Bad-Unterschränke

(140.367 Angebote bei 102 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:
Produktfamilien

Ratgeber Bad-Unterschränke


Aktualisiert: 14.05.2019

Wissen kompakt

Bad-Unterschränke sind in einer Vielzahl von Ausführungen erhältlich. Durch das zusätzliche Raumangebot, das diese Schränke anbieten, sind sie der perfekte Stauraum für die vielen Dinge, die in einem Badezimmer griffbereit sein sollten. Neben unterschiedlichen Kosmetikartikeln benötigen auch Reinigungsprodukte, Handtücher und Badetücher, Unterwäsche und viele andere Dinge ihren Raum. In einem Unterschrank für Waschbecken findet ein Großteil der im Badezimmer regelmäßig benötigten Utensilien seinen Platz.

Bad-Unterschränke bieten nicht nur praktischen, sondern auch einen optischen Nutzen. Durch die Verwendung eines Unterbauschrankes werden die wenig attraktiven Wasseranschlüsse unsichtbar. Gleichzeitig wird mit einfachen Mitteln ein optischer Akzent gesetzt, indem Waschbeckenunterschränke als Solitärmöbel eingesetzt werden. Im Rahmen eines kompletten Badezimmerverbaus erhält ein Badezimmer zusätzlich zum wichtigen Stauraum eine wohnliche Atmosphäre. Dank der großen Auswahl an unterschiedlichen Stilen, verwendeten Materialien und Farben, die das Sortiment Bad-Unterschränke bietet, findet sich für jeden das exakt den individuellen Ansprüchen entsprechende Modell. In unserem Kaufberater nehmen wir uns des Themas einmal genauer an.

Kaufberater

Der Kauf eines Waschbeckenunterschrankes hat oft viele Gründe: Das Eigenheim soll mit neuen Badezimmermöbeln ausgestattet werden. In der Mietwohnung wird als Übergangslösung zusätzlicher Stauraum für das Badezimmer benötigt. Oder im Badezimmer sollen Bad-Unterbauschränke für Akzente sorgen. Unabhängig davon, um welche Lösung es sich handelt: Bereits ab ungefähr 35 Euro gibt es einen attraktiven und qualitativ guten Unterschrank für Waschbecken, der sich auch für eine Übergangslösung sehr gut eignet. Qualitativ hochwertige Markenschränke sind bereits ab 80 Euro erhältlich.
 

Die unterschiedlichen Arten von Bad-Unterschränken

Bei Bad-Unterschränken wird zwischen Einbau-Unterschränken und freistehenden Bad-Unterschränken unterschieden. Beim Einbau-Unterschrank wird das Waschbecken direkt in den Unterschrank für Waschbecken integriert. Der freistehende Bad-Unterschrank wird unter das Waschbecken geschoben und weist im oberen Bereich eine Aussparung für den Siphon auf.

Die Entscheidung für den Einbau-Unterschrank ist immer dann sinnvoll, wenn das Bad eine komplett neue Einrichtung erhalten soll. In diesem Fall wird der Bad-Unterschrank passend zur anderen Einrichtung gewählt. Da bei diesem Einrichtungsschritt in vielen Fällen auch das Waschbecken ausgetauscht wird, ist ein Unterschrank für Aufsatzwaschbecken die optimale Lösung. So können Sie Waschbecken und Wasserarmatur passend zum Stil der neuen Badezimmermöbel wählen und Ihr Badezimmer erhält ein stilvolles Ambiente.

Badezimmer-Unterschränke als freistehende Möbel empfehlen sich dann, wenn das Waschbecken nicht ausgewechselt wird und kein weiteres Möbel benötigt wird. Durch die große Anzahl unterschiedlicher Stile und Verarbeitungen, in denen freistehende Unterschränke angeboten werden, findet sich schnell der passende Schrank zum vorhandenen Stil.

Eine weitere Ausführung von Bad-Unterschränken sind hängende Bad-Unterschränke. Diese sind als normaler Unterschrank erhältlich oder als Aufsatzschrank für Waschbecken. Die Montage des Waschbeckenunterschranks erfolgt durch Befestigung direkt an der Wand. Vor allem bei kleineren Badezimmern wird durch hängende Badezimmermöbel eine optische Flächenvergrößerung erzielt.

Tipp

Auflockernd wirkt ein Bad-Unterschrank aus Holz in Form eines Regales. Während das Material Holz für wohnliche Atmosphäre im Badezimmer sorgt, können Sie im offenen Regal Handtücher und Badetücher oder Pflegeprodukte dekorativ platzieren.

Eine spezielle Variante von Waschbeckenunterschränken sind einfache Unterbauschränke, in die ein sehr tiefes Waschbecken in Form eines Waschtroges integriert ist. Diese Kombination wird vor allem dann eingesetzt, wenn ein Bottich benötigt wird, der größere Mengen aufnimmt. Da die Waschbeckenkombination mit Rädern versehen ist, kann sie in einem Wirtschaftsbad genauso eingesetzt werden wie an allen anderen Stellen, wo ein Wasseranschluss über feste Leitung oder Schlauch zur Verfügung steht und die Möglichkeit der Abwasserableitung gegeben ist.

Die verwendeten Materialien bei Bad-Unterschränken

Bad-Unterschränke sind hoher Feuchtigkeit ausgesetzt. Aus diesem Grund muss das verwendete Material feuchtigkeitsresistent sein und darf nicht aufquellen. Preisgünstige Badezimmermöbel werden aus Sperrholz gefertigt. Zum Schutz vor Feuchtigkeit wird das Material mit Kunststoff in unterschiedlichen Qualitäten beschichtet.

Ein besonders hochwertiges Material ist MDF (Mitteldichte Faserplatte). Mit der Bezeichnung MDF werden Faserplatten benannt, die aus in feinste Fasern zerteiltem Nadelholz produziert werden. Während der Verpressung werden die Fasern in Längs- und in Querrichtung gelegt. Dadurch entsteht ein homogener Holzwerkstoff mit festen und glatten Kanten. Die Dichte dieser Platten liegt zwischen Schnittholz und Nassfaserplatten. Die sehr glatte Oberfläche wird im Möbelbau mit speziellen Lacken überzogen. Sie weisen eine hohe Schlagfestigkeit auf und eignen sich dadurch hervorragend für die Verwendung in Nassräumen.

Ebenfalls beliebt ist Bambusholz. Diese Holzart bringt durch seine weiche Maserung und warmen Farben eine wohnliche Atmosphäre ins Badezimmer.

Wissenswert

Nachdem der Bambus seine maximale Höhe erreicht hat, beginnt der Stamm zu verholzen. Dieser Vorgang benötigt ungefähr fünf Jahre. Dann weist der Bambus einen Härtegrad auf, den unsere heimischen Harthölzer erst nach 50 Jahren erreichen. Die Verwendung eines Bad-Unterschranks aus Bambusholz unterstützt den Erhalt der tropischen Wälder und dient der Nachhaltigkeit.

Der Bad-Unterschrank aus Holz besteht zum Großteil aus massivem oder furniertem Holz. Dieses Holz erhält eine spezielle Oberflächenbehandlung, die ein Aufquellen durch Feuchtigkeit und Nässe verhindert. Es werden dabei mehrere Holzarten unterschieden, welche spezifische Eigenschaften aufweisen und sich in der Maserung sowie Farbgebung differenzieren. Zu den besonders hellen Holzarten zählen Ahorn, Pinie, Kiefer und Buche. Diese bringen automatisch Wärme ins Bad. Dunkler fallen dagegen beispielsweise Nussbaum- und Kirschbaumholz aus. Diese wirken besonders edel und harmonieren insbesondere mit einem antiken Einrichtungsstil.

Bei Holzmöbeln, welche im Bad untergebracht werden sollen, ist es besonders wichtig, dass ein bestimmtes Holzschutzverfahren eingesetzt worden ist. Gebeizte Bad-Unterschränke bieten hinreichend Schutz gegen Schimmel. Wird das Holz lackiert, kann es sogar mit Schlagfestigkeit punkten und ist entsprechend etwas weniger anfällig für Kratzer.

Soll die Oberflächenstruktur des Möbelstücks noch deutlich erkennbar sein, greifen Hersteller zu Lasuren, Ölen oder Wachsen. Auch Lasuren schützen vor Kratzern und zudem gegen Staub. Öle und Wachse werden dagegen wegen ihrer Natürlichkeit geschätzt. Hier ist das Holz jedoch weitgehend ungeschützt gegen Kratzer.

Glas kommt vorwiegend bei preisgünstigen freistehenden Bad-Unterschränken für die Türen zur Anwendung. Ebenfalls beliebt sind Marmor oder Granit, die für die Ablagefläche des Unterschranks verwendet werden. Diese Materialien kommen vorwiegend bei Unterschränken für Aufsatzbecken zum Einsatz, da sie nur bei dieser Variante ihre edle Wirkung voll entfalten können. Auch Kunststoff erweist sich als beliebte Lösung. Das Material ist robust und langlebig. Außerdem sind hier hinsichtlich der Farbgestaltung keine Grenzen gesetzt.

Designs und Formgebung

Bad-Unterschränke gibt es in einer großen Designvielfalt. Asymmetrisch geformte Unterbauschränke, bei denen sich neben dem Waschbecken eine praktische und große Ablagefläche befindet, sind genauso zu finden wie Waschtischunterschränke für zwei Waschbecken. Besondere Akzente setzen rund geformte Schränke.

Für den Liebhaber des rustikalen Stils werden Waschbeckenunterschränke aus massivem Holz mit liebevoll angefertigten Profilen angeboten. In Hochglanz lackierte Badezimmer-Unterschränke verleihen dem Badezimmer ein modernes Ambiente. Besonders attraktiv wirkt ein Mix aus verschiedenen Materialien, wie beispielsweise Nussbaum mit Fronten in Hochglanz Weiß lackiert.

Der vorhandene Stauraum wird durch große Schubladen oder eine Kombination aus Schubladen und Türen aufgeteilt. Für Ordnung sorgen Schubladen mit integrierten Kosmetikfächern.

Spezielle Ausführungen

Weitere Ausführungen von Unterbauschränken eignen sich für Waschmischen oder Wäschetrockner. Diese speziellen Badmöbel-Unterschränke bieten den Vorteil, dass Waschmittel und alle anderen zur Wäschepflege benötigten Utensilien immer in praktischer Nähe zum Arbeitsplatz sind.

In kleinen Badezimmern helfen Unterschränke für Waschmaschinen, sowohl Fläche wie auch Stauraum zu sparen. Müssen im Normalfall die benötigten Wasch- und Pflegemittel in Bad-Unterschränken oder anderen Badezimmermöbeln aufbewahrt werden, wird dieser Platz durch diese praktischen Waschmaschinenunterbauten für andere regelmäßig benötigte Utensilien gespart

Wissenswert

Unterbauregale und Schränke für den Unterbau für Waschmaschinen sind in der gängigen Breite von 60 cm erhältlich und werden mit der Waschmaschine fest verbunden.

Nach oben