Fenstergriffe

(2.807 Angebote bei 54 Shops)























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

50 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Fenstergriffe


Ratgeber Fenstergriffe


Wenn Sie gerade ein Haus bauen oder renovieren, werden Sie unter Umständen neue Fenstergriffe benötigen. Die heutigen Ausführungen dienen dabei nicht nur dem Öffnen und Schließen von Fenstern, sondern erfüllen auch einen dekorativen Zweck und erhöhen sogar die Einbruchssicherheit in Haus oder Wohnung.

Wer beim Wort „Fenstergriff“ an einen unansehnlichen, weißen Plastikknauf denkt, der irrt. Aktuelle Fenstergriffe können durchaus auch mit optischen Gesichtspunkten überzeugen. Dabei können Sie sich nicht nur unter verschiedenen Größen, sondern auch zwischen unterschiedlichen Farben und Formen entscheiden. Legen Sie beispielsweise Wert auf eine besonders hochwertige Optik, so können Sie zu einem Fenstergriff aus Edelmetall greifen. Soll es doch lieber etwas Robustes für den Gartenschuppen oder Keller sein, so ist die Plastikausführung die richtige Wahl. Das Material ist unempfindlich und lässt sich bei etwaigen Verschmutzungen bequem reinigen.

Bei Bedarf können Sie mit dem richtigen Fenstergriff auch die Einbruchssicherheit Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung erhöhen. Einige Ausführungen sind mit integrierten Fensterschlösser ausgestattet. Dadurch wird verhindert, dass Einbrecher den Fenstergriff von außen öffnen können. Für einen hohen Komfort sorgt der automatische Neigungssensor. Dieser erkennt Abweichungen von der Ausgangskipplage eines Fensters und signalisiert Ihnen, dass ein bestimmtes Fenster offen ist.

Dieser Ratgeber informiert Sie über die verschiedenen Bauformen und Materialien von Fenstergriffen. Zusätzlich erfahren Sie, wie Sie das Einbruchsrisiko Ihrer eigenen vier Wände reduzieren können.

Die verschiedenen Materialien

Fenstergriffe sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Welches Material für Ihre Bedürfnisse das richtige sein könnte, lesen Sie im Folgenden.

Robust und pflegeleicht – Plastik
Bei dieser Ausführung handelt es sich um den Klassiker unter den Fenstergriffen. Plastik ist besonders robust und unempfindlich. Aus diesem Grund ist ein Fenstergriff aus Kunststoff immer dann eine gute Wahl, wenn es ein bisschen fester zugeht. Haben Sie beispielsweise Kinder, die gerne am Fenster oder der Terrassentür herumtoben, ist der Plastikgriff eine gute Entscheidung. Sollten die Kleinen den Griff verschmutzen, können Sie diesen mit einem feuchten Tuch einfach reinigen.

Auch wenn Sie auf der Suche nach einem Fenstergriff für den Keller oder die Garage sind, ist der Plastikgriff gut geeignet. Feuchtigkeit macht dem Material nichts aus, ebenso ist Kunststoff unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen. Sollten Sie also beispielsweise mit einem Gartengerät versehentlich gegen den Fenstergriff schlagen, sind hier keine Beschädigungen zu befürchten.

Schick und hochwertig – Edelstahl
Für einen besonders edlen Look sorgen Fenstergriffe aus Edelstahl. Meist werden diese Ausführungen aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Edelstahl-Griffe sind vor allem dann eine gute Wahl, wenn Sie in einem Wohn- oder Schlafzimmer montiert werden sollen. Es gibt zahlreiche Varianten, die dem Zimmer einen eleganten und hochwertigen Touch verleihen. Wie wäre es also mit einem stilvollen Hochglanz-Griff aus Messing für Ihr Schlafgemach?

Die edle Optik hat jedoch nicht nur Vorteile. Fenstergriffe aus Edelstahl sind besonders pflegeintensiv und müssen im Allgemeinen pfleglich behandelt werden. Das beginnt schon bei der Montage, wo ein versehentlich abgerutschter Schraubenzieher zu unansehnlichen Kratzern führen kann. Auch im Alltag sollten Sie es vermeiden, Edelstahl-Griffe mit scharfen oder spitzen Gegenständen in Verbindung zu bringen.

Um das hochwertige Aussehen über einen langen Zeitraum zu erhalten, müssen Edelstahl-Griffe von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Hierzu sind im Handel zahlreiche spezielle Pflegemittel erhältlich, die den Griff nicht nur reinigen, sondern mit einer speziellen Imprägnierung auch vor Staub und Fingerabdrücken schützen.

Eine Frage der Sicherheit

Ein Fenstergriff sollte nicht nur gut aussehen, sondern auch für eine erhöhte Sicherheit in Ihren vier Wänden sorgen. Hier haben sich zwei Ausführungen bewährt.

Abschließbarer Fenstergriff
Der abschließbare Fenstergriff kann sowohl bei nach innen als auch nach außen öffnenden Fenstern genutzt werden. Über einen integrierten Druckzylinder wird das Fenster mit Hilfe eines Schlüssels verschlossen. So lässt sich verhindern, dass Einbrecher das Fenster von außen einschlagen und anschließend den Fenstergriff betätigen können. Zudem dient das Schloss auch als Kindersicherung. Sollten Ihre Kinder in einem Alter sein, in dem von einem Fenstergriff eine große Faszination ausgeht, schließen Sie das Fenster einfach ab. So kann das Kind gefahrlos am Fenster spielen, ohne dieses versehentlich zu öffnen.

Einige Fenstergriffe ermöglichen das Abschließen auch in der Kipp-Position. So können Sie besonders sicher lüften. Um die Sicherheit des Schlosses zu gewährleisten, sollten Sie den Schlüssel jedoch nach dem Abschließen nicht im Schloss stecken lassen. Achten Sie zudem darauf, dass der Schlüssel nicht in der Nähe des Fensters liegt. Einbrecher können das Fenster sonst einfach mit dem Schlüssel aufschließen. Der abschließbare Fenstergriff sollte vor allem in Erdgeschoss-Wohnungen zum Einsatz kommen, hier ist die Gefahr eines Einbruchs besonders groß.

Integriertes Alarmsignal
Einige Fenstergriffe verfügen über eine integrierte Alarmfunktion. Diese sorgt für eine elektronische Überwachung des Fensters. Im Falle eines Einbruchversuchs wird der Alarm über eine Magnetfeldsensorik ausgelöst. Das bis zu 100 dB laute Tonsignal schlägt den Einbrecher nicht nur in die Flucht, sondern dient auch der Alarmierung des Hauseigentürmers und der Nachbarn.
Sollten Sie einen Fenstergriff mit integriertem Alarmsignal in Betracht ziehen, müssen Sie zur Montage nicht das ganze Fenster austauschen. Die meisten Ausführungen können an allen Fenstern ohne großen Aufwand montiert werden.

Der digitale Fensterschließer
Eine nützliche Investition ist der digitale Fensterschließer. Hierbei handelt es sich um eine Mechanik, die das Fenster ganz nach Ihren Wünschen öffnet oder schließt. Meist sind diese Geräte mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet. Hier können Sie beispielsweise programmieren, dass sich das Fenster morgens zum Lüften öffnet und nach einer gewissen Zeitspanne automatisch wieder schließt. Über einen integrierten Temperatursensor kann das Fenster auch dann geöffnet werden, wenn die Raumtemperatur einen gewissen Wert übersteigt. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn der digitale Fensterschließer beim Schlafzimmerfenster zum Einsatz kommt. So können Sie bei einem stets angenehmen Raumklima schlafen.

Der Neigungssensor

Bei diesem kleinen Gerät handelt es sich, wie der Name schon sagt, um einen Sensor, der die Neigung des Fensters misst. Weicht die Neigung von der einprogrammierten Ausgangslage ab, schlägt der Sensor Alarm. Hierbei sendet der Sensor ein Funksignal an einen entsprechenden Empfänger. So können Sie bequem vom Sofa aus überprüfen, ob ein Fenster bereits geschlossen ist.

Unterm Strich ist die Auswahl eines Fenstergriffs nicht nur eine Frage der Optik, sondern auch der Sicherheit. Wenn Sie sich in Ihren vier Wänden so richtig wohl fühlen möchten, ist der abschließbare Fenstergriff eine preiswerte und unkomplizierte Möglichkeit, das Einbruchsrisiko zu senken. Auf eine schicke Optik müssen Sie dabei wahrlich nicht verzichten.
Nach oben