Kategorien

Sporttaschen (1.473 Ergebnisse aus 125 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Einsatzbereich
Einsatzbereich

Der Einsatzbereich bestimmt in vielen Fällen die Form einer Sporttasche. Dies gilt vor allem dann, wenn in der Sporttasche spezielle Ausrüstung wie zum Beispiel Schläger transportiert werden sollen. Meist universell einsetzbar sind Sporttaschen mit dem Einsatzzweck Freizeit.

Alle anzeigen
Zielgruppe
Alle anzeigen
Gesamtvolumen
Gesamtvolumen

Das Gesamtvolumen einer Sporttasche wird in Litern angegeben und benennt den maximalen Stauraum im Inneren der Haupttasche. Je nach Einsatzzweck können Sporttaschen ein Volumen von mehr als 100 Litern aufweisen.

Farbe
Extrafächer
Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Nike
Puma
Erima
Douchebags
Adidas
Deuter
The North Face
Select
Sammies by Samsonite
DaKine
4YOU
Scout
Fjällräven
Jako
Salomon
hummel
Step By Step
Babolat
Overboard
McNeill
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


62 1 10
1
2
3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Sporttaschen


Wer kennt es nicht – nach einer langen Pause endlich mal wieder sportlich aktiv werden zu wollen. Schnell ist man im neuen Verein angemeldet, doch schon der erste Besuch bringt die Frage mit sich, wie Klamotten, Verpflegung und sonstige Utensilien schnell und unkompliziert transportiert werden können. Doch auf dem Markt herrscht eine derart große Angebotsvielfalt, dass eine schnelle Entscheidung fast unmöglich erscheint.

Wie hoch das Budget ungefähr anzusetzen ist, welche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen bestehen und wie man zu einer erfolgreichen Kaufentscheidung kommt, sind nur ein paar der zahlreichen Fragen, die sich nun ergeben. Welche Sporttaschen für Sie die Richtige sind und auf was Sie beim Kauf unbedingt achten sollten, das erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Größe der Tasche

Die wichtigste Frage, die Sie sich zu Beginn stellen sollten, ist, für welchen Sport oder für welche Sportarten Sie die Sporttasche benötigen. Je nachdem ist für Sie eine andere Tasche die optimale Lösung. Bedenken sollten Sie außerdem auch, dass es mit einem gemeinsamen Fach für Schuhe, Hose und Shirt nicht getan ist. Häufig wollen Sie nach dem Sport direkt vor Ort eine Dusche nehmen: hierfür benötigen Sie Shampoo oder Duschgel, Deo, ein Handtuch, vielleicht einen Fön, eine Bürste und frische Wäsche. Allein diese Dinge brauchen schon eine Menge Platz. Wichtig ist folglich auch, dass Ihre Tasche über mehrere Fächer verfügt, damit Ihre vom Tennissand schmutzigen Schuhe nicht in Berührung mit Ihrer frischen, weißen Wäsche kommen. Idealerweise verfügt Sporttaschen über ein extra belüftetes Fach, in das Sie Ihre getragene Sportkleidung hineinlegen können; für Schuhe empfiehlt sich auf jeden Fall ein Einzelfach.

Die Trainingstasche sollte außerdem über mindestens ein kleines Reißverschlussfach verfügen, das Sie für etwas Geld, Ihren Schlüssel, Ihr Handy oder Ähnliches verwenden können. Unter Umständen kann es sich auch als praktisch erweisen, ein eventuell isoliertes weiteres Fach für Ihr Getränk zu haben; diese sind meist an der Tasche außen angebracht. Besonders bei Rucksäcken ist ein solches häufig zu finden.

Es gilt also festzuhalten: Im Normalfall sollte Ihre Tasche über mindestens drei Fächer und ein kleines zusätzliches Fach verfügen, um Ihre Duschutensilien, ihre benutzten Sportklamotten und ihre Sportschuhe unterbringen können. Ein viertes Fach ermöglicht Ihnen, die frische Kleidung und die benutzte immer in getrennten Fächern aufzubewahren. Planen Sie also auf jeden Fall genug Platz ein!

Material, Tragegurt & Co

Wenn Sie zum Sport mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, kommen Sie nicht drum herum, in eine wasserdichte Tasche zu investieren, eine Tasche aus Stoff eignet sich demnach nur bedingt. Als praktisch erweisen sich leicht abwaschbare Materialen, da Schmutz und Dreck ohne großen Aufwand zu entfernen sind.

Die Vielfalt der Taschen
Sporttaschen können Rucksäcke, Tragetaschen oder einfache Taschen mit Schultergurt sein. Es gibt auch Tragetaschen, in denen ein abnehmbarer Schultergurt integriert ist oder Taschen, die Sie gleichermaßen als Rucksack tragen können. So etwas kann sich vor allem als praktisch erweisen, wenn Sie verschiedene Sportarten betreiben und dafür unterschiedlich schwere Dinge benötigen. Falls Sie viele Utensilien oder auch schwere benötigen, ist auf jeden Fall eine Trainingstasche empfehlenswert, die Sie auf beide Schultern nehmen können, da sonst das Gewicht zu groß wird. Gegebenenfalls – besonders bei hohem Gewicht – ist es ratsam, in gepolsterte Schultergurte zu investieren, da Sie Ihren Körper sonst nur unnötig belasten. Denken Sie allein an das Gewicht des Wassers, das Sie beim Sport trinken. All diese Gegenstände summieren sich.

Kleine Sporttaschen
Falls Sie nur wenige Dinge für den Sport benötigen, sollten Sie auch eine dementsprechend kleine Sporttasche verwenden, da sie sonst nur unnötig sperrig ist und sich auf Dauer als unpraktisch erweist. Denken Sie bei Ihrer individuellen Sportart aber immer daran, welche Geräte in der Tasche untergebracht werden müssen. Ein Tennisschläger erfordert viel Platz, unter Umständen sogar eine eigene Tasche, dahingegen reicht es im Fußball meistens aus, seine Schuhe und Klamotten mitzubringen, um Sport zu treiben.

Preisunterschiede

Preislich gesehen gibt es auch bei Sporttaschen keinerlei Grenzen. Die einfachsten Modelle beginnen bei 10 €, für individuelle gefertigte Markentaschen können Sie aber auch schnell mehrere hundert Euro ausgeben. Eine ausreichend Platz und Fächer bietende Marken-Sporttasche können Sie aber für unter 50 € erwerben, je nachdem wie hoch Ihre Ansprüche sind. Für Qualitätsware muss also nicht immer gleich ein kleines Vermögen ausgegeben werden.

Weitere Informationen und Tipps

Sporttaschen gibt es natürlich in allen möglichen Farben. Falls Sie Outdoor-Sport betreiben, ist eine eher dunkle Farbe empfehlenswert, da sie gegenüber Schmutz recht unempfindlich ist. Suchen Sie sich aber unbedingt eine Tasche mit einem für Sie auffälligen Erkennungsmerkmal. Sonst stehen Sie nach dem Sport in der Umkleidekabine – vor Dutzenden von Fußballtaschen – und die Hälfte davon ist schwarz. Schnell verzweifelt man an der Frage, wohin man denn nur seine Sporttasche gestellt hat. Oder ist es Ihnen noch nie passiert, dass Sie nach einem Flug Ihren Koffer einfach nicht mehr finden konnten, weil er unter den zahlreichen silbernen Hartschalen-Gepäckstücken untergegangen ist?

Falls Sie sich für eine Tasche mit Schultergurt entscheiden, achten Sie darauf, dass dieser verstellbar ist. Stellen Sie diesen dann ihrer Körpergröße entsprechend ein, eher zu kurz als zu lang, um Ihrem Rücken nicht zu schaden. Außerdem ist es wichtig, dass Sie der Gurt auch bei hoher Belastung nicht einschneidet; eine gute Polsterung schließt dies meist mit ein. Es lohnt sich folglich, hier zu investieren.

Die Qualität und das Design

Gerade bei einer Sporttasche ist die Qualität äußerst wichtig. Schnell verklemmt sich ein Reißverschluss oder es reißt eine Naht auf. Die Kosten für die Reparatur übersteigen dann meistens den Preis einer etwas billigeren Tasche. Investieren Sie daher lieber ein paar Euro mehr in eine qualitativ hochwertige Sporttasche anstatt Ihr Geld an einer Tasche zu vergeuden, die nach zweimaliger Benutzung nicht mehr verwendbar ist. Ein schöner Nebeneffekt besteht darin, dass Sie auf diese Weise im Besitz einer Markentasche sind, die schnell ihre Blicke auf sich ziehen wird. Auch sollten Sie unbedingt auf das Eigengewicht der Sporttasche achten, das nicht zu unterschätzen ist.

Über Design lässt sich streiten. Suchen Sie sich daher aus, was Ihnen gefällt. Aber denken Sie im Zweifelsfall daran, dass es wichtiger ist, dass Ihre neue Sporttasche praktisch und bequem ist. Tragekomfort ist essenzieller, als Sie es vielleicht vermuten. Außerdem wollen Sie Ihre Sporttasche doch gerne bei sich haben und sich auch mit ihr sehen lassen. Und Ihr Lächeln wirkt wesentlich fröhlicher, wenn Sie sich nicht vor Drücken und Schmerzen geplagt fühlen.

Was Sie sonst noch beachten sollten

Berücksichtigen Sie auch die Größe der Öffnung der einzelnen Fächer, so dass Sie Ihre Kleidung und Schuhe bequem hineinlegen und auch wieder herausholen können. Eine Tasche mit einer U-förmigen Öffnung eignet sich beispielsweise hervorragend. Für kleinere Sporttaschen ist ein einfacher Reißverschluss jedoch völlig ausreichend.

Einige Trainingstaschen ähneln Reisetaschen, da auf ihrer Unterseite Rollen angebracht sind. Diese benötigen Sie aber wirklich nur, wenn Sie derart sperrige und schwere Sportgeräte transportieren, dass diese Belastung einem Rücken ohne Schädigung nicht zumutbar ist.

Schließlich lässt sich demnach Folgendes festhalten: Machen Sie sich genaue Gedanken darüber, was Sie wirklich brauchen und wie viel Platz Sie benötigen. Kaufen Sie demnach Ihre eigene Sporttasche – lassen Sie dabei deren Optik nicht außer Acht – und investieren Sie in qualitativ hochwertige Produkte.
Nach oben