Boxspringbetten

(124.483 Angebote bei 40 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Boxspringbetten


Aktualisiert: 03.08.21 | Autor: Andrea Schreiner

Gut zu wissen

Lange Zeit waren herkömmliche Kaltschaum-Matratzen in einem klassischen Bettrahmen die beliebteste Schlafstätte der Deutschen. Seit einigen Jahren aber macht eine neue Betten-Variante von sich reden, die ursprünglich nur in den USA und in Skandinavien zu Hause war: das Boxspringbett. Noble Hotels entdeckten als erste das Möbel als repräsentative Ausstattung für ihre Zimmer und Suiten; mit der Zeit stieg die Nachfrage fürs heimische Schlafzimmer in Deutschland. Seit wenigen Jahren wächst seine Beliebtheit enorm.

Wissenswert

Rund 20 Prozent beträgt der aktuelle Marktanteil von Boxspring-Betten in Deutschland
Die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) stellte fest, dass im Jahr 2015 bundesweit erstmals mehr als eine Million dieser Betten verkauft wurde.

Die Basis jedes Boxspringbetts ist die bekannte Federkern-Matratze: Mehrere Reihen von Stahlfedern sind zu einer Fläche von Matratzengröße verbunden, von einer textilen Hülle umgeben und meist mit einer leichten Polsterung bedeckt. Die äußere Begrenzung ist der Bettrahmen – die Box. Boxspring ist Englisch und bedeutet „Federkasten“. Diese Unterkonstruktion ersetzt den Lattenrost, der in den meisten klassischen Betten üblich ist. Sie ist in der Regel mit Stoff oder Leder bezogen. Auf die Untermatratze kommen weitere Lagen – je nachdem, welche Variante Sie vor sich haben:

Beim Amerikanischen Boxspringbett liegt auf dem Unterbau als zweite Komponente eine Matratze, die meist sehr hoch ist – 24 bis 30 cm dürfen es schon sein. Häufig handelt es sich um eine weitere Federkern-Matratze, so dass eine leicht schwingende Oberfläche entsteht, die Ihnen ein sehr komfortables Liegegefühl bereitet.

Beim Skandinavischen Boxspringbett kommt auf die Matratze noch eine dritte Komponente, der Topper. Diese Auflage ist nichts anderes als eine zweite, dünne Matratze. Häufig ist der Topper in der Optik des gesamten Betts gehalten, wodurch ein einheitlicher Gesamteindruck entsteht.

Dank immer höherer Produktionsmengen ist die beliebte Schlafstätte stetig günstiger geworden. Im Schlepptau dieser Entwicklung gibt es allerdings auch Betten, die einfach nur Boxspring-Optik haben, aber konventionell aufgebaut sind. In diesem Punkt und auch bei der Qualität gilt es, genau hinzuschauen und eventuell Nutzerbewertungen im Netz zu studieren.

Auf den Punkt!

Ein Boxspringbett bekommen Sie als Einzelbett ab 180 € und in der Doppelausführung ab etwa 300 €
Abhängig von der Qualität der Stoffe und der Matratze kann der Preis in fünfstellige Höhen steigen.

Ist ein Boxspringbett das Richtige für mich?

Mit einem guten Boxspringbett haben Sie ein bequemes Schmuckstück in Ihrem Schlafzimmer. Ob diese Variante für Sie passt, können Sie mit den folgenden Fragestellungen klären:

  • Möchten Sie ganz besonders bequem schlafen?
    Das quasi schwebende Liege-Gefühl durch die vielfache elastische Polsterung beschreiben viele Besitzer dieser Betten als himmlisch bequem. Allerdings sollten Sie dabei nicht so weich liegen, dass Sie mit der Körpermitte deutlich mehr einsinken als mit anderen Köperregionen. Das wäre auf die Dauer nicht gesund. Lassen Sie sich hier eingehend beraten oder besuchen Sie entsprechende Ratgeber-Seiten im Netz.
  • Suchen Sie ein repräsentatives Bett?
    Die mehrteilige Konstruktion und die Höhe eines solchen Betts bringt es mit sich, dass es einen Raum dominieren kann und damit einen sehr beeindruckenden Anblick bietet. Wer sich für ein solches eher trutziges Modell entscheidet, kann sicher sein, dass es Aufmerksamkeit weckt.
  • Lieben Sie gutes Design?
    Da der Trend zum Boxspring-Bett ungebrochen ist, sind auch namhafte Designer mit der immer neuen Gestaltung dieser beliebten Schlafstätte beschäftigt. Daher können Sie leicht ein Bett genau nach Ihren ästhetischen Vorstellungen finden.
  • Ziehen Sie eine bequeme Liegehöhe vor?
    Boxspringbetten sind hoch, das ergibt sich aus der Höhe der Matratzen sowie der Grundkonstruktion. 60 bis 70 cm Einstiegshöhe bieten sonst nur Seniorenbetten. Man muss aber nicht erst ins Rentenalter kommen, um die Vorteile dieser Höhe schätzen zu lernen: Das Aufstehen und der Einstieg ins Bett sind einfach bequemer.
  • Sind Sie bereit, die Matratzen regelmäßig und gründlich zu lüften?
    Verbraucher-Organisationen machen immer wieder darauf aufmerksam: Viele Boxspringbetten sind nicht besonders gut durchlüftet. So kann sich Feuchtigkeit ansammeln, mit allen bekannten Nachteilen. Das gilt leider auch für manche hochwertige und hochpreisige Variante. Darum ist es optimal, wenn Sie Ihr Schlafzimmer morgens konsequent lüften. Herausnehmbare Matratzen sollten Sie regelmäßig vom Bett entfernen und sie auf der Kante stehend einige Stunden ebenfalls gut durchlüften.
  • Ist ein schweres Möbelstück für Sie geeignet?
    Ein Umzug wird mit einem Boxspringbett noch etwas herausfordernder, als er ohnehin schon ist. Auch ein Umzug innerhalb der Wohnung ist bereits eine relativ aufwändige Aufgabe. Besonders dann, wenn Ihr Bett hochwertig ist, ist es auch massiv und schwer: 50 bis 270 kg kann allein der Rahmen auf die Waage bringen.
  • Brauchen Sie eine austauschbare Matratze?
    Dann achten Sie beim Kauf darauf, dass für die Matratzen optisch gleicher Ersatz erhältlich ist. Das ist zurzeit noch nicht bei allen Modellen der Fall.
  • Schlafen Sie im Doppelbett?
    Wenn Sie ein Doppelbett mit zwei Matratzen suchen, ist die skandinavische Variante mit Topper optimal – sie verdeckt die unbequeme Lücke zwischen den Matratzen, die so genannte Besucherritze.
  • Sind Sie bereit, spezielle Matratzenbezüge anzuschaffen?
    Für die Matratzen brauchen Sie besonders hohe Bezüge, für die Topper besonders niedrige. Sie sind daher nicht auf anderen Betten in Ihrem Haushalt zu verwenden.
  • Mögen Sie keine knarrenden Lattenroste?
    Lattenroste können nerven, sie entwickeln oft Geräusche. Bei einem Boxspringbett fällt dieser Störfaktor weg. Dennoch lohnt es sich, aufmerksam zur Probe zu liegen: Bei einigen wenigen Modellen kann man die Stahlfedern hören, wenn auch nur leise.

Fazit

Was haben Boxspringbetten, das herkömmliche Betten nicht haben? Wir führen die besonderen Eigenschaften hier für Sie auf.

Vorteile
  • Luxuriöse Optik
  • Viele Design-Varianten
  • Komfortable Liege- und Einstiegshöhe
  • Kein knarrender Lattenrost
  • Härtegrade wählbar
  • Meist geräuscharm
  • Topper bei vielen Modellen waschbar
Nachteile
  • Etwas teurer als konventionelle Betten
  • Matratzen oft nicht austauschbar
  • Oft schlechter Luftaustausch
  • Schweres Möbelstück
  • Stahlfedern können quietschen
  • Spezielle Matratzenbezüge nötig

Häufige Fragen

In unserem FAQ-Bereich beantworten wir Ihnen wichtige Fragen zum Thema Boxspringbetten.

Sind Boxspringbetten besser als herkömmliche Betten?

Boxspringbetten gelten als Komfortbetten; ihre Polsterbett-Optik unterstreicht die luxuriöse Bequemlichkeit, die sie versprechen. Dies sind die wichtigsten Vorteile:

  • Sie bieten ein anschmiegsames Liegegefühl
    2 Matratzen-Elemente und 1 Topper – das hört sich komfortabel an und ist es auch. In einem guten Boxspringbett liegen Sie weich und dennoch gut gestützt.
  • Sie sind insgesamt höher als die meisten herkömmlichen Betten
    Mit rund 55 bis 70 cm Gesamthöhe erleichtern sie das gelenkschonende Hinlegen und Aufstehen enorm. Sie haben damit die Höhe so genannter Seniorenbetten – aber ohne die oft sehr konservative Optik. Betten mit Lattenrost und nur einer Matratze erreichen in den Standard-Varianten 40 - 50 cm. 
  • Der Topper schützt die darunter liegenden Matratzen vor Verschmutzungen und Abnutzung
    Die dünnste obere Schicht eines Boxspringbettes ist der Topper. Ist er einmal abgenutzt, lässt er sich einfacher und günstiger austauschen als eine sperrige Matratze. Die beiden Matratzen darunter bleiben durch den Schutz des Toppers lange wie neu.  

Eignet sich ein Boxspringbett auch für Schläfer, die stark schwitzen?

Der Aufbau eines Boxspringbetts eignet sich hervorragend zur Anpassung an Ihr Schlafverhalten. Die oberste Schicht, eine dünne Matratze, können Sie dazu genau passend auswählen. Sie heißt Topper. Ein Topper aus offenporigem Material leitet Schweiß schnell nach außen und verhindert so Wärme- und Feuchtigkeitsstau. Klimalatex oder Kaltschaum sind hier besonders geeignet. Viskoelastische Topper transportieren Feuchtigkeit weniger intensiv ab und eigenen sich darum weniger. Achten Sie darum beim Möbelkauf darauf, ob Sie den Topper frei wählen können.

Kann ich bei einem Boxspringbett den Härtegrad der Matratze wählen?

Die Härtegrade für Boxspring-Matratzen können Sie ganz wie beim klassischen Bett nach Ihrem Gewicht und Ihren Vorlieben auswählen. Je leichter Sie sind, desto weniger sinkt der Körper in die Matratze ein und desto mehr Stützkraft entfaltet sie. Entsprechend hart empfindet die schlafende Person die Unterlage. Der sehr weiche Härtegrad H1 für Kinder und Personen unter 60 kg ist bei diesem Bett-Typ extrem selten. Das liegt daran, dass Boxspringbetten sich ohnehin weicher anfühlen als die herkömmlichen Modelle. Folgende Härtegrade stehen zur Auswahl:

  • H2: bis 80 kg
  • H3: bis 100 kg
  • H4: bis 130 kg
  • H5: 140 kg und mehr

Falls Ihr Gewicht in einem Grenzbereich liegt, kommen Ihre Schlafgewohnheiten ins Spiel: BauchschläferInnen brauchen etwas mehr Unterstützung als Rücken- und SeitenschläferInnen, also könnte die härtere Variante passend sein.

Gibt es Boxspringbetten mit Holzrahmen?

Selbstverständlich gibt es Holzrahmen in vielen Holzarten und Qualitätsstufen. Sie können also diese beliebte Bettenvariante in Harmonie mit Ihrer vorhandenen Wohnungseinrichtung auswählen. Besonders beliebt sind aktuell Buche und Eiche. Es gibt Massivholz-Varianten und Furniere. Auch Boxspringbetten in Polstermöbel-Optik haben oft einen unsichtbaren Holzkern.

Was kostet ein Boxspringbett – und ist der Preisunterschied zu herkömmlichen Betten groß?

Ein Einzelbett in Boxspring-Bauweise bekommen Sie bereits ab rund 180 €, ein Doppelbett ab 300 €. Um die 10.000 € kosten die teuersten Varianten. Bei vergleichbarer Qualität von Rahmen und Matratzen schneiden herkömmliche Betten günstiger ab. Das liegt unter anderem daran, dass für sie nur 1 Matratze pro Person nötig ist, statt der 2 Matratzen mit zusätzlichem Topper. Hochwertige Boxspringbetten bekannter Möbelmarken können häufig höhere vierstellige Preise erreichen.   

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Boxspringbetten haben keinen Lattenrost. Diesen ersetzt die Box – ein kastenförmiger Unterbau, der häufig aus massivem Holz oder Metall besteht. Die Box enthält einen Federkern, ganz wie klassische Matratzen. Daher auch der Name Boxspring, denn „spring“ bedeutet hier nichts anderes als „Matratzenfeder“. Darauf liegt eine weitere, hohe Matratze sowie eine dünnere Matratze, der so genannte Topper. Das Kopfteil und eventuell ein Fußteil machen das Bett komplett. Häufig können Sie die Eigenschaften der einzelnen Elemente selbst auswählen und zusammenstellen, etwa die Kopfteilhöhe oder das Material des Toppers.  

So genannte amerikanische Boxspringbetten verzichten auf den Topper. Die Variante mit Topper ist auch als skandinavisches Boxspringbett bekannt.

Ein neues Bett ist fällig und Sie überlegen noch, was zu Ihnen passt? Mehr über Boxspringbetten und viele andere Bett-Varianten lesen Sie in unserem Ratgeber zum Thema Betten.


Als Verlagslektorin und Mit-Autorin für Gastroführer hatte ich einen kulinarischen Berufsstart. Es folgte erst ein längeres Intermezzo beim Radio, danach vielfältige Aufgaben als Zeitungsredakteurin. Nach spannenden Jahren bei einer PR-Agentur bin ich nun seit 2013 bei billiger.de rund ums Online-Shopping aktiv.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben