Kategorien

Blutzuckermessstreifen (1.683 Angebote bei 67 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (207)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Bayer
ACCU-CHEK
Roche
CONTOUR
Emra-Med
KOHLPHARMA GMBH
Contour Next
LifeScan Geschäftsbereich d
Ascensia Diabetes Care Deutsch
Beurer
Abbott
Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
Med Trust GmbH
LifeScan
B. Braun
OneTouch
BG Star
Medisana
BEURER GmbH Gesundheit und Woh
EurimPharm Arzneimittel GmbH
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


71 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Blutzuckermessstreifen


Vor allem für Diabetiker sind Blutzuckermessstreifen lebenswichtig, um regelmäßig den Blutzuckerspiegel zu bestimmen. Die Messung erfolgt mit Hilfe spezieller Messgeräte, in die Sie die gekauften oder verordneten Blutzuckerteststreifen eingeben. Ein Tropfen Blut genügt, um die relevanten Werte zu bestimmen und Ihnen zu sagen, ob Ihr Blutzuckerspiegel in Ordnung ist. Obwohl Blutzuckermessstreifen auch über ein Rezept erhältlich sind, können Sie abhängig vom Messgerät, das Sie verwenden, selbst Teststreifen kaufen. Neben den originalen Streifen der Hersteller von Messgeräten finden Sie sowohl in der Apotheke als auch im Versandhandel im Internet Re-Importe und günstige Nachahmungen von teuren Teststreifen. Sie können also durch aufmerksames Beobachten des Marktes und etwaiger Angebote viel Geld sparen. Denn wenn Sie beispielsweise dreimal täglich Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren, reicht eine Packung mit 50 Teststreifen für nur wenig mehr als zwei Wochen. Kommen häufigere Kontrollen hinzu, schwindet Ihr Vorrat entsprechend schneller. Achten Sie daher darauf, dass Sie stets genügend Teststreifen zu Hause oder zur Hand haben, um im Zweifelsfall die wichtige Kontrolle durchführen zu können.

Der Blutzuckermessstreifen dient als Objektträger für die kleine Blutprobe, die Sie sich mit einem kleinen Stich in den Finger entnehmen. Halten Sie anschließend den Teststreifen an Ihren Finger, um das Blut aufzufangen. Befindet sich Blut auf dem Teststreifen, können Sie diesen in Ihr Messgerät geben und erhalten binnen weniger Sekunden das Ergebnis. Dabei zeigt Ihnen das Gerät den Glukosespiegel pro 100 Milliliter Blut an.

Blutzuckermessstreifen kaufen

Blutzuckermessstreifen unterscheiden sich äußerlich wenig, variieren jedoch in der Größe. Nicht jeder Blutzuckerteststreifen passt in jedes Messgerät. Aus diesem Grund sollten Sie stets genau wissen, welche Streifen Sie benötigen. Ein wichtiger Faktor ist der Preis von Teststreifen, der stark schwanken kann, abhängig davon, wo und wie der Blutzuckermessstreifen hergestellt wurde. Weitere wichtige Faktoren sind:

- Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums von Blutzuckerteststreifen lassen sich diese nicht mehr auswerten.
- Messgeräte identifizieren die Blutzuckerteststreifen anhand ihrer Codierung.
- Günstigere Re-Importe und legale Nachahmungen bekannter Hersteller sind ebenso zuverlässig wie die teureren Varianten.
- Es gibt Testgeräte, die den Blutzuckermessstreifen mit Hilfe eines Smartphones auswerten.

Vor allem die Punkte Codierung und Mindesthaltbarkeitsdatum sind vor dem Kauf relevant. Stimmt die Codierung der Teststreifen nicht mit Ihrem Gerät überein, sind die Streifen unbrauchbar. Ebenso sollten Sie dringend auf das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum achten, ehe Sie Blutzuckermessstreifen in größeren Mengen auf Vorrat kaufen.

Blutzuckermessstreifen ohne Codierung
Bei einigen Messgeräten zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels ist ein zusätzlicher Chip erforderlich, der die Codierung der Blutzuckermessstreifen gewährleistet. So kann das Messgerät den eingegeben Streifen identifizieren und eine Messung vornehmen. Einige Hersteller verzichten jedoch auf Chips zur Codierung von Teststreifen und statten stattdessen ihre Blutzuckermessstreifen mit einem Code im Sensor aus. Sie müssen lediglich den Teststreifen in das Gerät geben und die Anzeige des Ergebnisses abwarten. Dadurch sparen Sie sich zusätzliche Arbeitsschritte oder Probleme bei der Codierung der Teststreifen. Trotz der aufwendigeren Herstellung der codierten Sensoren können Sie auch diese Blutzuckerteststreifen günstig erwerben. Denken Sie daran, dass Sie gegebenenfalls mehr als 50 Teststreifen benötigen. Dies gilt vor allem, wenn Sie Diabetiker und auf regelmäßige Kontrollen Ihres Glukosespiegels angewiesen sind.


Blutzuckerteststreifen leicht auswerten
Komfort spielt bei der regelmäßigen Kontrolle des Blutzuckerspiegels eine wichtige Rolle – ganz unabhängig davon, ob Sie nun Diabetiker sind oder lediglich präventiv Ihren Glukose-Wert beobachten möchten. Einige Messgeräte geben Ihnen die Möglichkeit, die Teststreifen nicht gesondert mitzuführen und bei Bedarf auswerten zu lassen, sondern sie direkt im Gerät zu lagern. Auf Knopfdruck gibt das Gerät Ihnen einen Blutzuckermessstreifen aus, den Sie mit einem Blutstropfen versehen und kontrollieren lassen können. So können Sie die Blutzuckerteststreifen leicht auswerten lassen. Allerdings sollten Sie auch hier die Menge der benötigten Blutzuckerteststreifen unter Beachtung des Mindesthaltbarkeitsdatums überprüfen.

Blutzuckermessstreifen und Smartphones
Schon früher haben Mobiltelefone über verschiedene Sensoren zur Bestimmung der Temperatur oder des Luftdrucks verfügt. Heutzutage können Sie mit Ihrem Smartphone Blutzuckermessstreifen auswerten. Dass das nicht ohne Zuhilfenahme eines Messgerätes gelingt, ist verständlich, doch worin unterscheiden sich diese Messstreifen von herkömmlichen Blutzuckertests? Für das iPhone von Apple gibt es beispielsweise ein kleines Messgerät, das Sie an den Dock-Anschluss des Smartphones stecken. In dieses geben Sie den mit Blut benetzten Teststreifen, um das Ergebnis über eine App anzeigen zu lassen. Bisher ist diese Art der Blutzuckermessung noch nicht so weit verbreitet, doch dass wir zukünftig vermehrt auf die Einbindung von Smartphones bei gesundheitlichen Kontrollen setzen können, zeichnet sich bereits jetzt ab.

Welches Messgerät Sie auch verwenden, ohne den regelmäßigen Kauf von Blutzuckermessstreifen ist eine ordnungsgemäße Kontrolle zu Hause nicht möglich. Sofern Sie gesund sind, ist es ausreichend, Ihren Blutzuckerspiegel im Rahmen regulärer Blutuntersuchungen beim Hausarzt bestimmen zu lassen. Für Diabetiker hingegen sind Blutzuckerteststreifen ein täglicher Begleiter.

Mehr Genuss für Diabetiker

Die Zeiten, in denen Menschen, die an einem der beiden Diabetes-Typen erkrankt waren, auf viele Genüsse verzichten mussten, sind glücklicherweise vorbei. Jeder Diabetiker kann heute auch kulinarisch ein erfülltes Leben führen. Schon länger hat sich die Nahrungsmittelindustrie auf gesundheitsbewusste Ernährung, aber auch auf Unverträglichkeiten, Allergien und eben die Vermeidung von Zucker eingestellt. Deshalb finden Sie heute in vielen Supermärkten eine Fülle an Produkten und Genussmitteln für Diabetiker, die gut schmecken und den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe treiben. Nehmen Sie am besten ein wenig Zeit mit, wenn Sie sich auf die Suche nach etwas Süßem machen, das Ihrem Seelenfrieden dient ohne Ihren Körper übermäßig zu belasten.

Abschaffung der Broteinheit
Bis ins Jahr 2010 hat die Broteinheit, kurz BE, dazu gedient, Aufschluss über den Gehalt an Kohlenhydraten und somit an Zucker zu geben. Da die Broteinheit sich jedoch als eher abstraktes Maß präsentiert hat, ist es vielen Diabetikern schwergefallen, die BE-Werte auf Lebensmitteln überhaupt zu interpretieren. Viele Diabetiker mussten sich daher eingehend mit der Beurteilung der Broteinheiten beschäftigen, um ungewollte Konsequenzen beim Essen zu vermeiden. Seit 2010 ist die Broteinheit abgeschafft und wird nun mehrheitlich durch die Angabe von Kohlenhydraten in Gramm pro 100 Gramm des Lebensmittels ersetzt. Dadurch können Sie den Zuckergehalt von Getränken und Speisen nicht nur einfacher beurteilen, sondern auch Ihre allgemeine Ernährung überwachen und gegebenenfalls optimieren.

Wasser und ungesüßter Tee
Da Wasser für eine gesunde Ernährung und einen gut versorgten Organismus von elementarer Bedeutung ist, sollten Sie davon möglichst viel trinken – unabhängig davon, ob Sie an Diabetes erkrankt sind oder nicht. Falls Ihnen handelsübliches Mineralwasser nicht schmeckt, können Sie auf Wasser mit Aroma ausweichen. Achten Sie jedoch darauf, ob diese Getränke neben Aromen auch Zucker enthalten und inwiefern Sie auch für Diabetiker geeignet sind. Eine weitere Quelle stellen ungesüßte Tees dar, die je nach Sorte ganz vorzüglich schmecken können, ohne dass Sie dafür Zucker oder andere Süßungsmittel benötigen.

Schokolade für Diabetiker
Während Süßigkeiten in Massen äußerst ungesund sind, können ein Stück Schokolade oder ein paar Weingummis sehr belebend wirken. Deshalb gibt es auch spezielle Schokolade für Diabetiker. Diese ist allerdings selten sonderlich schmackhaft. Stattdessen können Sie gelegentlich ein Stück Bitterschokolade essen, solange Ihr Blutzuckerspiegel keine Kapriolen schlägt. Eine weitere Alternative zu Diät-Süßigkeiten sind fettarmes Gebäck oder andere süße Leckereien mit Stevia. Dieser natürliche Süßstoff wird im Körper nicht als Zucker erkannt und hat deshalb auch keinen Einfluss auf den Insulinhaushalt.

Gesund kochen lernen
Um als Diabetiker nicht den Spaß am Essen zu verlieren, sollten Sie gesund kochen können. Es gibt eine Vielzahl an geeigneten Rezepten sowie Kochbücher für Diabetiker, die Ihnen leckere Gerichte und Snacks für zwischendurch präsentieren. Auch Kochkurse und eine Ernährungsberatung können Ihnen dabei helfen, Wege zu finden, um lecker und gesund zu kochen. Wenn Sie zudem Ihren Blutzuckerspiegel im Auge behalten und mit viel Flüssigkeit und Bewegung eine ausgewogene Ernährung unterstützen, müssen Sie auf weniger Genuss verzichten, als Sie vielleicht zunächst für möglich gehalten haben.
Nutzer die nach "Blutzuckermessstreifen" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben