Kategorien

Damen-Freizeitmode (1.873 Angebote bei 33 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (134)
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Farbe
Konfektionsgröße
Alle anzeigen
Internationale Größe
Alle anzeigen
Material
Alle anzeigen
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Beliebte Marken
Harmony
Catamaran
PLANTIER
Comtessa
Babista
Avena
Sieh an!
Stylemeile
Charles Tyrwhitt
Atelier Goldner Schnitt
Under Armour
Helena Vera
ESMARA®
Buffalo
Fox
Puma
Hajo-Mode
Trigema
DW-Shop
Brax
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


79 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Damen-Freizeitmode


Kleidung diente dem Menschen ursprünglich als Schutz vor Unterkühlung, Erfrierung und vor Sonnenbrand. Heute hat die Kleidung ihren rein funktionalen Zweck abgelegt und wird auch als Ausdrucksmittel der persönlichen Stimmung eingesetzt. In selteneren Fällen soll sie sogar politische Meinungen ausdrücken bzw. unterstützen. Entsprechend ihrer Verwendung kann Kleidung in verschiedene Kategorien unterteilt werden. Zu diesen gehören unter anderem die Arbeitsschutzkleidung, das Business-Outfit und die Funktionskleidung. Die Besonderheit der unterschiedlichen Kategorien besteht darin, dass sie perfekt auf den jeweiligen Anlass abgestimmt wurden. So erfüllt die Arbeitsschutzkleidung zum Beispiel verschiedene Sicherheitsvorschriften. Der Schwerpunkt der Business-Outfits liegt hingegen auf der Optik und der Auswahl hochwertiger Materialien. Funktionskleidung zeichnet sich wiederum durch einen hohen Tragekomfort aus und ist für das Tragen bei sportlichen Tätigkeiten im Außenbereich geeignet.

Damen-Freizeitmode – Die wichtigsten Fragen

Damit Sie zu jedem Anlass die passende Kleidung finden, haben wir einen kurzen Überblick über die wesentlichen Kaufkriterien erstellt. Die wichtigsten Punkte sind in der folgenden Liste zusammen gestellt:

- Die Qualität und Verarbeitung der Materialien
- Die passende Größe
- Der Tragekomfort
- Reinigung und Pflege

Damen- und Herren-Freizeitmode zeichnet sich im Allgemeinen durch einen hohen Tragekomfort aus. Im Gegensatz zum Business-Outfit muss sie keine besonderen Anforderungen bezüglich der Optik oder der Qualität der Materialien erfüllen. Sie muss lediglich dem Träger gefallen. Damen-Freizeitmode ist sowohl in schlichten, als auch in ausgefallenen Varianten erhältlich. Eingesetzt wird sie bevorzugt im heimischen Garten und in der Wohnung. Sie kann aber auch beim Einkaufen oder dem täglichen Spaziergang getragen werden.

Die Sweathose – Mehr Gemütlichkeit im Heimbereich
An einer großen Beliebtheit erfreuen sich die sogenannten Sweathosen. Sie werden auch als Jogginghosen bezeichnet und bestehen aus einem weichen, elastischen Stoff. Abhängig vom Geschmack können sie eng anliegend oder etwas weiter getragen werden. Eine weitere Besonderheit der Freizeithose für Damen ist der Rundum-Gummibund. Seine Weite kann mit einer Schnur an der Vorderseite reguliert und so an das individuelle Wohlbefinden angepasst werden. Beim Kauf der Sweathose sollten Sie darauf achten, dass diese an der Innenseite keine störenden Nähte besitzt. Auch Reißverschlüsse können bei langem Tragen als unangenehm empfunden werden. Besser ist, wenn das jeweilige Modell vollkommen auf diese Details verzichten.

Für die Herstellung von Sweathosen und natürlich auch Sweatshirts wird eine besondere Form der Strickware verwendet. Sowohl Sweathose, als auch Sweatshirt sind einflächig auf Rundstrickmaschinen gestrickt. Beim Stricken wird ein spezieller Futterfaden mitgeführt, der aber nur auf der Rückseite sichtbar ist. Der Futterfaden besitzt eine weichere Konsistenz, die aber im anschließenden Veredelungsprozess aufgeraut wird. Dabei entsteht die typische flauschige Innenseite der Sweatware. Der Stoff wird aus diesem Grund auch als Futterware bezeichnet. Der Vorteil der Futterware besteht darin, dass diese nicht dicker ist als der Stoff eines herkömmlichen T-Shirts. Daraus resultiert natürlich ein hoher Tragekomfort. Allerdings ist das Material bei der Herstellung einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt, wodurch die Faser des Futterfadens beschädigt werden kann. Dies beeinträchtigt die Haltbarkeit des Materials, da der Futterfaden bei längerem Gebrauch seine Weichheit verliert. Außerdem lässt mit der abnehmenden Weichheit auch die wärmende Funktion des Materials nach.

Der Freizeitanzug für Damen
Der Freizeitanzug ist ein Zweiteiler, den man in seiner Freizeit trägt. Er ist sowohl für herkömmliche Tätigkeiten im Haushalt, als auch für den Sport geeignet. Der Freizeitanzug ist auch unter der Bezeichnung Trainingsanzug bekannt. Er besteht in der Regel aus warmen, weichen und bequemen Materialien. Dadurch soll der Tragekomfort auf ein Maximum erhöht werden. Da es sich um einen Zweiteiler handelt, besteht dieser aus einer Jogging- bzw. Freizeithose und einem passenden Oberteil. Hier können Sie zwischen einem Longsleeve, einem Troyer oder einem Tanktop wählen. Das Oberteil sollte im Idealfall zur jeweiligen Tätigkeit passen. Wer an warmen Sommertagen im Park laufen gehen möchte, wird zum Beispiel eher ein Tanktop wählen, als den langärmeligen Longsleeve.

Trainingsanzüge werden in Abhängigkeit von der jeweiligen Tätigkeit weiter oder sehr eng anliegend getragen. Zu den beliebtesten Materialien gehört Baumwolle. Baumwolle zeichnet sich durch ein angenehmes Tragegefühl auf der Haut aus und besitzt zudem eine hohe Atmungsaktivität. So kann der beim Sport entstehende Schweiß direkt von der Haut abgeleitet werden. Früher besaßen Trainingsanzüge auf Grund ihres minderwertigen Aussehens einen schlechten Ruf. Heute bestehen sie meist aus hochwertigen Materialien und zeichnen sich zudem durch moderne Designs aus. Eine Trainingshose kann daher ohne Bedenken auch einmal beim Einkaufen getragen werden.

Das Poloshirt
Zur Damen-Homewear gehört auch das Poloshirt. Das Poloshirt, auch Polohemd genannt, besitzt auf Grund seines markanten Designs einen hohen Wiedererkennungswert. Ursprünglich handelte es sich hierbei um ein Hemd mit geripptem Kragen und kurzen Ärmeln. Es erfreute sich vor allem im Bereich der Sportbekleidung an einer großen Beliebtheit. Heute wird es auf Grund seiner einheitlichen Form gern auch als Arbeitskleidung eingesetzt, kehrt aber immer öfter auch als Freizeitbekleidung für Damen in die Haushalte ein. Polohemden werden derzeit von allen großen Modemarken in den verschiedensten farblichen Ausführungen angeboten. Sie sind dank ihres neutralen Designs sowohl für Männer, als auch für Frauen geeignet. Dabei spielt natürlich die Farbauswahl eine wichtige Rolle. Männer tendieren eher zu den klassischen Farben, wie Blau, Hellblau und Weiß. Frauen bevorzugen im Gegensatz dazu die knalligeren Farben Pink und Gelb.

Worauf Sie bei der Reinigung achten sollten…

Auch nach dem Kauf Ihrer Freizeitbekleidung sollten Sie einige Punkte beachten, damit Sie möglichst lange von dieser profitieren können. Wichtig ist vor allem das Vorgehen bei der Reinigung. Hier gilt: Schließen Sie vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, damit diese den Stoff nicht beschädigen können. Wenn Ihre Hose über einen Gummibund verfügt, verknüpfen Sie das Band an den Enden, damit es nicht in das Bündchen hineinrutscht. Außerdem ist es wichtig, dass Sie sowohl das Ober-, als auch das Unterteil nicht zu heiß waschen. Am besten wählen Sie nur Temperaturen von unter 30°. So stellen Sie sicher, dass das Material nicht einläuft oder Flusen bildet. Diese können auf der Haut für unangenehme Hautreizungen sorgen.

Ebenfalls vermeiden sollten Sie das Trocknen im Trockner. Dort kann es durch die ebenfalls sehr hohen Temperaturen zu Hitzeschäden kommen. Eine gute Alternative ist das klassische Trocknen auf der Wäscheleine. Hier besteht kaum Gefahr, dass die Kleidung beschädigt wird. Wer nur einen Trainingsanzug hat, sollte langfristig über die Beschaffung eines zweiten Modells nachdenken. Bis dahin können Sie die Wäsche gleich nach dem Sport in warmes Wasser einlegen und mit einem herkömmlichen Duschgel oder Shampoo waschen. Diese enthalten keine Inhaltsstoffe, die sich in den Poren des Materials absetzen könnten. Natürlich handelt es sich hierbei nur um eine vorübergehende Lösung.

Wenn Sie die vorhergehenden Hinweise beachten, finden Sie mit Sicherheit die passende Freizeitkleidung für Damen, die Ihre Zeit im Hause oder beim Sport an der frischen Luft noch angenehmer gestaltet.
Nach oben