MILKA Schokolade

(20 Angebote bei 5 Shops)

Ratgeber MILKA Schokolade


Milka Schokolade

Schokolade ist eines der beliebtesten Genussmittel und viele würden sie sicher gar als Grundnahrungsmittel bezeichnen. Hergestellt wird sie grundsätzlich aus Kakaoerzeugnissen, verschiedenen Zuckerarten und je nach Typ finden zusätzlich Milcherzeugnisse Verwendung. Als die drei Grundsorten gelten Weiße Schokolade, Vollmilchschokolade und die Zartbittervariante. Darunter gibt es verschiedene Abstufungen und der Kombination mit anderen Zusätzen wie Nüssen und Gewürzen sind heutzutage keine Grenzen mehr gesetzt.

Milka ist in diesem Bereich eine der führenden Marken in Deutschland und bietet ein umfangreiches Sortiment an, welches stets den Einfallsreichtum der Hersteller unter Beweis stellt. Das Werbemaskottchen, die „Lila Kuh“, ist schon längst Kult.

Im folgendem soll nun kurz die Herkunft von Schokolade erläutert werden, woraufhin die Marke Milka und ihr Sortiment vorgestellt werden.
 

Exkurs - Über die Herkunft von Schokolade

Die Ursprünge von Schokolade liegen weit in der Geschichte zurück. Die Kakaobohne stammt ursprünglich aus Lateinamerika und wurde dort um 600 n. Chr. von den Maya angebaut. Die Azteken nutzten die Bohnen zur Herstellung eines kakaohaltigen Getränks, xocóatl genannt. Daher leitet sich etymologisch auch unsere heutige Bezeichnung für Schokolade ab. Allgemein galten die Kakaobohnen als ein berauschendes Lebensmittel und waren so wertvoll, dass sie teilweise als Zahlungsmittel akzeptiert wurden.

Nach Europa gelangte der Kakao durch Christoph Kolumbus und Hernán Cortés. Er war lange Zeit nur den Wohlhabenden vorbehalten und Schokolade, wie wir sie heute kennen, wurde erst im Rahmen der Industrialisierung zu einem Massenkonsumgut.
 

Die Marke Milka

Milka ist eine Marke des internationalen Lebensmittelkonzerns Mondelēz International, von welchem sie in den 1980er Jahren übernommen wurde. Die Ursprünge liegen in einer im Jahre 1825 von Philippe Suchard gegründeten Confiserie. Der Zuckerbäcker begann ein Jahr darauf Schokolade mechanisch herzustellen, dies jedoch in sehr kleinen Mengen. Von da an begann eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.

Der Markenname Milka wurde 1901 eingetragen und ist eine Zusammenstellung der Wörter Milch und Kakao. Der lilafarbene Umschlag war von Beginn an charakteristisch, die Milka-Kuh erhielt ihre Einfärbung erst im Jahre 1973.

Eines der wichtigsten Milka-Werke steht heute in Lörrach, Deutschland. Allein von hieraus werden jährlich 140.000 Tonnen in die ganze Welt hinaus vertrieben.
 

Schokoladensorten und Sonderproduktionen von Milka

Die klassische Milka-Schokoladentafel gibt es heutzutage in zahlreichen Geschmacksrichtungen wie Erdbeere, Nuss, Sahnecreme, Karamell oder Kakaolinsen. Diese können auch in Großpackung zu 16 Stück erworben werden.

Außerdem existieren zahlreiche weitere Schokoprodukte im Sortiment der Marke. Beliebt ist diesbezüglich die M-joy-Reihe. Hierbei handelt es sich um handlichere Tafeln, die sich ideal als Snack anbieten.

Für festliche Anlässe wie Geburts-, Mutter- und Valentinstag sind die Milka Herzen empfehlenswert. Die Pralinen in Herzform sind ebenfalls in zahlreichen Geschmacksrichtungen erhältlich und immer ein gern gesehenes Geschenk.

Bei den Choco Wafer handelt es sich wiederum um Kekse aus mehreren Schichten Waffeln und Kakaocreme umhüllt mit feinster Alpenschokolade. Diese Produkte sind gerade für Ausflüge ideal geeignet.

Ebenfalls populär sind die sogenannten Toffee Classics. Es handelt sich hierbei um zarte Karamellbonbons mit flüssigem Schokokern und Schokoladenumhüllung.
 

Das Milka Sortiment reicht selbstverständlich weiter und wird quasi ständig verändert. Ebenfalls erhältlich sind unterschiedliche Snacks, Riegel, Schokodrinks und Kuchen. Außerdem bestehen auch Kooperationen mit anderen Marken wie Philadelphia und Tassimo.

Natürlich ist die Produktpallete auch saisonabhängig. Zu Ostern finden sich allerlei Eier, Schokohasen und spezielle Pralinés im Angebot. An Weihnachten stehen dagegen Nikoläuse und Co. in den Verkaufsregalen. Das Milka-Angebot wird gewiss nie langweilige.

Nach oben