Kategorien

Medizinische Körperpflege (1.825 Ergebnisse aus 132 Shops)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Jeder Produkttyp in der medizinischen Körperpflege enthält gleichermaßen pflegende wie heilende Inhaltsstoffe. Parfümfrei und dermatologisch getestet sind Körper- und Gesichtspflegemittel, Produkte für die Hand-, Haar- und Lippenpflege und Produkte der dekorativen Kosmetik.

Alle anzeigen
Hauttypen
Hauttypen

Die verschiedenen Hauttypen brauchen unterschiedliche Pflege. Man unterscheidet generell trockene, fettige und Mischhaut. Unterschiede in der Pflege erweisen sich auch bei jugendlicher oder reifer Haut. Die sensiblen Hauttypen benötigen vor allem medizinische Körperpflege ohne belastende Inhaltsstoffe wie Duftstoffe.

Alle anzeigen
Zielgruppe
Zielgruppe

Die Zielgruppe beschreibt, ob die medizinische Körperpflege eher für Frauen oder Männer geeignet ist. Oftmals unterscheiden diese sich besonders im Duft. Für die junge Haut der Babys und Kinder gibt es besondere Rezepturen.

Alle anzeigen
Wirkung
Wirkung

Je nach Zusammensetzung der Wirkstoffe haben medizinische Kosmetikprodukte unterschiedliche Wirkung für Haut oder Haare. Das Produkt kann nach der gewünschten Wirkung ausgesucht werden.

Alle anzeigen
Besonderheiten
Besonderheiten

In Besonderheiten findet man wichtige Hinweise oder Informationen über Zusatzstoffe. Diese Angaben sind beispielsweise bei bekannten Unverträglichkeiten vonnöten.

Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes
Gesichtspflege
Die ideale Gesichtspflege sollte auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt werden. Häufig bieten die Hersteller hierfür auch spezifische Produkte an.

Reife und anspruchsvolle Haut kennzeichnet sich dadurch, dass der Erneuerungs- und Aufbauprozess der Haut verlangsamt wird. Zusätzlich bildet sich das Fettgewebe der Haut zurück. Entsprechend wird die Haut weniger zart und glatt. Außerdem erweist sie sich als wasserarm und trocken. Daraus resultiert eine zunehmende Faltenbildung. Um den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut anzuregen, enthalten Produkte für reifere Haut oftmals hochwertige Öle oder auch Hyaluronsäure. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist Vitamin A, welches das Zellwachstum und die Collagenbildung anregt. Ceramide stärken dagegen die Widerstandskraft. Die Antioxidantien können die Haut vor freien Radikalen schützen. Das Coenzym Q10 soll dagegen Falten reduzieren.

Trockene und sensible Haut erweist sich als besonders dünn, feinporig und teilweise etwas schuppig. Außerdem reagiert sich empfindlicher auf Umwelteinflüsse. Bei der Hautpflege muss entsprechend darauf geachtet werden, die natürliche Barriereschicht wieder aufzubauen. Bei der Reinigung und dem Verwenden von Gesichtswasser sollte man entsprechend darauf achten, dass die verwendeten Produkte besonders mild sind. Die verwendeten Cremes sollten Vitaminkombinationen aus A, E und Panthenol beinhalten, welche die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.

Für normale Haut ist es charakteristisch, dass diese weder zu viel noch zu wenig Fett aufweist und sich zart und fest anfühlt. Entsprechend erweist sie sich als pflegeleichter. Die verwendeten Cremes, Reinigungslotionen und Gesichtswasser sollten entsprechend einen ausgewogenen Fett- und Feuchtigkeitsanteil vorweisen und zudem auch moderat mit pflegenden Zusätzen und Vitaminen versehen sein.

Zu fettiger Haut kommt es, wenn die Talgdrüsen zur Überproduktion neigen. Dies zeigt sich dann in einem deutlichen Glanz im Gesicht, die Haut wirkt großporiger und es kommt vermehrt zu Unreinheiten und Mitessern. Allerdings altert fettige Haut auch langsamer. Bei der Pflege sollte man insbesondere darauf achten, dass man keine Fettcremes verwendet, sondern mehr Seren und Gels nutzt. Das Gesicht darf hier durchaus mit etwas harscheren Produkten gereinigt werden, auch sollte man regelmäßig ein Peeling anwenden.

Eine Mischhaut erkennt man daran, dass die T-Zone zwar eher fettig ausfällt, der Wangenbereich dagegen trocken ist. Auf dem Markt gibt es viele Hautpflegeprodukte, welche gezielt für eine Mischhaut konzipiert sind, jedoch kann es auch Sinn machen die trockenen bzw. fettigen Hautpartien jeweils mit spezifischen Pflegemitteln zu behandeln.

Eine unreine Problemhaut entsteht oftmals aufgrund von genetischer bzw. hormoneller Veranlagung. Sie tritt insbesondere in der Pubertät auf, jedoch kann es auch bei älteren Personen zu Akne kommen. Viele Apothekenmarken bieten auch für unreine Haut spezielle Pflegeserien an. Diese sind zumeist mit entzündungshemmenden Stoffen wie Bisabolol versehen. Auch antibakterielle Bestandteile wie Salizylsäure und Alkohol, helfen Pickel und Co. besser zu bekämpfen. Bei besonders hartnäckigen Fällen kann auch zu einer Zinksalbe gegriffen werden. Allerdings trocknet diese die Haut vermehrt aus.

Lippenpflege
Bei rauen, spröden und trockenen Lippen greifen viele gerne auf entsprechende Lippenpflege-Produkte zurück. Ob es sich hierbei um eine Salbe, einen Fettstift oder Lippenbalsam handelt, ist im Prinzip den eigenen Vorlieben überlassen. Auch bieten viele Marken oftmals Spezialpflegestifte für empfindliche Lippen, welche dann zumeist frei von Duftstoffen sind.

Körperpflege
Die Körperpflege nimmt aufgrund hygienischer Aspekte und dem persönlichen Wohlbefinden einen hohen Stellenwert in unserem Alltag ein. Eine Waschlotion oder ein Duschgel ermöglichen es, dass die Hautoberfläche des gesamten Körpers gut gereinigt wird. Auch hier gibt es verschiedene Varianten, beispielsweise für trockene oder sensible Haut. Um den Schutzmantel der Haut zu fördern, sollte man diese nach dem Reinigen am besten Eincremen. Hier kann zu einer Körpermilch/ Bodylotion gegriffen werden.

Handpflege
Bei der Handpflege sollte man bezüglich der Inhaltsstoffe insbesondere darauf achten, dass diese den Feuchtigkeitshaushalt verbessern. Dazu gehören u.a. Inhaltsstoffe wie Glyzerin, Urea, Olivenöl und Sheabutter.

Dekorative Kosmetik
Bei der dekorativen Kosmetik bieten medizinische Marken vor allem eine breite Auswahl an Make Up und Grundierung. Diese dienen der Abdeckung von Rötungen, Falten und Unreinheiten und haben zumeist zusätzlich pflegende Inhaltstoffe. Für ein perfektes Hautbild sollte man zusätzlich einen Concealer oder Abdeckstift hinzukaufen. Gerade bei fettiger Haut sollte die Grundierung mit einem Puder fixiert werden.

Für ein aufregendes Augenmakeup braucht es zusätzlich Lidschatten, Eyeliner, Kajal, Mascara und Brauen Puder. Die Lippen können entsprechend durch Lippenstift, Lip-Liner oder Lipgloss in Szene gesetzt werden. Auch Nagellack kann für Abwechslung im Look sorgen.

Haarpflege
Um die Haare richtig zu reinigen, braucht es ein entsprechendes Shampoo. Auch diese sollten auf die jeweilige Haarstruktur abgestimmt sein. Bei trockenem und strapaziertem Haar empfiehlt es sich auf ein konkretes Pflege-Shampoo zu setzen. Bei Problemen mit der Kopfhaut kann sich ein Schuppen-Shampoo bezahlt machen. Für gefärbte Haare sind dagegen spezielle Color-Schutz Shampoos erhältlich. Bei plattem und schwunglosem Haar kann ein Volumen-Shampoo Abhilfe schaffen.

Deodorant
Bei einem Deodorant handelt es sich um ein Körperpflegemittel, welches auf die Achsel auftragen wird und der Bekämpfung unangenehmer Gerüche dient. Außerdem hilft es die Schweißbildung zu verringern. Bei Deos wird nochmals zwischen verschiedenen Typen differenziert, welche sich insbesondere in Art des Auftrags unterscheiden. Es gibt Sprühdeos, Deocremes, Deosticks, Deoroller und Deokristalle.
Beliebte Marken
  • Medipharma Cosmetics
  • La Roche-Posay
  • Dermasence
  • Eucerin
  • Hexal
  • Physiogel
  • Vichy
  • Dr. Kurt Wolff
  • Spirig
  • Galderma Laboratorium
  • Biomaris
  • Sebamed
  • Pierre Fabre
  • Eubos
  • Stiefel
  • Clinique
  • Allpresan
  • BABOR
  • Skinceuticals
  • Linola
Anfangsbuchstaben
  • G
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


77 1 10
1
2
3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Medizinische Körperpflege


Medizinische Körperpflege ist dann notwendig, wenn Sie über empfindliche oder trockene Haut klagen. Vor allem im Winter neigen viele Menschen zu trockenen Gesichtspartien, juckenden Schienbeinen oder rauen, spröden Händen. Mit geeigneten Kosmetikprodukten können Sie Ihre Haut sanft pflegen und beruhigen. Trockene Haut benötigt sanfte Pflege, damit sie wieder mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist und nicht mehr unangenehm spannt. Auch mit Trockenheit einhergehende Rötungen verschwinden, wenn Sie hochwertige medizinische Körperpflege verwenden.

Wie auch bei anderen Produkten handelt es sich hier hauptsächlich um Waschlotionen, Duschgel und Cremes. Verwenden Sie namhafte und getestete Produkte von Marken wie Eucerin, Vichy oder SEBAMED und sagen Sie dem unangenehmen Hautgefühl Lebewohl. Auch Eubos und La Roche-Posay sind empfehlenswerte Vertreter medizinischer Körperpflege. Besonders empfehlenswert sind dabei Produkte, die frei von Parabenen und Parfüm sind und Ihre Haut somit besonders schonend reinigen und perfekt pflegen. Wenn Sie grundsätzlich unter empfindlicher oder auch unreiner Haut leiden, sind diese natürlichen Pflegeprodukte am besten geeignet.

Medizinische Körperpflege im Überblick

Medizinische Körperpflege beschränkt sich nicht nur auf die Pflege, sondern umfasst auch die Reinigung Ihrer Haut und Ihres Haares. Besonders empfehlenswert sind Apothekenkosmetik ohne Silikone, Parabene und ohne Parfüm. Folgende Produkte sind am weitesten verbreitet:

- Milde Waschgels reinigen Ihre Haut sanft und beruhigen empfindliche Hautpartien.
- Cremes für Gesicht und Dekolletee sorgen für optimale Feuchtigkeit und einen gesunden, frischen Teint.
- Reinigungslotionen zur Gesichtspflege befreien die Haut von Unreinheiten und verfeinern die Poren.
- Tinkturen für die Kopfhaut beseitigen Schuppen und unterstützen das Wachstum gesunden, glänzendes Haares.

Auch Peelings für den ganzen Körper und pflegende Bodylotionen sorgen für ein verbessertes Hautbild. In manchen Fällen kann ein Besuch beim Hautarzt oder bei einer Kosmetikerin hilfreich sein, damit Sie die am besten geeignete Pflege für Ihre Haut finden können.

Schonende Gesichtsreinigung
Um Hautunreinheiten und Pickeln vorzubeugen, ist eine schonende Gesichtsreinigung unerlässlich. Reinigungsfluide und Waschlotionen für empfindliche und anspruchsvolle Gesichtshaut klären sanft und verfeinern die Poren. Gleichzeitig beinhalten diese Produkte pflegende Substanzen, die Rötungen und Spannungsgefühlen vorbeugen.

Es gibt unterschiedliche Lotionen zur Gesichtsreinigung, die Sie abhängig von Ihrem Hauttyp kaufen können. Mischhaut, trockene Haut und schnell fettende Haut stellen unterschiedliche Ansprüche an die Gesichtspflege. Waschen Sie Ihre Haut morgens und abends mit einem speziellen Waschgel und klären Sie die geöffneten Poren bei Bedarf mit einem pflegenden Gesichtswasser. Auch sanfte Peelings sind gelegentlich sinnvoll, da sie Hautschüppchen abtragen und die Durchblutung fördern. Idealerweise stimmen Sie die einzelnen Reinigungsprodukte aufeinander ab und verwenden eine Serie eines Herstellers, die Ihrer Haut besonders gut tut.

Pflege für trockene Haut
Trockene Haut bedarf besonderer Pflege. Deshalb sind aggressive Reinigungsprodukte keine gute Wahl. Stattdessen sollte Sie zu sanfteren Methoden und natürlichen Produkten greifen. Noch wichtiger ist aber die Wahl der Pflege für trockene Haut. Es gibt reichhaltige Cremes und Lotionen, die spannende und gerötete Haut beruhigen und nachhaltig pflegen, ohne zu dick aufzutragen. Trockene Haut kann in jedem Alter vorkommen, so dass es spezielle Cremes für Kinder gibt, damit ihre Haut wieder schön rosig strahlt.

Auch Hände und Füße können bei übermäßiger Beanspruchung und viel Wasserkontakt unangenehm rissig und spröde werden. Im schlimmsten Fall beginnen diese kleinen Risse an zu bluten. Um diesen Verletzungen entgegenzuwirken, sollten Sie eigens hierfür entwickelte Cremes verwenden, die Risse nach wenigen Behandlungen reduzieren und schließlich ganz verschwinden lassen. Besonders gut geeignet sind übrigens Cremes mit Urea, sonst als Kohlensäurediamid oder auch Harnstoff bekannt. Dieser Inhaltsstoff bindet Wasser und versorgt vor allem trockene Haut mit mehr Feuchtigkeit.

Medizinische Körperpflege für einen glatten Teint
Jugendliches Aussehen ist nicht nur in Hollywood gern gesehen. Dennoch schleichen sich irgendwann die ersten Fältchen ein. Wenn Sie diesen Prozess verlangsamen möchten, ohne dafür Ihr Bankkonto leeren zu müssen, können Sie zu medizinischer Körperpflege für einen glatten Teint und ein verfeinertes Hautbild greifen. Die meisten Hersteller bieten Pflegeserien mit Anti-Aging-Wirkstoffen an, die kleine Fältchen sichtbar glätten und Sie zugleich frischer und gesünder aussehen lassen. Die natürliche Therapie gegen Falten beginnt mit Reinigungsprodukten und setzt sich über Cremes für die Augen und das Gesicht fort. Auch straffendes Make-Up mit Q10 kann Ihr Gesicht sichtbar verjüngen, ohne dass das Ergebnis unnatürlich und künstlich wirkt.

Falls Sie eine Verjüngungskur für Ihre Haare suchen, eignen sich Shampoos und Tinkturen mit Koffein, die das Haarwachstum anregen. Diese Produkte sind hauptsächlich für Männer sinnvoll, die aufgrund ihres Hormonspiegels deutlich häufiger von Haarausfall oder dünnem Haar betroffen sind.

Das Gesicht richtig pflegen

Ein frischer Teint und reine Haut sind der Traum vieler Menschen, doch nicht jeder ist mit einer von Natur aus unkomplizierten und reinen Haut gesegnet. Die Kosmetikindustrie macht es allerdings möglich, Unreinheiten zu beseitigen und das Hautbild zu verbessern. Damit das gelingt, sollten Sie zunächst einmal Ihren Hauttyp bestimmen oder bestimmen lassen. Wenn Sie wissen, welche Pflege Ihr Gesicht benötigt, können Sie mit geeigneten Produkten und mit natürlichen Methoden für ein frisches Aussehen sorgen.

Regelmäßige Reinigung
Reinigen Sie Ihr Gesicht regelmäßig, wenn Sie Ihre Haut pflegen möchten. Dazu gehört auch, dass Sie sich abends gründlich abschminken. Hierzu können Sie spezielle Lotionen und Reinigungstücher verwenden, mit denen Sie Make-Up rückstandslos entfernen. Nehmen Sie jedoch keine fettreiche Creme zum Abschminken, da diese zwar das Make-Up entfernt, zugleich aber die Poren verstopft. Spezielle Produkte sind deutlich besser geeignet, um Ihr Gesicht vernünftig zu säubern. Morgens und abends kann außerdem ein Waschgel zum Einsatz kommen, das Talg und Schmutz gründlich entfernt und ein frisches Gefühl zurücklässt. Falls Sie zu fettiger Haut neigen, kann ein Gesichtswasser für eine gründliche Reinigung der Poren sorgen.

Die Haut nicht überpflegen
Damit Ihr Gesicht gesund und frisch strahlt, sollten Sie Ihre Haut nicht überpflegen. Zu aggressive Waschlotionen oder Peelings entziehen der Haut wertvolle Feuchtigkeit. Das Ergebnis ist oft trockene, spannende Haut mit unschönen Rötungen. Ebenso ist es möglich, dass Ihre Haut beginnt, mehr Talg zu produzieren, um einer Austrocknung der Haut vorzubeugen. Dann glänzt Ihre Haut unangenehm und fühlt sich fettig und speckig an. Bei der Gesichtspflege ist weniger manchmal mehr, weshalb Sie Ihre Haut nicht mit einer Vielzahl an Tinkturen bearbeiten sollten. Gegebenenfalls hilft Ihnen eine Kosmetikerin dabei, eine geeignete Pflege zu finden.

Viel trinken und auf die Ernährung achten
Um das Gesicht richtig zu pflegen, genügt es nicht, die Haut regelmäßig zu reinigen und mit Cremes vor dem Austrocknen zu schützen. Ein schöner Teint beginnt bereits bei einer gesunden Ernährung und einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr. Deshalb sollten Sie viel trinken, am besten stilles Wasser. Verzichten Sie auf Süßigkeiten, so oft Sie können, da auch der übermäßige Konsum von Schokolade, Weingummis oder Gebäck das Hautbild verschlechtern kann. Auch ausreichend Schlaf ist für einen frischen Teint von großer Bedeutung. Eine kühlende Maske aus Quark beruhigt zudem die Haut und Gurkenscheiben oder kühle Löffel auf den Augenlidern lassen Sie frischer wirken.
Nach oben