnisch brilliert sie mit einem flotten Prozessor und zügigen Dual-Pixel-Autofokus. Das bewegliche Touchdisplay leistet eine enorme Abhilfe bei der Steuerung sowie die Möglichkeit die Kamera per Smartphone zu bedienen. Typisch für Vollformatsensoren sind die Lichtdurchlässigkeit und Dynamikumfang ganz gut. Die Stärke der Kamera liegt bei hohen ISO-Werten, wo das Rauschen sehr gering ausfällt. Die prozentuale Deckung der Auflösung am Gesamtbild ist auch relativ hoch. Die graduale Reduzierung der Details fängt erst ab einem hohen ISO-Wert von 1600. Auf der negativen Seite der Bilanz befinden sich der fehlende Blitz und die Möglichkeit für 4K-Video Aufnahme. Auch die Farben konnten leuchtender sein. Ansonsten eine ordentliche, schnörkellose Kamera.
Vorteile:
flotter Prozessor
bewegliches Touchdisplay, über das Smartphone bedienbar
beim High-ISO geringe VN-Werte
gute Auflösungsverteilung
zügiger Dual-Pixel-Autofokus
Nachteile:
keine 4K-Video-Aufnahme
ohne integrierten Blitz
weniger leuchtende Farben
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

-
Erscheinungsdatum
24.09.2017
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Canon EOS 6D Mark II - Besser als ihr Ruf, aber nicht makellos
billiger.de Fazit: Mit der EOS 6D Mark II präsentiert Canon seine nächste Vollformat-DSLR-Kamera, die durch gute Gesamtperformance auffällt. Die größte Neuerung, die das Modell bietet, ist ein 3 Zoll großes, dreh- und schwenkbares Display mit Touchfunktionalität. Es ist mit einem verbauten GPS-Modul versehen und kann auch bis zu 60 Serienbilder in Full HD Qualität aufnehmen. Als sehr vorteilhaft erweist sich ebenfalls die Möglichkeit durch die Connect-App die Kamera via WLAN zu steuern. Optimiert wurde der Liveview-Autofokus, allerdings muss man wegen der schwachen Sensorleistung Abstriche machen. Der Sucher ist auch toll verarbeitet, kann das Sichtfeld aber leider auch nicht bis zu 100% abdecken. Als weiteres Minus stellt sich auch die Unmöglichkeit, 4K-Videos aufzunehmen, heraus. Besonders für Landschaftsfotografen ist die Canon EOS 6D Mark II aber eine klare Empfehlung.

Vorteile:
optimierter Sucher- und Liveview-Autofokus
dreh- und schwenkbares Touch-Display
schneller Serienbildmodus
Nachteile:
kein 4K-Videomodus
Schwächen bei Bildsensor

0
Erscheinungsdatum
01.09.2017
  • 01.09.2017
Einzeltest
Testnote
Super - 93,0 Punkte (Highlight)
Canon EOS 6D Mark 2
billiger.de Fazit: In diesem Test wird die neue Vollformat-Kamera Canon EOS 6D Mark II vorgestellt. Aus hochwertigen Materialien und in ergonomischer Form hergestellt, bietet diese Vollformat-Kamera viel Komfort bei der Handhabung. Ein Daumenrad, eine Q-Taste, Direkttasten und eine Steuerungs-Wippe machen die Bedienung einfach und bequem. Es steht ein klappbarer 7,62cm-Monitor mit Touch-Funktion und 28 Individualfunktionen zur Verfügung. Nicht nur für die Bedienung, sondern auch für die Ausstattung bekommt das Modell die volle Punktzahl. Der Hersteller hat einen 26,6 MP CMOS-Sensor, einen DIGIC 7-Bildprozessor, ein Autofokus mit 11 AF-Sensoren und einem zentralen Kreuzsensor sowie ein 5-Achsen-Bildstabilisator für Videoaufnahmen eingebaut. Die sehr hohe Bildqualität überzeugt mit ISO-Werten in Höhe von bis zu 12800. Leider verfügt diese Kamera über keinen eingebauten Blitz. Der Batteriegriff BG-E21 ist auch gegen einen Aufpreis erhältlich, dieser bietet zusätzliche Bedienelemente für Aufnahmen im Hochformat. Wird keine extrem hohe Auflösung gebraucht, kann diese hochwertige Kamera ruhig mit teuren Modellen wie EOS 5DsR oder EOS 5D Mark IV mithalten.
Vorteile:
hochwertige Verarbeitung, guter Halt
einfache Bedienung, 28 Individualfunktionen
leistungsstarker Autofokus
bei ISO 50 bis 12800 einwandfreie Messwerte hinsichlich Bildqualität
26,2MP CMOS-Sensor, optischer Tiefpassfilter, 5-Achsen-Stabilisator
Nachteile:
keinen eingebauten Pop-up-Blitz
Batteriegriff BG-E21 optional erhältlich
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
01.09.2017
  • 01.09.2017
Platz
2 von 4
Testnote
Super - 93,0 Punkte
Canon EOS 6D Mark II im Vergleich mit drei SLR-Vollformat-Kameras
billiger.de Fazit: In diesem Test wird die neue Canon EOS 6D Mark II mit drei weiteren SLR-Kameras mit einem Vollformat-Sensor verglichen – mit dem Vorgänger-Modell EOS 6D, mit der 30,4 MP-Kamera EOS 5D Mark IV, sowie mit der preislich vergleichbaren Nikon D750. Alle Kameras haben eine CMOS-Bildsensor, die höchste Auflösung in Höhe von 30,4 MP bringt die EOS 5D Mark IV. Alle vier Kameras verfügen über einen Pentaprisma-Sucher, bei der EOS 6D Mark II ist die Bildfeldabdeckung allerdings nur 98%. Im Gegensatz zu den anderen Testkandidaten hat diese Kamera einen eingebauten Bildstabilisator im Sensor für Videoaufnahmen. Für den Autofokus bekommen alle Kameras im Test die volle Punktzahl, die 45 AF-Kreuzsensoren in der EOS 6D Mark II leisten eine sehr genaue, schnelle und geräuscharme Arbeit. Die Canon EOS 6D Mark II überzeugt mit einer sehr hohen Detailauflösung bis ISO 12 800. Im Test kann nur die EOS 5D Mark IV einen besseren visuellen Bildeindruck bis in noch höheren ISO-Stufen hinterlassen. Hinsichtlich bequemer und benutzerfreundlicher Bedienung und umfangreicher Ausstattung kann die EOS 6D Mark II vollkommen überzeugen. Insbesondere die zahlreichen Bedientasten und die zur Verfügung gestellten 28 Individualfunktionen machen die Arbeit mit dieser Kamera noch benutzerfreundlicher und einfacher.
Vorteile:
Bildqualität - sehr gut bis ISO 12 800
visueller Eindruck - super
Autofokus - super, schnell und leise
Ausstattung - super, Bildstabilisator bei Videoaufnahmen
Bedienung - super, 28 Individualfunktionen
Nachteile:
keine genannt
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
04.09.2017
Einzeltest
Testnote
sehr gut (93,1 von 100 Punkten)
Traditionsverhaftet: die Canon EOS 6D Mark II
billiger.de Fazit: Fünf Jahre nach der Präsentation der ersten SLR-Kamera mit Vollformatsensor bringt Canon die neue EOS 6D Mark II auf den Markt. Der schwenkbare LC-Monitor ist mit einer 7,7 cm großen Bilddiagonale ausgestattet und bietet eine 26,2-MP-Auflösung. Das Fokussieren erfolgt sehr schnell und problemlos selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Verglichen mit der Vorgängerin ist das Modell etwas großer geworden, bietet aber ein angenehmes Handling aufgrund der integrierten Griffschwellung. Die vielen Funktionsschalter sind eine große Hilfe für Profifotografen sowie Neulinge. Die Kamera liefert eine sehr gute Bildleistung mit guter Farbwiedergabe. Die hohen ISO-Werten lassen allerdings Rauschen auftreten. Der Umfang der Dynamik erreicht auch keine Spitzenwerte und schwächelt im Vergleich zum Vorgänger. Nichtsdestotrotz ist die Canon EOS 6D Mark II eine gut verarbeitete Einsteiger-Kamera, Fotografen, die mit hohen ISO-Stufen arbeiten, sind bei der alten Version besser aufgehoben.
Vorteile:
Hohe Auflösung
Serienbildgeschwindigkeit
Gute Ausstattung
Tadellose Verarbeitung
Nachteile:
Schwächen im Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten
Der Dynamikumfang ist schlechter als bei der Vorgängerin
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

scharfes sowie detailreiches Bild

Da ich die Kamera aus dem Hause Canon selber nicht besitze, verfasse ich dazu eine Produktmeinung in der ich auf positive sowie negative Aspekte eingehen werde. Amazon.de benutze ich als meine Recherchequelle. Mit insgesamt 11 Kundenrezensionen auf Amazon, wird dies im Durchschnitt mit 4,1 von 5,0 Sternen bewertet.

Positiv wird von Käufern erwähnt das die 6D Mark II kleiner sowie leichter ist und man in der Handhabung keine Kompromisse machen muss als bei der 6D. Die Buttons können einen guten Druckpunkt vorweisen. Weiterhin wird das klappbare Display gelobt, weswegen man ungewöhnliche Perspektiven und Winkel ausprobieren kann. Der Autofokus hat sich gegenüber der 6D verbessert. Scharfe sowie beschnittauglichere Aufnahmen sind durch einen 26 Megapixelsensor möglich. Die digitale Stabilisierung soll ebenfalls sehr gut funktionieren, schneidet allerdings an jeder Ecke ein bisschen Bild weg. Gelobt wird die scharfe und detailreiche Bildqualität.
Bemängelt wird der Dynamik-Umfang, denn der soll schlechter sein als von einem APS-C Sensor.

Fazit:
Bis auf das sich der Sensor nicht verbessert hat, ist diese Kamera für alle Hobby-Fotografen, die ein bisschen mehr Geld haben, super geeignet. Für Videos ist diese Kamera scheinbar nicht wirklich ausgeprägt, aber umso mehr punktet diese bei Fotos.

am 08.08.2017

gute Tiefenschärfe, starke ISO-Performance
In meiner Produktmeinung greife ich auf die Aussagen zurück, welche die Rezensenten in ihren Rezensionen äußerten. Als Informationsquelle dient mir "Amazon.de".
Dort wurde die "Canon EOS 6D Mark II Body" bisher von 10 Rezensenten bewertet und kann dadurch eine Durchschnittsbewertung von 4.1 von 5 Sterne aufweisen.


positive Aussagen:
Gelobt wurde von den Rezensenten das Gehäuse, welches die Kamera aufzuweisen hat.
Dieses liegt dank seiner passenden Form gut in der Hand und die einzelnen Knöpfe lassen sich gut bedienen, da der Druckpunkt optimal ist.
Positiv waren die Nutzer auch auf das aufklappbare Display zu sprechen. Dieses ist mit einer Diagonale von 3.0" nicht nur ausreichend groß, sondern erlaubt auch noch Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven.
Die Kamera kann außerdem noch eine hochauflösende Bildqualität aufweisen.
Gelobt wurde hier besonders die Tiefenschärfe und die ISO-Performance.


negative Aussagen:
Ein Rezensent ist der Meinung, dass die Spiegelreflexkamera im Vergleich zu Vorgängermodellen vom Hersteller nicht gut genug mit Neuerungen ausgestattet wurde, wodurch diese in Sachen Funktionen und Performance weiterhin beinahe die gleiche Leistung aufweist.
Ein Rezensent kritisierte noch den Sensor, über welchen die Kamera verfügt.
Dieser kann nur einen geringen Dynamikumfang aufweisen.
Ebenfalls kritisiert wurde der Autofokus, welcher als langsam beschrieben wurde.


Fazit:
Bis auf den geringen Dynamikumfang, den langsamen Autofokus und den wenigen Neuerungen, mit welchen die "Canon EOS 6D Mark II Body" laut einem Rezensenten aufgestattet wurde waren die Rezensenten sehr positiv auf die Spiegelreflexkamera zu sprechen.
Es gab Lob für das Gehäuse, welches gut in der Hand liegt und auch das 3.0" ausklappbare Display konnte überzeugen.
Gefallen fanden die Nutzer außerdem noch an der hochauflösenden Bildqualität.
Besonders die gute Tiefenschärfe und die ISO-Performance wurden hier hervorgehoben.
Ich gebe 4 von 5 Sterne.
am 07.08.2017

Teuer aber Präzise!
Auf der Seite Amazon.de erhielt die Canon EOS 6D Mark ll Body durchschnittlich 4,1 von 5 Sternen.

Die Käufer loben besonders die Bildqualität, welche einen deutlichen Fortschritt zu den alten Canon Kameras zeigt. Auch die Farbe der Bilder ist hervorragend.
Wenn man bereits eine Canon Kamera besessen hat, ist die Bedienung unkompliziert und einfach. Auch wenn das die erste Canon Kamera ist, findet man sich nach ein paar Stunden Übung zurecht. Der Touchscreen hilft dabei.
Positiv wird der Autofocus bewertet. Er soll schnell sein und den Fokus scharf stellen. Genauso wie der ISO. Wenn andere Kameras schon ein Rauschen im Bild hätten, schlägt sich die Canon EOS 6D Mark ll Body noch tapfer. Auch bei sehr hohen ISO Werten ist kaum ein Rauschen sichtbar. Dies hatte sich auch schon im Labor bestätigen lassen.

Es wird im Gegensatz zum Positiven bemängelt, dass die Kamera im Gegensatz zur Canon 80D keine Kreativfilter besitzt, wodurch man die Bilder beispielsweise nicht im alten Stil machen kann. Der Autofokus durch den Sucher soll teilweise zu wenig Bildbereich abdecken. Bei der Stabilitätsfunktion, beim Drehen von Videos, wird von vielen Kunden bemängelt, dass ein großer Teil des Bildes weggeschnitten wird und ein Stativ deutlich besser sei.

Wenn man aus den Rezensionen der Käufer ein Fazit zieht kann man sagen, dass die Kamera ein deutlicher Fortschritt für Canon ist und viel bietet, man jedoch bei der Videofunktion Abstriche machen muss.
am 07.08.2017

Auch für Anfänger geeignet
Da ich die Canon EOS 6D Mark II Body selbst nicht besitze, werde ich mich für folgende Bewertung auf die Kundenrezensionen auf amazon.de und otto.de beziehen. Dort wird die Kamera im Durchschnitt mit 3,9 bzw. 4,9 von 5 Sternen ausgezeichnet.

Was den Kunden besonders gut an der Spiegelreflexkamera gefällt, ist die qualitativ hochwertige Verarbeitung. Zudem ist die Belichtungszeit sehr kurz. Auch der Autofokus, der verwackelte Bilder verhindern soll, arbeitet sehr schnell und präzise. Die Bedienung des Geräts wird als sehr einfach beschrieben, sodass sie auch gut für Spiegelreflex-Anfänger geeignet ist. Die Qualität der Bilder scheint auch bei höheren ISO-Werten und low-light-Einstellung gut (da scharf, farbenreich und ohne Rauschen) zu sein. Ein weiterer praktischer Pluspunkt ist die Wlan- und GPS-Funktion. Alles in allem soll die Canon EOS 6D ein großer Fortschritt zu ihrem Vorgänger sein und dabei ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Was die Käufer hingegen an der Kamera kritisieren ist, dass das Autofokusfeld durch den 98%-Sucher nicht genügend Bildbereich abdeckt.

Hier nochmal ein Überblick der Vor- und Nachteile:

+ hochwertige Verarbeitung
+ kurze Belichtungszeit
+ schneller, präziser Autofokus
+ einfache Bedienung
+ gute Bildqualität
+ Wlan- und GPS-Funktion
+ Preis-Leistungs-Verhältnis

- Bildbereich im Autofokusfeld
am 30.07.2017

schwacher Autofokus
In meiner Freizeit bin ich oft und viel in der Natur unterwegs und genieße die Landschaften. Da ich diese Momente gerne in Bildern festhalten möchte, verbinde ich dies mit meinem Hobby der Fotografie. Bereits mehrere Modelle an diversen Kameras waren schon in meinen Besitz worunter sich auch die Canon EOS 6D Mark II befand.
Die EOS 6D Mark besitzt eine Megapixelanzahl von 26 Megapixel. Die Bilder mit welcher die Kamera ablichtet sind detailreich und gestochen scharf. Sie besitzen eine hohe Bildtiefe und sind stets unterschiedlich durch die diversen ISO-Einstellungen, welche man vornehmen kann.
Leider zu bemängeln ist der Autofokus der Kamera. Im Vergleich zum Vorgängermodell besitzt die 6D einen etwas schwächeren Autofokus, somit sind manche Bilder etwas unscharf. Dies kann man jedoch durch die Möglichkeit mehrere Bilder hintereinander in Sekundenschnelle zu fotografieren.
Ebenfalls liegt die Kamera gut in der Hand und auch der Abzugsknopf ist einfach zu erreichen.
Neben den verschieden Modis besitzt die Kamera mehr Möglichkeiten mit dem Kontrast oder dem Weißabgleich zu arbeiten.
So kann eine größere Bildtiefe herbeigerufen werden, anstatt nur mittels ISO.
Leider besitzt die Kamera einen hohen Akkuverbrauch, weswegen ich immer einen zusätzlichen Akku mit mir herumtrage.
weiter lesen weniger anzeigen
am 31.08.2017

Profi Kamera!
Da ich das Produkt (Canon EOS 6D Mark II Body) selber nicht besitze, habe ich mir die Bewertung und die Rezensionen auf Amazon angeschaut und schreibe darauf basierend nun meine Produktmeinung.
Dort erreicht die Kamera 3.9 von 5 Sternen, was auf jeden Fall ganz solide ist.

Auch die Rezensionen haben Inhaltlich einen sehr großen Umfang, in dem meist nur positive Eigenschaften zu lesen sind. Man erkennt auch direkt, dass dort nur erfahrene Leute oder profisionelle Fotographen kommentieren, was dafür spricht, dass die Kamera für solche Art von Menschen geeignet ist. Für die anderen würde es sich dann auch nicht lohnen zwei tausend Euro auszugeben.

Insbesondere wird bei der Canon EOS 6D der Autofokus in hohen Tönen gelobt, er ist schnell und präzise, was natürlich sehr gut ist, wenn man den Fokus nicht immer selber einstellen möchte und auf entspannt die Kamera selber arbeiten lässt.

Mit der Bedienung und dem Handling muss man sich erst einmal einarbeiten, da die Einstellung usw. schon relativ umfangreich sind und man als Anfänger evtl. ein wenig überfordert ist.

Fazit: Die Spiegelreflexkamera ist eine wirklich gute und profisionelle Kamera, welche den Preis auf jeden Fall Wert ist, daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 31.07.2017
Nach oben