Bad-Hängeschränke

(2.909 Angebote bei 63 Shops)
Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

50 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Bad-Hängeschränke


Ratgeber Bad-Hängeschränke


Unfälle kann es im Haushalt immer wieder einmal geben. Gerade, wenn man Kinder hat, gehören kleinere Verletzungen und Erkrankungen zum Alltag. Für diesen Fall empfiehlt es sich, schnell und unkompliziert die richtigen Helferlein zur Stelle zu haben. Ob es sich um einen Verband, Aspirin oder Wundgel handelt, schnell ist alles in einem Medizinschrank gefunden. Eine Vielzahl von Modellen aus Metall und Glas lädt dabei zur individuellen Auswahl ein. Holzschränke mit oder ohne Spiegel haben sich als weitere ästhetische Alternative zum Bad-Oberschrank aus Kunststoff etabliert.

Die Möglichkeiten, seinem Bad ein individuelles Erscheinungsbild zu verleihen, sind ungleich zahlreicher geworden. Einige wichtige Fragen gilt es, bei der Auswahl eines ansprechenden und funktionalen Schrankes aus diesem Grunde zu beachten. Was es über die praktischen Aufbewahrungsgeräte alles zu wissen gibt und wie sie sich systematisch auf die Suche begeben können, erfahren Sie im Folgenden.

Badezimmer-Hängeschränke

Gemein haben all die praktischen Hausapotheken ihre Größe und Position. Etwa auf Augenhöhe werden sie an der Wand im Bad angebracht. Ihre Größe ist handlich, etwa 45cm*25cm*15 cm. Die klassische Variante ist aus Edelstahl mit satiniertem Glas oder aus komplett weißem Metall. Der Vorteil besteht in jedem Fall darin, dass auch Gäste nicht hineinschauen können. Elegante Rollläden, wie sie manche Modelle haben, erfüllen den gleichen Zweck.

Wer Kinder hat, sollte ein Modell mit einem Schloss oder eine Kindersicherung auswählen und den Schrank zu jeder Zeit verschlossen halten. Andere Modelle sind auch aus mitteldichten Holzfaserplatten, Bambus, Kirsch- oder Massivholz gefertigt. Raum für individuelle Variation ist gegeben. Modelle mit integriertem Spiegel können direkt über dem Waschbecken angebracht werden und so Platz sparen. Die Standardvariante des Medizinschranks hat etwa vier Fächer, die vertikal getrennt sind. Spezialisiertere Modelle verfügen über ausziehbare Plastikfächer, die man beschriften kann. Für Menschen, die über den Hausgebrauch hinaus auf viele Medikamente angewiesen sind, bietet sich eine solche Lösung an. Besonders edle Designer-Spiegelschränke betonen, dass das Bad nicht mehr nur strikt funktionaler Raum ist, der allein der Körperpflege dient. Farbenfrohe, in die Schwenk- oder Schiebetür eingebaute Beleuchtungen sorgen für Atmosphäre und fungieren bei Gästen als Blickfang. Einige Modelle verfügen überdies bereits über ein eingebautes Radio, das man beim morgendlichen Rasieren und Zähneputzen anschalten kann.

Nutzungsmöglichkeiten eines Badezimmer-Hängeschranks

Prinzipiell ist es jedem selbst überlassen, wie er seinen Bad-Oberschrank füllt. Die verschiedenen Ausführungen und Hölzer legen unterschiedliche Verwendungszwecke nahe. Nicht abschließbare Schränke aus Holz könnten in Haushalten mit Kindern auch für Hygieneartikel, Handtücher und Waschlappen verwendet werden. Für eine Nutzung dieser Art empfiehlt sich ein eher tiefer Schrank. Zur Lagerung von Medikamenten ist ein eher flaches Modell geeignet, da die Vorräte so leichter einsehbar und greifbar sind. In einen typischen Medizinschrank gehört zum Beispiel Folgendes:

- Schmerztabletten
- Gele gegen Verbrennungen und Schürfwunden
- Hustensaft
- Medikamente gegen Fieber
- Mittel zur Desinfektion von Wunden
- Pflaster und Verbände
- Halsschmerztabletten
- Mittel gegen Insektenstiche

Über die Medikamente hinaus sind in einem Medizinschrank auch Instrumente wie Thermometer, Pinzette oder Schere zum Zurechtschneiden von Verbänden gut aufgehoben. Genaue Informationen hierzu können Sie online publizierten Merkblättern der Apotheken entnehmen. In den Verpackungen mancher Schränke werden auch bebilderte Anleitungen mitgeliefert, wie sie ihre Medikamente einsortieren könnten. Blanko-Klebezettel zur Beschriftung der einzelnen Fächer runden manche Angebote zusätzlich ab.

Montage, Pflege und Variation

Medizinschränke variieren mit 2 bis 20 kg zwar recht stark im Gewicht, sind aber prinzipiell leicht zu montieren. In ihrer Rückenplatte sind meist zwei Löcher eingebohrt, an denen der Schrank aufgehängt wird. In die Wand werden zwei Löcher gebohrt und mit Dübel versehen. Die Schrauben können dann einfach hineingedreht werden und als Haltevorrichtung fungieren. Angemessen tiefes Hereindrehen bietet Stabilität. Vor dem Aufhängen sollte allerdings immer darauf geachtet werden, dass auch die vorgefrästen Löcher im Schrank passgenau eingehängt werden können. Risse oder Materialschäden an dieser empfindlichen Stelle können sonst leicht dazu führen, dass der Schrank herunterfällt. Weitere Risiken bergen einfache Kunststoffaufhängungen. Das Gewicht eines agilen neugierigen Kindes kann bereits ausreichen, damit er aus der Wand gerissen wird. Zusätzliche Sicherheit bieten hier vor allem bei schweren Schränken Metallaufhängungen.

Geachtet werden sollte in diesem Zusammenhang weiterhin darauf, dass der Schrank bruchsicher ist. Reine Metallschränke ohne satinierte Glaswand in der Front sollten vor allem für Haushalte mit Kindern in Erwägung gezogen werden. Dank der glatten Oberfläche lassen sich Bad-Oberschränke in der Regel mühelos reinigen. Lediglich Edelmetallschränke neigen dazu, auch den kleinsten Fingerabdruck sichtbar zu machen. Werden sie allerdings nicht in zentraler Position angebracht, so wird dieser kleine ästhetische Mangel niemandem auffallen. Die Trennwände mancher Schränke lassen sich variabel verschieben und ausziehen. Zusätzliche Hygieneartikel können dann nicht nur oben auf den Schrank gestellt werden. Auch an den Seiten können dekorative Elemente wie zum Beispiel Duftkerzen aufgesetzt werden.

Hersteller, Preise und Auswahlkriterien

Einfache Badezimmer-Hängeschränke sind bereits für unter 30 Euro zu erwerben. Zusätzliche Fächer und edlere Materialien schlagen sich entsprechend im Preis nieder. Ein guter solider Schrank kostet etwa 100 Euro. Sehr edle Varianten können mit bis zu 1.000 Euro zu Buche schlagen. Klassische Modelle in einem Preisspektrum von etwa 150 EUR bietet zum Beispiel die Firma Blomus an. Weitere etablierte Hersteller für Bad-Oberschränke sind Fackelmann, Villeroy & Boch, Allibert, Sieper, Jokey und Grafenthal.

Da Funktionalität und Design sich bei vielen Schränken sinnvoll ergänzen, lohnt sich eine aufmerksame Suche. So kann jeder einen Schrank finden, der sich ansprechend in das Gesamtgefüge seines Bades einfügt. Für Qualität lohnt es sich da, auch mehr auszugeben. Über den Preis sollten Sie immer vor dem Hintergrund einiger Fragen nachdenken. Diese betreffen vor allem die Sicherheit und Stabilität. An einem lose hängenden Schrank, der leicht zersplittert, wird man unter Umständen nicht lange Freude haben. Weiters in Betracht gezogen werden sollte der eigene Platzbedarf. Ein großer, teurer Schrank mit vielen Fächern ist eher ungeeignet, wenn man nur wenige Medikamente oder Hygieneartikel aufzubewahren hat. Man neigt bei großen Schränken oft dazu, jedes kleine Badeutensil darin zu verstauen. Dadurch füllt sich der Schrank unkontrolliert, wird schwer und unübersichtlich. Muss der Schrank irgendwann einmal abgenommen werden, wird so zunächst ein mühsames Aussortieren notwendig. Bei der Auswahl empfiehlt es sich, auf Testberichte aus dem Internet zurückzugreifen. So können Sie gezielt Inspirationen finden.
Nach oben