Büroschränke

(28.705 Angebote bei 122 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Büroschränke


Ratgeber Büroschränke


Ein Schrank ist ein Möbelstück mit einer langen Tradition. Schränke werden sowohl im privaten als auch im gewerblichen und industriellen Bereich mit unterschiedlichen Funktionen eingesetzt. Schränke lassen sich in der Regel abschließen, zumindest aber verschließen. Sprachwissenschaftlich gesehen bedeutete das Wort Schrank etwa „vergittertes Gestell“ oder „abgeschlossener Raum“. Historisch betrachtet entwickelte sich der Schrank aus aufrecht gestellten Kastentruhen oder aus zwei übereinander gestellten Truhen. Schränke dienen der Aufbewahrung und Lagerung von Gegenständen aller Art.

Im gewerblichen Bereich kommen spezielle Büroschränke zum Einsatz. Diese zeichnen sich besonders dadurch aus, dass die meisten abschließbar sind und primär die Aufgabe der Lagerung und Aufbewahrung von Materialien, Unterlagen, Verschlusssachen sowie alltäglichen Gebrauchsgegenständen (z.B. Putzmitteln, Küchenutensilien) übernehmen oder als Aufbewahrungsort persönlicher Gegenstände während der Arbeitszeit dienen.

Office-Lösungen

Im gewerblichen Bereich gibt es eine Vielzahl von Schranklösungen, die unterschiedlichen Anforderungen des modernen Büroalltags entsprechen. Darüber hinaus kann man Office Schränke auch nach Größe und Bauart unterscheiden.

Regallösungen
Regallösungen gehören streng genommen nicht zu den Schränken. Wenn man sich die Bedeutung des Worts Schrank noch einmal vor Augen führt, dann erfüllt ein Regal die wesentliche Eigenschaft, die einen Schrank ausmacht, nicht: Ein Regal ist weder ab- noch verschließbar. Oder einfach ausgedrückt: Es fehlen die Türen, daher ist es auch kein Schrank, sondern ein Regal.

Dennoch gehören Regale zu den wichtigsten Ablage- und Aufbewahrungslösungen im modernen Büroalltag. Regale gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen, Farben und Materialien. In Büros werden in der Regel Regale aus Holz eingesetzt. Wo besonders viele Unterlagen, Ordner oder Bücher gelagert werden müssen, kommen bevorzugt Regale aus Metall zum Einsatz. Metall ist wesentlich stabiler als ein klassisches Holzregal.

Die Stabilität und Festigkeit eines Regals aus Metall ist besonders dann wichtig, wenn viele und vor allem schwere Gegenstände in dem Regal gelagert und aufbewahrt werden sollen. Je mehr auf den einzelnen Ebenen liegt, desto höher ist das Gewicht. Holz könnte bei zu hohem Gewicht dazu neigen einfach nachzugeben, zumindest aber würden irgendwann die Einlegeböden durchhängen. Dieses Phänomen kann man auch ganz gut am heimischen Bücherregal beobachten, insbesondere wenn das Regal regelrecht vollgestopft ist. Metallregale sind meistens als Stecksysteme konzipiert. Das heißt, dass mehrere Regale miteinander verbunden werden können und so möglichst platzsparend viele Regale in einem Raum untergebracht werden können.

Arbeitszimmerschränke
Arbeitszimmerschränke entsprechen exakt der Definition eines Schrankes. Es gibt viele verschiedene Größen, Formen und Farben von Arbeitszimmerschränken. Sie verfügen mindestens über eine, meistens aber über zwei oder drei ver- und abschließbare Türen. Office Schränke und Arbeitszimmerschränke lassen sich fast immer abschließen, so dass hier nicht nur allgemein zugängliche Unterlagen und Gegenstände aufbewahrt, sondern auch sensible Unterlagen gelagert werden können, ohne diese jeden Tag erst aus dem gesicherten Archiv kommen und am Ende des Tages wieder zurückzubringen und einlagern zu lassen.

Je nach Ausführung und Einsatzbereich verfügen Arbeitszimmerschränke über eine grundsätzliche Aufteilung, die bei jedem dieser Schränke ähnlich ist. Bei großen Schränken befindet sich hinter einer abschließbaren Tür meist die Möglichkeit, dass hier der Büroarbeiter seine persönlichen Sachen während der Arbeitszeit aufbewahren kann. Dazu verfügen die meisten Büroschränke über eine Kleiderstange, die je nach Ausführung ausziehbar sein kann. Hier lassen sich Jacken und Mäntel von mindestens zwei Personen mühelos auf Bügeln aufhängen und verschwinden so aus dem Blickfeld des Büros. Gerade wenn man in einem Büro Kundenkontakt hat, macht dies einen insgesamt aufgeräumteren Eindruck als wenn beispielsweise Jacken und Mäntel den ganzen Tag über dem Stuhl liegen oder irgendwo in einer Ecke hängen.

Weiterhin findet sich in dem Teil des Schrankes, in dem Jacken aufgehängt werden können, noch genügend Platz um Taschen, Wasserflaschen oder andere persönliche Gegenstände abzulegen. Meistens befindet sich über der Kleiderstange noch ein weiteres Ablagefach, dass als Hutablage oder auch anderweitig genutzt werden kann.

Die andere Schrankhälfte dient zur Aufbewahrung und Lagerung von Unterlagen, Büchern, Ordnern etc. Zu diesem Zweck sind Büroschränke mit stabilen Einlegeböden ausgestattet, die meistens einen Abstand von einem aufrechtstehenden Aktenordner zueinander haben. So lassen sich auf relativ kleiner Fläche eine große Anzahl von Dokumenten und Ordnern unterbringen. Neben der Aufbewahrungs- und Lagerungsfunktion, schützen verschlossene Büroschränke Unterlagen und Dokumente auch vor dem Vergilben. Papier neigt bei zu viel Licht oder direkter Sonneneinstrahlung zum Vergilben. Nach einigen Jahren ist dann beispielsweise die Schrift auf dem vergilbten Papier nicht mehr zu lesen und das Papier gänzlich unansehnlich geworden. Durch die verschließbaren Türen wird das Sonnenlicht ausgeschlossen und gute Bedingungen für eine längere Lagerung außerhalb eines Archives geschaffen.

Container und Rollcontainer
Zu den beliebtesten Büroschränken gehören Container bzw. Rollcontainer. Sie erweitern vor allem Schreibtische um weitere Ablage- und Stauflächen. Container findet man hauptsächlich neben Schreibtischen, oftmals auch als fester Bestandteil moderner Schreibtische. Rollcontainer stehen auf Rollen, so dass diese Containerart jederzeit an einen anderen Ort verschoben werden kann. Je nach individueller Vorliebe bevorzugen Büroarbeiter entweder links oder rechts von ihrem Schreibtisch derlei Systeme.

Container verfügen nicht über die klassischen Türen wie ein herkömmlicher Büroschrank, sondern über Schubladen. Das Schubladensystem der Container lässt sich in der Regel abschließen, so dass auch hier Platz für die Aufbewahrung persönlicher und wichtiger Gegenstände ist. Container verfügen meist über drei bis fünf – teilweise aber noch mehr – Schubladen. Die oberste Schublade dient häufig zur Aufbewahrung von Stiften, Büroklammern, Heftklammern, Linealen, Klebezetteln etc. – also alles, was Sie am Arbeitsplatz während der Arbeitszeit brauchen könnten.

Die Schubladen lassen sich meist mit entsprechenden Teilern individuell aufteilen, da Container meist nicht sehr hoch und nicht sehr breit, dafür aber sehr tief sind (in der Regel so tief wie die Arbeitsplatte des Schreibtisches). Dadurch lassen sich die langen Schubladen für unterschiedliche Zwecke aufteilen, so dass beispielsweise öfter benötigte Unterlagen, Vorlagen oder Nachschlagewerke griffbereit neben oder unter dem Schreibtisch im Container bereit liegen.

Neben den großen Containern und Rollcontainern gibt es aber noch kleinere Varianten, die dann in der Regel nicht als Schreibtisch- und Arbeitsplatzergänzungen eingesetzt werden, sondern lediglich der Aufbewahrung und dem Transport dienen.

Aktenschränke
Trotz Einsatz moderner Technologie und den Bestrebungen zum papierlosen Büro, gibt es nicht nur in der öffentlichen Verwaltung nach wie vor Aktenschränke, sondern auch in modernen Büros. Für viele Menschen ist der Aktenschrank ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Allerdings hat ein Aktenschrank einen besonderen Vorteil gegenüber allen anderen Büroschränken. Sie verfügen in der Regel über ein integriertes Ablagesystem, auf das trotz moderner Kommunikations- und Informationstechnologie nach wie vor nicht verzichtet werden kann. Daher finden sich Aktenschränke nicht nur in der öffentlichen Verwaltung und in Arztpraxen, sondern auch bei vielen Selbstständigen und sogar im Privatbereich.

Akten- oder Hängeregistraturschränke sind besonders belastbar. Das heißt, die Schubladen können besonders viel Gewicht tragen und sind in der Regel voll ausziehbar. Sie verfügen meistens über eine integrierte und durchgehende Griffleiste und Hängehefter der Größe DIN A4, so dass wichtige Unterlagen platzsparend und schnell wieder auffindbar aufbewahrt werden können.

Der klassische Aktenschrank ist aus Metall gefertigt. Für moderne Büroeinrichtungen, die auf die Vorzüge dieses Schranksystems nicht verzichten möchten, jedoch ein modernes Ambiente dem klassischen vorziehen, sind auch Aktenschränke aus unterschiedlichen Holzarten in einer unverwechselbaren Optik erhältlich.
Nach oben