Boxspringbetten mit Bettkasten (31.788 Angebote bei 17 Shops)


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

1325 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Boxspringbetten mit Bettkasten


Das Beste aus zwei Welten versprechen Boxspringbetten mit integriertem Bettkasten. Sie wirken repräsentativ, sind besonders bequem – und bieten zusätzlichen Stauraum. Boxspringbetten sind Neulinge auf dem europäischen Bettenmarkt, aber seit einigen Jahren steigen ihre Beliebtheitswerte kontinuierlich.

Wissenswert

Boxspringbetten mit Bettkasten – sehr große Auswahl

Bundesweit wird jedes Jahr rund eine Million dieser Betten verkauft. Die große Beliebtheit sorgt dafür, dass Sie auch die Variante mit Bettkasten in jedem denkbaren Stil und in Ihrer Wunschfarbe bekommen. Tausende entsprechender Modelle sind im Angebot.

Das englische Wort Boxspring bedeutet „Federkasten“. Der Federkasten ist die Basis jedes Boxspringbetts. Im Wesentlichen besteht die Box aus einer vollständig umrahmten Federkern-Matratze, die den herkömmlichen Lattenrost ersetzt. Auf diese Untermatratze kommen weitere polsternde und federnde Lagen. Bei der amerikanischen Variante liegt eine zweite, hohe Matratze obenauf. Beim skandinavischen Boxspringbett kommt darauf noch eine dritte, dünnere Komponente, der Topper.
 

Wenn Sie sich zusätzlich für einen Bettkasten unter Ihrem Boxspringbett entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen folgenden Varianten:
 

  • Aufklappbares Fußende
    Wenn Sie den Bettkasten vom Fußende her aufklappen, haben Sie Zugang zu einem Stauraum, der sich über die ganze Fläche des Bettes erstreckt. Hier kommt es sehr darauf an, dass die verwendeten Federn und Scharniere zum Anheben der Bettfläche leichtgängig und hochwertig sind. Schließlich sind sehr gewichtige Komponenten zu bewegen! Wichtig ist auch, dass der Neigungswinkel im ausgeklappten Zustand ausreichend ist, damit Sie bequem an die verstauten Stücke herankommen. Motorisierte Varianten erleichtern das Aufklappen enorm, erhöhen aber den Preis.
     
  • Seitliche, aufklappbare Öffnung
    Auch für diese Option sind hochwertige und leicht bedienbare Komponenten Pflicht. Bei Doppelbetten kann der Stauraum zweigeteilt sein – das erleichtert die Bedienung und halbiert das Gewicht der anzuhebenden Komponenten.
     
  • Schubladen
    Schubladen auf Rollen, die von der Seite oder von vorne herausziehbar sind, ersparen Ihnen das Anheben der Liegefläche. Achten Sie hier auf die eine leichtgängige Funktion und auf weiche Rollen, die Ihren Fußboden schonen. Für Schubladen brauchen Sie je nach Modell ausreichend Platz nach vorne oder zur Seite hin. Teppiche können beim Herausziehen hinderlich sein.
     
  • Bodenfreiheit plus Unterbettkommode
    Die einfachste Variante, um ein Boxspringbett mit Stauraum auszustatten, ist eine höhere Grundkonstruktion. Sie macht Platz für eine Unterbettkommode und eventuell noch passende Rollen. Auch solche einfachen Modelle werden zuweilen als Betten mit Bettkasten angeboten. Der Bettkasten ist aber nicht fest eingebaut und somit austauschbar. Wenn Sie hingegen einen echten Bettkasten möchten, der gestalterisch und konstruktiv in Ihr Bett integriert ist, kommen andere Modelle in Betracht.

    Bei allen Stauraum-Varianten kommt es sehr auf die Qualität und leichte Bedienbarkeit der Elemente an. Garantien des Anbieters oder Herstellers sollten sich daher nicht nur auf die Bettkonstruktion beziehen, sondern auch auf die Teile Ihres Bettkastens. Ein Test vor dem Kauf schafft Klarheit, aber auch Nutzerbewertungen im Internet können hier eine wertvolle Entscheidungshilfe sein. Bei Schubladen und Unterbett-Kommoden ist es außerdem wichtig, darauf zu achten, dass sie Ihren Fußboden-Belag nicht beschädigen können.

    Achten Sie beim Kauf außerdem darauf, ob der Anbieter tatsächlich ein Boxspringbett mit den oben genannten Komponenten anbietet – also Untermatratze statt Lattenrost, Obermatratze und eventuell Topper. Viele Modelle mit Bettkasten bieten lediglich eine Boxspring-Optik. Besondere Aufmerksamkeit ist in diesem Punkt vor allem dann geboten, wenn Sie ein sehr günstiges Bett ins Auge fassen. Denn ein aufwändiger Bettkasten verteuert die Herstellung; achten Sie darauf, dass nicht an anderer Stelle gespart wurde.
Auf den Punkt!

Ein Boxspringbett mit Bettkasten bekommen Sie ab rund 400 €
 

Abhängig von Größe und Qualität kann der Preis aber bis in fünfstellige Höhen steigen.

Ist ein Boxspringbett mit Bettkasten das Richtige für mich?

Ein Boxspringbett mit Bettkasten vereint Bequemlichkeit, repräsentative Optik und zusätzlichen Stauraum. Ob diese Bett-Variante in Ihr Schlafzimmer einziehen soll, können Sie mit den folgenden Fragestellungen klären:
 

  • Können Sie Stauraum unter dem Bett sinnvoll nutzen?
    Je nachdem wie bequem Ihre Stauraum-Lösung zu nutzen ist, brauchen Sie eine gewisse körperliche Fitness, damit Sie wirklich davon profitieren. Das Anheben der Matratzenfläche kann durchaus Kraft verlangen, wenn es nicht mit Motor-Hilfe geschieht. Für Schubladen und Unterbett-Kommoden benötigen Sie außerdem ausreichend Platz, um sie bequem ganz herausziehen zu können. Hier erfolgt die Bedienung meist auf Knien, was ebenfalls nicht jedermanns Sache ist.
     
  • Sind Sie bereit, deutlich höher zu liegen als üblich?
    Durch den Bettkasten und die allgemeine Geometrie von Boxspringbetten kann die Einstiegshöhe bis zu 70 cm betragen. Große Menschen finden dies oft besonders bequem, während kleinere Nutzer zumindest ausprobieren sollten, ob die Höhe ihnen behagt.
     
  • Ist der Stauraum für Ihre Bedürfnisse geeignet?
    Viele Stauraum-Konstruktionen sind nach allen Seiten hin dicht abgeschlossen, so dass der Inhalt wenig Luft bekommt. Das kann bei langer Lagerung dazu führen, dass der Inhalt ein wenig muffig riecht. Einige offenere Konstruktionen neigen hingegen dazu, Staub anzusammeln. Wenn Sie beides vermeiden möchten, ist ein genauer Blick auf die Bauweise des Bettkastens sinnvoll. 
     
  • Möchten Sie besonders bequem schlafen?
    Viele Nutzer finden das federnde, leichte Liegegefühl eines Boxspringbetts sehr bequem. Es sollte allerdings nicht zu weich und nachgiebig sein, denn auf die Dauer ist dies nicht zuträglich für die Gesundheit Ihres Rückens. Man sollte sich jederzeit mühelos drehen können und beim Aufsetzen nicht so einsinken, dass das Aufstehen erschwert ist.
     
  • Suchen Sie ein optisch dominantes Bett?
    Die massive Konstruktion der Box und die besondere Höhe lässt diese Betten oft recht massig aussehen. Der Bettkasten verstärkt diesen Eindruck noch. Sie beherrschen in der Regel den Raum und sind definitiv ein Hingucker.
     
  • Sind Sie bereit, ein schweres Möbelstück anzuschaffen?
    Besonders wenn Ihr Bett hochwertig ist, ist es auch massiv und schwer; ein Bettkasten macht es nicht leichter. Es können mehrere 100 kg zusammenkommen.
     

Fazit

Hier führen wir in aller Kürze die besonderen Eigenschaften dieser Betten für Sie auf:

Vorteile
  • Optimale Raumnutzung
  • Sehr hohes Bett – für manche bequem
  • Luxuriöse Optik
  • Federndes Liegegefühl
  • Keine störenden Lattenrost-Geräusche
Nachteile
  • Schweres Möbelstück mit massiger Optik
  • Bei geschlossener Konstruktion: Mangelnde Luftzirkulation
  • Bei offener Konstruktion: Staubansammlungen
  • Sehr hohes Bett – für manche zu hoch
  • Erhöhte Vorsicht beim Bodenbelag

Wie Sie ein Boxspringbett erkennen und worauf es ankommt, lesen Sie auf unserer Themenseite Boxspringbett.

Nach oben